Seite 2 von 3

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 30.12.2017, 16:05
von uwero
Ich habe 70€ ausgegeben dieses Jahr.
Finde einmal im Jahr ist dieser Lärm auch erträglich.
Dafür bin ich dieses Jahr nicht geflogen und Skifahrern war ich auch nicht, damit
habe die Umwelt mehr geschont als wenn ich mir kein Feuerwerk gekauft hätte :wink:

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 30.12.2017, 16:17
von Bakhtosh
Joey hat geschrieben:
30.12.2017, 03:45
Ich habe Feuerwerk gekauft. Bin wohl der einzige hier, der das zugibt.
Ich habe auch Feuerwerk gekauft. Allerdings bevor ich die Feinstaubdiskussion mitbekommen habe. Daran hatte ich ehrlich gesagt noch nie gedacht.

Gekauft habe ich ein reines Raketenset mit 8 Raketen und eine Batterie mit Leuchtgeschossen. Also vergleichsweise übersichtlich. Gefeiert wird mit Freunden, die auch ähnliches beisteuern. Auf Böller hat keiner so wirklich mehr Lust. Wir sparen uns Wunderkerzen und bengalische Feuerhölzchen auf, so dass die anderen Sachen etwas abkühlen bzw. ausglühen können, während wir uns noch unterhalten. Und dann sammeln wir den Müll, den wir fabriziert haben, gleich wieder ein.

Als Jugendlicher bin ich auch gerne mit Böllern und Freunden durch die Gegend gezogen und so Sachen gemacht, wie Böller in Silos zu werfen, weil das so schön hallt. Dabei musste das Timing stimmen. Aber der Spaß daran hat sich doch abgenutzt. Und wer weiß wieviel Glück man noch übrig hat...

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 01:44
von Inventarius
BUMM !!!

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 03:20
von Sternchen
Und ich bekam heut selber ein echt schönes Feuerwek zu sehen, ohne das es dabei all zu laut zuging, oder das ich selber Geld ausgegeben hätte für Feuerwerk.
Nice :D

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 11:18
von MarTenG
Ich habe ja geschrieben, dass ich nichts ausgebe und das war auch gut so. Eine Nachbargruppe von der Adresse wo ich gefeiert habe, hat sage und schreibe nahezu durchgängig von 00:00 Uhr bis 01:30 EIne Rakete/Batterie nach der anderen gezündet. Die müßen da Feuerwerkskörber im vierstelligen Eurobereich verblasen haben :shock: Vor allem müßen die zig Läden abgegrast haben (oder Internet :wink: ) da sich kaum ein Effekt öfters wiederholte.

War aber nett anzuschauen und zumindest für mich eines der längsten und preisgünstigen Feuerwerke :mrgreen:

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 12:40
von Sven
Muss man um 5 Uhr morgens die lautesten Knaller zünden? :roll:


@MarTenG
Bei uns in der Nachbarschaft die haben auch immer viel.

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 13:40
von Inventarius
Sternchen hat geschrieben:
01.01.2018, 03:20
Und ich bekam heut selber ein echt schönes Feuerwek zu sehen, ohne das es dabei all zu laut zuging, oder das ich selber Geld ausgegeben hätte für Feuerwerk.
Nice :D
Gern geschehen.

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 19:25
von axelkothe
Ich hab eine schöne Batterie gekauft, und ein paar Wunderkerzen. Raketen geben mir nix, die Effekte sind eh immer scheiße. Das spaßigste daran ist der Moment wenn sie losfliegen...

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2018, 20:59
von Adventureboy
Sven hat geschrieben:
01.01.2018, 12:40
Muss man um 5 Uhr morgens die lautesten Knaller zünden? :roll:

...
Na volles klar. Kurz nach 0.00 Uhr geht`s doch in der Masse unter und hört keiner.
Das ist nett gemeint.

=D> =D> =D> =D>

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 02.01.2018, 12:20
von westernstar
Ich bin aufs Land geflüchtet, da war der "Spaß" zum Glück nach 5 Minuten vorbei. :)

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 10.01.2018, 11:51
von FrozenStrawberry
postulatio hat geschrieben:
30.12.2017, 12:39
Als Jugendlicher war ich begeisterter Knaller-Freund, und hab jedes Silvester sicher einen Schinken D-Böller verbraten.

Noch früher haben wir auf der Straße Blindgänger gesammelt, und mit dem Schwarzpulver wieder was neues gebastelt 8)

Aber seitdem die Böller deutlich entschärft wurden durch diverse Vorschriften (weniger Schwarzpulver, mehr Papier), sind sie deutlich leiser, und damit auch nicht mehr so interessant. Selbst kubische Kanonenschläge, in den 90ern das akustische Non-Plus-Ultra, sind deutlich leiser - von Polen-Böllern hab ich immer die Finger gelassen.

Ich habe dieses Jahr nichts gekauft, und werde mir am Wiesbadener Kurhaus entspannt das städtisches Höhenfeuerwerk anschauen - da kommen Raketen aus dem Supermarkt eh nicht mit.

Wünsche Euch allen einen guten Rutsch :)
Das Gleiche habe ich auch gemacht als Jugendlicher. Wir sind immer kurz nachdem die meisten fertig waren mit Knallen durch die Straßen gezogen und haben die Reste eingesammelt. Im Keller haben wir dann unsere eigenen Böller gebaut und haben die dann in Sandkasten getestet.

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 28.12.2018, 16:28
von Adventureboy
So . Es ist wieder an der Zeit.
Pyrokauf erledigt. Volle Taschen .
Es darf nun bald losgehen.

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 01.01.2019, 18:07
von Rockford
Hatte dieses Jahr nur 4 kleine Wunderkerzen in Herz und Glückskleeform. Hat mir gereicht. Die Nachbarschaft hingegen hat hier einiges in die Luft geschossen. Böller geben mir auch nichts. Als Kind mochte ich die kleinen Ladykracher und Pfützchen oder wie die hießen aber durchaus.

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 02.01.2019, 14:25
von Paladin
Wie die letzten Jahre (wahrscheinlich schon über 10, keine Ahnung), habe ich mir keine Pyrotechnik gekauft. Meist ist das ja eh zusammenhangsloses Zünden und da gefallen mir professionell aufgemachte Feuerwerke besser. Vorteil ist auch, man spart sich die Kohle. Die wiederum investiere ich dann lieber in ein großes Festival mit Abschlussfeuerwerk. Wer mal sehen mag, was ich meine (Achtung: Elektronische Musik verschiedener "Härte" und eher noch eines der kleinere Feuerwerke):

https://www.youtube.com/watch?v=UIRmb7P40Kk

So ab 18:20 Minuten geht es so wirklich los.

Re: Pyrozeugs - wer ist dabei ?

Verfasst: 03.01.2019, 21:45
von Simon
Ich bin hier auch eher Spaßverderber. Ich glaube, seit ich mir als Kind mal ein paar Tischfeuerwerke oder Bienen oderso gekauft habe, habe ich nichts dergleichen mehr gekauft. Irgendwie fasziniert mich das auch nicht wirklich. Allerdings hatten wir Besuch über Silvester hier und der hat dann doch eine Batterie gekauft. Ehrlich gesagt, war das vor allem Lärm und total kurz, das war das Geld absolut nicht wert. Dann sind wir Mitternacht noch in die Innenstadt (des Besuchs wegen). Da war zwar eine Menge los und es war übelst verqualmt, aber wie Paladin sagt: Es wurde zwar relativ viel gezündet, aber alles war nur ein Chaos. IMHO überhaupt nicht sehenswert. Wenn man all das ausgegebene Geld zentral genutzt hätte, wäre das sicher ungleich eindrucksvoller gewesen.

Aber na ja, eigentlich wäre das für mich ja noch in Ordnung, wenn ich mir nicht zu viele Gedanken über den hinterlassenen Dreck mache.

Zu Hause habe ich mich dann aber richtig geärgert. Gegenüber haben vier oder fünf junge Erwachsene Party gemacht. Die sind vor zwölf schon mehrmals auf die Straße und haben massenhaft Zeugs gezündet. als ihre Party dann mitten in der Nacht vorbei haben, mussten sie zum Abschied noch in Minutenabständen eine gute Viertelstunde lang Böller auf die Straße werfen. Am Ende sind sogar die Kinder aufgeschreckt – das will schon was heißen. Was soll so eine sinn- und respektlose Ruhestörung (außerdem ist das Böllern ab ein Uhr eigentlich untersagt)? Selbst die Plastiktüten von den Raketen und den Sets (und das waren einige), die man ja nun wirklich einfach einsammeln kann, haben sie liegen gelassen. Direkt auf dem Gehweg vor deren Tür. Da denke ich mir: Eigentlich kann man Pyrotechnik für Privatleute gerne auch komplett verbieten (was natürlich schade für diejenigen wäre, die gewissenhaft damit umgehen).