Daedalic schaut nach zusätzlichem Standort

Daedalic schaut nach zusätzlichem Standort

  • 24.02.2014   |  
  • 12:55   |  
  • Von Michael Stein    
Der Hamburger Entwickler und Publisher Daedalic Entertainment möchte einen zusätzlichen externen Standort gründen. Eine genaue Entscheidung ist bisher nicht gefallen, Nordrhein-Westfalen oder Bayern sind jedoch mögliche Kandidaten.

Aktuell beschäftigt Daedalic in Hamburg über 90 Mitarbeiter. Man sieht jedoch Potenzial, mit einem zweiten Standort binnen zwei Jahren um weitere 40 aufzustocken. Geschäftsführer Carsten Fichtelmann äußert sich dazu wie folgt:

"Außerhalb Hamburgs können wir potenzielle Entwickler-Talente erreichen, die schon gern für Daedalic arbeiten würden, einen Umzug in die Hansestadt aber bisher scheuen. Dies ermöglicht uns Wachstum in neue Projekte und Genres, mit denen wir das künftige Daedalic-Portfolio erweitern wollen. Story-fokussierte Spiele werden natürlich nach wie vor ein wichtiger Bestandteil unseres Schaffens bleiben. Es ist zudem kein großes Geheimnis mehr, dass wir verstärkt auch im Film-Markt Fuß fassen möchten."

Pressemitteilung
Kommentare

23

Benutzer-Kommentare

@nitocris
Jup. Kommt aber sicher nicht in meine Nähe... :(
Sven
  • 25.02.14    
  • 19:50   

@nitocris
Jup. Kommt aber sicher nicht in meine Nähe... :(

 
Na das ist ja was... Parallel zum All-In-Projekt The Wispered World 2 noch einen neuen Standort aufmachen. Die hat wohl der Größenwahn gepackt. ^^
Conferencier
  • 25.02.14    
  • 18:49   

Na das ist ja was... Parallel zum All-In-Projekt The Wispered World 2 noch einen neuen Standort aufmachen. Die hat wohl der Größenwahn gepackt. ^^

 
uuh, NRW wäre klasse. Da wäre ich ja fast versucht, den Job zu wechseln.
nitocris
  • 25.02.14    
  • 13:49   

uuh, NRW wäre klasse. Da wäre ich ja fast versucht, den Job zu wechseln.

 
... Deutsche Animes?
Criminis
  • 25.02.14    
  • 10:23   

... Deutsche Animes?

 
Hoffentlich bekommen sie das hin. Die Erfahrung bei Unternehmen dieser Größenordnung zeigt, dass es sehr schwer ist, die 100-Mann-Marke zu überschreiten und dabei das gleiche (in diesem Fall kreative) Flair mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen zu halten. Und es scheint ja eben nicht nur um Förderprogramme zu gehen (sonst könnte man auch nur ein kleines Büro besetzen) sondern mal will tatsächlich einen weiteren mittelgroßen Standort etablieren.
hans
  • 25.02.14    
  • 09:34   

Hoffentlich bekommen sie das hin. Die Erfahrung bei Unternehmen dieser Größenordnung zeigt, dass es sehr schwer ist, die 100-Mann-Marke zu überschreiten und dabei das gleiche (in diesem Fall kreative) Flair mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen zu halten. Und es scheint ja eben nicht nur um Förderprogramme zu gehen (sonst könnte man auch nur ein kleines Büro besetzen) sondern mal will tatsächlich einen weiteren mittelgroßen Standort etablieren.

 
Ein bischen Spekulatius:

Natürlich wird es Daedalic um die Förderungen in diesen Bundesländern gehen. Die Medien Stiftung NRW ist relativ nah am FFF-Bayern-Konzept angelehnt, das nimmt sich also nicht viel. Bei NRW ist vermutlich die Nähe zur gamescom verlockend und ich denke, Marco Hüllen wird auch immer noch von dorther arbeiten. Da gibt's also bereits Verbindungen und Personal. Bei Bayern ist die Nähe zu den beiden Hauptpartnern Koch Media und EuroVideo vorteilhaft, vielleicht auch die Nähe zu den beiden Printorganen Computec (PC Games) und IDG (GameStar). Außerdem ist in München die Indie-Szene recht lebendig, so dass sich Daedalic auch da vielleicht ganz gute Symbiosen erwartet (während in NRW eher die größeren Entwicklerriesen beheimatet sind). Ich tippe mal, mit dieser Pressemitteilung wollte man die jeweiligen Standort-Werber auf den Plan rufen und wartet nun auf die attraktivsten Angebote. Daedalic im Games-Netzwerk zu haben lässt sich bestimmt weder Bayern noch NRW gerne entgehen. Übrigens hält Poki in München am Freitag einen Vortrag über Storytelling in Games, mehr dazu bei uns im Forum (Adventure-Treffen).
basti007
  • 25.02.14    
  • 01:25   

Ein bischen Spekulatius:

Natürlich wird es Daedalic um die Förderungen in diesen Bundesländern gehen. Die Medien Stiftung NRW ist relativ nah am FFF-Bayern-Konzept angelehnt, das nimmt sich also nicht viel. Bei NRW ist vermutlich die Nähe zur gamescom verlockend und ich denke, Marco Hüllen wird auch immer noch von dorther arbeiten. Da gibt's also bereits Verbindungen und Personal. Bei Bayern ist die Nähe zu den beiden Hauptpartnern Koch Media und EuroVideo vorteilhaft, vielleicht auch die Nähe zu den beiden Printorganen Computec (PC Games) und IDG (GameStar). Außerdem ist in München die Indie-Szene recht lebendig, so dass sich Daedalic auch da vielleicht ganz gute Symbiosen erwartet (während in NRW eher die größeren Entwicklerriesen beheimatet sind). Ich tippe mal, mit dieser Pressemitteilung wollte man die jeweiligen Standort-Werber auf den Plan rufen und wartet nun auf die attraktivsten Angebote. Daedalic im Games-Netzwerk zu haben lässt sich bestimmt weder Bayern noch NRW gerne entgehen. Übrigens hält Poki in München am Freitag einen Vortrag über Storytelling in Games, mehr dazu bei uns im Forum (Adventure-Treffen).

 
BaWü!
Sven
  • 25.02.14    
  • 00:56   

BaWü!

 
Ruhrgebiet!
realchris
  • 25.02.14    
  • 00:00   

Ruhrgebiet!

 
Ob sie im Filmbereich erfolgreich sein könne, finde ich von außen nur extrem schwer einschätzbar. Rein von der Kreativität her schon, aber das allein reicht natürlich nicht. Und insbesondere falls sie mit einem Deponia-Film starten, hätte ich doch arge Zweifel, dass das ein größeres Publikum findet. Als Spiel funktioniert das wunderbar, aber wenn ich mir das als Film vorstelle, kommt es mir irgendwie viel zu albern vor. Aber auch hier weiß man natürlich nicht vorher wie sie den Stoff an das andere Medium anpassen.
Abel
  • 24.02.14    
  • 22:12   

Ob sie im Filmbereich erfolgreich sein könne, finde ich von außen nur extrem schwer einschätzbar. Rein von der Kreativität her schon, aber das allein reicht natürlich nicht. Und insbesondere falls sie mit einem Deponia-Film starten, hätte ich doch arge Zweifel, dass das ein größeres Publikum findet. Als Spiel funktioniert das wunderbar, aber wenn ich mir das als Film vorstelle, kommt es mir irgendwie viel zu albern vor. Aber auch hier weiß man natürlich nicht vorher wie sie den Stoff an das andere Medium anpassen.

 
@Möwe
Ja, deswegen auch. Wobei ich auch dann kaum unter der Woche könnte... :(
Sven
  • 24.02.14    
  • 18:19   

@Möwe
Ja, deswegen auch. Wobei ich auch dann kaum unter der Woche könnte... :(

 
Naja, ich glaube nicht dass Daedalic nur so aus Spaß einen neuen Standort aufmacht, ohne zu wissen, was sie damit konkret machen wollen.

Von daher bin ich relativ zuversichtlich, dass sie schon ein bisschen was in der Schublade liegen haben.
neon
  • 24.02.14    
  • 17:49   

Naja, ich glaube nicht dass Daedalic nur so aus Spaß einen neuen Standort aufmacht, ohne zu wissen, was sie damit konkret machen wollen.

Von daher bin ich relativ zuversichtlich, dass sie schon ein bisschen was in der Schublade liegen haben.

 
Doch, ich finde es auch interessant, nur bin ich mir nicht sicher wieviel Wachstumspotential Daedalic hat und ich bezweifle, dass sie ohne weiteres in die Filmbranche einsteigen können.
JPS
  • 24.02.14    
  • 17:35   

Doch, ich finde es auch interessant, nur bin ich mir nicht sicher wieviel Wachstumspotential Daedalic hat und ich bezweifle, dass sie ohne weiteres in die Filmbranche einsteigen können.

 
Ich hatte das auf den Beitrag von JPS bezogen.
neon
  • 24.02.14    
  • 17:32   

Ich hatte das auf den Beitrag von JPS bezogen.

 
Doch, ich finde sie auch sehr interessant. Vor allem, wenn es darum geht, neue Spiele anzutesten. Daedalic hatte das mal in Hamburg für Kurzentschlossene angeboten, die während der Woche frei hatten ... ich hätte mich da gerne beworben.
Möwe
  • 24.02.14    
  • 17:29   

Doch, ich finde sie auch sehr interessant. Vor allem, wenn es darum geht, neue Spiele anzutesten. Daedalic hatte das mal in Hamburg für Kurzentschlossene angeboten, die während der Woche frei hatten ... ich hätte mich da gerne beworben.

 
@neon
Doch hört sich interessant an...
Sven
  • 24.02.14    
  • 17:27   

@neon
Doch hört sich interessant an...

 
Die Nachricht mag für Spieler nicht ganz so interessant sein, aber hier lesen schließlich auch einige Entwickler mit.
neon
  • 24.02.14    
  • 17:10   

Die Nachricht mag für Spieler nicht ganz so interessant sein, aber hier lesen schließlich auch einige Entwickler mit.

 
Der Besitzer meine Stammimbissbude will auch expandieren und ein weltweites Restaurantimperium aufbauen :D
JPS
  • 24.02.14    
  • 16:43   

Der Besitzer meine Stammimbissbude will auch expandieren und ein weltweites Restaurantimperium aufbauen :D

 
Mitteldeutsche Medienförderung Leipzig )
Held von Kosmos
  • 24.02.14    
  • 16:06   

Mitteldeutsche Medienförderung Leipzig )

 
Bonn! :D
DasJan
  • 24.02.14    
  • 14:38   

Bonn! :D

 
bavaria filmwelt vielleicht? *fg*
advfreak
  • 24.02.14    
  • 14:09   

bavaria filmwelt vielleicht? *fg*

 
Das erste das mir in den Kopf geschossen ist, als ich das gelesen habe war 'Film und Medien Stiftung NRW' und 'FilmFernsehFonds Bayern'...
neon
  • 24.02.14    
  • 14:07   

Das erste das mir in den Kopf geschossen ist, als ich das gelesen habe war 'Film und Medien Stiftung NRW' und 'FilmFernsehFonds Bayern'...

 
Auja, am besten in Köln.
Bayern ist viel zu weit weg. Köln ist zentral.
Möwe
  • 24.02.14    
  • 14:05   

Auja, am besten in Köln.
Bayern ist viel zu weit weg. Köln ist zentral.

 
N R W !
k0SH
  • 24.02.14    
  • 13:37   

N R W !

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.