Anzeige
Harold Halibut auf Kickstarter

Harold Halibut auf Kickstarter

Harold Halibut auf Kickstarter

Das Adventure Harold Halibut, das komplett aus handgemachten Kulissen besteht, ist ab sofort auf Kickstarter vertreten. Die Entwickler des deutschen Studios Slow Bros. möchten innerhalb der nächsten vier Wochen einen Betrag von 150.000 Euro einnehmen.

Wie viel Arbeit und Liebe in dem Projekt steckt, könnt ihr in diversen Making-Of-Videos sehen, welche die Entwickler in den letzten Monaten veröffentlicht haben. Das Spiel in digitaler Form gibt es ab 20 Euro. Eine Special-Edition-Box-Version für PC, Playstation 4 oder Xbox One ist ab 60 Euro verfügbar.

Benutzer-Kommentare

Zumindest hat das hohe Ziel bereits für entsprechenden Wirbel gesorgt, also ist auch Aufmerksamkeit da. Ich verstehe aber auch, dass man unter 100k in Deutschland kein solches Spiel produziert bekommt. Wird spannend.
basti007
  • 07.07.17    
  • 18:33   

Zumindest hat das hohe Ziel bereits für entsprechenden Wirbel gesorgt, also ist auch Aufmerksamkeit da. Ich verstehe aber auch, dass man unter 100k in Deutschland kein solches Spiel produziert bekommt. Wird spannend.

 
Typisch deutsch zu sagen ist irgendwie typisch deutsch.
JoeX
  • 07.07.17    
  • 10:00   

Typisch deutsch zu sagen ist irgendwie typisch deutsch.

 
Trotzdem erstmal öffentlich nieder machen. nach gerade mal einem Tag in der Kampagne. Das ist halt die typisch deutsche negative Haltung. Damit zieht man halt auch gleich mal andere mit runter.
neon
  • 07.07.17    
  • 00:04   

Trotzdem erstmal öffentlich nieder machen. nach gerade mal einem Tag in der Kampagne. Das ist halt die typisch deutsche negative Haltung. Damit zieht man halt auch gleich mal andere mit runter.

 
Ich gönne ihnen den Erfolg, drücke die Daumen.
Teile es fleißig auf kickstarter und mache sogar mit (noch nicht - kommt noch).

Aber die Fakten-Chancen stehen nicht gut.
Und wie immer freue ich mich falsch zu liegen ;-)
k0SH
  • 06.07.17    
  • 23:45   

Ich gönne ihnen den Erfolg, drücke die Daumen.
Teile es fleißig auf kickstarter und mache sogar mit (noch nicht - kommt noch).

Aber die Fakten-Chancen stehen nicht gut.
Und wie immer freue ich mich falsch zu liegen ;-)

 
Deutschland halt. Immer schön negativ denken.
neon
  • 06.07.17    
  • 23:10   

Deutschland halt. Immer schön negativ denken.

 
Schließe mich den "das-wird-nichts"-Sagern an.
Das Projekt sieht super interessant aus.
Aber 150k für einen unbekannten Entwickler für ein Adventureprojekt?
Nein, wird nicht klappen.
k0SH
  • 06.07.17    
  • 22:26   

Schließe mich den "das-wird-nichts"-Sagern an.
Das Projekt sieht super interessant aus.
Aber 150k für einen unbekannten Entwickler für ein Adventureprojekt?
Nein, wird nicht klappen.

 
Das kann man so nicht sagen. Es hängt davon ab, wie viral sie die Kampagne kriegen. Im Moment sind 13.600 im Topf. das sind fast 10 % der Summe nach 24 Stunden.

Es wird harte Arbeit, aber sie machen das gut. Man kann sich auch nicht unter Wert verkaufen. Wenn man sich anschaut, was die Jungs und Mädels da an Arbeit reinstecken, dann reichen selbst die 150.000 nicht für die volle Produktion.

13.600 Euro in 24 Stunden, davon hätten andere geträumt. Das bedeutet, dass hier gute PR-Arbeit gemacht wird. Selbst Forbes hat schon einen Artikel online. Wenn sie weiter pushen, klappt das. Ich persönlich warte mal, was nach dem dritten Tag drin ist. Wenn bis dahin 25 % finanziert sind, dann hat das Projekt eine echte Chance. Da würden noch 3 Wochen bleiben, um weitere 45 % reinzuholen. Was 70 % vor den letzten drei Tagen holt, geht normalerweise locker über die Ziellinie. Frei nach dem Motto, wenn dir einer keinen Dollar gibt, frag ihn nach 50.000.
neon
  • 06.07.17    
  • 21:36   

Das kann man so nicht sagen. Es hängt davon ab, wie viral sie die Kampagne kriegen. Im Moment sind 13.600 im Topf. das sind fast 10 % der Summe nach 24 Stunden.

Es wird harte Arbeit, aber sie machen das gut. Man kann sich auch nicht unter Wert verkaufen. Wenn man sich anschaut, was die Jungs und Mädels da an Arbeit reinstecken, dann reichen selbst die 150.000 nicht für die volle Produktion.

13.600 Euro in 24 Stunden, davon hätten andere geträumt. Das bedeutet, dass hier gute PR-Arbeit gemacht wird. Selbst Forbes hat schon einen Artikel online. Wenn sie weiter pushen, klappt das. Ich persönlich warte mal, was nach dem dritten Tag drin ist. Wenn bis dahin 25 % finanziert sind, dann hat das Projekt eine echte Chance. Da würden noch 3 Wochen bleiben, um weitere 45 % reinzuholen. Was 70 % vor den letzten drei Tagen holt, geht normalerweise locker über die Ziellinie. Frei nach dem Motto, wenn dir einer keinen Dollar gibt, frag ihn nach 50.000.

 
Ich muss mich Amir anschließen: Das Finanzierungsziel ist leider viel zu hoch gegriffen. Es wäre wirklich schade um dieses schöne Produkt, wenn man sich derartig versteigt.
Brian Wilson
  • 06.07.17    
  • 11:37   

Ich muss mich Amir anschließen: Das Finanzierungsziel ist leider viel zu hoch gegriffen. Es wäre wirklich schade um dieses schöne Produkt, wenn man sich derartig versteigt.

 
Wie bitteeeeee 150.000 Euro innerhalb von 4 Wochen und die Box kostet 60 Euro !!!!!!!!!!!!!!!!!! Donnerwetter , übertreiben sie nicht ein bisschen ?
Amir
  • 05.07.17    
  • 21:10   

Wie bitteeeeee 150.000 Euro innerhalb von 4 Wochen und die Box kostet 60 Euro !!!!!!!!!!!!!!!!!! Donnerwetter , übertreiben sie nicht ein bisschen ?

 
 
Schon registriert? oder Registrieren