Anzeige
"Eure Wahl war ..." - Adventure des Jahres 2014: Redaktion und Leser haben gewählt

"Eure Wahl war ..." - Adventure des Jahres 2014: Redaktion und Leser haben gewählt

  • 09.03.2015   |  
  • 23:59   |  
  • Von Axel Kothe    
Unser Aufruf zur Wahl liegt nun schon einige Wochen zurück – allerhöchste Zeit also, um noch einmal einen allerletzten Blick nach hinten zu werfen, auf das Adventure-Jahr 2014. Ihr, unsere Leser, und wir, die Redaktion, haben gewählt: Welches Adventure konnte insgesamt am meisten überzeugen? Welche Titel haben die Erwartungen übertroffen, welche eher enttäuscht? Welches Abenteuer konnte durch seine Präsentation punkten oder machte mit seinen Rätseln das Rennen? Lange Rede, kurzer Sinn – Die Stimmen sind ausgezählt, die Ergebnisse aufbereitet: Seht selbst.

Die Gewinne aus unserem Gewinnspiel wurden den glücklichen Gewinnern bereits zugesandt.

Benutzer-Kommentare

Ich habe BF5 vor ein paar Wochen angefangen und muss sagen, dass ich nach der ersten Hälfte aufgehört habe, weil ich die Geschichte einfach langweilig und frei von jeder Überraschung fand. Auch der Humor hat nicht mehr die gleiche Qualität, wie in den alten Teilen.
Wenn ich nun das Wahlergebnis und auch den Test auf AT von BF5 sehen, muss ich wohl doch weiterspielen. Irgendetwas muss ja noch kommen, weswegen alle so begeistert sind.
DrDee
  • 17.03.15    
  • 18:48   

Ich habe BF5 vor ein paar Wochen angefangen und muss sagen, dass ich nach der ersten Hälfte aufgehört habe, weil ich die Geschichte einfach langweilig und frei von jeder Überraschung fand. Auch der Humor hat nicht mehr die gleiche Qualität, wie in den alten Teilen.
Wenn ich nun das Wahlergebnis und auch den Test auf AT von BF5 sehen, muss ich wohl doch weiterspielen. Irgendetwas muss ja noch kommen, weswegen alle so begeistert sind.

 
komische wahl für mich, find den gewinner echt nicht gut, vor allem der erste teil, hab ihn nicht mal fertiggespielt. 2014 war wirklich ein adventure-seuchenjahr, dafür fängt das 15er hervorragend an, bout 2 ist echt der hammer und bald gibts whispered world 2
prorogat
  • 12.03.15    
  • 23:13   

komische wahl für mich, find den gewinner echt nicht gut, vor allem der erste teil, hab ihn nicht mal fertiggespielt. 2014 war wirklich ein adventure-seuchenjahr, dafür fängt das 15er hervorragend an, bout 2 ist echt der hammer und bald gibts whispered world 2

 
Entdeckung allein kann aber auch schnell langweilig werden, dass hat Dear Esther ja richtig gut gezeigt, es muss halt auch was zum Entdecken geben und nicht nur Landschaft zu bestaunen.
The Vanishing of Ethan Carter (und meinetwegen auch Gone Home) haben das ja ganz gut hinbekommen.
Trotzdem denke ich, dass Obduction (und vielleicht auch noch The Witness) in einer ganz anderen Liga spielen (werden).

Baphomets Fluch fand ich als Gesamtpaket letztes Jahr auch am überzeugendsten, deswegen habe ich auch dafür abgestimmt, die Einzelkategorien haben aber andere Adventure mMn besser bedient.
Shard of Truth
  • 11.03.15    
  • 11:56   

Entdeckung allein kann aber auch schnell langweilig werden, dass hat Dear Esther ja richtig gut gezeigt, es muss halt auch was zum Entdecken geben und nicht nur Landschaft zu bestaunen.
The Vanishing of Ethan Carter (und meinetwegen auch Gone Home) haben das ja ganz gut hinbekommen.
Trotzdem denke ich, dass Obduction (und vielleicht auch noch The Witness) in einer ganz anderen Liga spielen (werden).

Baphomets Fluch fand ich als Gesamtpaket letztes Jahr auch am überzeugendsten, deswegen habe ich auch dafür abgestimmt, die Einzelkategorien haben aber andere Adventure mMn besser bedient.

 
@Adven: The Vanishing Of Ethan Carter hat ungefähr so viel Äkschn wie eine Vorlesung in BWL. :-P (Und mehr Rätsel als Telltale-Spiele dazu).

Interessant, aber wenig überraschend, dass die Impulse eher von außen kommen. Ich finde es nach wie vor bemerkenswert, dass sich die meisten Adventures, selbst explorationslastige, mit Vorsatz dem Thrill verweigern, den man bekommt, wenn man eine Umgebung selbst erkundet und entdeckt, eine Figur direkt steuert, statt sie zu dirigieren. Die meisten Ego-Spiele sind schon aus Budget-Gründen da voll im Myst-Trend (wenn Myst eines gezeigt hat, dann u.a. wie man vermeintlich günstig Spiele macht, Stichwort: Render-Diashow). Aber trotzdem, bemerkenswert. Von einem großen Studio stammt das hier auch nicht unbedingt.
Svenc
  • 11.03.15    
  • 09:43   

@Adven: The Vanishing Of Ethan Carter hat ungefähr so viel Äkschn wie eine Vorlesung in BWL. :-P (Und mehr Rätsel als Telltale-Spiele dazu).

Interessant, aber wenig überraschend, dass die Impulse eher von außen kommen. Ich finde es nach wie vor bemerkenswert, dass sich die meisten Adventures, selbst explorationslastige, mit Vorsatz dem Thrill verweigern, den man bekommt, wenn man eine Umgebung selbst erkundet und entdeckt, eine Figur direkt steuert, statt sie zu dirigieren. Die meisten Ego-Spiele sind schon aus Budget-Gründen da voll im Myst-Trend (wenn Myst eines gezeigt hat, dann u.a. wie man vermeintlich günstig Spiele macht, Stichwort: Render-Diashow). Aber trotzdem, bemerkenswert. Von einem großen Studio stammt das hier auch nicht unbedingt.

 
Ich kann da vielleicht nicht mitreden, da Tesla Effect bisher der einzige 2014er-Titel den ich gespielt habe, aber für moch hatte der neue Tex nicht so ganz das Kaliber eines Adventures des Jahres . Er hat zwar weiterhin Charme, aber Rätseldesign, Präsentation und Drehbuch weisen alle erhebliche Mängel auf und das Ganze reicht weder an die Vorgänger noch an die Top-Spiele der letzten Jahre heran. Von daher wundert es mich nicht wirklich, dass Tesla Effect keine Präsenz in beiden Wahlen hat.
JPS
  • 11.03.15    
  • 02:29   

Ich kann da vielleicht nicht mitreden, da Tesla Effect bisher der einzige 2014er-Titel den ich gespielt habe, aber für moch hatte der neue Tex nicht so ganz das Kaliber eines Adventures des Jahres . Er hat zwar weiterhin Charme, aber Rätseldesign, Präsentation und Drehbuch weisen alle erhebliche Mängel auf und das Ganze reicht weder an die Vorgänger noch an die Top-Spiele der letzten Jahre heran. Von daher wundert es mich nicht wirklich, dass Tesla Effect keine Präsenz in beiden Wahlen hat.

 
..und bei mir geht das Teil nicht als Adventure durch.
Es war nett, aber nicht sonderlich gut.
Spielerisch ne Voll-Ente, Telltale halt.

Ach komisch, warum spielst du es dann überhaupt und gibst Geld dafür aus?

Vielleicht bewirbst du dich einfach mal bei Wadjet Eye als Marketingexperte und hilfst ihnen auf die Sprünge damit es bei den nächsten Sachen auch in Deutschland endlich klappt.

Da passen ja die beleidigten Leberwürste wieder gut zusammen, Wadjet halt.

advfreak
  • 11.03.15    
  • 01:21   

..und bei mir geht das Teil nicht als Adventure durch.
Es war nett, aber nicht sonderlich gut.
Spielerisch ne Voll-Ente, Telltale halt.

Ach komisch, warum spielst du es dann überhaupt und gibst Geld dafür aus?

Vielleicht bewirbst du dich einfach mal bei Wadjet Eye als Marketingexperte und hilfst ihnen auf die Sprünge damit es bei den nächsten Sachen auch in Deutschland endlich klappt.

Da passen ja die beleidigten Leberwürste wieder gut zusammen, Wadjet halt.

 
mein Adventure des Jahres Gold in der besten Spielewelt bekommen, ich freue mich mit The Wolf Among Us von Telltale

..und bei mir geht das Teil nicht als Adventure durch.
Es war nett, aber nicht sonderlich gut.
Spielerisch ne Voll-Ente, Telltale halt.
k0SH
  • 11.03.15    
  • 00:58   

mein Adventure des Jahres Gold in der besten Spielewelt bekommen, ich freue mich mit The Wolf Among Us von Telltale

..und bei mir geht das Teil nicht als Adventure durch.
Es war nett, aber nicht sonderlich gut.
Spielerisch ne Voll-Ente, Telltale halt.

 
Interessant ist der Vergleich mit englischsprachigen Seiten - bei Adventure Gamers z.B. hat Tesla Effect bei der Leserwahl fast alles abgeräumt.

Kann mir gut vorstellen, dass das (auch) an der Sprache liegt. Baphomets Fluch gehört ja zu den wenigen Adventures dieses Jahr, die nicht nur deutsch übersetzt, sondern auch mit hervorragenden deutschen Sprechern synchronisiert wurden.

Ansonsten fällt auf, dass Leser und Readktion des AT diesmal recht ähnlich gewählt haben.
Problem
  • 11.03.15    
  • 00:57   

Interessant ist der Vergleich mit englischsprachigen Seiten - bei Adventure Gamers z.B. hat Tesla Effect bei der Leserwahl fast alles abgeräumt.

Kann mir gut vorstellen, dass das (auch) an der Sprache liegt. Baphomets Fluch gehört ja zu den wenigen Adventures dieses Jahr, die nicht nur deutsch übersetzt, sondern auch mit hervorragenden deutschen Sprechern synchronisiert wurden.

Ansonsten fällt auf, dass Leser und Readktion des AT diesmal recht ähnlich gewählt haben.

 
@FireOrange: Tex Murphy hat wohl auch nicht die Spielerbase. Du konntest ja auch nicht abstimmen, weil du's eben noch nicht gespielt hast. So ging's vermutlich vielen und so schließt sich der Teufelskreis. )
basti007
  • 10.03.15    
  • 23:57   

@FireOrange: Tex Murphy hat wohl auch nicht die Spielerbase. Du konntest ja auch nicht abstimmen, weil du's eben noch nicht gespielt hast. So ging's vermutlich vielen und so schließt sich der Teufelskreis. )

 
Also jetzt muss ich auch noch schnell meinen Senf dazu abgeben, auch wenn viele schon bei dem Gedanken daran die Augen verdrehen.

Es war doch klar das dieses Jahr Baphomet 5 alles abräumen wird, dafür musste man echt nicht Hellsehen! )

Erstaunt war ich ehrlich gesagt das Blackwell so weit vorne war, da hätte ich Sherlock Homes als zweitplatzierten lieber gesehn - lag es doch an der nicht vorhandenen deutschen Sprachausgabe? (Gruß an Olga :) )

Das Ethan Carter die beste Präsentation und vor allem den ersten Platz bei den Innovationen abholt - schon etwas merkwürdig... Ein Actiongame dem einfach schnell das Adventure-Genre übergestüllpt wurde, weil die Ansprüche im erster genannten Genre dann doch nicht erfüllt werden konnten, trifft es wohl eher. :P

Unverdient gingen die Bronzemedaillen an Valiant Hearts, da wäre auf alle Fälle Silber - wenn nicht sogar Gold - beim Überraschungshit verdienter gewesen! :(

Als größte Enttäuschung sah ich für mich persönlich eher die ganzen furchtbaren Sierra Remakes - allen voran Gold Rush und Gabriel Knight, die weder Charme noch irgendeinen Nutzen für jüngere Spieler hatten - diese wurden noch eher verschreckt bzw. wußten selbst nicht mehr ob das jetzt ernst gemeint sein sollte.

Meine persönliche Enttäuschung war BF 5, und zwar deswegen weil ich mich knapp 3 Jahre lang so drauf gefreut habe und die Bilder förmlich aufgesaugt habe und es nicht mehr erwarten konnte vor Riesenfreude... und dann... konnte es einfach nicht an die alten Erfolge von einst anknüpfen und überhaupt... *seufz*

Egal, dafür hat mein Adventure des Jahres Gold in der besten Spielewelt bekommen, ich freue mich mit The Wolf Among Us von Telltale! :D

PS: Ausnahmsweise sagt mir die AT-Redaktionswahl dieses Jahr deutlich besser zu! *g*
advfreak
  • 10.03.15    
  • 22:15   

Also jetzt muss ich auch noch schnell meinen Senf dazu abgeben, auch wenn viele schon bei dem Gedanken daran die Augen verdrehen.

Es war doch klar das dieses Jahr Baphomet 5 alles abräumen wird, dafür musste man echt nicht Hellsehen! )

Erstaunt war ich ehrlich gesagt das Blackwell so weit vorne war, da hätte ich Sherlock Homes als zweitplatzierten lieber gesehn - lag es doch an der nicht vorhandenen deutschen Sprachausgabe? (Gruß an Olga :) )

Das Ethan Carter die beste Präsentation und vor allem den ersten Platz bei den Innovationen abholt - schon etwas merkwürdig... Ein Actiongame dem einfach schnell das Adventure-Genre übergestüllpt wurde, weil die Ansprüche im erster genannten Genre dann doch nicht erfüllt werden konnten, trifft es wohl eher. :P

Unverdient gingen die Bronzemedaillen an Valiant Hearts, da wäre auf alle Fälle Silber - wenn nicht sogar Gold - beim Überraschungshit verdienter gewesen! :(

Als größte Enttäuschung sah ich für mich persönlich eher die ganzen furchtbaren Sierra Remakes - allen voran Gold Rush und Gabriel Knight, die weder Charme noch irgendeinen Nutzen für jüngere Spieler hatten - diese wurden noch eher verschreckt bzw. wußten selbst nicht mehr ob das jetzt ernst gemeint sein sollte.

Meine persönliche Enttäuschung war BF 5, und zwar deswegen weil ich mich knapp 3 Jahre lang so drauf gefreut habe und die Bilder förmlich aufgesaugt habe und es nicht mehr erwarten konnte vor Riesenfreude... und dann... konnte es einfach nicht an die alten Erfolge von einst anknüpfen und überhaupt... *seufz*

Egal, dafür hat mein Adventure des Jahres Gold in der besten Spielewelt bekommen, ich freue mich mit The Wolf Among Us von Telltale! :D

PS: Ausnahmsweise sagt mir die AT-Redaktionswahl dieses Jahr deutlich besser zu! *g*

 
Moebius ist doch dabei - bei den Enttäuschungen (sowohl Leser als auch Redaktion).
axelkothe
  • 10.03.15    
  • 21:23   

Moebius ist doch dabei - bei den Enttäuschungen (sowohl Leser als auch Redaktion).

 
Schon traurig: Kein Moebius und kein Tex Murphy (gerade beim letztgenannten Titel habe ich fest damit gerechnet, nach all dem Lob. O.o ). Ich konnte die beiden Titel ja nicht wählen, weil ich sie noch nicht gespielt habe. :P
FireOrange
  • 10.03.15    
  • 21:22   

Schon traurig: Kein Moebius und kein Tex Murphy (gerade beim letztgenannten Titel habe ich fest damit gerechnet, nach all dem Lob. O.o ). Ich konnte die beiden Titel ja nicht wählen, weil ich sie noch nicht gespielt habe. :P

 
Es hat also keine Überaschungen gegeben.
Mir hat Broken Sword 5 gut gefallen, vor allem nach den beiden enttäuschenden Vorgängern. Und wie bei den DCs der ersten beiden Teile wurden die Sterbesequenzen rausgenommen, sehr löblich.
Aber dennoch fällt das Spiel im Vergleich zu Teil 1 und 2 ab. Zunächst mal ist die Spieldauer deutlich kürzer, zum anderen merkt man aber den Geldmangel durch Location-Recycling ganz deutlich. War bei Teil 1 die Karte von Paris noch voll mit Locations, was sich höchstens noch mit den Lost Files of Sherlock Holmes vergleichen lässt, gibt es bei Teil 5 nur eine Handvoll Orte auf der Karte, was sehr schade ist. Dadurch wirkt alles sehr gedrängt.
Nikioko
  • 10.03.15    
  • 19:25   

Es hat also keine Überaschungen gegeben.
Mir hat Broken Sword 5 gut gefallen, vor allem nach den beiden enttäuschenden Vorgängern. Und wie bei den DCs der ersten beiden Teile wurden die Sterbesequenzen rausgenommen, sehr löblich.
Aber dennoch fällt das Spiel im Vergleich zu Teil 1 und 2 ab. Zunächst mal ist die Spieldauer deutlich kürzer, zum anderen merkt man aber den Geldmangel durch Location-Recycling ganz deutlich. War bei Teil 1 die Karte von Paris noch voll mit Locations, was sich höchstens noch mit den Lost Files of Sherlock Holmes vergleichen lässt, gibt es bei Teil 5 nur eine Handvoll Orte auf der Karte, was sehr schade ist. Dadurch wirkt alles sehr gedrängt.

 
Gute Wahl, ein akzeptables Ergebnis mit würdigen Siegern.
Allerdings waren die Kandidaten auf einen berechtigten Spitzenplatz ja diesmal nicht ganz sooo viele.

Dank nochmal, daß diese schöne Tradition fortgesetzt wurde! Wäre schade drum gewesen.
mandarino
  • 10.03.15    
  • 15:57   

Gute Wahl, ein akzeptables Ergebnis mit würdigen Siegern.
Allerdings waren die Kandidaten auf einen berechtigten Spitzenplatz ja diesmal nicht ganz sooo viele.

Dank nochmal, daß diese schöne Tradition fortgesetzt wurde! Wäre schade drum gewesen.

 
Die Prozentzahlen sind korrekt, die Platzierungsnummern passen nicht (und da ich die psd nicht habe kann ich das auf die schnelle auch nicht ändern)
axelkothe
  • 10.03.15    
  • 14:30   

Die Prozentzahlen sind korrekt, die Platzierungsnummern passen nicht (und da ich die psd nicht habe kann ich das auf die schnelle auch nicht ändern)

 
Hinweis: Bei der größten Enttäuschung habt ihr zwei zweite Plätze mit unterschiedlicher Prozentzahl.
Einzelkämpfer
  • 10.03.15    
  • 11:57   

Hinweis: Bei der größten Enttäuschung habt ihr zwei zweite Plätze mit unterschiedlicher Prozentzahl.

 
BF5 war echt schön!
Wären die hübschen Hintergründe/ Szenen nur ein bisschen mehr animiert (oder überhaupt animiert), wäre es noch viel viel hübscher gewesen..

Dem Rest der Wahl kann ich auch zustimmen.

k0SH
  • 10.03.15    
  • 11:26   

BF5 war echt schön!
Wären die hübschen Hintergründe/ Szenen nur ein bisschen mehr animiert (oder überhaupt animiert), wäre es noch viel viel hübscher gewesen..

Dem Rest der Wahl kann ich auch zustimmen.

 
Ich habe gar nicht so richtig mitbekommen, dass The Vanishing of Ethan Carter hier so beliebt ist.

Vielleicht, weil ich es nur okay fand, ein zweites Mal werde ich es ganz sicher nicht spielen.
Shard of Truth
  • 10.03.15    
  • 08:10   

Ich habe gar nicht so richtig mitbekommen, dass The Vanishing of Ethan Carter hier so beliebt ist.

Vielleicht, weil ich es nur okay fand, ein zweites Mal werde ich es ganz sicher nicht spielen.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.