Roberta Williams' Phantasmagoria neu aufgelegt

Roberta Williams' Phantasmagoria neu aufgelegt

  • 11.02.2010   |  
  • 17:55   |  
  • Von Sebastian 'basti007' Grünwald    
GOG, der Publisher für Spiele-Klassiker, veröffentlicht ein paar weitere Sierra-Spiele aus dem Lizenzgeschäft mit Activision Blizzard (wir berichteten). So erfährt nun Phantasmagoria, das Mitte der 90er für einige Kontroversen sorgte, eine Neuveröffentlichung für moderne Systeme. Das Spiel kann ab sofort für knapp 10 Dollar bei GOG bezogen werden. Zum gleichen Preis veröffentlicht hat der Anbieter auch die Teile 4 bis 6 von Space Quest.

Benutzer-Kommentare Alle Benutzer-Kommentare

Ich besitze sowohl Phanta 1 + 2 im Original auf zig WinkCD`s.
Gibt es denn einen XP bzw. Vista Installer bzw. einen Patch? Denn ich möchte ungern die Games erneut bezahlen..
aceroll
  • 02.03.10    
  • 23:55   

Ich besitze sowohl Phanta 1 + 2 im Original auf zig WinkCD`s.
Gibt es denn einen XP bzw. Vista Installer bzw. einen Patch? Denn ich möchte ungern die Games erneut bezahlen..

 
die loom variante mit sprachausgabe ist erst um dott rausgekommen, da durch dieses spiel der sprachausgabewahn bei la einzug hielt. genau wie indy 4 cd.
realchris
  • 21.02.10    
  • 23:31   

die loom variante mit sprachausgabe ist erst um dott rausgekommen, da durch dieses spiel der sprachausgabewahn bei la einzug hielt. genau wie indy 4 cd.

 
Wobei man aber auch noch erwähnen sollte, dass LA schon zu Loom eine englische Sprachausgabe abgeliefert hat. Aber ich glaube SQ4 war früher und ich bin mir nicht sicher ob die Loom-Sprachausgabe auch für den PC erschien.
JPS
  • 21.02.10    
  • 20:10   

Wobei man aber auch noch erwähnen sollte, dass LA schon zu Loom eine englische Sprachausgabe abgeliefert hat. Aber ich glaube SQ4 war früher und ich bin mir nicht sicher ob die Loom-Sprachausgabe auch für den PC erschien.

 
@Ozzie

Zumindest GK kam als CD-Version nach DotT und ich meine, KQ 6 auch.
Allerdings hatte Sierra bereits zuvor SQ4 und KQ5 als Vollvertonungen veröffentlicht. War nicht SQ4 sogar das erste Spiel mit durchgängiger englischer Sprachausgabe?
Onkel Donald
  • 21.02.10    
  • 13:19   

@Ozzie

Zumindest GK kam als CD-Version nach DotT und ich meine, KQ 6 auch.
Allerdings hatte Sierra bereits zuvor SQ4 und KQ5 als Vollvertonungen veröffentlicht. War nicht SQ4 sogar das erste Spiel mit durchgängiger englischer Sprachausgabe?

 
Zum Beispiel, HKM?
Mir fällt jetzt keins ein...King's Quest 6 und Gabriel Knight sind beide auch von 1993...okay, vielleicht waren die ein wenig früher dran als DoTT, ich kenn das genaue Veröffentlichungsdatum nicht...aber frühere Adventures mit guter Sprachausgabe fallen mir sonst nicht ein...
Ozzie
  • 21.02.10    
  • 09:24   

Zum Beispiel, HKM?
Mir fällt jetzt keins ein...King's Quest 6 und Gabriel Knight sind beide auch von 1993...okay, vielleicht waren die ein wenig früher dran als DoTT, ich kenn das genaue Veröffentlichungsdatum nicht...aber frühere Adventures mit guter Sprachausgabe fallen mir sonst nicht ein...

 
> das galt auch für die englische version.

Nein, tat es nicht. Es gab vorher schon einige Adventure mit guter und auch besserer englischer Sprachausgabe.
Dott war schon ganz nett - aber nicht revolutionär!
(Das gilt aber eigentlich für so gut wie alle Lucasarts-Adventure!)
HKM
  • 19.02.10    
  • 18:24   

> das galt auch für die englische version.

Nein, tat es nicht. Es gab vorher schon einige Adventure mit guter und auch besserer englischer Sprachausgabe.
Dott war schon ganz nett - aber nicht revolutionär!
(Das gilt aber eigentlich für so gut wie alle Lucasarts-Adventure!)

 
Ach so. Das kann natürlich sein, die englische Fassung von DotT kenne ich (noch) nicht. Aber gerade zu der Zeit waren die Originalfassungen den deutschen Synchros ja um Längen voraus - siehe Sierra.
Onkel Donald
  • 18.02.10    
  • 13:39   

Ach so. Das kann natürlich sein, die englische Fassung von DotT kenne ich (noch) nicht. Aber gerade zu der Zeit waren die Originalfassungen den deutschen Synchros ja um Längen voraus - siehe Sierra.

 
das galt auch für die englische version.
realchris
  • 18.02.10    
  • 13:07   

das galt auch für die englische version.

 
Da es damals das erste (und auch einzige) Spiel mit deutscher Sprachausgabe war, ist es nicht weiter verwunderlich, dass es auch als Paradebeispiel gegolten hat. )
Onkel Donald
  • 17.02.10    
  • 17:12   

Da es damals das erste (und auch einzige) Spiel mit deutscher Sprachausgabe war, ist es nicht weiter verwunderlich, dass es auch als Paradebeispiel gegolten hat. )

 
Seinerzeit war Dott das Paradebeispiel für gute Synchro und mit das erste Spiel mit deutscher Sprachausgabe.
realchris
  • 17.02.10    
  • 16:04   

Seinerzeit war Dott das Paradebeispiel für gute Synchro und mit das erste Spiel mit deutscher Sprachausgabe.

 
Wenn du's nicht warst...wer dann? Jetzt bin ich irritiert! )
Naja, ich musste die Synchro schon oft verteidigen. Für meine Ohren ist sie gut. Und ein wenig Anspruch haben diese doch...
Ozzie
  • 17.02.10    
  • 14:41   

Wenn du's nicht warst...wer dann? Jetzt bin ich irritiert! )
Naja, ich musste die Synchro schon oft verteidigen. Für meine Ohren ist sie gut. Und ein wenig Anspruch haben diese doch...

 
@Ozzie
Hab ich das echt gesagt, dass die Synchro von DOTT schlecht ist? Hm, naja, kann sein, dass ich damit meinte, dass sie im Vergleich zum Original und zu dem Rest, was Lucas Arts gemacht hatte, ziemlich abfällt, aber schlecht ist die nicht. Ich glaub, ich hatte auch keine Argumente oder gar einen Ansporn, dich zu überzeugen ).

Zum Thema: Find das schon ne ziemlich gute Idee, so Klassiker günstig anzubieten. Gerade weil Phantasmagoria schon einige Probleme mit neueren Betriebssystemen hat und selbst die Installer nicht alle Probleme aus der Welt schaffen, ist das lobenswert. Gegen den Preis kann man auch nichts sagen. Ich hatte schon knapp 20 Euro für die Box-Version bezahlt. Und so viel ist das Spiel dann nicht wert.
nufafitc
  • 16.02.10    
  • 16:19   

@Ozzie
Hab ich das echt gesagt, dass die Synchro von DOTT schlecht ist? Hm, naja, kann sein, dass ich damit meinte, dass sie im Vergleich zum Original und zu dem Rest, was Lucas Arts gemacht hatte, ziemlich abfällt, aber schlecht ist die nicht. Ich glaub, ich hatte auch keine Argumente oder gar einen Ansporn, dich zu überzeugen ).

Zum Thema: Find das schon ne ziemlich gute Idee, so Klassiker günstig anzubieten. Gerade weil Phantasmagoria schon einige Probleme mit neueren Betriebssystemen hat und selbst die Installer nicht alle Probleme aus der Welt schaffen, ist das lobenswert. Gegen den Preis kann man auch nichts sagen. Ich hatte schon knapp 20 Euro für die Box-Version bezahlt. Und so viel ist das Spiel dann nicht wert.

 
Irgendwie ist mein letzter Post fast komplett nicht übernommen worden?! Folgendes wollte ich noch gesagt haben:

@Ozzie: Der einizige bist du nicht, ich mag sie auch. Man kann sie zwar heutzutage nicht mehr mit dem aktuellen Stand von Synchros vergleichen, dennoch fand ich, hat DOTT damals in der Synchro vieles richtig gemacht. Es gab nur wenig Fehlbesetzungen (Grün Tentakel war recht schläfrig).

@Thema: Ich finds gut, das GOG die alten Sierra Klassiker neu auflegt. Phantasmagoria besitze ich zwar schon in deutsch und englisch, aber die SQ Reihe werde ich mir auf jeden Fall gönnen.
Ralf
  • 15.02.10    
  • 01:00   

Irgendwie ist mein letzter Post fast komplett nicht übernommen worden?! Folgendes wollte ich noch gesagt haben:

@Ozzie: Der einizige bist du nicht, ich mag sie auch. Man kann sie zwar heutzutage nicht mehr mit dem aktuellen Stand von Synchros vergleichen, dennoch fand ich, hat DOTT damals in der Synchro vieles richtig gemacht. Es gab nur wenig Fehlbesetzungen (Grün Tentakel war recht schläfrig).

@Thema: Ich finds gut, das GOG die alten Sierra Klassiker neu auflegt. Phantasmagoria besitze ich zwar schon in deutsch und englisch, aber die SQ Reihe werde ich mir auf jeden Fall gönnen.

 

>>Ich glaube Sascha hat mich schonmal versucht zu überzeugen, warum die dt. Synchro von DoTT Müll ist, aber ich kann's irgendwie nicht nachvollziehen. Bin wohl der einzige Mensche weit und breit, der die Synchro wirklich mag! Smile
Ralf
  • 15.02.10    
  • 00:55   


>>Ich glaube Sascha hat mich schonmal versucht zu überzeugen, warum die dt. Synchro von DoTT Müll ist, aber ich kann's irgendwie nicht nachvollziehen. Bin wohl der einzige Mensche weit und breit, der die Synchro wirklich mag! Smile

 
@realchris: Im Original ist die Sprachausgabe in Sierra-Adventures eigentlich oft sehr gelungen, wie in King's Quest 6 & 7 und der Gabriel Knight Reihe.

Brr...von der dt. Sprachausgabe in KQ7 bekomme ich immer noch Alpträume...
Ozzie
  • 14.02.10    
  • 19:40   

@realchris: Im Original ist die Sprachausgabe in Sierra-Adventures eigentlich oft sehr gelungen, wie in King's Quest 6 & 7 und der Gabriel Knight Reihe.

Brr...von der dt. Sprachausgabe in KQ7 bekomme ich immer noch Alpträume...

 
Und ich stehe dazu, dass die Synchro von DoTT richtig gut ist. :D
Und ich denke nicht, dass Nostalgie was damit zu tun hat. Ich hab das Spiel wohl in meiner Jugend zum ersten Mal gespielt, so mit 14 Jahren, aber auch vor kurzem beim Wiederspielen, fand ich sie noch immer gut. Die Witze saßen, ich mochte selbst Hoagies monotones Brummeln, und Laverne war angemessen nervig. Ehrlich gesagt, die Stimmen haben sich sogar richtig in meinem Kopf eingebrannt, und wenn ich sie mir wieder ins Gedächtnis rufe...ja, fand ich gut! :)

Die engl. Fassung ist natürlich ein wenig besser, ein bisschen ausdrucksstärker.

Ich glaube Sascha hat mich schonmal versucht zu überzeugen, warum die dt. Synchro von DoTT Müll ist, aber ich kann's irgendwie nicht nachvollziehen. Bin wohl der einzige Mensche weit und breit, der die Synchro wirklich mag! :)
Ozzie
  • 14.02.10    
  • 19:37   

Und ich stehe dazu, dass die Synchro von DoTT richtig gut ist. :D
Und ich denke nicht, dass Nostalgie was damit zu tun hat. Ich hab das Spiel wohl in meiner Jugend zum ersten Mal gespielt, so mit 14 Jahren, aber auch vor kurzem beim Wiederspielen, fand ich sie noch immer gut. Die Witze saßen, ich mochte selbst Hoagies monotones Brummeln, und Laverne war angemessen nervig. Ehrlich gesagt, die Stimmen haben sich sogar richtig in meinem Kopf eingebrannt, und wenn ich sie mir wieder ins Gedächtnis rufe...ja, fand ich gut! :)

Die engl. Fassung ist natürlich ein wenig besser, ein bisschen ausdrucksstärker.

Ich glaube Sascha hat mich schonmal versucht zu überzeugen, warum die dt. Synchro von DoTT Müll ist, aber ich kann's irgendwie nicht nachvollziehen. Bin wohl der einzige Mensche weit und breit, der die Synchro wirklich mag! :)

 
Sierra adventures waren generell schlecht synchronisiert, auch in der Originalsprache. Deswegen habe ich die Sprachausgabe öfters ausgeschaltet.

Bei Larry 7 stimme ich aber zu. Das war wirklich gut synchronisiert.
realchris
  • 14.02.10    
  • 18:02   

Sierra adventures waren generell schlecht synchronisiert, auch in der Originalsprache. Deswegen habe ich die Sprachausgabe öfters ausgeschaltet.

Bei Larry 7 stimme ich aber zu. Das war wirklich gut synchronisiert.

 
Ich stehe dazu, daß die Synchro von Larry 7 erstklassig ist!
Die Betonung und Ausdrucksweise vieler Sprecher ist wirklich genial gelungen und unterstützt den Humor in dem Spiel. Und in die Anfangszeit der Sprachausgabe fällt das Spiel auch nicht mehr das war zum Veröffentlichungszeitpunkt schon lange vorbei.

> Sam & Max konnte man abgesehen von
> Kilbinger und Schwittau auch in die
> Tonne kloppen.

Nein, Sam & Max war insgesamt nicht besonders gut - und das gerade wegen der beiden Hauptsprecher!
Wenn man es mit den englischen Versionen vergleicht, fällt einem sehr stark auf, wie schlecht die Interpretation von Schwittau ist, die das Ganze mehr oder weniger gelangweilt herunterleiert.
Garage
  • 14.02.10    
  • 10:37   

Ich stehe dazu, daß die Synchro von Larry 7 erstklassig ist!
Die Betonung und Ausdrucksweise vieler Sprecher ist wirklich genial gelungen und unterstützt den Humor in dem Spiel. Und in die Anfangszeit der Sprachausgabe fällt das Spiel auch nicht mehr das war zum Veröffentlichungszeitpunkt schon lange vorbei.

> Sam & Max konnte man abgesehen von
> Kilbinger und Schwittau auch in die
> Tonne kloppen.

Nein, Sam & Max war insgesamt nicht besonders gut - und das gerade wegen der beiden Hauptsprecher!
Wenn man es mit den englischen Versionen vergleicht, fällt einem sehr stark auf, wie schlecht die Interpretation von Schwittau ist, die das Ganze mehr oder weniger gelangweilt herunterleiert.

 
> Die Synchronisation von Sierra-
> Adventures war stets ein Graus...

Das ist leider nur zu wahr, Ozzie. Ich habe wirklich alle Adventures von Sierra auf Deutsch gespielt, und sie allesamt in dieser Fassung für unbrauchbar befunden.

Erst gegen Ende hin wurde es etwas erträglicher, die Synchro von Larry 7 ist zumindest brauchbar bis gut, wenn auch ganz sicher nicht erstklassig. Die Stimme des Hauptakteurs fand ich allerdings auch ganz gut gewählt - zu Larry passte diese Frettchenstimme irgendwie.

Im nächsten richtigen Larry-Adventure muss natürlich BENDET die Hauptrolle sprechen! D:

Erstklassig war übrigens in der Anfangszeit überhaupt keine deutsche Spielesynchro. Da spuckte wie erwähnt die Nostalgie (erste Sprachausgabe, wow!) ordentlich mit rein. DOTT war mies, natürlich, und Sam & Max konnte man abgesehen von Kilbinger und Schwittau auch in die Tonne kloppen. Mit Grim Fandango , The Dig , Vollgas und Monkey Island 3 hat LucasArts dann synchrotechnisch die lieben Kollegen von Sierra ordentlich abgehängt.
Onkel Donald
  • 14.02.10    
  • 10:30   

> Die Synchronisation von Sierra-
> Adventures war stets ein Graus...

Das ist leider nur zu wahr, Ozzie. Ich habe wirklich alle Adventures von Sierra auf Deutsch gespielt, und sie allesamt in dieser Fassung für unbrauchbar befunden.

Erst gegen Ende hin wurde es etwas erträglicher, die Synchro von Larry 7 ist zumindest brauchbar bis gut, wenn auch ganz sicher nicht erstklassig. Die Stimme des Hauptakteurs fand ich allerdings auch ganz gut gewählt - zu Larry passte diese Frettchenstimme irgendwie.

Im nächsten richtigen Larry-Adventure muss natürlich BENDET die Hauptrolle sprechen! D:

Erstklassig war übrigens in der Anfangszeit überhaupt keine deutsche Spielesynchro. Da spuckte wie erwähnt die Nostalgie (erste Sprachausgabe, wow!) ordentlich mit rein. DOTT war mies, natürlich, und Sam & Max konnte man abgesehen von Kilbinger und Schwittau auch in die Tonne kloppen. Mit Grim Fandango , The Dig , Vollgas und Monkey Island 3 hat LucasArts dann synchrotechnisch die lieben Kollegen von Sierra ordentlich abgehängt.

 
Stimmt, ab Siedler 3 entwickelte sich die Reihe mehr und mehr zu einem normalen Echtzeitstrategiespiel und hatte immer weniger mit dem ersten Siedler zu tun. Was mich aber nicht wirklich gestört hat - ich fand Spiele im Stil von Age of Empires schon immer besser. Bei Siedler 1 konnte man sich ganz schön festfahren, das Kampfsystem hab ich nie so ganz kapiert (das z.B. mein mühsam trainierter Hauptmann gegen schwächere Gegner verliert) und irgendwie hatte ich immer ein Ressourcenproblem weil die Siedlier nie das machten wie ich mir das vorgestellt hatte. Meist standen die an Wegkreuzungen und haben gewunken. Schrecklich. Nein, so etwas brauch ich nun wirklich nicht mehr. War zwar nett damals auf dem Amiga 500 im Coop Modus mit Splitscreen und Maus/Joystick aber heute...
countjabberwock
  • 14.02.10    
  • 04:01   

Stimmt, ab Siedler 3 entwickelte sich die Reihe mehr und mehr zu einem normalen Echtzeitstrategiespiel und hatte immer weniger mit dem ersten Siedler zu tun. Was mich aber nicht wirklich gestört hat - ich fand Spiele im Stil von Age of Empires schon immer besser. Bei Siedler 1 konnte man sich ganz schön festfahren, das Kampfsystem hab ich nie so ganz kapiert (das z.B. mein mühsam trainierter Hauptmann gegen schwächere Gegner verliert) und irgendwie hatte ich immer ein Ressourcenproblem weil die Siedlier nie das machten wie ich mir das vorgestellt hatte. Meist standen die an Wegkreuzungen und haben gewunken. Schrecklich. Nein, so etwas brauch ich nun wirklich nicht mehr. War zwar nett damals auf dem Amiga 500 im Coop Modus mit Splitscreen und Maus/Joystick aber heute...

 
>Ich kann heute noch die Siedler 2 spielen und werde bestens unterhalten.

Super Beispiel. Die Siedler ist auch so eine Reihe die sich ständig weiterentwickelt hat. Die Siedler 2 ist aber auch der letzte Teil, der mir persönlich Spaß gemacht hat, die neuen wurde immer weiter weg von dem entwickelt, mit dem ich mich identifizieren kann. Ein Siedler 2 ist mir demnach wesentlich mehr wert, als ein Siedler 3, 4 oder 5...
axelkothe
  • 13.02.10    
  • 21:15   

>Ich kann heute noch die Siedler 2 spielen und werde bestens unterhalten.

Super Beispiel. Die Siedler ist auch so eine Reihe die sich ständig weiterentwickelt hat. Die Siedler 2 ist aber auch der letzte Teil, der mir persönlich Spaß gemacht hat, die neuen wurde immer weiter weg von dem entwickelt, mit dem ich mich identifizieren kann. Ein Siedler 2 ist mir demnach wesentlich mehr wert, als ein Siedler 3, 4 oder 5...

 
>Ein Spiel ist aber interaktiv, und technische Weiterentwicklungen somit von Belang. Ein Film ist doch etwas sehr Passives, also kann man sich von Metropolis noch genauso begeistern lassen wie von Matrix. Ein Spiel aber muss Atmosphäre erzeugen, damit der Süpielende am Ball bleibt. dies tut es nunmal durch gute Bedienung, anständige Grafik etc, also ist dort der Fortschritt wichtiger.

Der ganze Absatz ergibt keinen Sinn. Muss ein Film denn keine Atmosphäre erzeugen, dass der Filmsehende am Ball bleibt? Warum sollen alte Spiele KEINE Atmosphäre erzeugen. Gabriel Knight zB ist für mich immer noch ein unheimlich Atmosphärisches Adventure, und nun auch schon fast 20 Jahre alt. Und was soll an der Bedineung denn schlecht sein? Damals Point'n Click, heute Point'n Click. Klar fehlen den Spielen ein paar Komfortfeatures die heute fast selbstverständlich sind. Aber der Unterschied ist nicht so gewaltig, dass die Spiele heute nicht mehr spielbar wären oder deswegen nur noch verschenkt werden dürften.

Ja, Spiele haben sich in den letzten 30 Jahren unheimlich weiterentwickelt, und vieles, was damals State of the Art war ist heute total veraltet. Aber:

1. Muss diese Entwicklung nicht unbedingt nach dem Geschmack aller Spieler sein. Ich z.B. liebe 2D-Shooter und Jump'n Runs, beides Genres, die heute wesentlich weniger lebendig sind als klassische Adventures.
2. Sind Adventures im Vergleich kaum betroffen, da dort eben auf andere Dinge das Hauptaugenmerk gelegt wird, als auf die Grafik und Technik. Hier sind es die Geschichten, die Rätsel oder der Humor, welche aus einem Adventure etwas besonderes machen.

>Wobei ich doch selbst auch Games wie Monkey Island liebe, allerdings ist das nochmal ein anderes Kaliber und mit persönlichen Erinnerungen verbunden.

Aha. Und wenn ich dir jetzt sage, dass ich mit der Space Quest Reihe (und allgemein Sierra Adventures) persönliche Erinnerungen verbinde, sogar noch eher als mit Monkey Island? Hier enttarnt sich das eigentliche Problem: Der persönliche Geschmack. DIR sind die Sierra-Games eben nicht so viel wert, du verbindest keine Erinnerungen damit - also gehörst du vermutlich auch überhaupt nicht zu Zielgruppe, die mit diesen Releases angesprochen werden soll. Andere hingegen werden sich darüber sehr freuen...
axelkothe
  • 13.02.10    
  • 21:11   

>Ein Spiel ist aber interaktiv, und technische Weiterentwicklungen somit von Belang. Ein Film ist doch etwas sehr Passives, also kann man sich von Metropolis noch genauso begeistern lassen wie von Matrix. Ein Spiel aber muss Atmosphäre erzeugen, damit der Süpielende am Ball bleibt. dies tut es nunmal durch gute Bedienung, anständige Grafik etc, also ist dort der Fortschritt wichtiger.

Der ganze Absatz ergibt keinen Sinn. Muss ein Film denn keine Atmosphäre erzeugen, dass der Filmsehende am Ball bleibt? Warum sollen alte Spiele KEINE Atmosphäre erzeugen. Gabriel Knight zB ist für mich immer noch ein unheimlich Atmosphärisches Adventure, und nun auch schon fast 20 Jahre alt. Und was soll an der Bedineung denn schlecht sein? Damals Point'n Click, heute Point'n Click. Klar fehlen den Spielen ein paar Komfortfeatures die heute fast selbstverständlich sind. Aber der Unterschied ist nicht so gewaltig, dass die Spiele heute nicht mehr spielbar wären oder deswegen nur noch verschenkt werden dürften.

Ja, Spiele haben sich in den letzten 30 Jahren unheimlich weiterentwickelt, und vieles, was damals State of the Art war ist heute total veraltet. Aber:

1. Muss diese Entwicklung nicht unbedingt nach dem Geschmack aller Spieler sein. Ich z.B. liebe 2D-Shooter und Jump'n Runs, beides Genres, die heute wesentlich weniger lebendig sind als klassische Adventures.
2. Sind Adventures im Vergleich kaum betroffen, da dort eben auf andere Dinge das Hauptaugenmerk gelegt wird, als auf die Grafik und Technik. Hier sind es die Geschichten, die Rätsel oder der Humor, welche aus einem Adventure etwas besonderes machen.

>Wobei ich doch selbst auch Games wie Monkey Island liebe, allerdings ist das nochmal ein anderes Kaliber und mit persönlichen Erinnerungen verbunden.

Aha. Und wenn ich dir jetzt sage, dass ich mit der Space Quest Reihe (und allgemein Sierra Adventures) persönliche Erinnerungen verbinde, sogar noch eher als mit Monkey Island? Hier enttarnt sich das eigentliche Problem: Der persönliche Geschmack. DIR sind die Sierra-Games eben nicht so viel wert, du verbindest keine Erinnerungen damit - also gehörst du vermutlich auch überhaupt nicht zu Zielgruppe, die mit diesen Releases angesprochen werden soll. Andere hingegen werden sich darüber sehr freuen...

 
@Ozzie: Das ist dann aber nur dein persönlicher, subjektiver Eindruck. Das Spiel wurde auf jeden Fall in einem professionellem Tonstudio mit guten Sprechern synchronisiert.

Die Stimme von Larry ist absichtlich so gewählt er soll schließlich einen Loser darstellen - im Englischen klingt er übrigens fast genauso.
Der deutsche Sprecher, der die Sprüche absolut trocken rüberbringt, ist meiner Meinung nach auch genial gewählt.


Zu Day of Tentacle:
Ich denke da spielt bei dir der subjektive Nostalgiefaktor eine große Rolle. Denn schließlich war es eines der ersten Spiele mit deutscher Sprachausgabe.
Ich war damals vom Intro (der Diskettenfassung) auch absolut begeistert und habe es mir immer wieder angesehen.
Im Nachhinein und objektiv betrachtet muß ich allerdings zugeben, daß die Sprecher (auch bei der CD-Fassung) nicht wirklich das Gelbe vom Ei waren.
Garage
  • 13.02.10    
  • 21:07   

@Ozzie: Das ist dann aber nur dein persönlicher, subjektiver Eindruck. Das Spiel wurde auf jeden Fall in einem professionellem Tonstudio mit guten Sprechern synchronisiert.

Die Stimme von Larry ist absichtlich so gewählt er soll schließlich einen Loser darstellen - im Englischen klingt er übrigens fast genauso.
Der deutsche Sprecher, der die Sprüche absolut trocken rüberbringt, ist meiner Meinung nach auch genial gewählt.


Zu Day of Tentacle:
Ich denke da spielt bei dir der subjektive Nostalgiefaktor eine große Rolle. Denn schließlich war es eines der ersten Spiele mit deutscher Sprachausgabe.
Ich war damals vom Intro (der Diskettenfassung) auch absolut begeistert und habe es mir immer wieder angesehen.
Im Nachhinein und objektiv betrachtet muß ich allerdings zugeben, daß die Sprecher (auch bei der CD-Fassung) nicht wirklich das Gelbe vom Ei waren.

 
@DerwahreKratos
Ein Film muss doch genauso Atmosphäre erzeugen wie ein Spiel, sonst drücke ich nämlich einfach auf die Stop-Taste oder schalte um. Ja, natürlich wirkt sich irgendwo technischer Fortschritt auf das Spielerlebnis aus, das heißt aber noch lange nicht, dass die alten Dinger deswegen wertlos sind. Ich kann heute noch die Siedler 2 spielen und werde bestens unterhalten. Genauso finde ich auch heute noch Monkey Island 2 total toll und ich bin mir eigentlich recht sicher, dass das nicht nur aufgrund des Nostalgiefaktors der Fall ist. Das sind für mich einfach gute Spiele, die für mich auch heute im Spielerlebnis nicht durch die damals übliche Technik beschränkt wirken.
iokaste
  • 13.02.10    
  • 20:54   

@DerwahreKratos
Ein Film muss doch genauso Atmosphäre erzeugen wie ein Spiel, sonst drücke ich nämlich einfach auf die Stop-Taste oder schalte um. Ja, natürlich wirkt sich irgendwo technischer Fortschritt auf das Spielerlebnis aus, das heißt aber noch lange nicht, dass die alten Dinger deswegen wertlos sind. Ich kann heute noch die Siedler 2 spielen und werde bestens unterhalten. Genauso finde ich auch heute noch Monkey Island 2 total toll und ich bin mir eigentlich recht sicher, dass das nicht nur aufgrund des Nostalgiefaktors der Fall ist. Das sind für mich einfach gute Spiele, die für mich auch heute im Spielerlebnis nicht durch die damals übliche Technik beschränkt wirken.

 
@iokaste:
Ein Spiel ist aber interaktiv, und technische Weiterentwicklungen somit von Belang. Ein Film ist doch etwas sehr Passives, also kann man sich von Metropolis noch genauso begeistern lassen wie von Matrix. Ein Spiel aber muss Atmosphäre erzeugen, damit der Süpielende am Ball bleibt. dies tut es nunmal durch gute Bedienung, anständige Grafik etc, also ist dort der Fortschritt wichtiger. Wobei ich doch selbst auch Games wie Monkey Island liebe, allerdings ist das nochmal ein anderes Kaliber und mit persönlichen Erinnerungen verbunden.
DerwahreKratos
  • 13.02.10    
  • 20:29   

@iokaste:
Ein Spiel ist aber interaktiv, und technische Weiterentwicklungen somit von Belang. Ein Film ist doch etwas sehr Passives, also kann man sich von Metropolis noch genauso begeistern lassen wie von Matrix. Ein Spiel aber muss Atmosphäre erzeugen, damit der Süpielende am Ball bleibt. dies tut es nunmal durch gute Bedienung, anständige Grafik etc, also ist dort der Fortschritt wichtiger. Wobei ich doch selbst auch Games wie Monkey Island liebe, allerdings ist das nochmal ein anderes Kaliber und mit persönlichen Erinnerungen verbunden.

 
Also, ich fand die Synchro von Larry VII im dt. auch recht furchtbar. Das engl. Original kenne ich aber noch nicht...

Bei Sam & Max stimme ich dir zu, bei Day of the Tentacle aber nicht. :)
Ozzie
  • 13.02.10    
  • 19:16   

Also, ich fand die Synchro von Larry VII im dt. auch recht furchtbar. Das engl. Original kenne ich aber noch nicht...

Bei Sam & Max stimme ich dir zu, bei Day of the Tentacle aber nicht. :)

 
> Die Synchronisation von Sierra-
> Adventures war stets ein Graus...

Das kann man so pauschal nicht sagen!
Sicher es gibt ein paar grottige Versionen wie z.B. Space Quest VI, aber auch ein paar, die OK sind.
Die deutsche Synchro von Larry VII hingegen ist erstklassig und sogar ein bißchen besser als die englische.

Von Softgold (deutscher Vertrieb von LucasArts) war auch nicht alles perfekt. Die deutsche Synchro von Day of the Tentacle und Sam & Max kann man auch eher in die Kategorie Geht so, aber nichts Besonderes einordnen.
Garage
  • 13.02.10    
  • 19:10   

> Die Synchronisation von Sierra-
> Adventures war stets ein Graus...

Das kann man so pauschal nicht sagen!
Sicher es gibt ein paar grottige Versionen wie z.B. Space Quest VI, aber auch ein paar, die OK sind.
Die deutsche Synchro von Larry VII hingegen ist erstklassig und sogar ein bißchen besser als die englische.

Von Softgold (deutscher Vertrieb von LucasArts) war auch nicht alles perfekt. Die deutsche Synchro von Day of the Tentacle und Sam & Max kann man auch eher in die Kategorie Geht so, aber nichts Besonderes einordnen.

 
Wenn es von Phantasmagoria eine dt. Version gibt, dann willst du sie mit Sicherheit nicht hören! )
Die Synchronisation von Sierra-Adventures war stets ein Graus...
Ozzie
  • 13.02.10    
  • 19:05   

Wenn es von Phantasmagoria eine dt. Version gibt, dann willst du sie mit Sicherheit nicht hören! )
Die Synchronisation von Sierra-Adventures war stets ein Graus...

 
Soll natürlich nicht 2, sondern 12 Euro heißen. Aber noch mal wegen meiner Frage unten:

Gab es eigentlich auch eine deutsche Sprachausgabe, gibt es grafische Verbesserungen und deutsche Untertitel in der Downloadversion?

Gruß
Megerlin
Megerlin
  • 13.02.10    
  • 16:23   

Soll natürlich nicht 2, sondern 12 Euro heißen. Aber noch mal wegen meiner Frage unten:

Gab es eigentlich auch eine deutsche Sprachausgabe, gibt es grafische Verbesserungen und deutsche Untertitel in der Downloadversion?

Gruß
Megerlin

 
im vorherigen Beitrag fehlt:

@DerwahreKratos
iokaste
  • 13.02.10    
  • 16:05   

im vorherigen Beitrag fehlt:

@DerwahreKratos

 
Spiele entwickeln sich technisch weiter, Bücher nicht. Spiele kann man eher mit anderen, technischen Geräten vergleichen. Würdest du dir heutzutage einen Kassetten-Walkman kaufen, der genauso teuer ist wie ein moderner MP3-Player? Wohl eher nicht.

Der Vergleich hinkt ebenfalls, denn die Technik im Spiel ist kein Selbstzweck, sondern ist nur das Werkzeug, mit dem die Hauptsache, nämlich die Geschichte, erzählt wird (zumindest was das Adventuregenre betrifft).

Von daher nehmen wir halt Filme, das sollte besser passen: Metropolis muss billiger sein als Matrix, denn immerhin hat sich die Technik enorm weiterentwickelt...

Nö.
iokaste
  • 13.02.10    
  • 16:05   

Spiele entwickeln sich technisch weiter, Bücher nicht. Spiele kann man eher mit anderen, technischen Geräten vergleichen. Würdest du dir heutzutage einen Kassetten-Walkman kaufen, der genauso teuer ist wie ein moderner MP3-Player? Wohl eher nicht.

Der Vergleich hinkt ebenfalls, denn die Technik im Spiel ist kein Selbstzweck, sondern ist nur das Werkzeug, mit dem die Hauptsache, nämlich die Geschichte, erzählt wird (zumindest was das Adventuregenre betrifft).

Von daher nehmen wir halt Filme, das sollte besser passen: Metropolis muss billiger sein als Matrix, denn immerhin hat sich die Technik enorm weiterentwickelt...

Nö.

 
Und das, obwohl man die englische Box mit Teil 1-6 für 2 Euro kaufen kann?
Megerlin
  • 13.02.10    
  • 14:30   

Und das, obwohl man die englische Box mit Teil 1-6 für 2 Euro kaufen kann?

 
Noch ein Hinweis: GOG Spiele sind so optimiert, dass sie auch problemlos unter modernen Betriebssystemen (z.B. Windows 7 64bit) spielbar sind. Arbeitsauwand von GOG ist also vorhanden, die Spiele sind nicht einfach eine unveränderte Neuveröffentlichung (ich als jemand der schon öfter erfolglos versucht hat ältere Windowsspiele auf meinem PC zum laufen zu bringen zahle auch gerne für diesen Service).

@axelkothe: Space Quest 1-6 kosten bei der amerikanischen Steam Version 20$, der Rechteinhaber bzw. Steam wollte das Packet also wahrscheinlich nicht für die Hälfte des Preises bei GOG sehen.

Affenkopf
  • 13.02.10    
  • 13:45   

Noch ein Hinweis: GOG Spiele sind so optimiert, dass sie auch problemlos unter modernen Betriebssystemen (z.B. Windows 7 64bit) spielbar sind. Arbeitsauwand von GOG ist also vorhanden, die Spiele sind nicht einfach eine unveränderte Neuveröffentlichung (ich als jemand der schon öfter erfolglos versucht hat ältere Windowsspiele auf meinem PC zum laufen zu bringen zahle auch gerne für diesen Service).

@axelkothe: Space Quest 1-6 kosten bei der amerikanischen Steam Version 20$, der Rechteinhaber bzw. Steam wollte das Packet also wahrscheinlich nicht für die Hälfte des Preises bei GOG sehen.

 
Diejenigen die hier so extrem über die Preise meckern würden die Spiele sowieso nicht kaufen. Das Angebot ist ein Service, welches alte Spiele wieder erhältlich macht, vorkonfiguriert für aktuelle Betriebssysteme und Hardware. Nicht mehr, nicht weniger. Und diesen lassen sie sich eben bezahlen.

Wer lieber was in der Hand halten will, der muss eben bei ebay & co den Gebrauchtmarkt absuchen. Diese Möglichkeit wird ja niemandem genommen. Nur ob man da
a) billiger dabei wegkommt (und auch da zahlt man je nach Spiel gut und gerne 2-4 Euro für nichts , nämlich den Versand) und nicht
b) relativ viel Zeit investieren muss, diese zu finden, zu kaufen, auf den Rechner zu kopieren (ich hab zB kein Diskettenlaufwerk mehr im Rechner) und dann zum laufen zu bringen
das ist die Frage.

Natürlich kann man die Preise hinterfragen (warum ist bei Space Quest nicht noch Teil 1-3 dabei für den Preis, oder hätten nicht 5,99 gereicht?), aber dass die Sachen was kosten ist in meinen Augen vollkommen ok.

Und das sage ich, obwohl ich grundsätzlich Sammler und damit Downloadgegner bin (und ich niemals bei gamesload oder Steam ein Spiel kaufen würde, was im Laden z.T. billiger angeboten wird).
axelkothe
  • 13.02.10    
  • 12:03   

Diejenigen die hier so extrem über die Preise meckern würden die Spiele sowieso nicht kaufen. Das Angebot ist ein Service, welches alte Spiele wieder erhältlich macht, vorkonfiguriert für aktuelle Betriebssysteme und Hardware. Nicht mehr, nicht weniger. Und diesen lassen sie sich eben bezahlen.

Wer lieber was in der Hand halten will, der muss eben bei ebay & co den Gebrauchtmarkt absuchen. Diese Möglichkeit wird ja niemandem genommen. Nur ob man da
a) billiger dabei wegkommt (und auch da zahlt man je nach Spiel gut und gerne 2-4 Euro für nichts , nämlich den Versand) und nicht
b) relativ viel Zeit investieren muss, diese zu finden, zu kaufen, auf den Rechner zu kopieren (ich hab zB kein Diskettenlaufwerk mehr im Rechner) und dann zum laufen zu bringen
das ist die Frage.

Natürlich kann man die Preise hinterfragen (warum ist bei Space Quest nicht noch Teil 1-3 dabei für den Preis, oder hätten nicht 5,99 gereicht?), aber dass die Sachen was kosten ist in meinen Augen vollkommen ok.

Und das sage ich, obwohl ich grundsätzlich Sammler und damit Downloadgegner bin (und ich niemals bei gamesload oder Steam ein Spiel kaufen würde, was im Laden z.T. billiger angeboten wird).

 
@ Ich_bin_der_Beste

a) Man erhält keinen materiellen Gegenwert. Keine Diskette, CD, DVD, kein gar nix außer einem Downloadlink.

Ein Gegenwert muss auch nicht stets materieller Natur sein. In diesem Fall besteht der Gegenwert in einer Dienstleistung - der Bereitstellung eines Downloadlinks zu einer funktionierenden Spielversion -, und diese soll entlohnt werden.

Spiele hohen Alters verlieren an einer subjektiv empfundenen Qualität. Wenn ich mir die Screenshots zu Phantasmagoria anschaue, sehe ich das typische Gameplay von 1995. Das will ich aber nicht mehr haben.

Das verstehe ich nicht so recht. Wenn Du das Spiel ohnehin nicht haben willst, dann kann Dir doch egal sein, ob es nun für 0 oder für 100 Euro angeboten wird. (Ich nehme nicht an, dass Du kostenlose Spiele auch dann spielst, wenn sie Dir nicht gefallen.)
11.517
  • 13.02.10    
  • 06:19   

@ Ich_bin_der_Beste

a) Man erhält keinen materiellen Gegenwert. Keine Diskette, CD, DVD, kein gar nix außer einem Downloadlink.

Ein Gegenwert muss auch nicht stets materieller Natur sein. In diesem Fall besteht der Gegenwert in einer Dienstleistung - der Bereitstellung eines Downloadlinks zu einer funktionierenden Spielversion -, und diese soll entlohnt werden.

Spiele hohen Alters verlieren an einer subjektiv empfundenen Qualität. Wenn ich mir die Screenshots zu Phantasmagoria anschaue, sehe ich das typische Gameplay von 1995. Das will ich aber nicht mehr haben.

Das verstehe ich nicht so recht. Wenn Du das Spiel ohnehin nicht haben willst, dann kann Dir doch egal sein, ob es nun für 0 oder für 100 Euro angeboten wird. (Ich nehme nicht an, dass Du kostenlose Spiele auch dann spielst, wenn sie Dir nicht gefallen.)

 
@iokaste: Der Vergleich hinkt. Spiele entwickeln sich technisch weiter, Bücher nicht. Spiele kann man eher mit anderen, technischen Geräten vergleichen. Würdest du dir heutzutage einen Kassetten-Walkman kaufen, der genauso teuer ist wie ein moderner MP3-Player? Wohl eher nicht.
DerwahreKratos
  • 13.02.10    
  • 03:34   

@iokaste: Der Vergleich hinkt. Spiele entwickeln sich technisch weiter, Bücher nicht. Spiele kann man eher mit anderen, technischen Geräten vergleichen. Würdest du dir heutzutage einen Kassetten-Walkman kaufen, der genauso teuer ist wie ein moderner MP3-Player? Wohl eher nicht.

 
Was ist denn das eigentlich für eine bescheuerte Argumentation, die hier teilweise vertreten wird: 10€ für ein Spiel, das 20 Jahre alt ist, ist Schwachsinn, da ich 5 Jahre alte Spiele für den selben Preis bekomme

Ja und? Was ist das denn für eine Begründung? Im Gegensatz zu Lebensmitteln haben Spiele nicht ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Im Buchladen ist mir zumindest noch niemand untergekommen, der rumheult, weil das Parfum von Süskind (erschienen 1985) immer noch 10€ kostet, obwohl es Illuminati von Herrn Brown (2000+x) zum selben Preis gibt.

a) Man erhält keinen materiellen Gegenwert. Keine Diskette, CD, DVD, kein gar nix außer einem Downloadlink.
b) Spiele hohen Alters verlieren an einer subjektiv empfundenen Qualität. Wenn ich mir die Screenshots zu Phantasmagoria anschaue, sehe ich das typische Gameplay von 1995. Das will ich aber nicht mehr haben. Spiele von anno dazumal machen meistens einfach weniger Spaß, wenn man sie heute spielt. Bis auf wenige Ausnahmen haben auch Spiele imo ein Mindesthaltbarkeitsdatum.
c)Ein gewisser Veschleiss trifft auch auf viele Bücher zu, die an Aktualität und Witz einbüßen. Die Edda zu lesen ist alles andere als geil. Und dafür würde ich auch keine 10€ berappen. Den Autoren nutzt das nunmehr auch wenig.
Ich halte auch wenig von der Buchpolitik, zum x-ten Mal dasselbe Werk in neuer Auflage zu einem immer weiter steigenden Preis herauszubringen.

War letztens beim Konzert einer Mittelalterband. Wollten die doch tatsächlich Eintritt haben obwohl die Songs teilweise 1000 Jahre alt waren. Frechheit!

Dummlaberei.
Ich_bin_der_Beste
  • 13.02.10    
  • 02:49   

Was ist denn das eigentlich für eine bescheuerte Argumentation, die hier teilweise vertreten wird: 10€ für ein Spiel, das 20 Jahre alt ist, ist Schwachsinn, da ich 5 Jahre alte Spiele für den selben Preis bekomme

Ja und? Was ist das denn für eine Begründung? Im Gegensatz zu Lebensmitteln haben Spiele nicht ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Im Buchladen ist mir zumindest noch niemand untergekommen, der rumheult, weil das Parfum von Süskind (erschienen 1985) immer noch 10€ kostet, obwohl es Illuminati von Herrn Brown (2000+x) zum selben Preis gibt.

a) Man erhält keinen materiellen Gegenwert. Keine Diskette, CD, DVD, kein gar nix außer einem Downloadlink.
b) Spiele hohen Alters verlieren an einer subjektiv empfundenen Qualität. Wenn ich mir die Screenshots zu Phantasmagoria anschaue, sehe ich das typische Gameplay von 1995. Das will ich aber nicht mehr haben. Spiele von anno dazumal machen meistens einfach weniger Spaß, wenn man sie heute spielt. Bis auf wenige Ausnahmen haben auch Spiele imo ein Mindesthaltbarkeitsdatum.
c)Ein gewisser Veschleiss trifft auch auf viele Bücher zu, die an Aktualität und Witz einbüßen. Die Edda zu lesen ist alles andere als geil. Und dafür würde ich auch keine 10€ berappen. Den Autoren nutzt das nunmehr auch wenig.
Ich halte auch wenig von der Buchpolitik, zum x-ten Mal dasselbe Werk in neuer Auflage zu einem immer weiter steigenden Preis herauszubringen.

War letztens beim Konzert einer Mittelalterband. Wollten die doch tatsächlich Eintritt haben obwohl die Songs teilweise 1000 Jahre alt waren. Frechheit!

Dummlaberei.

 
War letztens beim Konzert einer Mittelalterband. Wollten die doch tatsächlich Eintritt haben obwohl die Songs teilweise 1000 Jahre alt waren. Frechheit!
countjabberwock
  • 13.02.10    
  • 02:33   

War letztens beim Konzert einer Mittelalterband. Wollten die doch tatsächlich Eintritt haben obwohl die Songs teilweise 1000 Jahre alt waren. Frechheit!

 
Was ist denn das eigentlich für eine bescheuerte Argumentation, die hier teilweise vertreten wird: 10€ für ein Spiel, das 20 Jahre alt ist, ist Schwachsinn, da ich 5 Jahre alte Spiele für den selben Preis bekomme

Ja und? Was ist das denn für eine Begründung? Im Gegensatz zu Lebensmitteln haben Spiele nicht ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Im Buchladen ist mir zumindest noch niemand untergekommen, der rumheult, weil das Parfum von Süskind (erschienen 1985) immer noch 10€ kostet, obwohl es Illuminati von Herrn Brown (2000+x) zum selben Preis gibt.
iokaste
  • 13.02.10    
  • 02:14   

Was ist denn das eigentlich für eine bescheuerte Argumentation, die hier teilweise vertreten wird: 10€ für ein Spiel, das 20 Jahre alt ist, ist Schwachsinn, da ich 5 Jahre alte Spiele für den selben Preis bekomme

Ja und? Was ist das denn für eine Begründung? Im Gegensatz zu Lebensmitteln haben Spiele nicht ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Im Buchladen ist mir zumindest noch niemand untergekommen, der rumheult, weil das Parfum von Süskind (erschienen 1985) immer noch 10€ kostet, obwohl es Illuminati von Herrn Brown (2000+x) zum selben Preis gibt.

 
dieses Spiel hatte ich damals auch und es hat mir damals schon von der Grafik und Spielfunktion sehr gefallen.

Leider war 1 Diskette beschädigt, so das ich nur bis zu einem Gewissen Punkt spielen konnte und dann mit 1 Fehlermeldung herausflog. Somit konnte ich es nie fertigspielen udn in den Müll werfen. :-( Schade. Hat mir, wie oben gesagt, sehr gut gefallen.
zN
  • 13.02.10    
  • 00:26   

dieses Spiel hatte ich damals auch und es hat mir damals schon von der Grafik und Spielfunktion sehr gefallen.

Leider war 1 Diskette beschädigt, so das ich nur bis zu einem Gewissen Punkt spielen konnte und dann mit 1 Fehlermeldung herausflog. Somit konnte ich es nie fertigspielen udn in den Müll werfen. :-( Schade. Hat mir, wie oben gesagt, sehr gut gefallen.

 
@MG: Bitte höre auf, hier Unwahrheiten zu verbreiten. Du scheinst die Gesetze deines eigenen Landes (Österreich) nicht wirklich verstanden zu haben, bitte mache dich vorher damit vertraut.

Euer UrhG ist fast nahezu vollständig identisch mit dem deutschen. Der Download von Software ist sowohl in Österreich wie auch in Deutschland illegal. Das ganze findet seine Entsprechung in 69a ff. UrhG bzw. in Östereich im gleichen Gesetz unter 40d.

Dein unten genannter Artikel aus dem Standard bezieht sich auf 42 des österreichischen Urheberrechtgesetzes (in Deutschland: 53 Absatz 1 Satz 1 UrhG) und wenn Du die Gesetzestexte auch mal lesen würdest, dann würdest du da diesen Satz entdecken, den sogar ein Laie verstehen kann: (1) 42 gilt für Computerprogramme nicht.

Das war immer schon, gilt in Österreich, in Deutschland und jedem anderen mir bekannten Urheberrecht. Bitte unterlasse die Verbreitung von Falschinformationen und die Anstiftung zu möglichen Straftaten im Forum. Unterlasse bitte auch die Beleidigung anderer Nutzer, vor allen Dingen dann, wenn du deine Informationen nicht verifiziert hast. Vielen Dank.

Für den Rest: Don't feed the Troll. Danke.
basti007
  • 13.02.10    
  • 00:10   

@MG: Bitte höre auf, hier Unwahrheiten zu verbreiten. Du scheinst die Gesetze deines eigenen Landes (Österreich) nicht wirklich verstanden zu haben, bitte mache dich vorher damit vertraut.

Euer UrhG ist fast nahezu vollständig identisch mit dem deutschen. Der Download von Software ist sowohl in Österreich wie auch in Deutschland illegal. Das ganze findet seine Entsprechung in 69a ff. UrhG bzw. in Östereich im gleichen Gesetz unter 40d.

Dein unten genannter Artikel aus dem Standard bezieht sich auf 42 des österreichischen Urheberrechtgesetzes (in Deutschland: 53 Absatz 1 Satz 1 UrhG) und wenn Du die Gesetzestexte auch mal lesen würdest, dann würdest du da diesen Satz entdecken, den sogar ein Laie verstehen kann: (1) 42 gilt für Computerprogramme nicht.

Das war immer schon, gilt in Österreich, in Deutschland und jedem anderen mir bekannten Urheberrecht. Bitte unterlasse die Verbreitung von Falschinformationen und die Anstiftung zu möglichen Straftaten im Forum. Unterlasse bitte auch die Beleidigung anderer Nutzer, vor allen Dingen dann, wenn du deine Informationen nicht verifiziert hast. Vielen Dank.

Für den Rest: Don't feed the Troll. Danke.

 
DerwahreKratos und hrast85 Wissen ist Macht, das ist auch der Grund, warum ihr zwei immer am Ende der Nahrungskette stehen werdet! :-)
MG
  • 12.02.10    
  • 23:46   

DerwahreKratos und hrast85 Wissen ist Macht, das ist auch der Grund, warum ihr zwei immer am Ende der Nahrungskette stehen werdet! :-)

 
lol
Held-in-Uniform
  • 12.02.10    
  • 23:26   

lol

 
Dieser Link ist für die zwei Unwissenden, die von nichts eine Ahnung haben, das sind im speziellen hrast85 und DerwahreKratos . Mich wundert es wie ihr mit so wenig Gehirnleistung existieren könnt. Hier ist der Link zum Lernen!

http://derstandard.at/1969746/Darf-ich-Files-von-Tauschboersen-herunterladen

MG
  • 12.02.10    
  • 23:02   

Dieser Link ist für die zwei Unwissenden, die von nichts eine Ahnung haben, das sind im speziellen hrast85 und DerwahreKratos . Mich wundert es wie ihr mit so wenig Gehirnleistung existieren könnt. Hier ist der Link zum Lernen!

http://derstandard.at/1969746/Darf-ich-Files-von-Tauschboersen-herunterladen

 
Da du so pauschalisierst was illegal ist und was nicht, gehe ich natürlich von Deutschland aus, bzw Ländern mit ähnlichcer Rechtsauffassung. Diese besagt im allgemeinen dass der wissentliche Erwerb illegaler Produckte(diese werden auch dann illegal wenn ihr Angebot das Urheberrecht verletzt) strafbar ist.

Dabei ist es völlig egal ob ich Käufer, oder Verkäufer bin.

Ob und wie das geandet, bzw verfolgt wird sind ja nochmal ein anderes paar Schuhe.

Du kannst uns ja gern aufklären in welchem Land du wohnst und somit meinen Horizont erweitern.
hrast85
  • 12.02.10    
  • 22:59   

Da du so pauschalisierst was illegal ist und was nicht, gehe ich natürlich von Deutschland aus, bzw Ländern mit ähnlichcer Rechtsauffassung. Diese besagt im allgemeinen dass der wissentliche Erwerb illegaler Produckte(diese werden auch dann illegal wenn ihr Angebot das Urheberrecht verletzt) strafbar ist.

Dabei ist es völlig egal ob ich Käufer, oder Verkäufer bin.

Ob und wie das geandet, bzw verfolgt wird sind ja nochmal ein anderes paar Schuhe.

Du kannst uns ja gern aufklären in welchem Land du wohnst und somit meinen Horizont erweitern.

 
ad hrast85) Und du solltest eventuell mal in Betracht ziehen, dass nicht alle hier aus dem selben Land kommen wie du. Scheinst ja einen ziemlichen eingeschränkten Horizont zu haben. Solltest vielleicht nicht den ganzen Tag Computer oder Konsolenspiele zocken!
MG
  • 12.02.10    
  • 22:45   

ad hrast85) Und du solltest eventuell mal in Betracht ziehen, dass nicht alle hier aus dem selben Land kommen wie du. Scheinst ja einen ziemlichen eingeschränkten Horizont zu haben. Solltest vielleicht nicht den ganzen Tag Computer oder Konsolenspiele zocken!

 
Bitte unterlasst die Beleidigungen.
neon
  • 12.02.10    
  • 22:43   

Bitte unterlasst die Beleidigungen.

 
Ich kann nichts dafür, wenn ihr in Deutschland in eurer Freiheit so eingeschränkt werdet. Bei euch mag es illegal sein, in meinem Land ist es nicht.
MG
  • 12.02.10    
  • 22:40   

Ich kann nichts dafür, wenn ihr in Deutschland in eurer Freiheit so eingeschränkt werdet. Bei euch mag es illegal sein, in meinem Land ist es nicht.

 
Oh man da der MG hat aber ein QQ. Naja ist ja auch schon spät, wenn dich Mutti in den Schlaf wiegt, kannste dir ja mal die Geschichte über die Geschwister Legalo und Illegalo und der Schatz des Urheberrechtes erzählen lassen. Ich hoffe du schläfst nicht wieder mitten drin ein.
hrast85
  • 12.02.10    
  • 22:37   

Oh man da der MG hat aber ein QQ. Naja ist ja auch schon spät, wenn dich Mutti in den Schlaf wiegt, kannste dir ja mal die Geschichte über die Geschwister Legalo und Illegalo und der Schatz des Urheberrechtes erzählen lassen. Ich hoffe du schläfst nicht wieder mitten drin ein.

 
wieda nette leuz hier unterwegs!
bin raus.
8832
  • 12.02.10    
  • 22:00   

wieda nette leuz hier unterwegs!
bin raus.

 
 
Alle Benutzer-Kommentare
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.