Internetfreiheit

oder neudeutsch: Off-Topic
Benutzeravatar
elevar
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1411
Registriert: 08.08.2007, 20:04

Internetfreiheit

Beitragvon elevar » 29.08.2009, 18:11

Ich versuche gerade, mir ein klares Bild über die Frage nach Internetfreiheit oder -zensur zu verschaffen. Leider finde ich sehr viel dogmatisches Herumgepolemisiere, was mir nicht sehr viel weiter hilft. Hat wer dazu einen guten Link?

In dem Zusammenhang finde ich es bemerkenswert, wie offen heise.de hier Stellung bezieht und Kommentare als Nachrichten verkaufen will. Selbst wenn sie mit jedem Wort recht haben, ist das eben eine Form der Manipulation. Oder wie seht ihr das?

Ich habe den Anfang der Debatte seinerzeit irgendwie verpasst und weiss nicht genau, worum es überhaupt geht. Woher die Notwendigkeit, das Internet stärker zu reglementieren?
Well, it all started on Scabb Island. Some of my admiring fans had pressured me into telling my LeChuck evaporating story once again...

Eike
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 325
Registriert: 07.06.2009, 12:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Eike » 29.08.2009, 18:26

elevar hat geschrieben:Ich habe den Anfang der Debatte seinerzeit irgendwie verpasst und weiss nicht genau, worum es überhaupt geht. Woher die Notwendigkeit, das Internet stärker zu reglementieren?
Wie soll man die Frage unpolemisch beantworten?
Schlagartig sind letztes Jahr lauter Menschen pädophil geworden,
und jeder, der ihre Websites sieht, wird sich damit anstecken...?

Benutzeravatar
Leonaru
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1515
Registriert: 25.02.2009, 17:21

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Leonaru » 29.08.2009, 18:52

elevar hat geschrieben:Ich habe den Anfang der Debatte seinerzeit irgendwie verpasst und weiss nicht genau, worum es überhaupt geht. Woher die Notwendigkeit, das Internet stärker zu reglementieren?
Es wird so oft gesagt (Merkel, Zensursula u.a.), das Internet dürfe kein "rechtsfreier Raum" sein. Das war es nie. NIE!. Urheberrechtsverletzungen waren stets straftbar (Bücher scannen und ins Netzt stellen). Kinderpornos waren stets straftbar. Und so weiter.
Viele Leute (persönlicher Bekanntenkreis) denken aber auch, das Internet sei eine Art "Anarchie-Netz", ohne zu wissen, dass die USA es jederezeit abschalten können.
Wie wär's mit etwas Rock 'n' Roll?

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Internetfreiheit

Beitragvon realchris » 29.08.2009, 18:55

(...)
Zuletzt geändert von realchris am 20.10.2009, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Eike
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 325
Registriert: 07.06.2009, 12:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Eike » 29.08.2009, 19:15

realchris hat geschrieben:... Illegales Downloaden kann man auch mit einer Internetsperre verhindern. ...
Sei mir nicht böse, aber du hast offensichtlich nicht viel Ahnung von der Materie.
Eine (von vielen möglichen) Leseempfehlungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Verschl%C3%BCsselung
Zuletzt geändert von Eike am 29.08.2009, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Eike
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 325
Registriert: 07.06.2009, 12:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Eike » 29.08.2009, 19:16

Leonaru hat geschrieben:Viele Leute (persönlicher Bekanntenkreis) denken aber auch, das Internet sei eine Art "Anarchie-Netz", ohne zu wissen, dass die USA es jederezeit abschalten können.
Wie soll das gehen?
Sicherlich könnten sie erstmal einiges zusammenbrechen lassen (und würden sich damit
tief ins eigene Fleisch schneiden), aber ich wüsste nicht, dass es in den USA was gäbe,
was wir nicht haben oder schnell aufbauen könnten.

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Internetfreiheit

Beitragvon realchris » 29.08.2009, 19:27

(...)
Zuletzt geändert von realchris am 20.10.2009, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4759
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Internetfreiheit

Beitragvon MarTenG » 29.08.2009, 19:34

realchris hat geschrieben:Ich bin ganz simpel dafür, dass das gültige Recht im Internet genauso sanktioniert wird wie im normalen Leben auch.
Das Gesetz gilt doch auch im Internet. Ich habe selbst schon eine Anzeige wegen Beleidigung in einem Chat getätigt.
realchris hat geschrieben:Kinderpornos werden in Deutschland sofort vernichtet und deren Konsum bestraft. Im Netz kann man nur durch solche Sperrungen verhindern, dass eine dieser Seiten von deutschem Boden aus geklickt wird. Insofern ist dagegen nichts zu sagen. Dass das dem Besucher einer solchen Seite unmöglich gemacht wird ist also nur die Umsetzung geltenden Rechts. Man hat auch keine andere Möglichkeit, da die Seitenbetreiber oft im Ausland sind.
http://ak-zensur.de/2009/05/loeschen-funktioniert.html
http://www.youtube.com/watch?v=1NNG5I6DBm0

realchris hat geschrieben:Wer sich sauber verhält, wird wohl nie auf eine solche Sperrseite kommen.
Genau, weil man immer sieht was sich hinter einem Link verbirgt: http://tinyurl.com/lyduoz
Abgesehen davon, wer sagt, dass alle gesperrten Seiten ilegal sind? http://www.gulli.com/category/topnews/n ... 06-22/fli/

elevar hat geschrieben:Woher die Notwendigkeit, das Internet stärker zu reglementieren?
Ich sehe diese Notwendigkeit nicht. Das Gesetz gilt schon jetzt auch im Internet. Natürlich ist es über die "relative Anonymität" schwerer an Straftäter zu kommen, unmöglich ist es jedoch nicht.
Zuletzt geändert von MarTenG am 29.08.2009, 19:50, insgesamt 2-mal geändert.
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian
„Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say."
Edward Snowden

Benutzeravatar
Leonaru
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1515
Registriert: 25.02.2009, 17:21

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Leonaru » 29.08.2009, 19:36

Eike hat geschrieben:
Leonaru hat geschrieben:Viele Leute (persönlicher Bekanntenkreis) denken aber auch, das Internet sei eine Art "Anarchie-Netz", ohne zu wissen, dass die USA es jederezeit abschalten können.
Wie soll das gehen?
Sicherlich könnten sie erstmal einiges zusammenbrechen lassen (und würden sich damit
tief ins eigene Fleisch schneiden), aber ich wüsste nicht, dass es in den USA was gäbe,
was wir nicht haben oder schnell aufbauen könnten.
Die ICANN, die der US-Regierung unterstellt ist, hat über die Adressenverwaltung dieses Potential. Kann aber sein, dass sich das vielleicht schon geänder hat.
Wie wär's mit etwas Rock 'n' Roll?

Eike
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 325
Registriert: 07.06.2009, 12:12
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Eike » 29.08.2009, 19:43

Leonaru hat geschrieben:Die ICANN, die der US-Regierung unterstellt ist, hat über die Adressenverwaltung dieses Potential. Kann aber sein, dass sich das vielleicht schon geänder hat.
Ich weiß nicht genau, was die alles tun. Unter anderem wohl die Vergabe von neuen
Top-Level-Domains (geht auch ohne neue, und hat wohl die letzten Jahre eh mehr
schlecht als recht funktioniert) und das Betreiben von Root-Servern. Root-Server
sind wichtig, aber es gab/gibt auch alternative Root-Server, und es ließe sich da
sicherlich zügig eine neue Infrastruktur einrichten.
Auf jeden Fall ist es unschön, dass die ICANN noch immer nicht international kontrolliert
wird. Die EU ist auch nicht so zufrieden damit:
http://www.heise.de/netze/EU-will-mehr- ... ung/140793

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Internetfreiheit

Beitragvon realchris » 29.08.2009, 20:06

(...)
Zuletzt geändert von realchris am 20.10.2009, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leonaru
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1515
Registriert: 25.02.2009, 17:21

Re: Internetfreiheit

Beitragvon Leonaru » 29.08.2009, 20:28

realchris hat geschrieben:Es geht nicht darum, dass etwas umgangen werden kann. Derjenige, der auch noch eine solche Sperrseite umgeht, sollte bei Erwischen doppelt so stark bestraft werden, wegen der verbrecherischen Energie.
Macht man sich eigentlich auch schon strafbar, wenn man auf eine Kinderpornoseite geht, ohne Material von dort herunterzuladen?
Wie wär's mit etwas Rock 'n' Roll?

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Internetfreiheit

Beitragvon realchris » 29.08.2009, 20:46

(...)
Zuletzt geändert von realchris am 20.10.2009, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4759
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Internetfreiheit

Beitragvon MarTenG » 29.08.2009, 20:57

realchris hat geschrieben:Bei der Sperre geht es auch um einen psychologischen Aspekt. Der Täter soll nochmal von staatlicher Seite einen Wink bekommen.
Ich denke jemand der Kinderpornos konsumiert weiß sehr wohl über die Illegalität bescheid.
realchris hat geschrieben:Von dem Youtubelink habe ich nichts, da hier eine illegale Aktion erklärt wird.
Die Benutzung eines alternativen DNS-servers ist nicht verboten. Das wäre in etwa so, als ob der Staat vorschreiben wüürde welches Telefonbuch man verwendet.
realchris hat geschrieben:Derjenige, der auch noch eine solche Sperrseite umgeht, sollte bei Erwischen doppelt so stark bestraft werden, wegen der verbrecherischen Energie.
Einen alternativen DNS-Server zu verwenden hat nicht zwingend etwas mit krimineller Energie zu tun. Einige machen es wegen der Geschwindigkeit.


realchris hat geschrieben:Auch ich habe mir schon über eine Abmahnung gegen jemanden, der illegal Fotos von mir verwendet hat, ein paar Tankfüllungen für mein Cabrio besorgt. Ich meine, ich mag nicht, wenn jemand mit meiner Arbeit Geld macht.
Tja, das Internet, der rechtsfreie Raum ;)


Wenn Du auf so eine Seite kommst z.B. durch ein Versehen, wirst Du Dich nicht strafbar, jedoch verdächtig machen.
Nur wenn Du jetzt auf eine Seite mit diesem Sperrfenster gehen würdest, hättest Du Dich strafbar gemacht
Und wo liegt der Unterschied ob ich durch Zufall auf eine Kinderpornoseite gelange, oder ob ich durch Zufall auf eine Sperrfensterseite gelange?

Das mit dem Melden ist so eine Sache. Ich habe schon berichte gelesen wo sich das polizeiliche Augenmerk danach auf den Meldenten gerichtet hat... Was nicht heißen soll, dass man solche Inhalte nicht melden sollte, aber hier ist ein Verein der es dann an die Polizei weiter trägt eventuell die bessere Adresse. Zumindest für Privatpersonen.
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian
„Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say."
Edward Snowden

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Internetfreiheit

Beitragvon realchris » 29.08.2009, 21:36

(...)
Zuletzt geändert von realchris am 20.10.2009, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste