Anzeige
  • News
  • E3: Veröffentlichungen, Release-Dates und Bewegtbild

E3: Veröffentlichungen, Release-Dates und Bewegtbild

maxresdefault

Auf der diesjährigen, virtuellen E3 wurden wieder viele Titel veröffentlicht, neues Videomaterial gezeigt oder Release-Daten angekündigt.

Erschienen ist Minute of Islands von Studio Fizbin ("The Inner World") und Publisher Mixtvision (Trailer). Gekauft werden kann das Spiel u.a. bei Humble Bundle (Affiliate-Link). Ein Testbericht bei uns ist in Arbeit.

Neu angekündigt ist eine Neuauflage des FMV-Adventure Plumbers Don't Wear Ties durch Limited Run, das als eines der schlechtesten seiner Art gilt - populär gemacht u.a. durch den Angry Video Game Nerd.

Neues Bewegtbildmaterial gibt es zu Life is Strange 3, das im September (Trailer), Somerville, das Anfang 2022 (Trailer) und Twelve Minutes von Annapurna Interactive (Trailer), das im August erscheinen soll.

Für VR-Freunde ist der erste Teil der dreiteiligen Serie N1NE - The Splintered Mind angekündigt worden (Teaser). Wer mit ein wenig Kämpferei kein Problem hat, findet in Broken Pieces einen Titel, der sehr an das Gameplay älterer 3D-Echtzeit-Adventures erinnert (Trailer). Erscheinen soll dieses im zweiten Quartal 2022.

Benutzer-Kommentare

Minute of Islands habe ich gestern beendet und war eher enttäuscht. Klar, grafisch super und auch die Geschichte war gut (wenn auch sehr vorhersehbar), aber das eigentliche Spiel blieb komplett hinter meinen Erwartungen zurück. Es gibt nur ein einziges wirkliches Rätsel, der Rest ist oft sich seeeeeeeehr langsam durch die schöne Szenerie zu bewegen und ein paar Blöcke zu schieben oder Objekte in der richtigen Reihenfolge zu berühren.
Am Frustrierenden fand ich, wie oft die Steuerung zur Figur gekappt wird, um die innere Stimme ein paar Gedanken vortragen zu lassen. Das bekamen viele Indie-Titel vor 10 Jahren schon besser hin.
Shard of Truth
  • 18.06.21    
  • 20:36   

Minute of Islands habe ich gestern beendet und war eher enttäuscht. Klar, grafisch super und auch die Geschichte war gut (wenn auch sehr vorhersehbar), aber das eigentliche Spiel blieb komplett hinter meinen Erwartungen zurück. Es gibt nur ein einziges wirkliches Rätsel, der Rest ist oft sich seeeeeeeehr langsam durch die schöne Szenerie zu bewegen und ein paar Blöcke zu schieben oder Objekte in der richtigen Reihenfolge zu berühren.
Am Frustrierenden fand ich, wie oft die Steuerung zur Figur gekappt wird, um die innere Stimme ein paar Gedanken vortragen zu lassen. Das bekamen viele Indie-Titel vor 10 Jahren schon besser hin.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Auf euren Testbericht zu "Minute of Islands" warte und freue ich mich.
Da bin ich noch nicht soo überzeugt, ob es mir soviel Freude machen könnte,
wie die Graphik den Anschein (auf mich) erweckt. Allein ein Adventure scheint es nun nicht
geworden zu sein, hm? Eure Einschätzung mag ich gerne lesen.
mudge
  • 17.06.21    
  • 20:49   

Auf euren Testbericht zu "Minute of Islands" warte und freue ich mich.
Da bin ich noch nicht soo überzeugt, ob es mir soviel Freude machen könnte,
wie die Graphik den Anschein (auf mich) erweckt. Allein ein Adventure scheint es nun nicht
geworden zu sein, hm? Eure Einschätzung mag ich gerne lesen.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
"Broken Pieces" sieht sehr interessant aus - ist vorgemerkt!
DavidMcNamara
  • 17.06.21    
  • 11:03   

"Broken Pieces" sieht sehr interessant aus - ist vorgemerkt!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bitte registriere dich oder dich ein, um einen Kommentar abzugeben.