Anzeige
J.U.L.I.A. Among the Stars - Das Indiegogo-Remake im Test

J.U.L.I.A. Among the Stars - Das Indiegogo-Remake im Test

  • 23.11.2014   |  
  • 01:37   |  
  • Von Axel Kothe    
Remakes von alten Adventures kommen in letzter Zeit verstärkt in Mode. Baphomets Fluch, Grim Fandango, Monkey Island, Gold Rush!, Gabriel Knight, die Liste ist lang. Doch womit kaum einer gerechnet haben dürfte ist ein Remake des erst 2012 erschienenen Spiels J.U.L.I.A. des tschechischen Entwicklers CBE Software. Warum es das gibt, wie es sich vom Original unterscheidet und ob das Spiel was taugt lest ihr in unserem Test.

Benutzer-Kommentare

Wie einige vielleicht schon gesehen haben, ist das Spiel im Moment bei Steam um 25 Prozent reduziert. Die DRM-freie Version im CBE-Store ebenfalls.

neon
  • 24.11.14    
  • 18:50   

Wie einige vielleicht schon gesehen haben, ist das Spiel im Moment bei Steam um 25 Prozent reduziert. Die DRM-freie Version im CBE-Store ebenfalls.

 
Für mich ein wirklich wunderbares Spiel.
Die erste Version kenne ich gar nicht.
Bin jedenfalls erschüttert, wie weit manche Leute mit wenig Geld kommen. Und was für wunderbare Spiele sie mit dem Geld machen.
Möwe
  • 24.11.14    
  • 00:57   

Für mich ein wirklich wunderbares Spiel.
Die erste Version kenne ich gar nicht.
Bin jedenfalls erschüttert, wie weit manche Leute mit wenig Geld kommen. Und was für wunderbare Spiele sie mit dem Geld machen.

 
Schön, hier mal von diesem Spiel zu lesen - J.U.L.I.A. ist für mich das beste Adventure seit langem gewesen
Die Kritik zu den Rätseln kann ich bis auf das wirklich nervige Anfangs-Minispiel nicht nachvollziehen. Es gab für mich weder zu wenige, noch waren sie besonders einfach.

Neben dem Anfangsrätsel hab ich auch nur folgende Kritikpunkte:
- das simulierte Computer-UI ist wirklich albern und dem Spiel unwürdig
- das Raumschiff ist nicht wirklich gut in das Spiel integriert, im Prinzip ist es nach dem Anfangs-Minispiel nur noch Kulisse

Letztendlich merkt man schon, dass für J.U.L.I.A. wohl einige Mittel fehlten und es ein bisschen unfertig wirkt - nichtsdestotrotz schmälert das den hohen künstlerischen Wert dieses Spiels für mich nicht.
Moridin
  • 23.11.14    
  • 21:01   

Schön, hier mal von diesem Spiel zu lesen - J.U.L.I.A. ist für mich das beste Adventure seit langem gewesen
Die Kritik zu den Rätseln kann ich bis auf das wirklich nervige Anfangs-Minispiel nicht nachvollziehen. Es gab für mich weder zu wenige, noch waren sie besonders einfach.

Neben dem Anfangsrätsel hab ich auch nur folgende Kritikpunkte:
- das simulierte Computer-UI ist wirklich albern und dem Spiel unwürdig
- das Raumschiff ist nicht wirklich gut in das Spiel integriert, im Prinzip ist es nach dem Anfangs-Minispiel nur noch Kulisse

Letztendlich merkt man schon, dass für J.U.L.I.A. wohl einige Mittel fehlten und es ein bisschen unfertig wirkt - nichtsdestotrotz schmälert das den hohen künstlerischen Wert dieses Spiels für mich nicht.

 
Naja mal schauen, es liegt halt nun schon so verlockend auf meiner Festplatte. Die deutsche Version werde ich mir auf alle Fälle aber auch anschauen, denn dafür soll ja ein gewisser AT-Redakteur verantwortlich sein, hab ich gehört. )
Kater Karlo
  • 23.11.14    
  • 03:33   

Naja mal schauen, es liegt halt nun schon so verlockend auf meiner Festplatte. Die deutsche Version werde ich mir auf alle Fälle aber auch anschauen, denn dafür soll ja ein gewisser AT-Redakteur verantwortlich sein, hab ich gehört. )

 
Ich glaube, die deutsche dürfte nicht mehr allzulange dauern... müsste Anfang 2015 fertig sein, mehr oder weniger.
neon
  • 23.11.14    
  • 02:58   

Ich glaube, die deutsche dürfte nicht mehr allzulange dauern... müsste Anfang 2015 fertig sein, mehr oder weniger.

 
Hab's leider auch immer noch nicht gespielt weil ich auf die deutsche Version warten wollte, aber vielleicht spiele ich jetzt doch erstmal die Englische und dann später nochmal die Deutsche. Schaut aber wirklich sehr gut aus.

Jedenfalls: Hut ab vor den beiden für das was sie aus dem winzigen Budget gemacht haben und dann auch noch voll im Zeitplan. Da könnte sich so manch anderer Entwickler mal eine Scheibe von abschneiden, ohne dass ich jetzt Namen nennen will... )
Kater Karlo
  • 23.11.14    
  • 02:46   

Hab's leider auch immer noch nicht gespielt weil ich auf die deutsche Version warten wollte, aber vielleicht spiele ich jetzt doch erstmal die Englische und dann später nochmal die Deutsche. Schaut aber wirklich sehr gut aus.

Jedenfalls: Hut ab vor den beiden für das was sie aus dem winzigen Budget gemacht haben und dann auch noch voll im Zeitplan. Da könnte sich so manch anderer Entwickler mal eine Scheibe von abschneiden, ohne dass ich jetzt Namen nennen will... )

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.