Anzeige
Code 7 gefährlicher als gedacht

Code 7 gefährlicher als gedacht

Code 7 gefährlicher als gedacht

Offenbar ist das Hacking-Adenture Code 7 des Bonner Studios Goodwolf, in dem es um einen gefährlichen Software-Virus geht, eine Bedrohung für die Sicherheit. Zumindest scheint der Social-Media-Riese Facebook dieser Meinung zu sein, denn die offizielle Facebook-Seite von Code 7 wurde kurzfristig gesperrt. Begründung:

 

"Your Page has been unpublished for sharing content that may compromise people's privacy or security on Facebook"

 

Code 7 ist ein modern gestaltetes Textadventure mit Hacking-Elementen, welches erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde und beim deutschen Entwicklerpreis mit einem Preisgeld von 75.000 Euro ausgezeichnet wurde. Episode 0 ist als Demo verfügbar, Episode 1 wird Mitte August erscheinen.

Wer das Spiel gerne selbst anspielen möchte, findet die Entwickler Ende August am Indie-Booth in der öffentlich zugänglichen Publikumshalle der gamescom. Dort könnt ihr nicht nur einen Blick auf die bereits erschienene kostenlose Episode 0 werfen, sondern auch die kommerzielle Episode 1 anspielen.

Benutzer-Kommentare

 
Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Schon registriert? oder Registrieren