Offizielle Statements von Telltale und Netflix: Alles bis auf Minecraft eingestellt?

Offizielle Statements von Telltale und Netflix: Alles bis auf Minecraft eingestellt?

Offizielle Statements von Telltale und Netflix: Alles bis auf Minecraft eingestellt?

Nach der Lauffeuer-Nachricht, dass Telltale nahezu seine komplette Belegschaft gefeuert hatte, gibt es nun erste Statements des Unternehmens. Geschäftsführer Pate Hawley teilte dem Magazin Variety mit:

"Es war ein unglaublich schwieriges Jahr für Telltale. Wir wollten die Firma auf neuen Kurs bringen, aber leider ging uns hierfür die Zeit aus. Wir haben mit die besten Inhalte dieses Jahr veröffentlicht und viel positives Feedback erhalten, aber das hat sich nicht in den Verkaufszahlen ausgedrückt. Mit schwerem Herzen beobachten wir nun, wie unsere Freunde uns auf ihren weiteren Storytelling-Weg in die Games-Branche verlassen werden."

Erst diesen Sommer hatten Netflix und Telltale eine Kooperation vereinbart. Ein Sprecher von Netflix teilte diesbezüglich mit:

"Die Meldungen über Telltale Games machen uns sehr traurig. Sie haben viele großartige Spiele entwickelt und in der Branche unauslöschbare Spuren hinterlassen. Minecraft: Story Mode wird wie geplant fortgesetzt. Für Stranger Things evaluieren wir gerade, wie wir dieses Universum in eine interaktive Form gießen können."

Damit ist wahrscheinlicher, dass das noch übrige Kernteam von 25 Personen nicht, wie ursprünglich berichtet, The Walking Dead zu Ende stellt, sondern sich um vertragliche Verpflichtungen mit Netflix kümmert, die Minecraft und zu einem späteren Zeitpunkt ein Spiel zu Stranger Things vorsahen. Comicbook.com berichtet, dass ein Stranger Things-Spiel dabei wohl aber nicht mehr über Telltale erscheinen würde. Erst letztes Jahr verließen einige Manager, darunter auch Ex-CEO Kevin Bruner, den Spiele-Entwickler. Man habe unterschiedliche Meinungen zum Deal mit Netflix und insbesondere zur Marke Stranger Things gehabt, heißt es dazu aus Insiderkreisen. Der Deal habe dann nicht ausgereicht, um die Firma liquide zu halten, berichtet Variety weiter.

Keine offizielle Aussage ist bislang von Mit-Investor Lionsgate zu hören. Wie es mit dem Produktkatalog nun exakt weitergehen soll, möchte Telltale in den kommenden Wochen verkünden.

Kommentare

0

Benutzer-Kommentare

 
Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.