The Last Express jetzt auf iOS

The Last Express jetzt auf iOS

  • 28.09.2012   |  
  • 23:24   |  
  • Von Hans Frank    
1997 erschien mit The Last Express ein innovatives Adventure, das in Echtzeit abläuft und in dem es (oberflächlich ausgedrückt) darum geht, an Bord eines Zuges einen Mordfall aufzuklären. Trotz guter Bewertungen der Fachpresse blieben die Verkaufszahlen damals weit hinter den Erwartungen zurück.

Wer das Spiel damals verpasst hat oder es einmal wieder spielen möchte und gleichzeitig ein iOS-Gerät (iPod, iPhone oder iPad, ab iOS 4.3) besitzt hat jetzt die Chance dazu. DotEmu hat eine entsprechende Umsetzung in den Apple Appstore gestellt. Die App kostet aktuell 3,99 Euro. Kurz nach dem Release klagten einige Spieler über Abstürze der deutschen Version. Inzwischen ist ein Update auf Version 1.02 erschienen, das diese Probleme beheben soll.

Benutzer-Kommentare

Na, ob soooo viel häufiger auf der Android-Plattform kopiert wird als bei den Jailbreak-iOS-Geräten weiss ich ja nicht.

Die Plattformen sind beide riesig (über 400 Mio. iOS-Geräte, über 500 Mio. Androiden) und die Download-Zuwächse der beiden AppStores sind auch ähnlich: Google Play feiert gerade 25 Milliarden Downloads, bei Apple wurde diese Zahl vor einem halben Jahr erreicht... allerdings startete der iOS-AppStore auch ein halbes Jahr früher.

Der Knackpunkt ist: im iOS-Appstore ist der Umsatz ein Vielfaches höher und die Entwickler gehen (zuerst) dahin, wo mehr Geld zu holen ist. Zudem müssen die Apps/Spiele auch nur auf einer überschaubaren Anzahl Geräte getestet (und im Idealfall für diese optimiert) werden.

Über kurz oder lang, werden aber auch die meisten Apps für Android erscheinen... eine so große Zielgruppe kann man nicht links liegenlassen, selbst WENN dort mehr kopiert werden sollte.
Cohen
  • 29.09.12    
  • 22:23   

Na, ob soooo viel häufiger auf der Android-Plattform kopiert wird als bei den Jailbreak-iOS-Geräten weiss ich ja nicht.

Die Plattformen sind beide riesig (über 400 Mio. iOS-Geräte, über 500 Mio. Androiden) und die Download-Zuwächse der beiden AppStores sind auch ähnlich: Google Play feiert gerade 25 Milliarden Downloads, bei Apple wurde diese Zahl vor einem halben Jahr erreicht... allerdings startete der iOS-AppStore auch ein halbes Jahr früher.

Der Knackpunkt ist: im iOS-Appstore ist der Umsatz ein Vielfaches höher und die Entwickler gehen (zuerst) dahin, wo mehr Geld zu holen ist. Zudem müssen die Apps/Spiele auch nur auf einer überschaubaren Anzahl Geräte getestet (und im Idealfall für diese optimiert) werden.

Über kurz oder lang, werden aber auch die meisten Apps für Android erscheinen... eine so große Zielgruppe kann man nicht links liegenlassen, selbst WENN dort mehr kopiert werden sollte.

 
Android ist die beliebtere Plattform für Raubkopien und deshalb vermutlich nicht so interessant für solche eher kleinen Titel.
hans
  • 29.09.12    
  • 21:52   

Android ist die beliebtere Plattform für Raubkopien und deshalb vermutlich nicht so interessant für solche eher kleinen Titel.

 
Arrrgh,

warum nicht Android oder PS3?
NoradX
  • 29.09.12    
  • 12:46   

Arrrgh,

warum nicht Android oder PS3?

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.