Anzeige
Situationskomik bei Sam & Max

Situationskomik bei Sam & Max

Situationskomik bei Sam & Max
Die zweite Episode der aktuellen Sam-&-Max-Staffel ist in Übersee bereits über Gametap erhältlich, hierzulande wird man sie ab dem 5. Januar auf der Telltale-Website kaufen können. Wir haben für euch schon mal unsere Eindrücke von Situation: Comedy zusammengefasst. Da das meiste, was wir schon über den Auftakt der Staffel geschrieben haben, auch auf diesen Teil zutrifft, findet ihr die neue Besprechung am Ende unseres Sam-&-Max-Features.

Unsere Galerie zum Spiel haben wir mit 16 neuen Screenshots befüllt.

Benutzer-Kommentare

@Broken Sword :-)

Er kommt nicht damit klar, dass ich Simon 4 optisch misslungen finde !!!
chris
  • 30.12.06    
  • 00:21   

@Broken Sword :-)

Er kommt nicht damit klar, dass ich Simon 4 optisch misslungen finde !!!

 
Es gibt wohl auch eine zusammenhängende Rahmengeschichte, die kann man bisher aber nur erahnen. Die ersten Episoden lassen sich noch unabhängig voneinander spielen.
DasJan
  • 29.12.06    
  • 18:45   

Es gibt wohl auch eine zusammenhängende Rahmengeschichte, die kann man bisher aber nur erahnen. Die ersten Episoden lassen sich noch unabhängig voneinander spielen.

 
Wasn mit dir? P

Nur kleine frage am rande.... hat sam & max 2 überhaupt eine zusammenhängende rahmenstory oder sind das nur einzelnde geschichten , die aneinander gereiht sind?
BrokenSword
  • 29.12.06    
  • 16:46   

Wasn mit dir? P

Nur kleine frage am rande.... hat sam & max 2 überhaupt eine zusammenhängende rahmenstory oder sind das nur einzelnde geschichten , die aneinander gereiht sind?

 
@ chris

Respekt...Im Rausch geschrieben - und trotzdem ohne Rechtschreibfehler!
Threepbrush
  • 29.12.06    
  • 09:36   

@ chris

Respekt...Im Rausch geschrieben - und trotzdem ohne Rechtschreibfehler!

 
was sm2 vs ankh angeht sind wir einer meinung.

ich meine mit impulsgebend den bereich comicadventures, meinem liebsten subgenre im adventurebereich.
da, finde ich, wurde in den letzten jahren wenig abgeliefert, was optisch und spieltechnisch wirklich gut ist. für ein deutsches spiel finde ich ankh wirklich super. geheimakte tunguska, atlantis oder ähnliche spiele sind sicherlich auf eine andere art besser, dichter und mit mehr tiefe versehen. ich bin aber lieber in lustigen comicuniversen unterwegs und dort gibt es im moment an vernünftigen neuen spielen nur runaway 1, sam und max 2, ankh, naja tony tough und wenn es verdammt nochmal endlich weiter geht, hoffentlich auch bald a vampire story.
sam und max 2 ist natürlich toll und besser als ankh bzw. witziger und sicherlich hat die grafik weniger bugs und läuft flüssiger. hier treffen natürlich viele unterschiedliche geschmäcker aufeinander. aber zu deiner frage wie kann man...? antwort. persönlicher geschmack :-) Es ist halt schwer zu beschreiben. ich bin halt mit lucasfilm arts aufgewachsen. ich hatte bis sam und max 1 jedes la-spiel, sogar loom, gemocht bzw. geliebt. der erste schlag ins gesicht, war aus damaliger perspektive die neue sierralike (erbfeind) steuerung. meine geliebten worte waren weg. ich hatte es dann aber überwunden und mich dran gewöhnt. sam und max hatte für mich im vergleich zu dott hirnrissige und oft unlogische rätsel. ich mochte auch die gegner nicht. c. bumpus oder die doofen yetis. das ende war auch doof, im direkten vergleich zu den vorgängern. so und jetzt muss ich den rausch ausschlafen...
is schon spät. peace
chris
  • 29.12.06    
  • 06:10   

was sm2 vs ankh angeht sind wir einer meinung.

ich meine mit impulsgebend den bereich comicadventures, meinem liebsten subgenre im adventurebereich.
da, finde ich, wurde in den letzten jahren wenig abgeliefert, was optisch und spieltechnisch wirklich gut ist. für ein deutsches spiel finde ich ankh wirklich super. geheimakte tunguska, atlantis oder ähnliche spiele sind sicherlich auf eine andere art besser, dichter und mit mehr tiefe versehen. ich bin aber lieber in lustigen comicuniversen unterwegs und dort gibt es im moment an vernünftigen neuen spielen nur runaway 1, sam und max 2, ankh, naja tony tough und wenn es verdammt nochmal endlich weiter geht, hoffentlich auch bald a vampire story.
sam und max 2 ist natürlich toll und besser als ankh bzw. witziger und sicherlich hat die grafik weniger bugs und läuft flüssiger. hier treffen natürlich viele unterschiedliche geschmäcker aufeinander. aber zu deiner frage wie kann man...? antwort. persönlicher geschmack :-) Es ist halt schwer zu beschreiben. ich bin halt mit lucasfilm arts aufgewachsen. ich hatte bis sam und max 1 jedes la-spiel, sogar loom, gemocht bzw. geliebt. der erste schlag ins gesicht, war aus damaliger perspektive die neue sierralike (erbfeind) steuerung. meine geliebten worte waren weg. ich hatte es dann aber überwunden und mich dran gewöhnt. sam und max hatte für mich im vergleich zu dott hirnrissige und oft unlogische rätsel. ich mochte auch die gegner nicht. c. bumpus oder die doofen yetis. das ende war auch doof, im direkten vergleich zu den vorgängern. so und jetzt muss ich den rausch ausschlafen...
is schon spät. peace

 
Wie man Ankh (Teil 2 habe ich bisher nicht gespielt) ernsthaft als impulsgebend für das Genre ansehen kann ist mir nicht so ganz klar.

Blöde Rumlauferei, NULL Entwicklung der Charaktere und irgendwie keine Story. Der Humor war meiner Meinung nach auch nicht herausragend bzw. nicht durgehend im Spiel vorhanden.

Wozu gab es nochmal diesen grandiosen Wahrsager am Nilufer? Was hat man nochmal an dem Souvenierstand unter der Sphinx gemacht? Oder dann diese Oase...
Ich hatte das Gefühl von einem Schauplatz zum nächsten gehetzt zu werden, aber irgendwie ohne triftigen Grund. Das kam, meiner Meinung nach, alles sehr aufgesetzt rüber.

Im Gegensatz zu Sam und Max, das vielleicht aufgrund der großen Rätseldichte genau das andere Extrem darstellt. Gefällt mir persönlich allerdings sehr viel besser.
Speedy
  • 29.12.06    
  • 02:15   

Wie man Ankh (Teil 2 habe ich bisher nicht gespielt) ernsthaft als impulsgebend für das Genre ansehen kann ist mir nicht so ganz klar.

Blöde Rumlauferei, NULL Entwicklung der Charaktere und irgendwie keine Story. Der Humor war meiner Meinung nach auch nicht herausragend bzw. nicht durgehend im Spiel vorhanden.

Wozu gab es nochmal diesen grandiosen Wahrsager am Nilufer? Was hat man nochmal an dem Souvenierstand unter der Sphinx gemacht? Oder dann diese Oase...
Ich hatte das Gefühl von einem Schauplatz zum nächsten gehetzt zu werden, aber irgendwie ohne triftigen Grund. Das kam, meiner Meinung nach, alles sehr aufgesetzt rüber.

Im Gegensatz zu Sam und Max, das vielleicht aufgrund der großen Rätseldichte genau das andere Extrem darstellt. Gefällt mir persönlich allerdings sehr viel besser.

 
naja,

genial war es nicht. es war halt witzig (damals) und ganz so schwarz fand ich den humor garnicht. es war sogar das erste lucasartsadventure, was ich teilweise richtig langweilig fand. also day of tentacle(mein alltime lieblingsspiel) war viel witziger und wirklich genial. die beiden spiele wurden im selben jahr veröffentlicht und ich habe mir extra dafür ein cdrom laufwerk gekauft. natürlich musste auch sam und max gekauft werden. das ende passte mir nicht so in den kram. ich fands etwas blöd und auch die yetis. also z.b. monkey island 2 fand ich vom humor viel schwärzer. allerdings im modernen gewand gefällt mir sm richtig gut und die themen sind viel witziger. alleine die idee mit den gealterten kinderstars ist geil.
einzig die rätsel sollten schwerer werden. man überidealisiert gerne alte spiele aufgrund des bezugs zur kindheit. nostalgie eben. ich finde gut, dass solche neuen games impulse geben.
chris
  • 28.12.06    
  • 23:40   

naja,

genial war es nicht. es war halt witzig (damals) und ganz so schwarz fand ich den humor garnicht. es war sogar das erste lucasartsadventure, was ich teilweise richtig langweilig fand. also day of tentacle(mein alltime lieblingsspiel) war viel witziger und wirklich genial. die beiden spiele wurden im selben jahr veröffentlicht und ich habe mir extra dafür ein cdrom laufwerk gekauft. natürlich musste auch sam und max gekauft werden. das ende passte mir nicht so in den kram. ich fands etwas blöd und auch die yetis. also z.b. monkey island 2 fand ich vom humor viel schwärzer. allerdings im modernen gewand gefällt mir sm richtig gut und die themen sind viel witziger. alleine die idee mit den gealterten kinderstars ist geil.
einzig die rätsel sollten schwerer werden. man überidealisiert gerne alte spiele aufgrund des bezugs zur kindheit. nostalgie eben. ich finde gut, dass solche neuen games impulse geben.

 
das herrausragende von sam & max war ja wohl nicht die grafik, sondern schlicht und einfach der geniale und rabenschwarze humor.
axelkothe
  • 28.12.06    
  • 23:24   

das herrausragende von sam & max war ja wohl nicht die grafik, sondern schlicht und einfach der geniale und rabenschwarze humor.

 
Das kann ich schon erklären. Warum heult man den alten Klassikern so stark hinterher? Weil danach nur selten gutes herausgekommen ist. Vor Runaway und nach Grim Fantango war eine mehrere Jahre dauernde Flaute im Genre. Erst seit 1 1/2 Jahren scheint sich das wieder zu Ändern. Es gibt jetzt ne Menge Hochklassige neue Adventures. Ich finde durch Ankh z.B. hat sich ein würdiger Nachfolger von Guybrush entwickelt. Mit Assil habe ich ähnliche Selbstidentifikationsmomente wie mit Guybrush. Sam & Max 2 gefällt mir bisher wirklich besser als der Vorgänger. Wenn man irgendwann jedes Rätsel hundertmal nachgespielt hat, brauch man neues Futter. Allerdings war der Grund, warum Sam & Max damals so beliebt waren, nur in der Grafik zu suchen. Dott hatte eine viel besser durchdachtes Rätseldesign und eine viel überzeugendere Story. Damals waren allerdings keine optisch besseren Adventures zugegen. Nach heutigen Maßstäben kann also nur die Story weiterwirken. Bei Sam und Max war die eher dünn. Alleine die 1. Episode von SM 2 gefällt mir um Welten besser als sein Vorgänger.
chris
  • 28.12.06    
  • 22:32   

Das kann ich schon erklären. Warum heult man den alten Klassikern so stark hinterher? Weil danach nur selten gutes herausgekommen ist. Vor Runaway und nach Grim Fantango war eine mehrere Jahre dauernde Flaute im Genre. Erst seit 1 1/2 Jahren scheint sich das wieder zu Ändern. Es gibt jetzt ne Menge Hochklassige neue Adventures. Ich finde durch Ankh z.B. hat sich ein würdiger Nachfolger von Guybrush entwickelt. Mit Assil habe ich ähnliche Selbstidentifikationsmomente wie mit Guybrush. Sam & Max 2 gefällt mir bisher wirklich besser als der Vorgänger. Wenn man irgendwann jedes Rätsel hundertmal nachgespielt hat, brauch man neues Futter. Allerdings war der Grund, warum Sam & Max damals so beliebt waren, nur in der Grafik zu suchen. Dott hatte eine viel besser durchdachtes Rätseldesign und eine viel überzeugendere Story. Damals waren allerdings keine optisch besseren Adventures zugegen. Nach heutigen Maßstäben kann also nur die Story weiterwirken. Bei Sam und Max war die eher dünn. Alleine die 1. Episode von SM 2 gefällt mir um Welten besser als sein Vorgänger.

 
Wie man den wunderschönen handgezeichneten 320x200-Pixel-Hintergründen jemals überdrüssig werden kann, ist mir zwar unbegreiflich -), aber wenn ich mir die Screenshots so ansehe, denke ich auch, dass mir das Spiel sehr gefallen wird.

Mit einer offiziellen MM-Fortsetzung wird das wohl (leider) nichts werden, da die Rechte bei einer Firma liegen, bei der man sicher sein kann, dass sie sie niemals selbst nutzen oder abgeben wird - bei LucasArts.
linus
  • 28.12.06    
  • 10:59   

Wie man den wunderschönen handgezeichneten 320x200-Pixel-Hintergründen jemals überdrüssig werden kann, ist mir zwar unbegreiflich -), aber wenn ich mir die Screenshots so ansehe, denke ich auch, dass mir das Spiel sehr gefallen wird.

Mit einer offiziellen MM-Fortsetzung wird das wohl (leider) nichts werden, da die Rechte bei einer Firma liegen, bei der man sicher sein kann, dass sie sie niemals selbst nutzen oder abgeben wird - bei LucasArts.

 
Das Spieldesign ist erste Sahne! Ich habe mir nochmal Samnmax von Lucasarts vorgenommen und muss sagen, dass ich die Optik des alten Games verständlicherweise (das Leben geht weiter) nicht mehr mag. Im neuen Sam und Max bewege ich mich jetzt viel lieber. Wenn jetzt noch der Schwierigkeitsgrad ansteigt, bin ich vollstens zufrieden. Möglicherweise sollten die Jungs auch die Fortsetzung zu Maniac Mansion 2 machen. Dass sie Comicoberflächen prima in 3D-Adventures umsetzen können, haben sie ja nun bewiesen. Das Spiel kann in der Adventurewelt als Vorbild für gute Konvertierung von 2D Pixelgames in die 3D Welt fungieren. Simon sollte sich hier ein Beispiel nehmen :-)
chris
  • 27.12.06    
  • 14:37   

Das Spieldesign ist erste Sahne! Ich habe mir nochmal Samnmax von Lucasarts vorgenommen und muss sagen, dass ich die Optik des alten Games verständlicherweise (das Leben geht weiter) nicht mehr mag. Im neuen Sam und Max bewege ich mich jetzt viel lieber. Wenn jetzt noch der Schwierigkeitsgrad ansteigt, bin ich vollstens zufrieden. Möglicherweise sollten die Jungs auch die Fortsetzung zu Maniac Mansion 2 machen. Dass sie Comicoberflächen prima in 3D-Adventures umsetzen können, haben sie ja nun bewiesen. Das Spiel kann in der Adventurewelt als Vorbild für gute Konvertierung von 2D Pixelgames in die 3D Welt fungieren. Simon sollte sich hier ein Beispiel nehmen :-)

 
Wieso Location-Recycling? Die Rätsel spielten doch da, wo sie Sinn machten. Überhaupt ist es doch eher eine Unsitte, wenn auf drei Locations maximal ein Rätsel kommt, oder? Da läuft man sich doch zu tode. Ich habs lieber kompakt, dafür lebendig. Und von der Kameraführung war Sam and Max Episode 1 eine kleine Revolution, kenne sonst kein Spiel, das die Kameraführung wirklich so Cineastisch hält, wie dieses.
SunSailor
  • 27.12.06    
  • 13:05   

Wieso Location-Recycling? Die Rätsel spielten doch da, wo sie Sinn machten. Überhaupt ist es doch eher eine Unsitte, wenn auf drei Locations maximal ein Rätsel kommt, oder? Da läuft man sich doch zu tode. Ich habs lieber kompakt, dafür lebendig. Und von der Kameraführung war Sam and Max Episode 1 eine kleine Revolution, kenne sonst kein Spiel, das die Kameraführung wirklich so Cineastisch hält, wie dieses.

 
Zu Bosco und Sybil kannst du wieder (und musst du auch), allerdings spielt sich diesmal der groesste Teil im Fernsehstudio ab. Besonders gross ist die Spielwelt damit wieder nicht, aber ich hatte das nicht als sehr stoerend empfunden.
DasJan_aufArbeit
  • 27.12.06    
  • 12:47   

Zu Bosco und Sybil kannst du wieder (und musst du auch), allerdings spielt sich diesmal der groesste Teil im Fernsehstudio ab. Besonders gross ist die Spielwelt damit wieder nicht, aber ich hatte das nicht als sehr stoerend empfunden.

 
Vorbestellt isses eh schon, nur so interessehalber mal nachgefragt:

Wie siehts denn mit dem Kritikpunkt an Episode#01 aus, dass recht viel Location-Recycling betrieben wurde - ist das diesmal ähnlich gehalten oder gibts da mehr Abwechslung?

Aber ansonsten schön zu hören, dass anscheinend tatsächlich ganz langsam und allmählich der Schwierigkeitsgrad etwas angehoben wird, das lässt mich doch jetzt schon auf einige schöne Kopfnüsse in Episode 5 und 6 hoffen =)
JAG
  • 27.12.06    
  • 11:52   

Vorbestellt isses eh schon, nur so interessehalber mal nachgefragt:

Wie siehts denn mit dem Kritikpunkt an Episode#01 aus, dass recht viel Location-Recycling betrieben wurde - ist das diesmal ähnlich gehalten oder gibts da mehr Abwechslung?

Aber ansonsten schön zu hören, dass anscheinend tatsächlich ganz langsam und allmählich der Schwierigkeitsgrad etwas angehoben wird, das lässt mich doch jetzt schon auf einige schöne Kopfnüsse in Episode 5 und 6 hoffen =)

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.