Erben der Erde 2 in Produktion sowie Kickstarter

  • 22.01.2013   |  
  • 10:52   |  
  • Von Sebastian 'basti007' Grünwald    
Wyrmkeep Entertainment hat über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter das Projekt Erben der Erde 2 angekündigt. Das Projekt sei bereits in der Vorproduktion und mit Hilfe der Community möchte man den Nachfolger des populären Tier-Adventures nun in die Produktionsphase überführen. Ein Großteil des alten Teams würde dann wieder an dem Projekt mitarbeiten. Ein Prototyp existiert laut Kickstarter bereits ebenfalls.

Die Ankündigung kommt nicht ganz unerwartet: Bereits vor einigen Jahren gab Wyrmkeep bekannt, einen Nachfolger des Klassikers produzieren zu wollen.

Viel verrät das Pitchvideo auf der Kickstarter-Seite noch nicht. Bekannt sind neben ein paar ersten Concept-Arts, dass das Spiel im November diesen Jahres für Windows, Mac, Linux und iOS erscheinen soll. Ziel ist nun das Einsammeln von $135.000. Dafür verbleiben nun knapp vier Wochen. Falls mehr Geld eingesammelt wird, verspricht Wyrmkeep bessere Sprecher, mehr Animation, andere Sprachen und sogar einen möglichen dritten Teil.
1 - 50 (von 55)
1 2  
Reihenfolge 
 
Nikioko
  • 26.01.13    
  • 20:28   

Was bei Simon toll war, war, dass der Hintergrund animiert war. Mal lief ein Fuchs durch den Wald, ein Habicht schlägt ein Kaninchen oder ein Hirsch im röhrt im Hintergrund. Dadurch wirkte die Spielwelt lebendig. Das hat nicht einmal LucasArts so hinbekommen.

 
realchris
  • 25.01.13    
  • 17:12   

Monkey Island 2 war in der Hinsicht z.B. recht schwach

Wurde auch neu nachgezeichnet. Wenn Du du die beiden Spiele in Scumm Vm nebeneinander öffnest, ist sogsar erstaunlich wie nah die Amigaversion an der Qualität von der PC Version dran ist. Und das mit nur 32 Farben.

 
realchris
  • 25.01.13    
  • 17:11   

Zu Simon Teil 1 muss man sagen, dass das deswegen so toll aussieht, weil es vor der PC Version erstellt wurde. Simon 1 kam zuerst auf dem Amiga!

 
Lebostein
  • 25.01.13    
  • 10:18   

Die Grafik von Monkey Island 2 fand ich jetzt nicht so berauschend (obwohl eines meiner Lieblingsspiele). Das waren nämlich einfach nur eingescannte Zeichnungen, die noch ein wenig nachgearbeitet wurden. Das sieht man, alles in allem sehr kontrastarm und verwaschen. Bei Simon hingegen scheint jedes Pixel mit Bedacht von Hand gesetzt worden zu sein. Da ist nichts verwaschen und farblich sehr saubere Übergänge.

 
Sven
  • 25.01.13    
  • 02:35   

@Benmin
Das Sicherheitszertifikat der Website ist abgelaufen!

 
Benmin
  • 25.01.13    
  • 00:31   

Das hier auch nicht?: https://www.adventure-treff.de/artikel/features/cartoon/IndyExp.jpg

 
Sven
  • 25.01.13    
  • 00:26   

Dafür sind MI 1 und 2 in der PC-Version sehr geil!
Vorallem der Dschungel in MI 1 und die Wälder usw in MI 2.

 
Sven
  • 25.01.13    
  • 00:20   

@Benmin
Schade. Bei mir gehen beide Bilder nicht.

 
k0SH
  • 25.01.13    
  • 00:03   

Die Szene mit dem Drachen ist ebenfalls sehr schön gepixelt
Die fand ich damals auch ganz GROSS!

 
Benmin
  • 24.01.13    
  • 23:09   

@ advfreak: Ein Troll, der sich nicht für Fantasy erwärmen kann? Sachen gibt's :)

 
Problem
  • 24.01.13    
  • 22:00   

Bei Simon war vor allem die Amiga Version erstaunlich. Da wurde beim konvertieren ganze Arbeit geleistet (Monkey Island 2 war in der Hinsicht z.B. recht schwach). Was bei Simon in der Amiga 500 Version mit den 32 Farben angestellt wurde, ist fast schon beängstigend.

 
advfreak
  • 24.01.13    
  • 21:39   

Ja du hättest bestimmt wieder 101Prozent gegeben bei der Wertung! :-P

 
realchris
  • 24.01.13    
  • 21:31   

Ging doch um die Grafik! Nicht, ob es toll war.

 
advfreak
  • 24.01.13    
  • 21:28   

Simon hat mich nicht berührt weil ich generell keine Adventures mag die in einer Fantasy bzw. Elfen-Zwerge-Sprechendeviecher-Setting mag.

Wobei Kyrandia eigentlich doch ganz ok war... Leider kann ich mich gar nicht mehr so genau erinnern, ich weiß nur das der dritte Teil wohl der absolute Hammer gewesen sein muß. :-)

 
realchris
  • 24.01.13    
  • 20:56   

Die Hintergründe und Simon fand ich allerdings toll.

 
realchris
  • 24.01.13    
  • 20:55   

Bei Simon gefielen mir die NPC`s nicht.

 
fischkopf
  • 24.01.13    
  • 20:52   

Wo wir gerade beim Thema sind, zu den am schönsten Spielen im Pixel-Look gehören auf jeden Fall die Simon-Spiele.

http://scummvm.org/data/screenshots/agos/simon/simon1-5-full.png

http://www.mobygames.com/game/dos/simon-the-sorcerer/screenshots/gameShotId,2378/

http://www.mobygames.com/game/dos/simon-the-sorcerer/screenshots/gameShotId,596719/

Egal ob dicht bewachsene Wälder, Wiesen oder Schneelandschaften, es sieht einfach alles wunderbar stimmig aus, ich kann mir nicht vorstellen, dass die selben Hintergründe in höherer Auflösung gezeichnet, besser aussehen würden. Man beachte auch, wieviele Details trotz der niedrigen Auflösung im Hintergrund stecken. Man sieht echt dass diese Hintergründe mit sehr viel Liebe und Leidenschaft gezeichnet wurden.

http://media.photobucket.com/image/recent/gamezebo/SimonProzent2520theProzent2520Sorcerer/20.jpg

http://media.photobucket.com/image/recent/gamezebo/SimonProzent2520theProzent2520Sorcerer/47.jpg

http://media.photobucket.com/image/recent/gamezebo/SimonProzent2520theProzent2520Sorcerer/42.jpg

Man beachte wie im gesamten Spiel Gesichter in die Felsen eingearbeitet wurden ohne dabei unnatürlich auszusehen. Ich fand als Kind enige Szenen trotz der Pixelgrafik im zusammenspiel mit der Musik recht furchteinflößend.

Die Szene mit dem Drachen ist ebenfalls sehr schön gepixelt:

http://www.retrogamer.net/users/815/thm450/image_KU2WB9PE6.png

 
advfreak
  • 24.01.13    
  • 19:28   

Ich hab mich damals auch durch die Amiga Version von Indy 4 gequält, auf meinem uralt 500!

Zum Glück kannte ich die PC Version nicht.

Noch schlimmer als die Grafik war aber die Trägheit, einen Klick und dann 3 Sekunden warten bevor irgendwas passiert.

Und mit 11 Disketten alle 3 Minuten zu jonglieren - der reinste Horror!!!

Trotzdem hat die Story einfach alles übertroffen und ich hatte wochenlang damit meinen Spielspaß - es bleibt eines der besten Amiga Adventures ever! :-D

 
realchris
  • 24.01.13    
  • 18:51   

Als Krönung der Pixelgrafik sehe ich immer noch The Dig an. Ist ja wohl auch eines der letzten dieser Art gewesen...

War es für mich auch. Kyrandia 2, Monkey Island 2, Loom (In der EGA Version, was für mich bis heute die beste EGA Grafik im Adventure-Bereich ist und mir optisch besser gefällt als die VGA Version. Weiß nicht warum), Monkey Island 2 und Indy 3+4, Dott, Sam & Max und Gobliiins 1 waren für mich immer die optisch stimmigsten Pixelgrafikgames.

Die Krönung der Pixelgrafik ist für mich aber jetzt Gemini Rue.

 
realchris
  • 24.01.13    
  • 18:46   

ein Indy 4 grandios aus

Na ja, die Amiga Umsetzung war im Gegensatz zur Monkey Island 2 Umsetzung, die auch heute noch kaum hinter der PC Version zurück steht, wirklich lieblos dahin geschludert bzw. konvertiert ohne die Grafiken neu zu nachzeichnen. Für mich war das damals der Grund mir einen PC zu wünschen.

 
mmfs001
  • 24.01.13    
  • 17:41   

@Lebostein
Beim Amiga gab es ja sogar nur 32 Farben gleichzeitig (die aus 4096 ausgewählt werden konnten). Und selbst damit sah ein Indy 4 grandios aus.

 
Benmin
  • 24.01.13    
  • 16:51   

Großartig! Lost Horizon im Pixellook ! Mal überlegen, vielleicht bauen wir solch ein Feature in eine Special Edition ein :) (Zitat Marco_AnimationArts)

Vielleicht hätte Marco Zeugner mit seiner Idee Ernst machen sollen :) Natürlich müsste man eine Menge zusätzlicher Arbeit in die Figuren stecken, denn wenn man die einfach grobpixeliger rechnet, kommt dabei nur Matsche raus. Deshalb hatte ich auch den Indy eingebaut statt Fenton Paddock drin zu lassen.

 
fischkopf
  • 24.01.13    
  • 16:28   

@ Benmin

WOW, der hintergrund sieht in pixelgrafik wirklich viel besser aus, man bekommt irgendwie sofort lust das zu spielen. Es ist schon beachtlich was für einen unterschied die auflösung machen kann.

 
Lebostein
  • 24.01.13    
  • 13:05   

Schick! Heute hat man das Problem der Beschränkung auf 256 Farben nicht mehr. Hier hat sich damals gezeigt, wer wirklich Ahnung hatte und schon von vorneherein beim Zeichnen die Farbpalette entsprechend reduziert bzw. gleich mit einer vorgegebenen Farbpalette handgepixelt hat (wie z.B. in Simon the Sorcerer).

Kann sein, dass diese verwaschenen und eher detailarmen Pixelbilder die Fantasie anregen, während hochauflösende Hintergründe quasi jedes Staubkorn vorgeben und somit jede weitere Ausmalung der Szenerie im Gehirn unterdrückt...

 
Benmin
  • 24.01.13    
  • 12:54   

Oh, tatsächlich. Und da heißt es immer, das Internet vergisst nichts.
Hab's aber nochmal hochgeladen: https://www.adventure-treff.de/artikel/features/cartoon/IndyExp.jpg

Und hier zum lustigen Vergleichen: http://www.adventure-treff.de/images/bild.php?bild=screenshots/lost_horizon_27.jpg

 
Lebostein
  • 24.01.13    
  • 09:35   

Als Krönung der Pixelgrafik sehe ich immer noch The Dig an. Ist ja wohl auch eines der letzten dieser Art gewesen...

@Benmin: Leider sind die Bilder nicht mehr abrufbar.

 
hans
  • 24.01.13    
  • 09:19   

@Benmin: Das Bild ist leider nicht mehr da.

 
Benmin
  • 24.01.13    
  • 00:36   

Siehe da: http://www.adventure-treff.de/kommentar.php?newsid=4856

 
Benmin
  • 24.01.13    
  • 00:33   

@ Lebostein: Auf jeden Fall mal eine sehr interessante Frage. Damals, als die ersten Screenshots von Lost Horizon präsentiert wurden, waren einige der Meinung, sie wirkten ein wenig verlassen, aufgeräumt oder detailarm. Da hatte ich mal ein kleines Experiment gemacht. Hatte einen der Hintergründe auf 320 x 200 runtergerechnet, einen kleinen Indy eingefügt und das Ganze wieder auf Fullscreen vergrößert. Und dann hieß es plötzlich: So gefällt mir das tatsächlich besser. :)

 
Rasi
  • 23.01.13    
  • 23:58   

Ich frag mich ja, warum die nicht einfach fuer scummvm produzieren. Weniger Aufwand und läuft auf allen Plattformen

 
Lebostein
  • 23.01.13    
  • 23:54   

@Nikioko und all die anderen: Wurde eigentlich mal ergründet oder hat jemand eine Vermutung, was es mit dem Pixelcharme auf sich hat. Warum gefallen mir grob aber farblich gut gepixelte Hintergrundbilder besser als hochauflösende? Als damals die 640x480 Adventures aufkamen fand ich plötzlich die Grafik hässlich. Könnte das ein ähnlicher Effekt wie der hier sein?

http://de.wikipedia.org/wiki/Uncanny_Valley

 
unwichtig
  • 23.01.13    
  • 22:47   

hmm... nicht unbedingt ein übermäßig bekanntes/beliebtes franchise, dürftiges material (quantitativ wie auch qualitativ) bisher, pledge zu hoch... also ich wäre überrascht, wenn man auch nur über 80.000 schafft.

 
Nikioko
  • 23.01.13    
  • 14:39   

Klingt gut. Habe schon lange auf eine Fortsetzung gehofft. Allerdings wird der Pixelcharme fehlen.

 
Ozzie
  • 23.01.13    
  • 00:40   

Nun, das über Kickstarter finanzierte FTL war ein Highlight des letzten Jahres, und auch Giana Sisters kam, trotz Gegenworte hier, in der Presse gut an.
Wie ein Spiel finanziert wird, hat ja letztlich keinen Einfluss auf dessen Qualität, zumindest nicht, solange die Finanzen reichen...

 
riv
  • 22.01.13    
  • 23:42   

und 135000 $ für ein adventure was damals schon altbacken war zu sammeln find ich ehrlich gesagt schon etwas frech!

Also ich war auch etwas erstaunt über die recht hohe Summe. Ich bezweifel ein wenig dass das Projekt zustande kommt. Aber ich will das mal nicht schwarzmalen.

 
DavidMcNamara
  • 22.01.13    
  • 20:25   

Ich habe die Box-Version von ItE (Disketten!) noch zu Hause im Regal stehen. Ein wunderbares Spiel - besonders die weitläufigen Areale und die geschlossene Fantasiewelt waren herausragend. Die Kickstarter-Seite ist aber in der Tat noch etwas zu geizig, was konkrete Infos anbetrifft. Mal abwarten...

 
Sven
  • 22.01.13    
  • 20:22   

Also doch mal backen. :)

Aber ganz wenig! Ich hoffe Dreamfall Chapters KS kommt erst spät im April...

 
k0SH
  • 22.01.13    
  • 19:10   

verwechselst du da jetzt was

nein, warum?

 
advfreak
  • 22.01.13    
  • 18:34   

ähem, kosh wir reden hier von einem erben der erde, verwechselst du da jetzt was mit monkey island, day of tentacle und co?

 
k0SH
  • 22.01.13    
  • 18:11   

und 135000 $ für ein adventure was damals schon altbacken war zu sammeln find ich ehrlich gesagt schon etwas frech!

altbackend in welcher Hinsicht?
Grafisch?
Da gab es deutlich schlimmeres.
Ich fand ItE erfrischend abwechselnd, spannend und lustig.
Welchen Betrag würdest Du denn ansetzen?
Ich bin deutlich skeptischer bei den Projekten, die mit kleinen Summen ein ordentliches Adventure realisieren wollen...

 
advfreak
  • 22.01.13    
  • 17:53   

ahja stimmt, ich vergaß das bei geheimakte ja das problem war das ihnen 4 jahre lange keine story eingefallen ist. weil die engine war ja sowieso die selbe.

danke für den hinweis!

 
Benmin
  • 22.01.13    
  • 17:30   

@advfreak: Dass eine lange Entwicklungszeit kein Garant für Qualität ist, mag stimmen. Aber woher nimmst du denn die vierjährige Entwicklungszeit von Geheimakte 3? Nur weil zwischen dem 2. und 3. Teil vier Jahre lagen, heißt das nicht, dass Animation Arts diese Zeit für die Entwicklung von EINEM Spiel genutzt hat. Zwischenzeitlich kam bspw. noch Lost Horizon raus.

 
advfreak
  • 22.01.13    
  • 17:21   

@benmin

tu dich da mal ja nicht täuschen, eine lange entwicklungszeit ist absolut kein garant für qualität - fast immer ist sogar das gegenteil der fall!

bestes beispiel: geheimakte 3 -> 4 jahre entwicklung, deponia 2 -> 1 jahr!

und 135000 $ für ein adventure was damals schon altbacken war zu sammeln find ich ehrlich gesagt schon etwas frech! aber über geschmack lässt sich ja streiten.

 
Lebostein
  • 22.01.13    
  • 17:04   

So toll fand ich das Spiel auch nicht. Die ewige Rennerei und die ganzen Labyrinthe haben mir damals den Spielspaß ein wenig getrübt. Ist wohl eines der wenigen DOS-Adventures, die ich nur ein einziges Mal gespielt habe...

 
Benmin
  • 22.01.13    
  • 16:04   

@ realchris: Der sagenhafte Soundtrack! :)

 
realchris
  • 22.01.13    
  • 14:40   

Wenn man mal ganz ehrlich ist, war Giana Sisters damals auch schon ziemlich verhunzt.

Habe nie verstanden, was an dem Spiel so Toll gewesen sein soll.

 
Neptin
  • 22.01.13    
  • 14:38   

Die Thematik hört sich wirklich interessant an. Das Pitchvideo und allgemein die Infos sind allerdings ziemlich dünn, auch der frühe Veröffentlichungstermin und das kleine Budget sprechen nicht gerade für den Titel.

 
k0SH
  • 22.01.13    
  • 14:15   

wenn ich da nur an das total verhunzte ks gianna sisters denke

ich hab die demo angespielt und bin damit auch nicht warm geworden.
jedoch wird es in der Presse teilweise sehr gelobt...

 
k0SH
  • 22.01.13    
  • 14:14   

nehmen sich die Entwickler eben die Zeit, die sie für gute Qualität
Oder halt solange, wie das Geld reicht :-)

Ich bin auch schon sehr gespannt, was die Qualität der Titel anbelangt, für die viele 2012 gespendet haben.
Ich erwarte einfach mal nicht zu viel.
Einige werden sicher gut, andere eher nicht.
Ob richtige Highlights dabei herauskommen, mag ich mir noch nicht vorstellen.
Selbst nicht beim DFA.
Von mir aus sollen sie sich aber die Zeit nehmen!
Und bitte das (teils viele) Geld etwas mehr als nur halbwegs sinnvoll nutzen.

Von ItE2 hätte ich mir aber auch deutlich mehr im ks-Video gewünscht.
Dafür, dass das seit 2008(!) im Gespräch ist, sind die wenigen Zeichnungen und Infos echt mies.
Aber die Entwickler haben ja bereits im entsprechenden ks-projekt-chat angekündigt, das es zeitnah mehr geben soll.

 
realchris
  • 22.01.13    
  • 14:10   

Ich habe ja die Amiga CD 32 Version. Mit der Sprachausgabe von Norman Matt. Eines meiner Lieblingsspiele aus der damaligen Zeit.

Werde aber erst mal kein Geld da rein stecken. Will erst mal sehen, was Tim Schaefer auf die Beine stellt, bevor ich weiter in solche Projekte investiere. Außerdem war die Geschichte für mich perferlkt abgeschlossen. So wie Planet der Affen nur umgekehrt.

 
1 - 50 (von 55)
1 2  
Reihenfolge