Steam Deck Adventure Check

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 6110
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Cohen »

MicroSD-Karten wechseln auf dem Steam Deck klappt wunderbar... bloß allmählich stapeln sich meine (überwiegend nach Genres getrennten) Speicherkarten.

War höchste Zeit, sie zu etikettieren:

Bild

Bild

Ratet mal, auf welcher Speicherkarte sich die Point&Click-Adventures verstecken! ;-)

von links oben nach rechts unten:

  • Point&Click-Adventures
  • interaktive Geschichten (Telltale, Quantic Dreams, Life is Strange...)
  • Spiele mit Origin-Launcher
  • Spiele mit Ubisoft-Launcher (überwiegend Assassin's Creed)
  • Ego-Shooter
  • Jump&Runs und Batman-Arkham-Serie
  • westliche Rollenspiele
  • japanische Rollenspiele (JRPGs)
  • Sony-PC-Portierungen
  • Tomb-Raider-Serie und Prince-of-Persia-Serie
  • LEGO-Spiele
  • Konsolenklassiker
Multi-Gamer: PC + PCVR, PS5 + PSVR2, Xbox Series X, Steam Deck, Switch, iPad, Wii U, 3DS, PSVita, ..., GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari
Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4701
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von z10 »

Bisher hat alles auf die Festplatte gepasst bei mir. Insgesamt ist es aber schon ein geiles Teil und erstaunlich wie es für den (beim Basismodell) doch kleinen Preis so viele Spiele gut unterstützt.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson
Benutzeravatar
Nitrosamin
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 922
Registriert: 17.05.2021, 22:09

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Nitrosamin »

Dürfte ich mal ein paar Fragen zum Steam Deck stellen?

Wie funktioniert das eigendlich?
Müssen die Spiele über Steam laufen, oder kann man die auch so installieren, ohne Steam? Nur wie installiert man ohne Steam?
Muss man zum spielen online sein? Falls ja, hat das Teil WiFi oder einen Slot für eine SIM?
Bunt ist das Dasein und Granaten stark. :D

[Forenspiel] Film-Rätsel + Nostalgisches Videospiele-Quiz

Die Rateliste
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 6110
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Cohen »

Nitrosamin hat geschrieben: 24.09.2022, 01:39 Müssen die Spiele über Steam laufen, oder kann man die auch so installieren, ohne Steam? Nur wie installiert man ohne Steam?
Muss man zum spielen online sein? Falls ja, hat das Teil WiFi oder einen Slot für eine SIM?

Theoretisch kommt man komplett ohne Steam-Account aus, denn das vorinstallierte Steam-OS hat zwei getrennte Betriebsmodi.

Im "Gaming-Modus" wird (meines Wissens) ein Steam-Account benötigt, da die Verwaltung der Spielebibliothek darüber läuft. Die Spiele in dieser Bibliothek müssen aber keine Steam-Spiele sein, sondern können auch DRM-freie Spiele oder andere Spiele-Launcher odeer Emulatoren und Streamingdienste (Xbox Cloud Gaming, GeForce Now, Stadia, PS Now.) sein. Zur Installation später mehr.

Im "Desktop-Modus" hat man eine mausbasierte Linux-Oberfläche, die man auch per Touchpads (und bedingt über die Analogsticks) sowie Bildschirmtastatur bedienen kann. Dieser Modus benötigt (meines Wissens) keinen Steam-Account, wenn man sich dort allerdings in Steam einloggt, gibt es ein paar weitere Einstellmöglichkeiten (z.B. Controller-Anpassungen bei Spielen und für die Linux-Oberfläche, die im Account gespeichert werden) . Diesen Modus nutze ich hauptsächlich für die Installation von steamfremden Spielen, Launchern und für Spezialeinstellungen.

Und dann kann man auch Windows 10 oder 11 installieren, was auch keinen Steam-Account erfordert. Das würde ich aber nur Experten empfehlen, da hier etlich Komfortfunktionen des Steam Decks nicht funktionieren. Ist nur für Leute, die unbedingt ein paar Protos-inkompatible Spiele oder den Microsoft Store (für PC GamePass-Spiele) nutzen möchten.
Multi-Gamer: PC + PCVR, PS5 + PSVR2, Xbox Series X, Steam Deck, Switch, iPad, Wii U, 3DS, PSVita, ..., GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari
Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4701
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von z10 »

Wie Cohen schon sagt - im Desktopmodus kannst du alles installieren, was unter Arch Linux läuft, damit natürlich auch entsprechende Emulationen wie Wine und Abzweige verwenden. Es gibt auch Hilfsprogramme wie Lutris und Bottles, die die Installation einer passenden Umgebung für Laien vereinfachen. Die damit installierten Spiele kann man dann auch wiederum Steam als steamfremdes Spiel zufügen und so trotzdem im Gaming-Modus starten. Steamfremd zu installieren ist aber immer etwas mehr Arbeit als es direkt von Steam erledigen zu lassen, zumal Steam bei diversen Spielen auch Shadercaches u.ä. herunterläd, die die Leistung der Spiele steamdeckspezifisch verbessern oder z.T. Videos bei alten Spielen lauffähig machen, die sonst nicht abspielbar wären.

Die Daten auf das Deck bekommt man über Internet, USB 3, SD-Karte oder lokales Netzwerk. Nach den Rezensionen reicht die Geschwindigkeit des Kartenlesers auch aus, um von SD-Karten Spiele abzuspielen, ohne zu große Ladezeiten hinnehmen zu müssen. Die Variante mit nur 64 GB Speicher ist also wirklich eine Alternative für den kleinen Geldbeutel.

Was man sich natürlich bewusst machen muss ist, dass es ein sehr kompaktes System ist. Es ist mobil einsetzbar und verbraucht, was heutzutage sicher nicht irrelevant ist, wenig Strom (typisch 6 - 20 Watt). Im Gegenzug ist nicht viel Platz für Kühlung, sodass der Lüfter intensiver arbeiten muss als bei größeren System, wenn ein leistungshungriges Spiel gespielt werden soll. Reparierbarkeit hat ifixit mit 7 von 10 bewertet, ist also besser als bei vielen anderen kompakten Systemen, wenn man an Tablets etc. denkt. Mit Dock kann man es auch mit einem normalen Bildschirm, Maus, Tastatur betreiben, wenn man das will.
Zuletzt geändert von z10 am 24.09.2022, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 6110
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Cohen »

z10 hat geschrieben: 24.09.2022, 10:58 Es gibt auch Hilfsprogramme wie Lutris und Bottles, die die Installation einer passenden Umgebung für Laien vereinfachen. Die damit installierten Spiele kann man dann auch wiederum Steam als steamfremdes Spiel zufügen und so es trotzdem im Gaming-Modus starten. Steamfremd zu installieren ist aber immer etwas mehr Arbeit als direkt Steam erledigen zu lassen

Das kann man nicht deutlich genug sagen. Wer sich mit dem Steam-Ökosystem nicht anfreunden kann, wird weniger Spaß mit dem Gerät haben. Das Installieren, Anpassen, Spielstand-Synchronisieren usw. von Steam-Spielen und selbst Steam-Link (Streaming von einem anderen PC) ist richtig gut integriert. Geht bei den steam-fremden Spielen auch, ist aber aufwändiger.
z10 hat geschrieben: 24.09.2022, 10:58Die Daten auf das Deck bekommt man über Internet, USB 3, SD-Karte oder lokales Netzwerk.

Übertragen per microSD-Karte ist nicht so einfach, besonders von Windows auf SteamOS/ArchLinux... da muss die Speicherkarte in einem bestimmten Format formatiert werden, die mit beiden Systemen klarkommt. Ich bevorzuge das gute alte "Turnschuih-Netzwerk" per USB-Stick.

Sehr praktisch ist da ein USB-Stick, der sowohl einen USB-A als auch einen USB-C-Stecker hat:
Bild

z10 hat geschrieben: 24.09.2022, 10:58Nach den Rezensionen reicht die Geschwindigkeit des Kartenlesers auch aus, um von SD-Karten Spiele abzuspielen, ohne zu große Ladezeiten hinnehmen zu müssen. Die Variante mit nur 64 GB Speicher ist also wirklich eine Alternative für den kleinen Geldbeutel.

Ja, die Unterschiede bei den Ladezeiten zwischen der internen SSD, teuren microSDs und günstigen/alten microSDs sind wirklich marginal... messbar, aber kaum spürbar.

Die meisten Spiele, die auf Steam Deck gut laufen, wurden so konzipiert, dass sie auch auf langsamen HDDs mit sehr niedrigen IOPS ohne Probleme laufen, z.B. Multiplattform-Spiele bis hin zu PS4 / Xbox One; sogar "Cross-Gen-Spiele" für PS4/PS5 oder XBO/XBS müssen natürlich mit Festplattengeschwindigkeit klar kommen.

Selbst alte Micro-SD-Karten der "class 10" können die meisten Spiele problemlos verarbeiten. Die Installation eines Spiels (oder das Verschieben von Spielen von der SSD auf die microSD) dauert aufgrund der niedrigeren Schreibgeschwindigkeiten länger, aber die Ladezeiten unterscheiden sich nicht so sehr.

Ich habe viele verschiedene microSD-Karten (ältere und neuere, günstigere und teurere, Klasse 10, A1, A2...) mit Doom Eternal getestet, das recht lange Ladezeiten hat. Alle Karten brauchten 40 bis 46 Sekunden zum Laden (vom Ausblenden des Steam-Logos bis zum Spielmenü nach einem Kaltstart)... und die SSD brauchte 38 Sekunden; also nur 2 Sekunden weniger als eine flotte microSD. Das Laden des ersten Levels dauerte 15 - 16 Sekunden auf den verschiedenen microSD-Karten, 12 Sekunden auf der SSD.

Ich habe auch einen zweiten Durchlauf gemacht, indem ich das Spiel geschlossen und neu gestartet habe;, dann waren die Unterschiede noch geringer (wahrscheinlich weil einige Daten noch im RAM waren). Alle Karten brauchten dann 37 bis 40 Sekunden zum Laden vom Steam-Logo bis zum Spielmenü und die SSD brauchte auch 37 Sekunden. Das Laden des ersten Levels dauerte auf den verschiedenen microSD-Karten 11 - 12 Sekunden, auf der SSD 11 Sekunden.

Die schlechteste Ladezeit zum Laden des ersten Levels nach einem neuen Kampagnenstart war also 16 Sekunden auf meinem Steam-Deck.

Zum Vergleich:

  • meine Switch-Version: 32 - 38 Sekunden je nach micro-SD-Karte
  • meine Xbox One X: 34 - 39 Sekunden auf verschiedenen HDDs, 15 Sekunden mit einer USB-SATA-SSD
  • mein Desktop-PC: je 8 Sekunden mit PCI-E 3.0 und PCI-E 4.0 SSDs
z10 hat geschrieben: 24.09.2022, 10:58 Mit Dock kann man es auch mit einem normalen Bildschirm, Maus, Tastatur betreiben, wenn man das will.

Bluetooth-Mäuse und -Tastaturen lassen sich natürlich auch ohne Dock verbinden.
Multi-Gamer: PC + PCVR, PS5 + PSVR2, Xbox Series X, Steam Deck, Switch, iPad, Wii U, 3DS, PSVita, ..., GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 6110
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Cohen »

Nitrosamin hat geschrieben: 24.09.2022, 01:39 Muss man zum spielen online sein? Falls ja, hat das Teil WiFi oder einen Slot für eine SIM?

Das Steam Deck hat WiFi (sogar verdammt schnelles für ein Mobilgerät).

Mobilfunk (3G, 4G, 5G) kann es aber nicht empfangen, ein SIM-Slot ist nicht vorhanden.

Der Großteil meiner Steam-Spiele funktioniert (im EInzelspieler-Modus) problemlos offline. Dabei muss man das Steam Deck nicht mal manuell in den Offline-Modus stellen. Zum Spielstart wird ein paar Sekunden nach einer Online-Verbindung gesucht... wird die nicht gefunden, geht es offline weiter.

Nur ein paar meiner Steam-Spiele erwarten zum Spielstart eine Online-Verbindung (üblicherweise Spiele mit zwischengeschaltetem Zweit-Launcher wie Rockstar-Launcher, Origin oder Ubisoft-Launcher) und natürlich reine Online-Multiplayer-Spiele. Hier kann man sich mit einem WiFi-Hotspot vom Smartphone behelfen, für Einzelspieler-Modi kann man den Hotspot direkt nach der Lizenzüberprüfung wieder abstellen; der mobile Datenverbrauch sind da also nur ein paar Kilo- oder Megabyte.

DRM-freie Spiele (z.B. von GOG oder itch.io) sowie emulierte Spieleklassiker funktionieren natürlich offline.
Multi-Gamer: PC + PCVR, PS5 + PSVR2, Xbox Series X, Steam Deck, Switch, iPad, Wii U, 3DS, PSVita, ..., GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari
Benutzeravatar
Nitrosamin
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 922
Registriert: 17.05.2021, 22:09

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Nitrosamin »

Danke euch für die ausführlichen Antworten.
Ich bin am überlegen, ob ich mir ein Steam Dock zulege.
Bunt ist das Dasein und Granaten stark. :D

[Forenspiel] Film-Rätsel + Nostalgisches Videospiele-Quiz

Die Rateliste
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 6110
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Cohen »

Noch ein paar Infos zur Kompatibilität von Windowsspielen: bisher wurden von knapp 70.000 Steam-Spielen 7.383 Spiele von Valve auf Steam-Deck-Kompatibilität überprüft.

Von diesen 7.383 geprüften Spielen sind derzeit 26% (noch) inkompatibel, 43% "spielbar" und 31% "verifiziert". Ich hatte mit einer deutlich schlechteren Kompatibilitätsquote gerechnet.

Die Einschränkungen in der "spielbar"-Kategorie sind oft nur Kleinigkeiten, z.B. dass man gelegentlich das Onscreen-Keyboard für eine kurze Texteingabe bemühen muss oder dass teilweise Maus- oder Tastatur-Symbole statt Button-Symbolen eingeblendet werden.

Und selbst viele der noch als inkompatibel eingestuften Spiele funktionieren mit kleinen Tricks, z.B. durch Auswahl einer anderen Proton-Version aus dem Kompatibilitätsmenü.

In der SteamDB kann man sich die Kompatibilitätsergebnisse übersichtlich anzeigen lassen und nach verschiedenen Attributen filtern, z.B. SteamDB-Wertung, Veröffentlichungsjahr, Genre und unterstützten Sprachen.

Ich habe die Kompatibilitätsergebnisse nach SteamDB-Rating aufgedröselt.

Insgesamt sind nun 5467 Steam-Spiele als "playable+" eingestuft, je besser die Mindestwertung, um so weiter ist die Kompatibilitätsprüfung vorangeschritten, Valve priorisiert also anscheinend die Prüfreihenfolge nach Popularität und Spielqualität.

"Return to Monkey Island" wurde natürlich schnell geprüft, aber auch das kaum bekannte "Brok - The InvestiGator" hat bereits sein verdientes "verified"-Siegel abgeholt.

Bild

Bild

31,4% der 1219 Spiele mit Wertung 90+ bzw. 21,9% der 3943 Spiele mit Wertung 85+ sind nun "verified".
64,3% der 1219 Spiele mit Wertung 90+ bzw. 47,2% der 3943 Spiele mit Wertung 85+ sind nun als "playable" oder besser eingestuft.

Auf der Seite "CheckMyDeck" kann man sich auch die bisherigen Kompatibilitätsergebnisse der eigenen Steam-Sammlung detailliert anzeigen lassen:

Bild

Schwebt der Mauspfeil über dem Status eines Spiels, werden weitere Kompatibilitätsinfos angezeigt, hier z.B. bei Full Throttle Remastered:

Bild

Oder man legt sich im Steam-Client einfach eine dynamische Kollektion an, hier z.B. meine kompatiblen Point&Click-Adventures sortiert nach Erscheinungsdatum:

Bild
Multi-Gamer: PC + PCVR, PS5 + PSVR2, Xbox Series X, Steam Deck, Switch, iPad, Wii U, 3DS, PSVita, ..., GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari
Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4701
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von z10 »

Eine schöne Datensammlung von dir, Cohen, praktisch es so an einem Platz vereint zu sehen.
Nitrosamin hat geschrieben: 24.09.2022, 15:50 Danke euch für die ausführlichen Antworten.
Ich bin am überlegen, ob ich mir ein Steam Dock zulege.
Vor dem Dock aber ein Deck :D.
Da du die Dosbox als Logo hast, interessierst du dich vielleicht auch für Emulation von Konsolen. Das lässt sich mit Emudeck denke ich auch sehr gut integrieren beim Deck: https://www.emudeck.com/ - dadurch dass so viele Leute mit der gleichen Hardware (inkl. Eingabemethoden und OS) unterwegs sind, gibt es da einen gewissen Synergieeffekt, den man sonst eher von Konsolen kennt. Ich denke das hilft dem System auch.
Cohen hat geschrieben: 24.09.2022, 13:51Bluetooth-Mäuse und -Tastaturen lassen sich natürlich auch ohne Dock verbinden.
Frevel :D. Joycons ja inzwischen auch.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 6110
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Cohen »

z10 hat geschrieben: 24.09.2022, 18:53 Da du die Dosbox als Logo hast, interessierst du dich vielleicht auch für Emulation von Konsolen. Das lässt sich mit Emudeck denke ich auch sehr gut integrieren beim Deck: https://www.emudeck.com/ - dadurch dass so viele Leute mit der gleichen Hardware (inkl. Eingabemethoden und OS) unterwegs sind, gibt es da einen gewissen Synergieeffekt, den man sonst eher von Konsolen kennt. Ich denke das hilft dem System auch.
Hier eine gute Zusammenfassung vom derzeitigen Stand der Emulatoren auf dem Steam Deck, also welche rund laufen und welche noch Optimierungspotential haben: https://youtu.be/BBf15Z2xoiY
Multi-Gamer: PC + PCVR, PS5 + PSVR2, Xbox Series X, Steam Deck, Switch, iPad, Wii U, 3DS, PSVita, ..., GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari
Benutzeravatar
S-Made
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1476
Registriert: 31.10.2003, 11:13

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von S-Made »

Ich überlege tatsächlich auch zuzuschlagen. Bin mir nur nicht sicher, ob ich zur mittleren oder großen Variante greifen sollte. Was würdet ihr empfehlen?
Benutzeravatar
Abel
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2142
Registriert: 29.05.2008, 00:42

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Abel »

Ist ja immer schwer zu sagen, wenn man nur eine Variante kennt. Ich habe die teure Variante und bin zufrieden. Ich denke hauptsächlich kommt es einfach darauf an, ob du gleich viel internen Speicher haben möchtest. Zum matten Bildschirm kann ich nicht so viel sagen, weil eh hauptsächlich drinnen spiele.
Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4701
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von z10 »

Meine Empfehlung: entweder die günstigste Variante (wenn man Geld sparen will, theoretisch kann man später auch eine Festplatte nachrüsten, wenn man etwas geübt ist) oder die große, wenn es dem Geldbeutel nicht so weh tut. Aktuell gibt es auch keine Warteliste mehr - müsste verfügbar sein bei Bestellung. Theoretisch geht natürlich auch 256 GB, wird halt nur schnell voll.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson
Benutzeravatar
Kikimora
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3537
Registriert: 28.11.2006, 23:43
Wohnort: Zuhause

Re: Steam Deck Adventure Check

Beitrag von Kikimora »

Welche Vorteile hat für euch eigentlich das Steam Deck gegenüber dem Spielen am PC?

Ich konnte mit Konsolen und Controllern nie was anfangen und für mich hat das bisher überhaupt keinen Reiz.
Kostenlose Adventures von The Argonauts (GameJam-Team bestehend aus Mitgliedern der Adventuretreff-Community)
Antworten