Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

oder neudeutsch: Off-Topic
NoradX
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 14
Registriert: 08.01.2005, 22:21
Kontaktdaten:

Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon NoradX » 14.05.2013, 20:15

Hi zusammen,

welche guten Online- Händler kennt ihr, bei denen man gut Spiele bestellen kann?
Nachdem ich von den super schlechten Arbeitsbedingungen bei Amazon erfahren habe, habe ich zum Einen sofort meinen Amazon- Account gekündigt und zum Anderen habe ich begonnen wieder häufiger kleine Läden aus der Region aufzusuchen (http://www.ardmediathek.de/das-erste/re ... d=13402260).

Leider habe ich keine gute Möglichkeit für Computerspiele gefunden. Viele Läden führen nur wenige Spiele und können zum Teil auch nicht alles nachbestellen. Daher bin ich gerade auf der Suche nach einem guten Online- Händler. Bisher habe ich aber leider nur wenig befriedigende Seiten gefunden. Die hatten leider nie alle Spiele, die ich bestellen wollte.

Also, welche Vorschläge habt ihr? Wo bestellt ihr gerne?

Benutzeravatar
BENDET
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7469
Registriert: 20.03.2006, 08:48
Wohnort: Großraum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon BENDET » 14.05.2013, 22:05

Als Online-Versandhändler in der Größenordnung von Amazon kommen beispielsweise in Frage:
buch.de, bol.de oder Thalia.de (alles der gleiche Konzern)
buecher.de

Ansonsten habe ich auch schon bei etwas kleineren Internet-Läden gekauft, die ich jetzt aber gerade nicht parat habe, müsste die Rechnungen raussuchen.

Amazon war mir persönlich schon länger ein Dorn im Auge, nicht nur wegen der miesen Arbeitsbedingungen. Für ebay gilt bei mir übrigens das gleiche.
BENDET plays
Ray (Resonance) hat geschrieben: I try to avoid nurses of the non-"naughty" variety.

Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5221
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon Cohen » 14.05.2013, 22:08

Früher habe ich ab und zu bei www.spielegrotte.de bestellt.
Multi-Gamer: div. PCs + Androiden, Xbox One X, iPad Pro 10.5, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, PS4, Wii U, iPad Air, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C128 (C64), Atari VCS

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4062
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon z10 » 15.05.2013, 00:11

Am besten Digital, dann fallen schon viele Zwischendienstleister weg, die dann garnicht mehr ausgebeutet werden können :p
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
basti007
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 11425
Registriert: 17.07.2002, 16:36
Wohnort: Freistaat
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon basti007 » 15.05.2013, 00:56

Wie wär's mit

http://okaysoft.de/
http://www.funiverse.de/


(Die besagte Reportage zählt für mich übrigens zu den am übelsten recherchierten und reißerischten der letzten Zeit und man merkt deutlich, dass die Journalisten nicht objektiv berichten wollten, sondern eine Agenda hatten - aber das steht auf einen anderen Blatt. Kleine Läden unterstützen ist trotzdem löblich).
Web: Weblog

NoradX
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 14
Registriert: 08.01.2005, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon NoradX » 15.05.2013, 09:15

Erstmal danke. Okaysoft hatte ich schon ganz vergessen. Da habe ich vor langer langer Zeit sogar mein erstes Adventure bestellt - Glaube ich. ;-)

Was heißt nicht objektiv?
Sie haben jetzt keinen statistischen Querschnitt durch Amazon gemacht, sondern nur die zu Wort kommen lassen, denen es am schlechtesten geht. (Also ausgehend vom Subjekt, falls du das mit subjektiv meinst ;-)) Daran finde ich überhaupt nichts verwerflich. Wenn sie den Beitrag wirklich gut hätten gestalten wollen, dann hätten sie zeigen müssen, dass solche Zustände in vielen Betrieben in ganz Deutschland vorkommen. (Ich denke da z.B. an die Fleischindustrie in Norddeutschland). Aber dann hätte der Film vermutlich nicht mehr die Wirkung erzielt, weil sich jeder einzelne dann wieder so hilflos gefühlt hätte. Sie wollten einen Handlungsimpuls provozieren. Bei mir haben sie es geschafft. Und das finde ich gut.

Und der wirkliche Skandal ist nicht, dass Amazon tut was viele andere deutsche Unternehmen auch tun, sondern nicht nur, dass der Staat solchem Vorgehen keinen Riegel vorschiebt, aber dass er solches sogar subventioniert indem er über Arbeitsagenturen Billiglöhner aus dem Ausland vermittelt.

Dagegen müssen wir protestieren und die richtigen Gesetze anstoßen.

Jemand Interesse an einer Adventure-Treff Protestgruppe? ;-)

Benutzeravatar
Hans
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 10490
Registriert: 01.01.2002, 12:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon Hans » 15.05.2013, 13:27

Der Hessische Rundfunk, der den Beitrag für die ARD produziert hat, hat inzwischen eingeräumt, dass Teile der "Reportage" frei erfunden waren (u.a. eine der "Zeuginnen". Sicherlich keine gute Grundlage für "Protest".

Naja, ganz generell schadet es aber sicher nicht, nicht nur bei Amazon einzukaufen. Mit Okaysoft habe ich auch sehr gute Erfahrungen.

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon realchris » 15.05.2013, 19:56

Thalia.de, Buch.de etc.

bei fsk 18 und indiziertem: https://www.best-trade.de/

Aber ganz ehrlich. Mir fällt keine Alternative ein, die gleichwertig ist, zumal ich gerne aus UK bestelle und da vertraue ich der Amazone am stärksten. Denn im Bezug auf Kundenkulanz sind die für mich ungeschlagen, auch wenn es auf dem Rücken der Mitarbeiter so sein mag.

Bin aber nicht bereit auf etwas zu verzichten oder drauf zu zahlen.

Was bei Amazon für den Kunden im Einzelfall negativ werden kann, ist der Versand mit Hermes. Das funktionierte bei mir fast nie. Mitlerweile bekomme ich es nur noch von DHL. Musste mich dafür oft beschweren. meinem DHL Typ gebe ich manchmal ein Scheinchen, weil er so gute Arbeit macht.

NoradX
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 14
Registriert: 08.01.2005, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon NoradX » 15.05.2013, 23:59

@Hans
Jetzt wollte ich gerade nach einer Quelle fragen und habe aber direkt bei Google einen Beitrag des Hessischen Rundfunks (HR) dazu gefunden.
Der HR weist die Vorwürfe eines erfundenen Zeugens zurück. Die Kanzlei, die ein im Film erwähntes Touristik- Unternehmen vertritt, hat offenbar falsch zitiert.
http://www.hr-online.de/website/derhr/h ... g_48034395

Deine Aussage ist also falsch, zumindest wenn man dem HR Glauben schenkt. Und ich habe eigentlich keinen Grund, die Aussage des HRs anzuzweifeln.

Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5219
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon Simon » 16.05.2013, 11:40

Ich bin ehrlich gesagt von vielen Reportagen, Produkttests, Markenchecks etc. der öffentlich rechtlichen enttäuscht. Sie haben nun wirklich alle Ressourcen, um (wissenschaftlich) fundierte, sinnvolle und neutrale Reportagen zu drehen, häufig kommt da aber nur semi-wissenschaftliche, teils manipulative Meinungsmache bei raus, die wenig Erstaunliches zu Tage führt und interessante (schwierigere) Fragen nicht weiter verfolgt.

Ob es beim Amazon-Bericht ähnlich ist, kann ich nicht sagen, habe ihn nicht gesehen. Ich sehe es ähnlich wie die meisten hier: Amazon funktioniert super für mich und ich kaufe gerne da, aber habe auch immer Sorgen, wenn ein Konzern eine solche Marktmacht erreicht (ähnlich bei eBay). Von daher finde ich gut, wenn hier Alternativen diskutiert werden. Beitragen kann ich leider nicht viel. Ich bestelle häufig Spiele in England (The Hut z.B.), aber das sind dann auch englische Sprachversionen. Schade, dass Softsale pleite gegangen ist; in deren Laden habe ich damals viel Wartezeit nach der Schule verbracht.

Benutzeravatar
Kradath
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3620
Registriert: 13.07.2011, 12:39
Wohnort: Chulak

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon Kradath » 16.05.2013, 12:09

Obs und was nun wahr ist am Bericht und an der Situation ist im Grunde egal, weil man doch überhaupt nicht weiß, ob es bei den alternativen auch nur einen Deut besser aussieht, typisches out of sight out of mind.

Benutzeravatar
elevar
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1411
Registriert: 08.08.2007, 20:04

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon elevar » 16.05.2013, 13:18

Kradath hat geschrieben:Obs und was nun wahr ist am Bericht und an der Situation ist im Grunde egal, weil man doch überhaupt nicht weiß, ob es bei den alternativen auch nur einen Deut besser aussieht, typisches out of sight out of mind.
Ich denk was man sich trotzdem überlegen kann ist, ob man monopolartige Strukturen wie die von Amazon unterstützen möchte. Der Ärger mit dem Netz ist halt, dass es offenbar in jeder Branche, jeder Nische solche Strukturen hervorbringt. Das hat dann aber nichts mehr mit der Reportage zu tun (Die ich auch nicht gesehen habe).
Well, it all started on Scabb Island. Some of my admiring fans had pressured me into telling my LeChuck evaporating story once again...

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14186
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon Möwe » 16.05.2013, 13:28

@ Kradat: da gebe ich dir recht.
Und: ich glaube, der Ausgang der Empörung über Amazon war auch nicht die schlechte Lage der Mitarbeiter, sondern dass Amazon massig Steuergelder bekommen hat, um Leute einzustellen. So in etwa habe ich das in Erinnerung.

Und sowieso, egal bei welchem Dienst man seinen Krempel bestellt, muss immer eine arme Socke, die Ware austragen. Auch da geht es brachial zu.

Janusz11
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 203
Registriert: 20.07.2006, 20:33

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon Janusz11 » 16.05.2013, 14:46

Prinzipiell ist es natürlich gut, daß solche Mißstände zur Sprache kommen und auch, wenn das dann bei Konsumenten ein Umdenken bewirkt.

Wie auch einige andere hier, glaube ich aber, daß es bei den anderen großen Anbietern kaum viel besser aussieht. Und das hört ja auch bei Amazon an der Lagertür nicht auf. Bei der Post bzw. DHL werden doch genau so Subunternehmer unter miserablen Bedingungen beschäftigt. Und auch Hermes wurde das schon vorgeworfen. Ich glaube also, sich jetzt einen einzigen Schuldigen herauszusuchen und sich darauf auszuruhen, damit macht man es sich zu einfach. Dazu muß generell ein Umdenkprozess stattfinden und man muß seine (Lebens-)Gewohnheiten ändern- wenn man denn was ändern will.

Zum Thema Onlinehändler für Spiele kann ich ebenfalls Okaysoft empfehlen. Habe mit denen durchweg nur gute Erfahrungen gemacht. Hatte nie ein Problem mit denen. Habe aber schon seit geraumer Zeit kein Spiel mehr bestellt.

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 29565
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu Amazon (wenn's um Spiele geht)

Beitragvon neon » 16.05.2013, 15:15

Der Fairness halber sollte man auch nicht Gamepad (http://www.gamepad.de) vergessen.

Auch wenn einige hier Ludwigs Werbemethoden der Vergangenheit anprangern, ist das doch ein kleiner Händler, der auf Adventures spezialsiert ist, auch Importe führt und sogar, wie im Falle von Reperfection, Box-Versionen exklusiv vertreibt.


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste