Anzeige
Neuigkeiten von Animation Arts
Neuigkeiten von Animation Arts

Das Entwicklerstudio Animation Arts hat angekündigt, dass Lost Horizon 2 am 8. Februar 2018 für iOS erscheint. Vorher gibt es noch vom 23.-27. Dezember eine Weihnachtsaktion im App Store. Für diesen Zeitraum sind Lost Horizon und Geheimakte Tunguska auf 2,29 Euro reduziert, Geheimakte 2 kostet dann 3,49 Euro.

Vor zwei Wochen hatte Animation Arts in einem Kommentar auf Facebook angekündigt, dass es derzeit keine weiteren Pläne für die Geheimakte-Serie geben wird, wohl aber für Preston Sterling. Das nächste Spiel soll jedoch das bereits seit mehreren Jahren angekündigte Monolith werden.

 

Benutzer-Kommentare

Nochmal nachgeschaut; war ja so nen Mobilezwischendurchspiel, das es dann auch auf PC geschafft hat.
Für Mobile vielleicht "nett", für PC eher uninteressant, nicht nur vom Umfang her.
Und von weiteren Teilen keine (konkrete) Rede.
Woran ja leider viele Episodentitel kranken.
Naja, wer es mag soll natürlich zugreifen.

Bin gespannt, ob sie mit Monolith zu alter Stärke - also Spiele vor 2012 - zurückfinden?
Geheimakte, Geheimakte 2 und Lost Horizon waren echt gut.
Danach hat mich nichts mehr angesprochen.
Würde mich für das Team freuen.

k0SH
  • 20.12.17    
  • 09:56   

Nochmal nachgeschaut; war ja so nen Mobilezwischendurchspiel, das es dann auch auf PC geschafft hat.
Für Mobile vielleicht "nett", für PC eher uninteressant, nicht nur vom Umfang her.
Und von weiteren Teilen keine (konkrete) Rede.
Woran ja leider viele Episodentitel kranken.
Naja, wer es mag soll natürlich zugreifen.

Bin gespannt, ob sie mit Monolith zu alter Stärke - also Spiele vor 2012 - zurückfinden?
Geheimakte, Geheimakte 2 und Lost Horizon waren echt gut.
Danach hat mich nichts mehr angesprochen.
Würde mich für das Team freuen.

 
Das ist ja auch episodisch. Wenn man kein Geld für große Spiele hinterhergeworfen bekommt, macht man halt kleine.
neon
  • 20.12.17    
  • 01:09   

Das ist ja auch episodisch. Wenn man kein Geld für große Spiele hinterhergeworfen bekommt, macht man halt kleine.

 
"Und Preston Sterling ist ja relativ aktuell"
Hatte ich gar nicht als echtes Spiel wahrgenommen.
War das vom Umfang her nicht eher sehr überschaubar?
So wie Sam Peters nur noch weniger Adventure?
k0SH
  • 19.12.17    
  • 23:54   

"Und Preston Sterling ist ja relativ aktuell"
Hatte ich gar nicht als echtes Spiel wahrgenommen.
War das vom Umfang her nicht eher sehr überschaubar?
So wie Sam Peters nur noch weniger Adventure?

 
Kann ich schwer abschätzen. Wenn die verwendete Engine im Original die neue Plattform nicht unterstützt, kann das schon sehr in Arbeit ausarten.

Und Preston Sterling ist ja relativ aktuell was Neuerscheinungen angeht. Erstveröffentlichung letztes Jahr plus Portierung auf PC plus umgekehrt Portierung von älteren Titeln auf iOS.... ich weiß gerade nicht so wirklich wie groß das Team im Moment ist, aber ich denke schon, sie machen was sie können.
neon
  • 19.12.17    
  • 22:33   

Kann ich schwer abschätzen. Wenn die verwendete Engine im Original die neue Plattform nicht unterstützt, kann das schon sehr in Arbeit ausarten.

Und Preston Sterling ist ja relativ aktuell was Neuerscheinungen angeht. Erstveröffentlichung letztes Jahr plus Portierung auf PC plus umgekehrt Portierung von älteren Titeln auf iOS.... ich weiß gerade nicht so wirklich wie groß das Team im Moment ist, aber ich denke schon, sie machen was sie können.

 
Ja.
Wobei ein fertiges Spiel auf mobile Plattform zu portieren jetzt nicht soviel Arbeit ist (sein sollte) wie ein neues zu entwickeln :-)
k0SH
  • 19.12.17    
  • 22:29   

Ja.
Wobei ein fertiges Spiel auf mobile Plattform zu portieren jetzt nicht soviel Arbeit ist (sein sollte) wie ein neues zu entwickeln :-)

 
Sie portieren konsequent ihren Back-Katalog auf mobile und Preston Sterling kam ja auch für PC und für mobile. Es ist halt nicht mehr so, dass sie einen großen Publisher im Rücken haben, der die entsprechende Infrastruktur mitbringt. Dann müssen sie es halt allein machen und dann geht nur eins nach dem anderen. Ich finde es aber ok. Außerdem kam doch sowieso nur alle zwei Jahre mal ein Spiel. Das ist jetzt nicht anders.
neon
  • 19.12.17    
  • 22:27   

Sie portieren konsequent ihren Back-Katalog auf mobile und Preston Sterling kam ja auch für PC und für mobile. Es ist halt nicht mehr so, dass sie einen großen Publisher im Rücken haben, der die entsprechende Infrastruktur mitbringt. Dann müssen sie es halt allein machen und dann geht nur eins nach dem anderen. Ich finde es aber ok. Außerdem kam doch sowieso nur alle zwei Jahre mal ein Spiel. Das ist jetzt nicht anders.

 
Gar nichts falsch daran.

War nicht über die "News" an sich, sondern über den Inhalt erheitert.
Vom treuen deutschen Adventure-Entwickler hört man halt seit langem "nichts neues" ;-)
k0SH
  • 19.12.17    
  • 22:22   

Gar nichts falsch daran.

War nicht über die "News" an sich, sondern über den Inhalt erheitert.
Vom treuen deutschen Adventure-Entwickler hört man halt seit langem "nichts neues" ;-)

 
Was ist falsch daran, unsere Leser mit Infos zu einem der treuesten deutschen Adventure-Entwickler zu versorgen? Animation Arts machen seit über 10 Jahren Adventures, da kann man ja wohl mal ein Update bringen, woran sie gerade arbeiten.
neon
  • 19.12.17    
  • 21:22   

Was ist falsch daran, unsere Leser mit Infos zu einem der treuesten deutschen Adventure-Entwickler zu versorgen? Animation Arts machen seit über 10 Jahren Adventures, da kann man ja wohl mal ein Update bringen, woran sie gerade arbeiten.

 
News zu einem über 2 Jahre alten Spiel.
Naja, immerhin..
k0SH
  • 19.12.17    
  • 21:00   

News zu einem über 2 Jahre alten Spiel.
Naja, immerhin..

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.