Anzeige
  • News
  • Edna-Fortsetzung kommt 2011 über rondomedia

Edna-Fortsetzung kommt 2011 über rondomedia

  • 13.12.2010   |  
  • 15:59   |  
  • Von Benjamin "Grappa11" Braun    
Daedalic hat heute die bereits vor einigen Monaten während der gamescom 2010 bekannt gewordene Entwicklung von Harveys Neue Augen, der Fortsetzung des skurrilen Comic-Adventures aus der Feder von Jan Müller-Michaelis, Edna bricht aus, offiziell bestätigt und gleichzeitig verkündet, dass man für das im kommenden Jahr erscheinende Spiel mit dem Mönchengladbacher Anbieter rondomedia zusammenarbeitet. Die vollständige Pressemitteilung, in der das Abenteuer als Spin-Off bezeichnet wird, findet ihr hier.
Kommentare

26

Benutzer-Kommentare

@kabumm
>Das hängt hier wohl eher von den verwendeten Bibliotheken ab, als von der Programmiersprachen, die sowohl unter Linux als auch Windows laufen.

Nur um das nochmal zu verdeutlichen:
Die Bibliotheken sind Windows only. Vielleicht ist vielen Entwicklern der Aufwand zu hoch die entsprechenden Teilabschnitte umzuschreiben (von dx9 -> opengl) oder sie sind einfach nicht in der Lage. Ich weiß es nicht.

Das man vieles unter Linux spielen kann liegt an Wine, welches die Bibliotheksaufrufe von Windows-Only-Stuff ummünzt auf Bibliotheken unter Linux. Manche Spiele laufen gut, aber im Prinzip ist es eine Krücke, doch eine Krücke ist besser als das es gar nicht mehr geht. Aber bei Emulatoren, geht z.b. auch nicht immer alles 100Prozent und da freue ich mich dann einfach über die Existenz.

Edna läuft wirklich spitze, nun gut mache anderen Programme auch. Aber TWW und ANB konnte ich jetzt nur unter Windows spielen und das fühlt sich so an als müsste ich dafür extra meine Spielkonsole aus dem Keller holen.
infinity
  • 15.12.10    
  • 04:19   

@kabumm
>Das hängt hier wohl eher von den verwendeten Bibliotheken ab, als von der Programmiersprachen, die sowohl unter Linux als auch Windows laufen.

Nur um das nochmal zu verdeutlichen:
Die Bibliotheken sind Windows only. Vielleicht ist vielen Entwicklern der Aufwand zu hoch die entsprechenden Teilabschnitte umzuschreiben (von dx9 -> opengl) oder sie sind einfach nicht in der Lage. Ich weiß es nicht.

Das man vieles unter Linux spielen kann liegt an Wine, welches die Bibliotheksaufrufe von Windows-Only-Stuff ummünzt auf Bibliotheken unter Linux. Manche Spiele laufen gut, aber im Prinzip ist es eine Krücke, doch eine Krücke ist besser als das es gar nicht mehr geht. Aber bei Emulatoren, geht z.b. auch nicht immer alles 100Prozent und da freue ich mich dann einfach über die Existenz.

Edna läuft wirklich spitze, nun gut mache anderen Programme auch. Aber TWW und ANB konnte ich jetzt nur unter Windows spielen und das fühlt sich so an als müsste ich dafür extra meine Spielkonsole aus dem Keller holen.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
@kabumm
Wenn man das so betrachtet ist die Programmiersprache in der Tat nur dafür Verantwortlich welche Bibliotheken sie mit bringt und somit, was man mit ihr Realisieren kann und was nicht. Das unterscheidet sich dann (zweitrangig) zum einen in dem Aufwand für den Programmierer aber auch in dem Speicherbedarf des Programmes, wie auch in der Performance und der Stabilität.

Aber noch mal zu Java, ich denke die Wahl von Java als Mittel zum Zweck hat es schon begünstigt. Zumal Java darauf ausgerichtet ist unabhängig vom Betriebssystem zu agieren. Das Betrifft auch die Grafikengine . Bei dem einen sieht das dann Optisch vielleicht anders aus als bei dem Windowsbenutzer (z.B. was Buttons, Bars, oder Frames betrifft), aber es läuft auf jedem System das Java unterstützt.

Es ist kaum zu glauben aber selbst wenn es sich um ein C-Programm handelt, das aber dann auf die d3dx9_33.dll zugreift kann es nur unter Windows laufen weil dieses d3dx9_33.dll ein Windows feature ist. Unabhängig könnte man ein Spiel mit Opengl programmieren. Diese erzielen aber wohl auf einem Windowsrechner nicht eine so gute Performance. wie mit dem Hauseigenen Produkt. Ob sich die FPS des selben Spieles mit Opengl unter Linux und d3dx unter Windows stark unterscheiden, nun da bin ich mir nicht so sicher und darüber streiten sich die Geister.

Das man mit Java programmiert hat war aber bestimmt Zufall :) Oder der Programmierer hatte einen Mac. Es ist übrigens ein Mythos das Java langsam ist. Es ist auch hier möglich eine ähnliche Performance zu erreichen, allerdings ist das nicht so trivial wie unter c.
infinity
  • 15.12.10    
  • 04:10   

@kabumm
Wenn man das so betrachtet ist die Programmiersprache in der Tat nur dafür Verantwortlich welche Bibliotheken sie mit bringt und somit, was man mit ihr Realisieren kann und was nicht. Das unterscheidet sich dann (zweitrangig) zum einen in dem Aufwand für den Programmierer aber auch in dem Speicherbedarf des Programmes, wie auch in der Performance und der Stabilität.

Aber noch mal zu Java, ich denke die Wahl von Java als Mittel zum Zweck hat es schon begünstigt. Zumal Java darauf ausgerichtet ist unabhängig vom Betriebssystem zu agieren. Das Betrifft auch die Grafikengine . Bei dem einen sieht das dann Optisch vielleicht anders aus als bei dem Windowsbenutzer (z.B. was Buttons, Bars, oder Frames betrifft), aber es läuft auf jedem System das Java unterstützt.

Es ist kaum zu glauben aber selbst wenn es sich um ein C-Programm handelt, das aber dann auf die d3dx9_33.dll zugreift kann es nur unter Windows laufen weil dieses d3dx9_33.dll ein Windows feature ist. Unabhängig könnte man ein Spiel mit Opengl programmieren. Diese erzielen aber wohl auf einem Windowsrechner nicht eine so gute Performance. wie mit dem Hauseigenen Produkt. Ob sich die FPS des selben Spieles mit Opengl unter Linux und d3dx unter Windows stark unterscheiden, nun da bin ich mir nicht so sicher und darüber streiten sich die Geister.

Das man mit Java programmiert hat war aber bestimmt Zufall :) Oder der Programmierer hatte einen Mac. Es ist übrigens ein Mythos das Java langsam ist. Es ist auch hier möglich eine ähnliche Performance zu erreichen, allerdings ist das nicht so trivial wie unter c.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Da sieht man mal wieder die Ahnung der Leute. Es gab gar keine Engine das Spiel ist komplett in Java programmiert und konnte somit auch auf Linux Plattformen laufen.

@dermacho:
Hä? Ich bin ja nur ein Laie, aber unter (Grafik-)Engine versteh ich das Ding, dass für die Darstellung der Grafik zuständig ist. Und da ist es vollkommen Wumpe, ob das in C, C++, Ruby, Python, Perl, Java oder D programmiert ist. Oder seit wann ist C++, Ruby, Pyhon, Perl, D oder Java plattformabhängig? Das hängt hier wohl eher von den verwendeten Bibliotheken ab, als von der Programmiersprachen, die sowohl unter Linux als auch Windows laufen.
kabumm
  • 14.12.10    
  • 23:21   

Da sieht man mal wieder die Ahnung der Leute. Es gab gar keine Engine das Spiel ist komplett in Java programmiert und konnte somit auch auf Linux Plattformen laufen.

@dermacho:
Hä? Ich bin ja nur ein Laie, aber unter (Grafik-)Engine versteh ich das Ding, dass für die Darstellung der Grafik zuständig ist. Und da ist es vollkommen Wumpe, ob das in C, C++, Ruby, Python, Perl, Java oder D programmiert ist. Oder seit wann ist C++, Ruby, Pyhon, Perl, D oder Java plattformabhängig? Das hängt hier wohl eher von den verwendeten Bibliotheken ab, als von der Programmiersprachen, die sowohl unter Linux als auch Windows laufen.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
ANB ist noch immer nicht gepatched, nein. Der Bugfix , bei dem's vermutlich auch bleiben wird, löst zwar grösstenteils die Abstürze, dafür verschlechtert er bei meinem System, das wahrlich nicht gerade schwachbrüstig ist, massiv die Leistung (Ladezeiten, Szenenübergänge etc.). Ein tradeoff, den ich so nicht akzeptieren will, deswegen ist mir die Lust auf das Spiel inzwischen auch vollends vergangen.
Mit Edna hatte ich damals aber - abgesehen von den je nach System krankhaft langen Ladezeiten - keinerlei Probleme. Von daher bin ich auf den neuen Teil gespannt.
Athanor
  • 14.12.10    
  • 22:14   

ANB ist noch immer nicht gepatched, nein. Der Bugfix , bei dem's vermutlich auch bleiben wird, löst zwar grösstenteils die Abstürze, dafür verschlechtert er bei meinem System, das wahrlich nicht gerade schwachbrüstig ist, massiv die Leistung (Ladezeiten, Szenenübergänge etc.). Ein tradeoff, den ich so nicht akzeptieren will, deswegen ist mir die Lust auf das Spiel inzwischen auch vollends vergangen.
Mit Edna hatte ich damals aber - abgesehen von den je nach System krankhaft langen Ladezeiten - keinerlei Probleme. Von daher bin ich auf den neuen Teil gespannt.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bei mir war die Peformance zumindest so wie vorher.
JPS
  • 14.12.10    
  • 20:19   

Bei mir war die Peformance zumindest so wie vorher.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ist ANB mittlerweile eigentlich gepatcht worden?

Nein

Mit dem Hotfix gehts eigentlich.

Bei eingen

Performanceprobleme dürfte es dann eh nur auf Low-End-Rechnern geben.

Stimmt nicht. Das ist ein Klischee.
realchris
  • 14.12.10    
  • 20:03   

Ist ANB mittlerweile eigentlich gepatcht worden?

Nein

Mit dem Hotfix gehts eigentlich.

Bei eingen

Performanceprobleme dürfte es dann eh nur auf Low-End-Rechnern geben.

Stimmt nicht. Das ist ein Klischee.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
@ Adven: soll gerüchteweise diese Woche erscheinen.

Harvey! Ich vermisse Dich! Komm wieder. Auch mit neuen Augen bist du willkommen, solange du keine andere Zunge hast und noch dasselbe kranke Hirn!
Möwe
  • 14.12.10    
  • 18:14   

@ Adven: soll gerüchteweise diese Woche erscheinen.

Harvey! Ich vermisse Dich! Komm wieder. Auch mit neuen Augen bist du willkommen, solange du keine andere Zunge hast und noch dasselbe kranke Hirn!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ladezeiten von Edna:
Also ich kann mich da nicht an schrecklich lange Ladezeiten erinnern. Die waren genauso wie bei anderen Spielen auch. Vielleicht hatte ich da aber auch schon zuviel Arbeitsspiecher *g*
stundenglas
  • 14.12.10    
  • 17:44   

Ladezeiten von Edna:
Also ich kann mich da nicht an schrecklich lange Ladezeiten erinnern. Die waren genauso wie bei anderen Spielen auch. Vielleicht hatte ich da aber auch schon zuviel Arbeitsspiecher *g*

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Mit dem Hotfix gehts eigentlich. Performanceprobleme dürfte es dann eh nur auf Low-End-Rechnern geben.
JPS außer Haus
  • 14.12.10    
  • 10:50   

Mit dem Hotfix gehts eigentlich. Performanceprobleme dürfte es dann eh nur auf Low-End-Rechnern geben.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ganz genau, das war wirklich furchtbar und hat das Rätseln fast schon zur Tortur gemacht. Sollte beim Spin Off besser gemaccht sein.

War aber nach dem komischen Poster irgendwie klar, dass es kein Edna Spiel wird (also mit Edna), denn da war Harvey mit 'nem anderen Kerl unterwegs.

Ist ANB mittlerweile eigentlich gepatcht worden? Das Spiel hat mich nämlich schon interessiert, nur die Bugmeldungen haben mich abgeschreckt.
Adven
  • 14.12.10    
  • 10:46   

Ganz genau, das war wirklich furchtbar und hat das Rätseln fast schon zur Tortur gemacht. Sollte beim Spin Off besser gemaccht sein.

War aber nach dem komischen Poster irgendwie klar, dass es kein Edna Spiel wird (also mit Edna), denn da war Harvey mit 'nem anderen Kerl unterwegs.

Ist ANB mittlerweile eigentlich gepatcht worden? Das Spiel hat mich nämlich schon interessiert, nur die Bugmeldungen haben mich abgeschreckt.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ednas Engine war insofern scheiße, als die Ladezeiten zwischen den Bildschirmen viel zu lang waren.
Ich habe an der Stelle, wo man dann Zutritt zu komplettem Haus und Garten hatte, nur deshalb eine Lösung verwendet. Es war einfach extrem nervig, mehrere Minuten damit zu vergeuden, in den gewünschten Raum zu gelangen.
Grufti
  • 14.12.10    
  • 09:20   

Ednas Engine war insofern scheiße, als die Ladezeiten zwischen den Bildschirmen viel zu lang waren.
Ich habe an der Stelle, wo man dann Zutritt zu komplettem Haus und Garten hatte, nur deshalb eine Lösung verwendet. Es war einfach extrem nervig, mehrere Minuten damit zu vergeuden, in den gewünschten Raum zu gelangen.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Naja, aber Java ist auch bekanntermaßen keine guten Spieleengine! Egal wofür, Java ist eigentlich die schlechtmöglichste Alternative, zumindest solange man nicht wirklich fähige Programmierer dabei hat. Mir grauts noch immer davor, als ich Edna mal bisschen analysierte.
Einzige Pluspunkt ist die leichte Konvertierung zu Linux, aber dem gegenüber stehen viel zu viele Nachteile (allein die Java-Performancehölle, dagegen ist die Visionaire Engine so schnell wie Usain Bolt)
invwar
  • 14.12.10    
  • 00:05   

Naja, aber Java ist auch bekanntermaßen keine guten Spieleengine! Egal wofür, Java ist eigentlich die schlechtmöglichste Alternative, zumindest solange man nicht wirklich fähige Programmierer dabei hat. Mir grauts noch immer davor, als ich Edna mal bisschen analysierte.
Einzige Pluspunkt ist die leichte Konvertierung zu Linux, aber dem gegenüber stehen viel zu viele Nachteile (allein die Java-Performancehölle, dagegen ist die Visionaire Engine so schnell wie Usain Bolt)

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ednas Engine war schei*e Da sieht man mal wieder die Ahnung der Leute. Es gab gar keine Engine das Spiel ist komplett in Java programmiert und konnte somit auch auf Linux Plattformen laufen. Wenn auch inoffiziell -)
dermacho
  • 13.12.10    
  • 21:15   

Ednas Engine war schei*e Da sieht man mal wieder die Ahnung der Leute. Es gab gar keine Engine das Spiel ist komplett in Java programmiert und konnte somit auch auf Linux Plattformen laufen. Wenn auch inoffiziell -)

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Keine Ahnung was es an der Edna-Engine auszusetzen gibt, lief doch ohne größere Probleme....wie tww (zumindest bei mir)

...und, ist keine Fortsetzung sondern ein Spin-Off...

Aber schön dass schon mal im Vorfeld gemeckert wird...

Sepplhose
  • 13.12.10    
  • 21:11   

Keine Ahnung was es an der Edna-Engine auszusetzen gibt, lief doch ohne größere Probleme....wie tww (zumindest bei mir)

...und, ist keine Fortsetzung sondern ein Spin-Off...

Aber schön dass schon mal im Vorfeld gemeckert wird...

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Ednas Engine war schei*e
Komisch. War sie das? Ist mir gar nicht aufgefallen.
Ich hatte bei den letzten Adventuren der Schmiede nur 2 Abstürze bei ANB. Alles andere lief Rund, allen voraus Edna.

k0SH
  • 13.12.10    
  • 21:05   

Ednas Engine war schei*e
Komisch. War sie das? Ist mir gar nicht aufgefallen.
Ich hatte bei den letzten Adventuren der Schmiede nur 2 Abstürze bei ANB. Alles andere lief Rund, allen voraus Edna.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Och ne, fangen die jetzt auch schon mit dem Fortsetzungsmüll an...

Und um was wetten wir, dass Daedalic wieder einmal ein technisch unausgereiftes Adventure auf den Markt bringen wird? Ednas Engine war schei*e, TWW lief auch unrund und auf a new beginning hatte ich gar keine Lust mehr, nachdem es dort laut Forum scheinbar auch nicht besser geworden ist.
kabumm
  • 13.12.10    
  • 20:30   

Och ne, fangen die jetzt auch schon mit dem Fortsetzungsmüll an...

Und um was wetten wir, dass Daedalic wieder einmal ein technisch unausgereiftes Adventure auf den Markt bringen wird? Ednas Engine war schei*e, TWW lief auch unrund und auf a new beginning hatte ich gar keine Lust mehr, nachdem es dort laut Forum scheinbar auch nicht besser geworden ist.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
DROGGELBECHER!
@Fredi
  • 13.12.10    
  • 20:05   

DROGGELBECHER!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bitte was?

Wieso kein großer deutscher Publisher? Da ist ein Misserfolg vorprogrammiert...

Ich glaube rondomedia macht mit den Casual Produkten inzwischen mehr Kohle als so manch anderer Publisher in Deutschland. Da gehe ich zumindest mal von aus. Da ist doch das Risiko sehr gering das sie vor bzw. während des Veröffentlichung pleite gehen wohl auch eher gering. Und auf die Sache mit dem Vieh -) warten wir immer noch, oder?

Fredi
  • 13.12.10    
  • 19:58   

Bitte was?

Wieso kein großer deutscher Publisher? Da ist ein Misserfolg vorprogrammiert...

Ich glaube rondomedia macht mit den Casual Produkten inzwischen mehr Kohle als so manch anderer Publisher in Deutschland. Da gehe ich zumindest mal von aus. Da ist doch das Risiko sehr gering das sie vor bzw. während des Veröffentlichung pleite gehen wohl auch eher gering. Und auf die Sache mit dem Vieh -) warten wir immer noch, oder?

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Nicht unbedingt. Edna ist ein 0-Budget-Spiel. Da brauch der kleine Publisher nicht ständig das Budget für das Polishing streichen.
JPS
  • 13.12.10    
  • 19:44   

Nicht unbedingt. Edna ist ein 0-Budget-Spiel. Da brauch der kleine Publisher nicht ständig das Budget für das Polishing streichen.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bitte was?

Wieso kein großer deutscher Publisher? Da ist ein Misserfolg vorprogrammiert...

:(
Prophet
  • 13.12.10    
  • 19:38   

Bitte was?

Wieso kein großer deutscher Publisher? Da ist ein Misserfolg vorprogrammiert...

:(

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Edna Edna Edna! Zeit das Spiel noch mal durch zu spielen :)
stundenglas
  • 13.12.10    
  • 19:35   

Edna Edna Edna! Zeit das Spiel noch mal durch zu spielen :)

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
GROßARTIG!
Ulrich
  • 13.12.10    
  • 19:29   

GROßARTIG!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
DROGGELBECHER!!!
countjabberwock
  • 13.12.10    
  • 17:26   

DROGGELBECHER!!!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
DROGGELBECHER!!!
Fredi
  • 13.12.10    
  • 16:42   

DROGGELBECHER!!!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Droggelbecher!
Metagames
  • 13.12.10    
  • 16:30   

Droggelbecher!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
DROGGELBECHER!!!
Endlich :-)

Wobei ich noch etwas Skeptisch bin.
A) Publisher
Aktiv ist die Firma vor allem im unteren und mittleren Preissegment.
Rondomedia etablierte sich als ein großer Distributor für Computerspiele, deren Zielgruppen Frauen und Kinder sind.

B) Spin-Off/ Vorsetzung/ what-so-ever
KANN ein weiterer Teil funktionieren?
Nur, wenn er ebenso abgedreht ist!
Heißt aber wieder für alles und jeden zig Tonnen an Sprachoptionen und den Filzstift zum Vollkritzeln :-)
k0SH
  • 13.12.10    
  • 16:20   

DROGGELBECHER!!!
Endlich :-)

Wobei ich noch etwas Skeptisch bin.
A) Publisher
Aktiv ist die Firma vor allem im unteren und mittleren Preissegment.
Rondomedia etablierte sich als ein großer Distributor für Computerspiele, deren Zielgruppen Frauen und Kinder sind.

B) Spin-Off/ Vorsetzung/ what-so-ever
KANN ein weiterer Teil funktionieren?
Nur, wenn er ebenso abgedreht ist!
Heißt aber wieder für alles und jeden zig Tonnen an Sprachoptionen und den Filzstift zum Vollkritzeln :-)

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bitte registriere dich oder dich ein, um einen Kommentar abzugeben.