Anzeige
Sadjas Geschichte: Memoria im Test

Sadjas Geschichte: Memoria im Test

Sadjas Geschichte: Memoria im Test
Erneut bringt ein Adventure aus dem Hause Daedalic den Spieler nach Aventurien: In Das Schwarze Auge: Memoria gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit dem Vogelfänger Geron. Wie der Nachfolger von Satinavs Ketten geworden ist, verraten wir euch in unserem Test.

Benutzer-Kommentare

Hmm, also ich will ja nicht spoilern. Aber nach dem Ende finde ich hätte das Spiel auch 90Prozent verdient. Wobei es war natürlich relativ kurz. Dennoch ich bin sehr begeistert. Was mir hier gefällt ist das es auch eine etwas ernstere Variante darstellt im Gegenteil zu der Deponia Comedy, Deponia ist auch spitze aber Memoria hat mich jetzt schon eher angesprochen. Auch wenn es weniger Düster ist als ich mir gewünscht habe.
stundenglas
  • 06.09.13    
  • 23:21   

Hmm, also ich will ja nicht spoilern. Aber nach dem Ende finde ich hätte das Spiel auch 90Prozent verdient. Wobei es war natürlich relativ kurz. Dennoch ich bin sehr begeistert. Was mir hier gefällt ist das es auch eine etwas ernstere Variante darstellt im Gegenteil zu der Deponia Comedy, Deponia ist auch spitze aber Memoria hat mich jetzt schon eher angesprochen. Auch wenn es weniger Düster ist als ich mir gewünscht habe.

 
Hört sich interessant an. Habe mir mal den Test durchgelesen und mir auch über Youtube Ausschnitte beim Gameplay angesehen. Für eine Kaufentscheidung bräuchte ich in diesem Fall aber doch noch ne Demo. Wird die kommen, und wenn ja wann?

Gruß
Werner1
Werner1
  • 06.09.13    
  • 02:57   

Hört sich interessant an. Habe mir mal den Test durchgelesen und mir auch über Youtube Ausschnitte beim Gameplay angesehen. Für eine Kaufentscheidung bräuchte ich in diesem Fall aber doch noch ne Demo. Wird die kommen, und wenn ja wann?

Gruß
Werner1

 
Arhg! Jetzt bin ich Mitten in dem vierten Kapitel, merke wie sehr mich das Spiel in seinen Bann reißt und ich muss einfach wissen wie es Weitergeht. Gleichzeitig bedauere ich jetzt schon das nur noch 2 Kapitel vor mir liegen.

Ach ja läuft einwandfrei unter Linux mit wine.
stundenglas
  • 05.09.13    
  • 05:44   

Arhg! Jetzt bin ich Mitten in dem vierten Kapitel, merke wie sehr mich das Spiel in seinen Bann reißt und ich muss einfach wissen wie es Weitergeht. Gleichzeitig bedauere ich jetzt schon das nur noch 2 Kapitel vor mir liegen.

Ach ja läuft einwandfrei unter Linux mit wine.

 
Naja, aber wenn man sich die Bilder so anschaut bedarf es auch keiner weiteren Worte mehr bezüglich der Nahaufnahmen...

oO

advfreak
  • 04.09.13    
  • 16:14   

Naja, aber wenn man sich die Bilder so anschaut bedarf es auch keiner weiteren Worte mehr bezüglich der Nahaufnahmen...

oO

 
Schöne Review, aber ich hätte doch gerne etwas über die Qualität der Nahaufnahmen erfahren )
Das Spiel ist jedenfalls so gut wie gekauft, so wie es überall mit Lob überschüttet wird.
Problem
  • 04.09.13    
  • 12:54   

Schöne Review, aber ich hätte doch gerne etwas über die Qualität der Nahaufnahmen erfahren )
Das Spiel ist jedenfalls so gut wie gekauft, so wie es überall mit Lob überschüttet wird.

 
Kann ich mir nicht erklären, wie du darauf kommst )
axelkothe
  • 04.09.13    
  • 12:09   

Kann ich mir nicht erklären, wie du darauf kommst )

 
Man bekommt den Eindruck, als hätten Axel die Nahaufnahmen nicht gefallen.
elevar
  • 04.09.13    
  • 11:41   

Man bekommt den Eindruck, als hätten Axel die Nahaufnahmen nicht gefallen.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.