• News
  • bad brain kommentiert Aus für The Whispered Wor(l)d

bad brain kommentiert Aus für The Whispered Wor(l)d

  • 28.11.2006   |  
  • 21:02   |  
  • Von Jan "DasJan" Schneider    
Nachdem wir gestern über das Aus für Marco Hüllens The Whispered Wor(l)d berichtet haben, haben wir Wolfgang Kierdorf von bad brain entertainment um eine Stellungnahme zu den Fragen gebeten, die in den Kommentaren gestellt wurden. In der Stellungnahme gibt Kierdorf bekannt, dass das Ende von The Whispered Wor(l)d gleichzeitig das Ende von bad brain entertainment ist:

"Leider ist in Deutschland niemand bereit in diese Art von Unternehmen zu investieren, weshalb bad brain ent. immer nur von mir als einzelner Person finanziert wurde bis es eben nicht mehr ging. (...) Für mich endet an dieser Stelle erstmal ein Traum."

Danach bestätigt Kierdorf, dass die Rechte an dem nach der Veröffentlichung der Demo entstandenen Material von The Whispered Wor(l)d bad brain gehören. Dieses Material will er unter der Bedingung einem Entwicklerteam überlassen, dass das Comicadventure als Freeware erscheint:

"Ich verschenke den Content an die Gruppe von Entwicklern die mir glaubhaft nachweisen kann das sie in der Lage ist ein Spiel dieser Art fertigzustellen. (...) Ich weiß allerdings nicht wie Marco zu seinem Material steht. Vor allem gehören einige der Charaktere ja ihm. Das müßte man dann noch klären. Allerdings darf mit dem Spiel und dem Material kein Geld verdient werden. (...) Wer interesse hat soll eine Email an team at bad-brain dot com schicken und wir halten euch hier bei Adventure-Treff auf dem Laufenden."

Die vollständige Stellungnahme findet ihr in unserem Forum.

Benutzer-Kommentare

Bitte beachtet folgendes Posting von mir im Forum:
http://www.adventure-treff.de/forum/viewtopic.php?p=213617#213617

Viele Grüße
Marvel
Marvel
  • 30.11.06    
  • 19:26   

Bitte beachtet folgendes Posting von mir im Forum:
http://www.adventure-treff.de/forum/viewtopic.php?p=213617#213617

Viele Grüße
Marvel

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Nochmal:
Wäre so schade, wenn das Spiel nicht veröffentlicht wird!
Go Marvel Go Marvel!!! :-)
LeChuck-VoodooPuppe
  • 30.11.06    
  • 15:23   

Nochmal:
Wäre so schade, wenn das Spiel nicht veröffentlicht wird!
Go Marvel Go Marvel!!! :-)

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Schade :(

Hoffentlich nimmt das doch noch ein gutes Ende.

Aber ganz ehrlich: dieses Rumgeheule von BBE, kann ich nicht ab haben. Scheinbar sind immer die anderen Schuld. Der gute Mann selber macht natürlich keine Fehler. Nein, was will man in diesem ihm feindlich gesonnenen Umfeld auch groß reißen? Keiner will dem Mann Geld geben, hach, die Welt ist ja so ungerecht!
Vielleicht hätte man lieber erst einmal eine Geschäftsgrundlage schaffen sollen, anstatt die Zeit damit zu verplempern nur den Mund groß aufzureißen - tut mir Leid, aber für so etwas habe ich kein Verständnis. Man kann groß auf die Pauke hauen, wenn sich die Taten damit decken. Schaumschläger halt...
Sherlock
  • 30.11.06    
  • 14:46   

Schade :(

Hoffentlich nimmt das doch noch ein gutes Ende.

Aber ganz ehrlich: dieses Rumgeheule von BBE, kann ich nicht ab haben. Scheinbar sind immer die anderen Schuld. Der gute Mann selber macht natürlich keine Fehler. Nein, was will man in diesem ihm feindlich gesonnenen Umfeld auch groß reißen? Keiner will dem Mann Geld geben, hach, die Welt ist ja so ungerecht!
Vielleicht hätte man lieber erst einmal eine Geschäftsgrundlage schaffen sollen, anstatt die Zeit damit zu verplempern nur den Mund groß aufzureißen - tut mir Leid, aber für so etwas habe ich kein Verständnis. Man kann groß auf die Pauke hauen, wenn sich die Taten damit decken. Schaumschläger halt...

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Nachdem ich vor ca. einem Jahr die Demo gespielt habe, habe ich mich unwahrscheinlich auf dieses liebevoll gmachte Spiel gefreut. Fuer mich war ganz klar, dass ich diese Game bei Erscheinen kaufen wuerde. Umso frustrierter bin ich nun bei dieser Nachricht. Runaway wurde auch schon fuer tot erklaert, vor einigen Tagen kam der zweite Teil in den Handel. Dark Fall war auch ein kleines Projekt, hatte eine ganz andere Thematik, auch ganz andere Grafik, schnitt angeblich bei vielen Spielern nicht so toll ab, aber wurde generell in die Läden gestellt. TWW hat da fuer mich nach der Demo mehr Potential, daher Schade, Schade......
Irgendwie gebe ich da die Hoffnung nicht auf!
BTW: Kann es sein, dass mir langsam daemmert, warum der bisherige Publisher Bad Brain heisst?

Gruss
Werner
Werner (der erste)
  • 30.11.06    
  • 00:37   

Nachdem ich vor ca. einem Jahr die Demo gespielt habe, habe ich mich unwahrscheinlich auf dieses liebevoll gmachte Spiel gefreut. Fuer mich war ganz klar, dass ich diese Game bei Erscheinen kaufen wuerde. Umso frustrierter bin ich nun bei dieser Nachricht. Runaway wurde auch schon fuer tot erklaert, vor einigen Tagen kam der zweite Teil in den Handel. Dark Fall war auch ein kleines Projekt, hatte eine ganz andere Thematik, auch ganz andere Grafik, schnitt angeblich bei vielen Spielern nicht so toll ab, aber wurde generell in die Läden gestellt. TWW hat da fuer mich nach der Demo mehr Potential, daher Schade, Schade......
Irgendwie gebe ich da die Hoffnung nicht auf!
BTW: Kann es sein, dass mir langsam daemmert, warum der bisherige Publisher Bad Brain heisst?

Gruss
Werner

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Hallo zusammen,
ich habe vorhin mit Marco telefoniert und ich denke wir haben möglicherweise eine hoffnungsvolle und gute Möglichkeit gefunden das Spiel fertigzustellen. Ich muss jetzt leider weg, werde morgen aber dazu noch etwas posten! :)

Viele Grüße an Alle
marvel
Marvel
  • 29.11.06    
  • 20:13   

Hallo zusammen,
ich habe vorhin mit Marco telefoniert und ich denke wir haben möglicherweise eine hoffnungsvolle und gute Möglichkeit gefunden das Spiel fertigzustellen. Ich muss jetzt leider weg, werde morgen aber dazu noch etwas posten! :)

Viele Grüße an Alle
marvel

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
ich kann marco schon verstehen.
wenn man sieht wie viel energie man schon in das spiel rein gesteckt hat und dann wird die entwicklung eingestellt, frustriert das einen sicher.
vielleicht möchte marco auch eine weile nichts mehr von dem spiel wissen, könnte ich mir jedenfalls vorstellen, und einfach seine energien auf lohnendere projekte konzentrieren.
offenbar kann er jetzt ja sowieso nichts mehr mit dem spiel verdienen und da hat es sicher Vorrang sich jetzt erstmal um seine existenzsicherung zu kümmern.

@axelkothe: naja, er hätte das spiel aber auch einfach auf seinen festplatten vermodern lassen können.
dass er es im prinzip einfach herschenkt damit es vielleicht doch noch von ambitionierten fans fertig gestellt wird, finde ich nicht schlecht, aus sicht eines adventure fans.

er schreibt ja auch selber in seinem statement:

Ich weiß allerdings nicht wie Marco zu seinem Material steht. Vor allem gehören einige der Charaktere ja ihm. Das müßte man dann noch klären. Allerdings darf mit dem Spiel und dem Material kein Geld verdient werden.

es hängt also auch von marco ab, kierdorf hat das halt mal als eine möglichkeit vorgeschlagen.

sicher, es wär wahrscheinlich besser gewesen sich zuerst mit marco darüber zu unterhalten...

irgendwie tut mir der kierdorf schon etwas leid, ich denke schon, dass er es ernst mit seinen absichten gemeint hat, aber letzten endes einfach nicht die mittel hatte oder diese zu ineffizient eingesetzt hat.
Dirk
  • 29.11.06    
  • 19:39   

ich kann marco schon verstehen.
wenn man sieht wie viel energie man schon in das spiel rein gesteckt hat und dann wird die entwicklung eingestellt, frustriert das einen sicher.
vielleicht möchte marco auch eine weile nichts mehr von dem spiel wissen, könnte ich mir jedenfalls vorstellen, und einfach seine energien auf lohnendere projekte konzentrieren.
offenbar kann er jetzt ja sowieso nichts mehr mit dem spiel verdienen und da hat es sicher Vorrang sich jetzt erstmal um seine existenzsicherung zu kümmern.

@axelkothe: naja, er hätte das spiel aber auch einfach auf seinen festplatten vermodern lassen können.
dass er es im prinzip einfach herschenkt damit es vielleicht doch noch von ambitionierten fans fertig gestellt wird, finde ich nicht schlecht, aus sicht eines adventure fans.

er schreibt ja auch selber in seinem statement:

Ich weiß allerdings nicht wie Marco zu seinem Material steht. Vor allem gehören einige der Charaktere ja ihm. Das müßte man dann noch klären. Allerdings darf mit dem Spiel und dem Material kein Geld verdient werden.

es hängt also auch von marco ab, kierdorf hat das halt mal als eine möglichkeit vorgeschlagen.

sicher, es wär wahrscheinlich besser gewesen sich zuerst mit marco darüber zu unterhalten...

irgendwie tut mir der kierdorf schon etwas leid, ich denke schon, dass er es ernst mit seinen absichten gemeint hat, aber letzten endes einfach nicht die mittel hatte oder diese zu ineffizient eingesetzt hat.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Über alles weitere können wir ja telefonisch sprechen! ) Ich wollte Dich ja eh anrufen. Bis nachher dann!

Grüße
Marvel
Marvel
  • 29.11.06    
  • 19:10   

Über alles weitere können wir ja telefonisch sprechen! ) Ich wollte Dich ja eh anrufen. Bis nachher dann!

Grüße
Marvel

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Wie bereits gesagt, kommerziell dürfte ich es sowieso nicht weiterführen. Das würde gegen den Vertrag meines neuen Jobs verstoßen. Darum geht es mir aber auch nicht.
Die letzten Monate habe ich auch umsonst an dem Spiel geackert, mich Tag und Nacht damit beschäftigt und darum gekämpft. Ich wurde allerdings nie gefragt, ob ich das Spiel alleine weitermachen könne, sondern dass die Arbeit an dem Spiel einfach beendet sei.

Dass von jemand anderem meine Charaktere als Geschenk angeboten werden, ohne mich vorher zu fragen, wird von euch allen ja sehr positiv angesehen. Aber versetzt euch da mal in meine Lage.

@Marvel:
Wenn du wirklich interesse daran hast, das Spiel noch fertig zu stellen, würde ich mich mehr als freuen. Darüber können wir gerne mal sprechen. Für mich kommt die Option, zur Fertigstellung des Spiels aber mehr als plötzlich. Es ist schliesslich nicht so, dass ich an den Abenden und Wochenenden nicht schon andere Arbeit vorhabe, die ich dafür erstmal zur Seite legen müsste. Das Wörtchen Freizeit kenne ich schon seit 3 Jahren nicht mehr.
Marco Hüllen
  • 29.11.06    
  • 18:52   

Wie bereits gesagt, kommerziell dürfte ich es sowieso nicht weiterführen. Das würde gegen den Vertrag meines neuen Jobs verstoßen. Darum geht es mir aber auch nicht.
Die letzten Monate habe ich auch umsonst an dem Spiel geackert, mich Tag und Nacht damit beschäftigt und darum gekämpft. Ich wurde allerdings nie gefragt, ob ich das Spiel alleine weitermachen könne, sondern dass die Arbeit an dem Spiel einfach beendet sei.

Dass von jemand anderem meine Charaktere als Geschenk angeboten werden, ohne mich vorher zu fragen, wird von euch allen ja sehr positiv angesehen. Aber versetzt euch da mal in meine Lage.

@Marvel:
Wenn du wirklich interesse daran hast, das Spiel noch fertig zu stellen, würde ich mich mehr als freuen. Darüber können wir gerne mal sprechen. Für mich kommt die Option, zur Fertigstellung des Spiels aber mehr als plötzlich. Es ist schliesslich nicht so, dass ich an den Abenden und Wochenenden nicht schon andere Arbeit vorhabe, die ich dafür erstmal zur Seite legen müsste. Das Wörtchen Freizeit kenne ich schon seit 3 Jahren nicht mehr.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
ergänzung: so nobel ist die Geste von kierdorf auch nicht. was hätte er denn mit dem angefangenen spiel machen sollen? es wollte ja schon niemand, als die noch daran gearbeitet haben, und jetzt fehlt auch noch der lead designer. zudem hat marco ja noch die rechte an einigen hintergründen und charakteren... kierdorfs anteil vom spiel ist alleine nichts wert, genauso wie marcos anteil...
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 18:27   

ergänzung: so nobel ist die Geste von kierdorf auch nicht. was hätte er denn mit dem angefangenen spiel machen sollen? es wollte ja schon niemand, als die noch daran gearbeitet haben, und jetzt fehlt auch noch der lead designer. zudem hat marco ja noch die rechte an einigen hintergründen und charakteren... kierdorfs anteil vom spiel ist alleine nichts wert, genauso wie marcos anteil...

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
ich glaube nicht, dass marco und bbe leichtfertig aufgegeben haben. marco selbst hat je geschrieben, dass er 3 monate um das spiel gekämpft hat...
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 18:24   

ich glaube nicht, dass marco und bbe leichtfertig aufgegeben haben. marco selbst hat je geschrieben, dass er 3 monate um das spiel gekämpft hat...

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
@marvel: ich denke marco ist das ganze auch nicht leicht gefallen, dennoch verstehe ich seine zurückhaltung, was das spiel angeht. wie er schon sagte, irgendwie MUSS man ja seine brötchen verdienen, und 90Prozent von einem fertigen spiel können viel oder wenig sein. wie fertig ein spiel ist, hat man ja an gothic 3 gesehen ,-). den arbeitsaufwand einzuschätzen ist halt auch nur marco zuzugestehen. zudem kommt: nicht jeder kann oder möchte in der freizeit auch noch vor der kiste sitzen, gibt ja noch freunde, familie usw. also lasst ihm ein wenig luft, vielleicht auch die ganze sache mal ne woche im raum stehen und dann kann man in ruhe noch einmal über das thema diskutieren, so gerne ich das spiel selber fertig sehen möchte, so sehr sehe ich aber auch, das ein überstürzter aktionismus genauso wenig bringt.
dotperinch
  • 29.11.06    
  • 18:05   

@marvel: ich denke marco ist das ganze auch nicht leicht gefallen, dennoch verstehe ich seine zurückhaltung, was das spiel angeht. wie er schon sagte, irgendwie MUSS man ja seine brötchen verdienen, und 90Prozent von einem fertigen spiel können viel oder wenig sein. wie fertig ein spiel ist, hat man ja an gothic 3 gesehen ,-). den arbeitsaufwand einzuschätzen ist halt auch nur marco zuzugestehen. zudem kommt: nicht jeder kann oder möchte in der freizeit auch noch vor der kiste sitzen, gibt ja noch freunde, familie usw. also lasst ihm ein wenig luft, vielleicht auch die ganze sache mal ne woche im raum stehen und dann kann man in ruhe noch einmal über das thema diskutieren, so gerne ich das spiel selber fertig sehen möchte, so sehr sehe ich aber auch, das ein überstürzter aktionismus genauso wenig bringt.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
*unterschreib*
subbitus
  • 29.11.06    
  • 17:44   

*unterschreib*

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Also... nachdem ich diese ganzen Beiträge gelesen habe, denke ich nun schon seit Stunden darüber nach was ich hierzu schreiben soll. ^^ Ich habe ehrlich gesagt recht wenig Verständnis dafür, warum man für ein hochgradig professionelles Spiel mit einem Status von ca. 90Prozent nicht Abends oder am Wochenende mal noch ein/zwei Stündchen investieren kann... zumal mal bereits 2 Jahre daran arbeitete.

Bitte erklärt es mir? Ich verstehe es einfach nicht. Das wäre etwas, das mir persönlich nie in den Sinn käme. Und ihr wisst das ich selber 2 Adventureprojekt habe - neben meiner normalen Arbeit.

Ich weiß nicht genau was bei der Entwicklung von TWW damals passiert ist, dass das Rad so aus dem Ruder und das Schiff dann auf Grund lief. Und ich weiß auch nicht wer dafür die Schuld trägt... man muss aber zumindest anerkennen dass Wolfgang Kierdorf hier jetzt über seinen Schatten gesprungen ist - er pfeift auf das Geld (und das war sicherlich nicht wenig), was er in die Entwicklung gesteckt hat und schenkt es quasi den Adventure-Fans. Ich finde das ist zumindest ein ordentlicher Zug und eine Wertschätzung für alle Adventure-Fans.

Natürlich hätte man möglicherweise auch andere Optionen finden können - da bin ich mir sogar ziemlich sicher. Beispielsweise hätte man den Rest der Entwicklung von einem anderen Publisher finanzieren und sich dann die Publishing-Erträge letztendlich teilen können. Ich denke das wäre eine gute Sache für alle gewesen. Bad brain hätte nichts mehr finanzieren müssen, würde aber an den Erträgen partizipieren... Marco könnte weiter bezahlt werden und seine Arbeit fortsetzen... und der weitere Publisher im Boot käme ohne große Kosten zu einem tollen Spiel.

Für mich stellt sich die Frage, warum solch eine Möglichkeit nicht verfolgt wurde... oder zumindest ob sowas überhaupt machbar gewesen sein könnte.
Ich bin kein Marketing-Experte, aber ich sähe sowas optimistisch.

Auf jeden Fall will ich nochmals schreiben WIE WICHTIG es ist ein begonnenes Ziel zu verfolgen und auch abzuschließen bzw. fertigzustellen. Das man keine Zeit mehr hat ist für mich eher eine Ausrede... bei einem Spiel von 90Prozent klingt das in meinen Ohren absurd.

ALSO BITTE BITTE BITTE - nicht aufgeben.

Liebe Grüße
Marvel//Thomas
zak2.org
glutlicht.de
Marvel
  • 29.11.06    
  • 17:36   

Also... nachdem ich diese ganzen Beiträge gelesen habe, denke ich nun schon seit Stunden darüber nach was ich hierzu schreiben soll. ^^ Ich habe ehrlich gesagt recht wenig Verständnis dafür, warum man für ein hochgradig professionelles Spiel mit einem Status von ca. 90Prozent nicht Abends oder am Wochenende mal noch ein/zwei Stündchen investieren kann... zumal mal bereits 2 Jahre daran arbeitete.

Bitte erklärt es mir? Ich verstehe es einfach nicht. Das wäre etwas, das mir persönlich nie in den Sinn käme. Und ihr wisst das ich selber 2 Adventureprojekt habe - neben meiner normalen Arbeit.

Ich weiß nicht genau was bei der Entwicklung von TWW damals passiert ist, dass das Rad so aus dem Ruder und das Schiff dann auf Grund lief. Und ich weiß auch nicht wer dafür die Schuld trägt... man muss aber zumindest anerkennen dass Wolfgang Kierdorf hier jetzt über seinen Schatten gesprungen ist - er pfeift auf das Geld (und das war sicherlich nicht wenig), was er in die Entwicklung gesteckt hat und schenkt es quasi den Adventure-Fans. Ich finde das ist zumindest ein ordentlicher Zug und eine Wertschätzung für alle Adventure-Fans.

Natürlich hätte man möglicherweise auch andere Optionen finden können - da bin ich mir sogar ziemlich sicher. Beispielsweise hätte man den Rest der Entwicklung von einem anderen Publisher finanzieren und sich dann die Publishing-Erträge letztendlich teilen können. Ich denke das wäre eine gute Sache für alle gewesen. Bad brain hätte nichts mehr finanzieren müssen, würde aber an den Erträgen partizipieren... Marco könnte weiter bezahlt werden und seine Arbeit fortsetzen... und der weitere Publisher im Boot käme ohne große Kosten zu einem tollen Spiel.

Für mich stellt sich die Frage, warum solch eine Möglichkeit nicht verfolgt wurde... oder zumindest ob sowas überhaupt machbar gewesen sein könnte.
Ich bin kein Marketing-Experte, aber ich sähe sowas optimistisch.

Auf jeden Fall will ich nochmals schreiben WIE WICHTIG es ist ein begonnenes Ziel zu verfolgen und auch abzuschließen bzw. fertigzustellen. Das man keine Zeit mehr hat ist für mich eher eine Ausrede... bei einem Spiel von 90Prozent klingt das in meinen Ohren absurd.

ALSO BITTE BITTE BITTE - nicht aufgeben.

Liebe Grüße
Marvel//Thomas
zak2.org
glutlicht.de

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
na also, das hört sich doch gut an. In der Hoffnung, dass dieses mal auch ein fertiges Produkt dabei rauskommt.

Und dein neuer Arbeitgeber hat kein Interesse, TWW noch fertigzustellen und rauszubringen? Naja, ist halt alles ne Geld und Zeitfrage... und wenn du grad an was anderem sitzt wäre zumindest letzteres wohl ein Problem. schade :(
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 16:36   

na also, das hört sich doch gut an. In der Hoffnung, dass dieses mal auch ein fertiges Produkt dabei rauskommt.

Und dein neuer Arbeitgeber hat kein Interesse, TWW noch fertigzustellen und rauszubringen? Naja, ist halt alles ne Geld und Zeitfrage... und wenn du grad an was anderem sitzt wäre zumindest letzteres wohl ein Problem. schade :(

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
@Sylvester:
Von irgendetwas muss man im Leben nun mal auch seine Brötchen verdienen.

@axelkothe:
Ja, weiterhin Spieleentwicklung. Lass dich überraschen. -)
Marco Hüllen
  • 29.11.06    
  • 15:20   

@Sylvester:
Von irgendetwas muss man im Leben nun mal auch seine Brötchen verdienen.

@axelkothe:
Ja, weiterhin Spieleentwicklung. Lass dich überraschen. -)

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Das ist nun schon das zweite Projekt das Marco abbricht bzw. aufgibt :( Ich versteh's nicht.
Sylvester
  • 29.11.06    
  • 15:17   

Das ist nun schon das zweite Projekt das Marco abbricht bzw. aufgibt :( Ich versteh's nicht.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
@marco: darf man fragen welche branche? Weiterhin in der spieleentwicklung, oder was ganz anderes?
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 14:49   

@marco: darf man fragen welche branche? Weiterhin in der spieleentwicklung, oder was ganz anderes?

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Was macht Kierdorf eigentlich momentan, wenn bbe seine Pforten geschlossen hat?
basti007
  • 29.11.06    
  • 14:43   

Was macht Kierdorf eigentlich momentan, wenn bbe seine Pforten geschlossen hat?

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Leider habe ich inzwischen nicht mehr die Zeit daran weiterzuarbeiten und bin außerdem an eine andere Firma gebunden, wo ich keine kommerziellen Spiele nebenbei produzieren darf.
Falls sich jemand entschließt das Spiel fertig zu stellen, stehe ich ihm/ihnen aber gerne, als Ansprechpartner zur Seite.
Marco Hüllen
  • 29.11.06    
  • 13:27   

Leider habe ich inzwischen nicht mehr die Zeit daran weiterzuarbeiten und bin außerdem an eine andere Firma gebunden, wo ich keine kommerziellen Spiele nebenbei produzieren darf.
Falls sich jemand entschließt das Spiel fertig zu stellen, stehe ich ihm/ihnen aber gerne, als Ansprechpartner zur Seite.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
du hast schon richtig verstanden, deswegen ja auch in klammern auch als kommerzielles Projekt .

Die digitale Distribution via Internet eröffnet so einige Möglichkeiten, die für eine Firma wie bbe evtl nicht ausreichend sind, aber für einen unabhängigen Entwickler wie Marco sicher einen netten Nebenverdienst ermöglichen würden.

Gibt ja einige Independent-Adventure-Entwickler, die diesen Weg gewählt haben, siehe Dave Gilbert mit Wadjet Games, Dimitris Manos mit The Exchange Student oder die Jungs von Kaptain Brawe. (Oder auch Himalaya Studios mit Al Emmo, das jetzt über die Webseite von telltale verkauft wird).

Ob sich das für alle lohnt, ist natürlich ne andere Frage, aber ein Spiel, das so wiet fortgeschritten ist wie TWW und einen doch sehr hohen Qualittsstandard mitbringt wäre perfekt geeignet zu zeigen, was diese Vertriebsform fähig ist zu leisten.
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 12:58   

du hast schon richtig verstanden, deswegen ja auch in klammern auch als kommerzielles Projekt .

Die digitale Distribution via Internet eröffnet so einige Möglichkeiten, die für eine Firma wie bbe evtl nicht ausreichend sind, aber für einen unabhängigen Entwickler wie Marco sicher einen netten Nebenverdienst ermöglichen würden.

Gibt ja einige Independent-Adventure-Entwickler, die diesen Weg gewählt haben, siehe Dave Gilbert mit Wadjet Games, Dimitris Manos mit The Exchange Student oder die Jungs von Kaptain Brawe. (Oder auch Himalaya Studios mit Al Emmo, das jetzt über die Webseite von telltale verkauft wird).

Ob sich das für alle lohnt, ist natürlich ne andere Frage, aber ein Spiel, das so wiet fortgeschritten ist wie TWW und einen doch sehr hohen Qualittsstandard mitbringt wäre perfekt geeignet zu zeigen, was diese Vertriebsform fähig ist zu leisten.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Also für mich ist BBE damit für mich die größte Lachnummer nach Label CORP. Games. _Nix als heiße Luft.
Polemiker
  • 29.11.06    
  • 12:53   

Also für mich ist BBE damit für mich die größte Lachnummer nach Label CORP. Games. _Nix als heiße Luft.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Aähm... also wenn ich es richtig verstanden habe dann ist die Bedingung für das Überlassen des Contents das Fertigstellen des Spiels und die deklaration als Freeware-Adventure.

D.h. doch nicht das unbedingt andere daran weiterarbeiten müssen. So wie ich es sehe könnte Marco daran in Ruhe weiterarbeiten und dann das Spiel auch (kostenfrei) veröffentlichen.

An Marcos Stelle würde ich das wahrnehmen. Man muss zwar die letzten Arbeiten am Spiel noch durchführen (kombiniert mit Leuten die sich um Musik und SFX kümmern), aber man kann das Projekt fertigstellen, die Fans können es spielen und man hat auch ein gutes, abgeschlossenes Referenzprojekt.

Es gäbe nichts was mich mehr ärgern würde als ein abgebrochenes Projekt .

Grüße
Marvel
Marvel
  • 29.11.06    
  • 12:33   

Aähm... also wenn ich es richtig verstanden habe dann ist die Bedingung für das Überlassen des Contents das Fertigstellen des Spiels und die deklaration als Freeware-Adventure.

D.h. doch nicht das unbedingt andere daran weiterarbeiten müssen. So wie ich es sehe könnte Marco daran in Ruhe weiterarbeiten und dann das Spiel auch (kostenfrei) veröffentlichen.

An Marcos Stelle würde ich das wahrnehmen. Man muss zwar die letzten Arbeiten am Spiel noch durchführen (kombiniert mit Leuten die sich um Musik und SFX kümmern), aber man kann das Projekt fertigstellen, die Fans können es spielen und man hat auch ein gutes, abgeschlossenes Referenzprojekt.

Es gäbe nichts was mich mehr ärgern würde als ein abgebrochenes Projekt .

Grüße
Marvel

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
naja, ich hätte Kierdorf den Erfolg schon gewünscht, und zwar dann, wenn aus den Luftblasen doch Realität geworden ist. Und wie gesagt, bei TWW sahs ja eigentlich gut aus, und wenn die Qualität gepasst hätte... dann hätte ich ihm verziehen, und das Spiel gekauft.

Jetzt hoffe ich mal, dass das mit dem freeware-TWW tatsächlich wahr wird (kommt natürlich auch auf Marco an). Allerdings verstehe ich nicht, warum Kierdorf nicht das ganze Zeug Marco überlässt (auch für kommerzielle Nutzung) - Potential steckt imo mit Sicherheit drin, und ich hätte es Marco wirklich gegönnt.
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 12:02   

naja, ich hätte Kierdorf den Erfolg schon gewünscht, und zwar dann, wenn aus den Luftblasen doch Realität geworden ist. Und wie gesagt, bei TWW sahs ja eigentlich gut aus, und wenn die Qualität gepasst hätte... dann hätte ich ihm verziehen, und das Spiel gekauft.

Jetzt hoffe ich mal, dass das mit dem freeware-TWW tatsächlich wahr wird (kommt natürlich auch auf Marco an). Allerdings verstehe ich nicht, warum Kierdorf nicht das ganze Zeug Marco überlässt (auch für kommerzielle Nutzung) - Potential steckt imo mit Sicherheit drin, und ich hätte es Marco wirklich gegönnt.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
@Rossi:
Gut so, dass bbe Geschichte ist ? Red nicht so einen Blödsinn, Rossi. Immerhin hat wenigstens jemand mal Mut bewiesen und versucht so ein Unternehmen aufzubauen.

Das es nicht geklappt hat steht auf einem anderen Blatt und ist imho sehr sehr bedauerlich.
Marvel
  • 29.11.06    
  • 10:35   

@Rossi:
Gut so, dass bbe Geschichte ist ? Red nicht so einen Blödsinn, Rossi. Immerhin hat wenigstens jemand mal Mut bewiesen und versucht so ein Unternehmen aufzubauen.

Das es nicht geklappt hat steht auf einem anderen Blatt und ist imho sehr sehr bedauerlich.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Es zeigt sich halt, was vielen von Anfang an klar war. Wolfgang Kierdorf ist wohl ein Marketing-Fachmann, hat aber vom Führen eines Unternehmens keine Ahnung, und von Adventures wohl noch weniger. Warum schaffen es soviele Unternehmen aus Deutschland, erfolgreiche Adventures auf den Markt zu bringen und bbe scheitert? Man muss eben auch mal ein Projekt zur Marktreife bringen und sich nicht ständig in großspurigen Ankündigen ergehen. In ein derartiges Unternehmen würde ich auch keinen Cent investieren. Gut so, dass bbe Geschichte ist und hoffentlich bleibt uns Herr Kierdorf in Zukunft erspart!
Rossi
  • 29.11.06    
  • 09:42   

Es zeigt sich halt, was vielen von Anfang an klar war. Wolfgang Kierdorf ist wohl ein Marketing-Fachmann, hat aber vom Führen eines Unternehmens keine Ahnung, und von Adventures wohl noch weniger. Warum schaffen es soviele Unternehmen aus Deutschland, erfolgreiche Adventures auf den Markt zu bringen und bbe scheitert? Man muss eben auch mal ein Projekt zur Marktreife bringen und sich nicht ständig in großspurigen Ankündigen ergehen. In ein derartiges Unternehmen würde ich auch keinen Cent investieren. Gut so, dass bbe Geschichte ist und hoffentlich bleibt uns Herr Kierdorf in Zukunft erspart!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
>Leider ist in Deutschland niemand bereit in diese Art von Unternehmen zu investieren

Ich glaube ja schon, dass es schwierig ist. Allerdings wundert es mich ehrlich gesagt auch nicht, dass das niemand mehr ernstgenommen hat nach den Sachen, die sich bbe mit AVS und S&M geleistet hat. In Luftblasen würde ich auch nicht investieren, und nach so einer sah es eben aus.

Ich will damit nicht sagen, dass alles was bbe gemacht hat nur eine Luftblase war (AWW ist ja doch recht weit fortgeschritten).
axelkothe
  • 29.11.06    
  • 02:03   

>Leider ist in Deutschland niemand bereit in diese Art von Unternehmen zu investieren

Ich glaube ja schon, dass es schwierig ist. Allerdings wundert es mich ehrlich gesagt auch nicht, dass das niemand mehr ernstgenommen hat nach den Sachen, die sich bbe mit AVS und S&M geleistet hat. In Luftblasen würde ich auch nicht investieren, und nach so einer sah es eben aus.

Ich will damit nicht sagen, dass alles was bbe gemacht hat nur eine Luftblase war (AWW ist ja doch recht weit fortgeschritten).

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
also, wenn sich da schon kreise schliessen sollen, dann ist doch wohl sonnenklar, dass er jezz die rechte steve purceell schenken muss! oder hal barwood! oder ron gilbert!
kryptofon
  • 29.11.06    
  • 01:21   

also, wenn sich da schon kreise schliessen sollen, dann ist doch wohl sonnenklar, dass er jezz die rechte steve purceell schenken muss! oder hal barwood! oder ron gilbert!

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Wenn das ernst gemeint ist, wäre das ein versöhnlicher Schritt für die immer wieder enttäuschten Erwartungen in BBE - und bei Realisierung des Projects für BBE bzw. Kierdorf eine hübsche Erinnerung an den Traum.
monkeyboobs
  • 28.11.06    
  • 22:00   

Wenn das ernst gemeint ist, wäre das ein versöhnlicher Schritt für die immer wieder enttäuschten Erwartungen in BBE - und bei Realisierung des Projects für BBE bzw. Kierdorf eine hübsche Erinnerung an den Traum.

War dieser Kommentar hilfreich für dich? 0 0
Bitte registriere dich oder dich ein, um einen Kommentar abzugeben.