Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Multimedia pur!
Benutzeravatar
Straßenhengst-Nr.1
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 86
Registriert: 25.01.2019, 15:44
Wohnort: Schwarzwald

Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Straßenhengst-Nr.1 » 14.03.2019, 11:15

noch ein Beitrag.

Gerade hier im Forum, ist mir aufgefallen, das die Emotionen von vielen eingeschlafen sind. Ihr kennt das bestimmt, wenn z.B. morgen ein neues Adventure auf dem Markt erscheint, das warten darauf, war vielleicht groß und nun ist es fast soweit... kennt ihr das, wenn ihr dann das Spiel habt und dieses Spiel sich nicht, einfach installieren lässt???? Also, ich kenne das sehr, sehr gut... und musste irgendwann feststellen, warum Gegenstände nicht kaputt gehen sollten, nur weil es einmal, nicht so ist, wie es sein sollte. Ich glaube viele, kennen sich selbst in solchen Situationen wieder, wie weit sowas gehen kann. Also achtet auf eure Gefühlswelt, damit eure Umwelt, nicht das bekommt, was nicht Ihre Schuld ist. Zur Hilfe, einfach mal lesen... :wink:

https://www.spektrum.de/news/emotionsma ... ar/1629152
Ha ! Die Jungs würden eine gute Geschichte nicht erkennen,
auch wenn sie hundertzwanzig Mark dafür gezahlt hätten. @Guybrush Threepwood

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3900
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Bevor du oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Uncoolman » 14.03.2019, 17:40

In der Regel lassen sich Spiele, bei denen die Systemvoraussetzungen erfüllt sind, auch installieren. Bei den Online-Plattformen wird wohl alles auf das heute übliche Windows 10 optimiert sein. Wer also mit Vista oder älter unterwegs ist, kann schonmal Pech haben. Jedes neue Spiel reizt naturgemäß die neuesten Features aus - obwohl sie das nicht zwingend müssten -, was dazu führt, dass man Soft- und Hardware immer auf dem neuesten Stand haben muss.

Das hat für mich längst zu einem Ausstieg aus dem Wettrennen geführt, weil ich kein so gläubiger "Neu"-Fanatiker bin. Für ein neues Spiel einen neuen Computer kaufen, obwohl es auch ohne funktionieren würde?? Da ich nichts anderes tun kann außer Boykott, habe ich zu den Spielen der letzten Jahre nichts mehr zu sagen.

Bei älteren Spielen war der Anspruch deutlich höher. Es gab auch mehr unterschiedliche Hardware und Systeme als heute. Was auf einem XP lief, musste nicht auf einem anderen XP laufen (ich weiß das). Die Hardware hat sich - zusammen mit Windows 10 - auf einen Mainstream eingependelt, und für diesen sind die Spiele optimiert.
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Straßenhengst-Nr.1
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 86
Registriert: 25.01.2019, 15:44
Wohnort: Schwarzwald

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Straßenhengst-Nr.1 » 14.03.2019, 18:55

Ist halt schon interessant, wie sich MS-DOS bis Windows 10 entwickelt hat.
Aber eben, musst nicht, du oder dein PC schuld sein, kann auch das System sein. :wink:
Ha ! Die Jungs würden eine gute Geschichte nicht erkennen,
auch wenn sie hundertzwanzig Mark dafür gezahlt hätten. @Guybrush Threepwood

Benutzeravatar
Casaplanca
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 580
Registriert: 10.08.2011, 19:45
Wohnort: Deutschland

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Casaplanca » 14.03.2019, 21:06

Wenn ich damals :D ein neues Spiel installieren wollte, mußte ich jedesmal eine Bootdiskette schreiben und dann zum spielen den Rechner neu damit starten und alle Einstellungen solange anpassen und ausprobieren bis es lief, ein Horror, möchte ich so nicht wiederhaben.

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3900
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Uncoolman » 14.03.2019, 21:35

Für "Uru" musste ich sogar eine neue Grafikkarte kaufen. Das Spiel lief nur mit zwei Typen...!
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Straßenhengst-Nr.1
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 86
Registriert: 25.01.2019, 15:44
Wohnort: Schwarzwald

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Straßenhengst-Nr.1 » 15.03.2019, 08:06

Was macht ihr, wenn ihr die Spiele, heute mal wieder spielen wollt?? :D
Ha ! Die Jungs würden eine gute Geschichte nicht erkennen,
auch wenn sie hundertzwanzig Mark dafür gezahlt hätten. @Guybrush Threepwood

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3900
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Uncoolman » 15.03.2019, 14:45

Viele haben ihr Lieblingsspiel in x Fassungen. Ich kann mein Riven auf 5 CDs auch nicht mehr installieren, weil das alte Quicktime32 nicht mehr läuft. Dafür habe ich eine Box mit den Myst-DVDs. Aber tatsächlich ist es oft schwierig, ein XP- oder sogar DOS-Spiel wieder zum Laufen zu bringen, wenn man kein XP und DOS mehr hat. Da helfen nur brauchbare Virtuelle Umgebungen.

Häufig werden statt dessen die angepassten Online-Versionen von Dampf und co. verwendet. Monkey Island 1 bekomme ich auch nicht installiert, auch auf XP nicht, keine Ahnung, warum nicht. Da bietet es sich an, auf eine moderne spätere Version zurückzugreifen. Jemand hat dieses Spiel, auch mit 3D-Überarbeitung, für die PS3 - naja, wenn man es unbedingt spielen will, ist das okay, aber ungewohnt.Die Bibliotheks- und Hardwareanforderungen waren früher eben sehr speziell. Da ich nicht bei Dampf bin, entgehen mir so auch eine Reihe alter Spiele, die von den alten Disketten (!) und CDs einfach nicht mehr installierbar sind.
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Straßenhengst-Nr.1
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 86
Registriert: 25.01.2019, 15:44
Wohnort: Schwarzwald

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Straßenhengst-Nr.1 » 15.03.2019, 15:36

Uncoolman hat geschrieben:
15.03.2019, 14:45
Viele haben ihr Lieblingsspiel in x Fassungen. Ich kann mein Riven auf 5 CDs auch nicht mehr installieren, weil das alte Quicktime32 nicht mehr läuft. Dafür habe ich eine Box mit den Myst-DVDs. Aber tatsächlich ist es oft schwierig, ein XP- oder sogar DOS-Spiel wieder zum Laufen zu bringen, wenn man kein XP und DOS mehr hat. Da helfen nur brauchbare Virtuelle Umgebungen.

Häufig werden statt dessen die angepassten Online-Versionen von Dampf und co. verwendet. Monkey Island 1 bekomme ich auch nicht installiert, auch auf XP nicht, keine Ahnung, warum nicht. Da bietet es sich an, auf eine moderne spätere Version zurückzugreifen. Jemand hat dieses Spiel, auch mit 3D-Überarbeitung, für die PS3 - naja, wenn man es unbedingt spielen will, ist das okay, aber ungewohnt.Die Bibliotheks- und Hardwareanforderungen waren früher eben sehr speziell. Da ich nicht bei Dampf bin, entgehen mir so auch eine Reihe alter Spiele, die von den alten Disketten (!) und CDs einfach nicht mehr installierbar sind.
Bist du mit ScummVm vertraut oder Dosbox? Also diese Emulator kenne ich, vielleicht gibt's noch mehr.
Ha ! Die Jungs würden eine gute Geschichte nicht erkennen,
auch wenn sie hundertzwanzig Mark dafür gezahlt hätten. @Guybrush Threepwood

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3900
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Uncoolman » 15.03.2019, 16:04

Ja, die beiden habe ich installiert. Für Zork und Simon brauchte ich ScummVM. Aber bei einigen sehr alten Spielen können auch die mal versagen.

Allerdings bin ich zu doof, "Wine" in Linux zum Laufen zu bringen. Das soll ja manchmal auch eine Alternative sein.
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Werner1612
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 452
Registriert: 24.02.2017, 19:25

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Werner1612 » 25.04.2019, 04:33

Uncoolman hat geschrieben:
15.03.2019, 14:45
Viele haben ihr Lieblingsspiel in x Fassungen. Ich kann mein Riven auf 5 CDs auch nicht mehr installieren, weil das alte Quicktime32 nicht mehr läuft. Dafür habe ich eine Box mit den Myst-DVDs. Aber tatsächlich ist es oft schwierig, ein XP- oder sogar DOS-Spiel wieder zum Laufen zu bringen, wenn man kein XP und DOS mehr hat. Da helfen nur brauchbare Virtuelle Umgebungen.

Häufig werden statt dessen die angepassten Online-Versionen von Dampf und co. verwendet. Monkey Island 1 bekomme ich auch nicht installiert, auch auf XP nicht, keine Ahnung, warum nicht. Da bietet es sich an, auf eine moderne spätere Version zurückzugreifen. Jemand hat dieses Spiel, auch mit 3D-Überarbeitung, für die PS3 - naja, wenn man es unbedingt spielen will, ist das okay, aber ungewohnt.Die Bibliotheks- und Hardwareanforderungen waren früher eben sehr speziell. Da ich nicht bei Dampf bin, entgehen mir so auch eine Reihe alter Spiele, die von den alten Disketten (!) und CDs einfach nicht mehr installierbar sind.
Ich habe hier bei mir MI1 aus der Lucas-Adventure-Box "10 Adventures". Hat mich vor Jahren ein richtig fettes Geld bei Ebay gekostet, denn den Klassiker auf Disketten hatte ich um 1992 herum auch, hab den blöderweise dann irgendwann mal verkauft. Die Version aus der Sammlung heraus auf CD ist aber ganz super - wie auch MI2, Indy3 oder 4, Zack, Loom, DotT - perfekt über ScumVM installierbar. Für mich ist ScumVM der beste Emulator für LA. Danach kommt D-fend-reloadet. LG Werner1612
Zuletzt geändert von Werner1612 am 25.04.2019, 04:56, insgesamt 1-mal geändert.
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Werner1612
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 452
Registriert: 24.02.2017, 19:25

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Werner1612 » 25.04.2019, 04:51

Casaplanca hat geschrieben:
14.03.2019, 21:06
Wenn ich damals :D ein neues Spiel installieren wollte, mußte ich jedesmal eine Bootdiskette schreiben und dann zum spielen den Rechner neu damit starten und alle Einstellungen solange anpassen und ausprobieren bis es lief, ein Horror, möchte ich so nicht wiederhaben.
Das mit den Bootdisketten war um den Anfang 1990 herum. Das Thema kenne ich zur Genüge. Man hat mit seinem kleinen Speicher alle Register gezogen. Viele Spiele hatten ja auch im Menue die Option der Erstellung einer Bootdiskette. Wenn man dies nicht hatte, aber brauchte, dann druckten viele PC-Magazine die Anleitung der Config.sys und Autoexe.bat zum selber erstellen ab. Und manchmal fehlten von den 640kb danach nur ein paar KBs, um das Spiel zum Laufen zu bekommen. Dann musste nochmal nachgebessert werden, indem noch ein Treiber raus musste. Heute nicht mehr nachvollziehbar. LG Werner1612
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Werner1612
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 452
Registriert: 24.02.2017, 19:25

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Werner1612 » 25.04.2019, 05:03

Uncoolman hat geschrieben:
14.03.2019, 21:35
Für "Uru" musste ich sogar eine neue Grafikkarte kaufen. Das Spiel lief nur mit zwei Typen...!
Myst ist mir irgendwie immer fremd geblieben. Ich wollte, aber ich konnte nicht mit der Reihe. Das Ding ist für mich nicht Adventure. Das ist irgendwie eine Logik-Rätselsammlung. Da fand ich vor Jahren Lighthouse besser. LG Werner1612
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3900
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Bevor du- oder andere, dir deinen Computer kaputt machen...

Beitragvon Uncoolman » 25.04.2019, 13:30

Es gibt eben diese zwei "Adventurespieler-Typen". Das bemerke ich hier im Forum auch öfter. Ist wohl wie mit BMW- oder Benz-Fahrern... :) :)
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste