• News
  • Iceberg bringt Transient im nächsten Jahr

Iceberg bringt Transient im nächsten Jahr

  • 01.06.2019   |  
  • 18:09   |  
  • Von Michael Stein    
  • |  
Iceberg bringt Transient im nächsten Jahr

Der niederländische Publisher Iceberg Interactive hat das First-Person-Adventure Transient für 2020 angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Cyberpunk-Horror-Titel, der für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen soll.

Die Entwickler von Stormling Studios sind in der Adventure-Szene keine Unbekannten. Unter dem Namen Zoetrope Interactive hat das türkische Studio bereits Titel wie The Darkness Within oder Conarium veröffentlicht; ebenfalls mit Iceberg Interactive als Publisher.

Die Entwickler versuchen hierbei, postapokalyptische Zukunfsvisionen mit Lovecraft-typischem Horror zu verbinden. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle eines Hacker-Söldners, der zufällig über ein besorgniserregendes Geheimnis stolpert.

Benutzer-Kommentare

ich freu mich schon wie die Sau auf The sinking City. Open world, eine Menge Investigationselemente und eine ganze Menge Lovecraft. Und das auch noch DIESEN Monat!:-)))
Saltatio
  • 20.06.19    
  • 21:45   

ich freu mich schon wie die Sau auf The sinking City. Open world, eine Menge Investigationselemente und eine ganze Menge Lovecraft. Und das auch noch DIESEN Monat!:-)))

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
"Bei First-Person dreht sich mir leider wortwörtlich der Magen um, weshalb ich sie nur in kleinen Abschnitten spielen kann. "Darkness Within 2" war aufgrund der WASD-Steuerung schwierig, "Conarium" habe ich deswegen ausgelassen."

@Anke: Das kann ich genauso unterschreiben. Bei "Darkness 1" finde ich besonders die verborgenen Kellerklappen bzw, die Gänge darunter toll: Diese Enge und kein Fluchtweg - wirklich sehr gelungen! Schade, dass der 2. Teil dann nicht mehr die selbe Steuerung hatte....
burchi
  • 04.06.19    
  • 13:22   

"Bei First-Person dreht sich mir leider wortwörtlich der Magen um, weshalb ich sie nur in kleinen Abschnitten spielen kann. "Darkness Within 2" war aufgrund der WASD-Steuerung schwierig, "Conarium" habe ich deswegen ausgelassen."

@Anke: Das kann ich genauso unterschreiben. Bei "Darkness 1" finde ich besonders die verborgenen Kellerklappen bzw, die Gänge darunter toll: Diese Enge und kein Fluchtweg - wirklich sehr gelungen! Schade, dass der 2. Teil dann nicht mehr die selbe Steuerung hatte....

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
"[U]nheilvolle und zugleich farbenfrohe Grafik [...]" lässt mich schaudernd an das Gabriel-Knight-Remake denken, auch wenn der Horror da erst durch die Farbenfrohigkeit entstanden ist. ;-)

Ein Third-Person-Spiel im Lovecraft-Universum wäre mal nett. Bei First-Person dreht sich mir leider wortwörtlich der Magen um, weshalb ich sie nur in kleinen Abschnitten spielen kann. "Darkness Within 2" war aufgrund der WASD-Steuerung schwierig, "Conarium" habe ich deswegen ausgelassen. Da mein Rechner die Anforderungen an "Transient" nicht mal annähernd erreicht, kann ich das so oder so in nächster Zeit nicht genießen. Macht die Abstinenz gleich viel leichter.
Anke
  • 03.06.19    
  • 21:59   

"[U]nheilvolle und zugleich farbenfrohe Grafik [...]" lässt mich schaudernd an das Gabriel-Knight-Remake denken, auch wenn der Horror da erst durch die Farbenfrohigkeit entstanden ist. ;-)

Ein Third-Person-Spiel im Lovecraft-Universum wäre mal nett. Bei First-Person dreht sich mir leider wortwörtlich der Magen um, weshalb ich sie nur in kleinen Abschnitten spielen kann. "Darkness Within 2" war aufgrund der WASD-Steuerung schwierig, "Conarium" habe ich deswegen ausgelassen. Da mein Rechner die Anforderungen an "Transient" nicht mal annähernd erreicht, kann ich das so oder so in nächster Zeit nicht genießen. Macht die Abstinenz gleich viel leichter.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ich habe "Conarium" nie gespielt, aber Darkness Within -besonders der erste Teil- hat mir sehr gut gefallen. Beim 2. Teil hat mir ich die Maussteuerung vermisst.
burchi
  • 03.06.19    
  • 16:20   

Ich habe "Conarium" nie gespielt, aber Darkness Within -besonders der erste Teil- hat mir sehr gut gefallen. Beim 2. Teil hat mir ich die Maussteuerung vermisst.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ich mag Shadow of the Comet auch sehr gerne. Ist allerdings auch etwas schwer und nervenaufreibend geweßen, es zu spielen.
Aber das ist eben auch das Tolle an den alten Spielen: da wird dir nix geschenkt, geschweigen denn hinterher geworfen.
Möwe
  • 03.06.19    
  • 13:36   

Ich mag Shadow of the Comet auch sehr gerne. Ist allerdings auch etwas schwer und nervenaufreibend geweßen, es zu spielen.
Aber das ist eben auch das Tolle an den alten Spielen: da wird dir nix geschenkt, geschweigen denn hinterher geworfen.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Die beiden Darkness Within Teile + Conarium sind meines Erachtens nach bisher die besten Lovecraft-Spiele auf dem Markt. Daneben vielleicht noch Dark Corners of the Earth und evtl. bald The Sinking City...
DavidMcNamara
  • 03.06.19    
  • 08:37   

Die beiden Darkness Within Teile + Conarium sind meines Erachtens nach bisher die besten Lovecraft-Spiele auf dem Markt. Daneben vielleicht noch Dark Corners of the Earth und evtl. bald The Sinking City...

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bisher habe mir alle Spiele von Zoetrope gefallen. Conarium war noch eine Steigerung zu Darkness Within. Deshalb bin ich sehr gespannt auf das neue Spiel.
Möwe
  • 02.06.19    
  • 14:30   

Bisher habe mir alle Spiele von Zoetrope gefallen. Conarium war noch eine Steigerung zu Darkness Within. Deshalb bin ich sehr gespannt auf das neue Spiel.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bitte registriere dich oder dich ein, um einen Kommentar abzugeben.