Anzeige
Quantic Dream im Ankündigungs-Modus: Spekulationen um Fahrenheit-Remake

Quantic Dream im Ankündigungs-Modus: Spekulationen um Fahrenheit-Remake

Quantic Dream im Ankündigungs-Modus: Spekulationen um Fahrenheit-Remake
Bereits kurz vor Weihnachten hat Quantic Dream angekündigt, im Januar ein neues Projekt ankündigen zu wollen. Jetzt hat der französische Entwickler von interaktiven Filmen (zuletzt Beyond: Two Souls) offenbar eine Teaser-Website gestartet, deren Countdown am 28. Januar endet. Zwar gibt es keine offizielle Bestätigung, dass "achillingfeeling.com" von Quantic Dream stammt, ihr Inhalt, der Entdecker im Spieleforum NeoGAF und die Whois-Daten der Domain zeigen aber deutlich auf das Team von David Cage. Der Entwickler hat inzwischen auch bestätigt, Ende Januar Neuigkeiten präsentieren zu wollen.

Der Inhalt der Teaser-Seite scheint klar auf eine Verbindung zu Fahrenheit hinzudeuten. Der Domain-Name verweist auf die Fahrenheit-Tagline "Guilt is a Chilling Feeling", es tauchen Wörter wie "Guilt" und "Prophecy" auf (international wurde das Spiel als Indigo Prophecy verkauft) und andere Wörter hängen inhaltlich mit dem 10 Jahre alten Spiel zusammen. Während bei NeoGAF folglich über ein Remake spekuliert wird, ist auch eine Neuauflage für Mobilgeräte in der Diskussion. In einer Woche wissen wir wohl Genaueres.

Update: Wie inzwischen bekannt wurde, handelt es sich bei der Neuankündigung um eine Neuauflage mit dem Titel Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered. Diese soll technische Verbesserungen beinhalten und für PC, Smartphones und Tablets erscheinen. Ein Umschalten zur klassischen Version soll möglich sein, außerdem basiert die Neuauflage wohl auf der europäischen Version von Fahrenheit.

Benutzer-Kommentare

Wie im Kino... Remakes, remakes, remakes. Lieber neue Games, bitte.
grin
  • 03.02.15    
  • 19:12   

Wie im Kino... Remakes, remakes, remakes. Lieber neue Games, bitte.

 
Steuerungstechnisch ist nun lediglich Controleroptimierung intus. Maus-Tastatur also weiterhin fürn A..... Und aufgrund der MT-Steuerung war es für mich schon damals eines der verhasstesten Spiele überhaupt. Atmo und Story fand ich sehr ansprechend, aber ein Spiel, das nur aus stressigen und frustigen QTEs besteht, ist einfach nix für mich. Für Consoleros vielleicht brauchbar aber nicht für jemanden, der MT-Steuerung gewohnt ist und dies auch nicht ändern möchte.
Saltatio
  • 29.01.15    
  • 11:28   

Steuerungstechnisch ist nun lediglich Controleroptimierung intus. Maus-Tastatur also weiterhin fürn A..... Und aufgrund der MT-Steuerung war es für mich schon damals eines der verhasstesten Spiele überhaupt. Atmo und Story fand ich sehr ansprechend, aber ein Spiel, das nur aus stressigen und frustigen QTEs besteht, ist einfach nix für mich. Für Consoleros vielleicht brauchbar aber nicht für jemanden, der MT-Steuerung gewohnt ist und dies auch nicht ändern möchte.

 
Ich gebe Athanor voll Recht. Am Ende wollte ich die Tastatur nur noch mit meinem Kopf oder der Tischkante bedienen, so aggressiv hat mich dieser ganze Dreck gemacht. *Kragenzurechtrück* Pardon.
Conferencier
  • 27.01.15    
  • 10:31   

Ich gebe Athanor voll Recht. Am Ende wollte ich die Tastatur nur noch mit meinem Kopf oder der Tischkante bedienen, so aggressiv hat mich dieser ganze Dreck gemacht. *Kragenzurechtrück* Pardon.

 
Die wichtigste Frage ist wohl, ob die Steuerung für den PC noch mal überarbeitet wurde, denn die war im Original ganz schön anstrengend belegt, ohne Gamepad ging da nicht so viel.

Die Neuerungen scheinen sich aber nur auf verbesserte Texturen und Widescreen-Auflösungen (ging im Original nur mit Editierung einiger Dateien soweit ich mich entsinne) zu beschränken.

Mit anderen Worten, hier wurde sogar noch weniger Arbeit reingesteckt als in den Grim Fandago Remaster, aber wenn der Preis stimmt, geht das schon in Ordnung.
Shard of Truth
  • 25.01.15    
  • 01:41   

Die wichtigste Frage ist wohl, ob die Steuerung für den PC noch mal überarbeitet wurde, denn die war im Original ganz schön anstrengend belegt, ohne Gamepad ging da nicht so viel.

Die Neuerungen scheinen sich aber nur auf verbesserte Texturen und Widescreen-Auflösungen (ging im Original nur mit Editierung einiger Dateien soweit ich mich entsinne) zu beschränken.

Mit anderen Worten, hier wurde sogar noch weniger Arbeit reingesteckt als in den Grim Fandago Remaster, aber wenn der Preis stimmt, geht das schon in Ordnung.

 
Tja so kann man ein schönes Wochenende aber auch ruinieren!!! :(

Zum Glück kommt gleich das Dschungelcamp. :P

Trotzdem danke für die Info!
advfreak
  • 24.01.15    
  • 22:20   

Tja so kann man ein schönes Wochenende aber auch ruinieren!!! :(

Zum Glück kommt gleich das Dschungelcamp. :P

Trotzdem danke für die Info!

 
Das sollte kein Brillensmiley sein, sondern die Nummer 978668 :-/
Lightkey
  • 24.01.15    
  • 22:18   

Das sollte kein Brillensmiley sein, sondern die Nummer 978668 :-/

 
Die Informationen in dem NeoGAF-Faden sind bereits veraltet, es gibt einen neuen (978668) von heute, in dem die Screenshots der Neuauflage namens Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered mit dem Original verglichen werden. Demnach besitzt es lediglich neue (höher aufgelöste) Texturen.

Die Screenshots stammen von der Vorverkaufsseite bei Amazon, wo auch die Vorderseite der Hülle zu sehen ist, was ich viel interessanter finde. Darauf sind nämlich die Logos von Aspyr, Mac und Linux zu sehen. :-)
Lightkey
  • 24.01.15    
  • 22:15   

Die Informationen in dem NeoGAF-Faden sind bereits veraltet, es gibt einen neuen (978668) von heute, in dem die Screenshots der Neuauflage namens Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered mit dem Original verglichen werden. Demnach besitzt es lediglich neue (höher aufgelöste) Texturen.

Die Screenshots stammen von der Vorverkaufsseite bei Amazon, wo auch die Vorderseite der Hülle zu sehen ist, was ich viel interessanter finde. Darauf sind nämlich die Logos von Aspyr, Mac und Linux zu sehen. :-)

 
@Rheingold

Stimmt, genau so zusammen geschustert wie z.B. der letzte Geheimakte Teil oder Baphomet 5! :P
advfreak
  • 24.01.15    
  • 01:08   

@Rheingold

Stimmt, genau so zusammen geschustert wie z.B. der letzte Geheimakte Teil oder Baphomet 5! :P

 
Es gibt so tolle Spiele von denen man nichts mehr hört oder sieht - FAHRENHEIT gehörte für mich nicht dazu.
Woran viele Spiele kranken: der Anfang ist noch ganz interessant erzählt und gestaltet, zum Ende hin wirds dann Haarsträubend und es wirkt regelrecht zusammengeschustert.
Und die Grafik, naja ... da müsste man sehr viel remaken um da noch was zu retten.
Rheingold
  • 23.01.15    
  • 18:07   

Es gibt so tolle Spiele von denen man nichts mehr hört oder sieht - FAHRENHEIT gehörte für mich nicht dazu.
Woran viele Spiele kranken: der Anfang ist noch ganz interessant erzählt und gestaltet, zum Ende hin wirds dann Haarsträubend und es wirkt regelrecht zusammengeschustert.
Und die Grafik, naja ... da müsste man sehr viel remaken um da noch was zu retten.

 
Na das muss nun wohl wirklich nicht sein.
Adven
  • 22.01.15    
  • 15:39   

Na das muss nun wohl wirklich nicht sein.

 
Fahrenheit war geil, aber an ein Remake glaube ich nicht, wenn dann eher sowas wie ein Reboot oder eine Fortsetzung, die aber kein Vorwissen voraussetzt. Für die Meisten hier wird es wohl eh uninteressant sein, da es wohl PS4-exklusiv sein wird und hier ja hauptsächlich Mausschubser unterwegs sind )
sid6581
  • 22.01.15    
  • 11:14   

Fahrenheit war geil, aber an ein Remake glaube ich nicht, wenn dann eher sowas wie ein Reboot oder eine Fortsetzung, die aber kein Vorwissen voraussetzt. Für die Meisten hier wird es wohl eh uninteressant sein, da es wohl PS4-exklusiv sein wird und hier ja hauptsächlich Mausschubser unterwegs sind )

 
Einerseits löblich wenn der alte Klassiker nochmals aufgebohrt wird (vielleicht mit ein paar neuen Kapiteln?), andererseits schade wenn nicht endlich wieder mal was neues kommt.

Außerdem ist Fahrenheit echt gut gealtert sodass es eigentlich noch kein Remake braucht.

BTW: Ein Remake von Blade Runner würde mir fast Freudentränen in die Augen treiben! :D
advfreak
  • 22.01.15    
  • 10:14   

Einerseits löblich wenn der alte Klassiker nochmals aufgebohrt wird (vielleicht mit ein paar neuen Kapiteln?), andererseits schade wenn nicht endlich wieder mal was neues kommt.

Außerdem ist Fahrenheit echt gut gealtert sodass es eigentlich noch kein Remake braucht.

BTW: Ein Remake von Blade Runner würde mir fast Freudentränen in die Augen treiben! :D

 
Oh Mann, auch wenn noch nichts feststeht: das Spiel war ja 2/3 lang recht gut inszeniert und spannend. Aber die Story geht dann so was von bachab, dass ich mir dazu echt kein Remake wünsche. Das hat mich so entsetzt, was die da am Ende alles an Geschützen auffahren, dass ich das Spiel lieber vergessen würde.
Athanor
  • 22.01.15    
  • 07:14   

Oh Mann, auch wenn noch nichts feststeht: das Spiel war ja 2/3 lang recht gut inszeniert und spannend. Aber die Story geht dann so was von bachab, dass ich mir dazu echt kein Remake wünsche. Das hat mich so entsetzt, was die da am Ende alles an Geschützen auffahren, dass ich das Spiel lieber vergessen würde.

 
Quantic Dream hat also vor Weihnachten angekündigt, im Januar ein neues Projekt ankündigen zu wollen...aha...dann kündige ich hiermit schonmal die Ankündigung eines nächsten posts an...seid gewappnet für Großes.....
Saltatio
  • 22.01.15    
  • 01:23   

Quantic Dream hat also vor Weihnachten angekündigt, im Januar ein neues Projekt ankündigen zu wollen...aha...dann kündige ich hiermit schonmal die Ankündigung eines nächsten posts an...seid gewappnet für Großes.....

 
Fand ich ja grandios, was die Stimmung anbetrifft! Gameplay war dann etwas mäßiger. Heavy Rain und Beyond: Two Souls habe ich allerdings nie gespielt...
DavidMcNamara
  • 22.01.15    
  • 00:45   

Fand ich ja grandios, was die Stimmung anbetrifft! Gameplay war dann etwas mäßiger. Heavy Rain und Beyond: Two Souls habe ich allerdings nie gespielt...

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.