„Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

oder neudeutsch: Off-Topic
Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 15.09.2018, 03:06

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... n-100.html

Eine Doku über Skythische Frauen.

Die erzählte Geschichte wäre übrigens auch Stoff für ein Adventure...
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 15.09.2018, 16:18

Bratwurstschnecke hat geschrieben:
13.09.2018, 22:49
Sein Account hat nen Klarnamen.
Paradox ist übrigens, dass der Wirt nur als "Herr L" auftaucht, Frau Maurer hingegen mit vollem Namen. Wenn seine Klage darauf beruht, öffentlich verleumdet worden zu sein - warum benutzen Medien nicht den vollen Namen, damit die 60000 Euro Schadensersatz auch gerechtfertigt sind? ... :lol: :shock: :roll: :twisted: :-"
*Stirnrunzelmodus Ende*
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 10080
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Sternchen » 17.09.2018, 16:52

Uncoolman hat geschrieben:
15.09.2018, 16:18
Bratwurstschnecke hat geschrieben:
13.09.2018, 22:49
Sein Account hat nen Klarnamen.
Paradox ist übrigens, dass der Wirt nur als "Herr L" auftaucht, Frau Maurer hingegen mit vollem Namen. Wenn seine Klage darauf beruht, öffentlich verleumdet worden zu sein - warum benutzen Medien nicht den vollen Namen, damit die 60000 Euro Schadensersatz auch gerechtfertigt sind? ... :lol: :shock: :roll: :twisted: :-"
*Stirnrunzelmodus Ende*


Die Doku ist echt interessant und ich mag Geschichte sehr.
Die Doku zeigt aber wieder mal eins, das ist auch was ich versuchte begreiflich zu machen:
Stereobilder bezüglich Mann/Frau sind nur zum Teil bedingt sinnvoll.
Denn wer hat hat bitte mal definiert oder festgelegt was typisch männlich oder typisch weiblich denn bitteschön ist?
Diese Doku stellt alles was wir an Stereobildern, Definition von Mann/Frau kennen völlig auf dem Kopf.
Beweis:
Es gab Monoglen Kriegerinnen.
Ergo es gab und wird immer Frauen geben die den Kampf, Waffen, lieben, nicht unbedingt den Krieg an sich behaupte ich mal vorsichtig, aber kriegerische Frauen gab es schon in der Antike oder in der früheren alten Geschichte, und diese Doku beweist es.
Ich finde das positiv, denn mich ärgern manchePunkte schon seit längerem nur habe es nie getraut auch mal an zu sprechen:
Ein Mann wird mit folgenden Eigenschaften von der Männerwelt,..egal von wem als positiv angesehen werden.
Wenn er diese Eigenschaften hat:
Willenstark.
Dominant
Fordernd
Führend
Kraftvoll.
Ja sogar wenn er mal einen kleinen Wutausbruch hat wird man ihm das nicht anlasten, eine Frau wird man wenn sie Wut nennt: Zicke, launisch, aggressiv betiteln.
Beim Mann wird die Wut als was positives gesehen...bei Frauen?
Da ist es fast nahezu verpönt.
Nein ich bin nicht dafür das jeder mit jedem sich fetzen sollte..aber warum...dürfen Männer offen mehr Gefühle zeigen wie Wut/Aggression/Kampfeslust aber Frauen nicht?._.
Da sind immer die Punkte wo ich mir denke: Gleichberechtigung hat versagt, komplett.
Man wird immer die Frau in die Rolle zwingen von das sie so zu sein hat:
Lieb
Hilfsbereit
Nett
Anschmiegsam
Weich
Gefühlvoll
Passiv
Nachgiebig pressen._.
Manchmal hat man davon aber genug gewaltig genug, ich will als Mensch sein können wie immer ich sein möchte>_<
Pfeiff auf Stereobilder und pfeif auf das in was die Gesellschaft uns rein zwingen will.
Ka ob jemand meinen Gedankengang verstehen kann..aber wollte das los werden, ich bin eigentlich immer ein harmonischer friedliebender Mensch der versucht Konflikten aus dem Weg zu gehen, aber nur solange bis man mich in die Enge treibt, oder schlecht behandelt.
Und selbst dabei bleibt immer das Gefühl man wird als Frau anders behandelt als wie ein Mann..auch wenn man zb die gleiche Handlungsweise hätte..
Warum ist das so?
Ich wünsche mir echt das sich das mal ändert, natürlich will Frau wie als Frau behandelt werden und ein Mann wie als ein Mann, aber wir, nein die Welt sollte sich mal darüber Gedanken machen ob diese Stereobilder uns wirklich helfen, oder ob sie uns nicht einengen oder uns ein falsches Bild über Mann/Frau wie sie sind vermitteln?
Enough said wir sollten beim Hauptthema bleiben, wenn jemand Neuigkeiten zu Gamers Gate hat, bitte Bescheid sagen. :wink:
Mein Wesen definiert sich durch mein Ich.
Durch meine Taten nicht nur durch das Reden anderer über mich.

Zitat von Mir.

Menschen und Dinge verlangen verschiedene Perspektiven. Es gibt manche, die man aus der Nähe sehen muß, um sie richtig zu beurteilen, und andere, die man nie richtiger beurteilt, als wenn man sie aus der Ferne sieht.

Zitat von François VI. Herzog de La Rochefoucauld

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8236
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon regit » 17.09.2018, 18:05

Sternchen hat geschrieben:
17.09.2018, 16:52


Ein Mann wird mit folgenden Eigenschaften von der Männerwelt,..egal von wem als positiv angesehen werden.
Wenn er diese Eigenschaften hat:
Willenstark.
Dominant
Fordernd
Führend
Kraftvoll.
Ja sogar wenn er mal einen kleinen Wutausbruch hat wird man ihm das nicht anlasten, eine Frau wird man wenn sie Wut nennt: Zicke, launisch, aggressiv betiteln.
Beim Mann wird die Wut als was positives gesehen...bei Frauen?
Da ist es fast nahezu verpönt.
Bei den Frauen hast Du hysterisch vergessen. :lol:

Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 10080
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Sternchen » 17.09.2018, 18:40

regit hat geschrieben:
17.09.2018, 18:05


Bei den Frauen hast Du hysterisch vergessen. :lol:
Ja stimmt leider, man wird öfter mal für hysterisch gehalten wenn man einfach nur seine Meinung äußert.
Da hast du leider nicht Unrecht Regit.
Mein Wesen definiert sich durch mein Ich.
Durch meine Taten nicht nur durch das Reden anderer über mich.

Zitat von Mir.

Menschen und Dinge verlangen verschiedene Perspektiven. Es gibt manche, die man aus der Nähe sehen muß, um sie richtig zu beurteilen, und andere, die man nie richtiger beurteilt, als wenn man sie aus der Ferne sieht.

Zitat von François VI. Herzog de La Rochefoucauld

Vainamoinen
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 2872
Registriert: 30.04.2006, 13:26

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Vainamoinen » 03.10.2018, 08:36

Oh Wunder. Oh Überraschung. Gamergate und die extreme Rechte: Eine Liebesgeschichte.

https://variety.com/2018/gaming/news/ma ... 202965915/

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 03.10.2018, 12:16

Da drängt sich für mich zuviel aufdringliche Werbung über den ganzen Bildschirm auf ... ;) Ich komm' gar nicht zum Lesen. Wenn ich's denn überhaupt kapiere, was die mir sagen wollen. :roll:
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 11.10.2018, 18:27

https://www.ndr.de/kultur/Chor-des-Hass ... es104.html

Unser Ereiferer hat uns verlassen; wir können wieder vernünftig miteinander reden ...
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8236
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon regit » 15.10.2018, 04:33


Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5208
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Simon » 15.10.2018, 20:56

Ist das nicht die Geschichte, die ein paar Themen weiter oben besprochen wurde?

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8236
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon regit » 15.10.2018, 21:01

Ja, jetzt wurde das Urteil gesprochen.

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 15.10.2018, 21:17

Wenn man für dasselbe Vergehen nicht zweimal bestraft werden kann, darf sie dem Wirt jetzt so richtig öffentlich an den Karren fahren...? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :roll:
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 16.10.2018, 23:15

Hier die ganze, einstündige Lesung und Diskussion "Außer Kontrolle - Hass im Netz" (immer ab 23 Uhr)

https://www.ndr.de/fernsehen/Ausser-Kon ... le124.html
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Sternchen
Abenteuer-Legende
Abenteuer-Legende
Beiträge: 10080
Registriert: 05.02.2004, 23:18
Wohnort: Österreich

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Sternchen » 17.10.2018, 21:09

Ich würd zu den ganzen gern noch was sagen nur da mir ein wenig die Zeit dafür nun fehlt, guck ich später hier in das Thema noch mal rein und in all die Links aber schön das das Thema hier noch vorran geht und endlich mal friedlich :)
Mein Wesen definiert sich durch mein Ich.
Durch meine Taten nicht nur durch das Reden anderer über mich.

Zitat von Mir.

Menschen und Dinge verlangen verschiedene Perspektiven. Es gibt manche, die man aus der Nähe sehen muß, um sie richtig zu beurteilen, und andere, die man nie richtiger beurteilt, als wenn man sie aus der Ferne sieht.

Zitat von François VI. Herzog de La Rochefoucauld

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4530
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: „Gamergate“ oder: was machen gegen den Frauenhass im Netz?

Beitragvon Uncoolman » 18.10.2018, 17:54

Nebenbei: es fängt früh an:

https://futurezone.at/digital-life/sexi ... /400148664

Ein Kommentator hat es auf den Punkt gebracht: hinterher entschuldigt man sich kleinlaut und findet einen Sündenbock, nimmt die Werbung aus dem Netz - aber die Botschaft ist schon draußen. Das sind Trump-Methoden: bewusstes Provozieren, um in den Medien zu bleiben, hinterher ein vorgespieltes Zurück"rudern", aber das Ziel ist erreicht. Werbung quasi umsonst.
Viel schlimmer ist die allgegenwärtige Kinder-Zweigeschlechtertrennung, die nur eingeführt wurde, um ein Fahrrad oder eine Schultasche zweimal zu verkaufen.
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste