Billig Notebook für Adventures

Multimedia pur!
Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1932
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon Bakhtosh » 02.09.2019, 10:37

Also für Notebooks ist der Grafikchip NVidia GTX 1650 Laptop zumindest kein schlechter. In Verbindung mit einem ordentlichen Prozessor und ausreichend RAM bietet er ordentliche Performance. Siehe hier:
https://www.notebookcheck.com/NVIDIA-Ge ... 043.0.html

Für das HP Pavilion Gaming-Notebook 17 Notebook mit der Ausstattungsvariante (gibt eine ganze Reihe) mit der Kennzahl cd0606ng gibt es leider noch keinen Test. Für die CPU i5-9300H gibt es aber eine Übersicht mit Laptops die diesen nutzen. Viele davon auch in Kombination mit dem Grafikchip NVidia GTX 1650 Laptop. Und für einige davon gibt es Tests, die ebenfalls meist recht positiv sind:
https://www.notebookcheck.com/Intel-Cor ... 317.0.html

Was den Aspekt Gaming anbelangt, wird aber meist eher von Mittelklasse gesprochen.

Aya

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon Aya » 02.09.2019, 11:41

Danke fürs posten Bkhtosh, er kann also nicht alle Spiele auf max Einstellungen spielen aber ist doch sehr leistungstark. Aber für Adventures sollte es ja locker flockig reichen. :D

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4836
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon westernstar » 19.10.2019, 18:00

Hallo uwero und regit,

könnt ihr inzwischen von ersten Erfahrungen berichten? Ich wollte ja eigentlich schon längst ein Notebook oder neuen PC anschaffen, aber weil ich den momentan nur nutze, um mal etwas auszudrucken, habe ich bisher doch darauf verzichtet. Da ich nun aber langsam von Windows 7 wegkommen muss und für die Schule ein Notebook doch mehr Sinn macht, würde mich ein Bericht von euch interessieren.
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8490
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon regit » 19.10.2019, 18:49

Ich kann noch nichts sagen, da ich den Laptop nur betriebsbereit eingerichtet habe. Den wollte ich jetzt hauptsächlich mit dem Zeichentablet am Tisch benutzen. Hier am PC ist so wenig Platz für das Tablet, da macht das keinen Spaß. Das einzige, was ich bisher sagen kann, er fährt im Turbogang hoch . :D

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4836
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon westernstar » 19.10.2019, 20:08

Schade eigentlich und ich finde bestimmt einen Grund, den Kauf wieder zu verschieben. #-o Wobei ich gerade sehe, dass Joey auch schon seit Monaten auf der Suche ist, vielleicht sollte man sich einfach zusammentun. :mrgreen:
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8415
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon Joey » 19.10.2019, 21:22

Ich suche allerdings kein Tablet, sondern ... glaube Tower nennt man das? :)
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4836
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon westernstar » 19.10.2019, 22:02

Ein Tablet suche ich auch nicht, wenn dann ein Notebook oder einen Desktop-PC (? Wäre jetzt der Begriff, der mir einfällt).
Fand die 899€ jetzt recht attraktiv, sofern die Leistung ok ist. Ich nutze das Teil ja vermutlich eh viel weniger als ihr.
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8415
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon Joey » 19.10.2019, 22:43

Ja, sorry, mein Fehler. Ich meinte nicht Tablet, sondern Laptop/Notebook. :oops:
Bin nicht sicher, aber ich dachte immer Desktop wäre dieser Kasten auf dem Tisch, auf dem dann der Bildschirm steht?
Aber ich glaube, wir meinen da dasselbe. Halt so ein nur schlecht transportabler PC für zuhause.

Ich bin ja inzwischen überzeugt worden, daß es sinnvoller ist, sich da bei einem Online-Shop ein individuell zusammengestelltes Modell zu bestellen. Leider bin ich die letzten Wochen nicht dazu gekommen, mich mit dem Thema weiter zu beschäftigen. Aber falls du ebenfalls nach etwas derartigem suchen würdest, wäre es toll, gemeinsam zu suchen, auch wenn sich in Details dann das Ergebnis sicher unterscheiden würde. :D
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4836
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon westernstar » 20.10.2019, 19:24

Habe dir mal eine PN geschrieben. :wink:
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
uwero
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1573
Registriert: 21.09.2014, 21:08

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon uwero » 21.10.2019, 14:04

westernstar hat geschrieben:
19.10.2019, 18:00
Hallo uwero und regit,

könnt ihr inzwischen von ersten Erfahrungen berichten? Ich wollte ja eigentlich schon längst ein Notebook oder neuen PC anschaffen, aber weil ich den momentan nur nutze, um mal etwas auszudrucken, habe ich bisher doch darauf verzichtet. Da ich nun aber langsam von Windows 7 wegkommen muss und für die Schule ein Notebook doch mehr Sinn macht, würde mich ein Bericht von euch interessieren.
Hallo westernstar,
war damals zwar beim Tevi und wollte das Notebook abholen. Als ich dort ankam war der zuständige Mitarbeiter
glücklicherweise gerade beschäftigt. Während meiner Wartezeit hatte ich mich spontan doch umentschieden und
das Notebook nicht gekauft. Ausschlaggebend waren die Bewertungen die Baktosh hier verlinkt hatte und die mir
während der Warterei durch den Kopf gegangen sind. Fakt ist dass das Notebook sicherlich ganz ok ist für den Preis,
aber es ist halt wirklich nur durchschnitt und in 3 bis 4 Jahren wahrscheinlich nicht mal mehr durchschnitt. Habe
mich dazu entschlossen noch etwas zu sparen und mir ein hochwertigeres Notebook zu kaufen. Die Nvidia GTX 1650
ist halt nicht das gelbe vom Ei. Empfehlen würde ich die Nvidia GTX 2060 Super die nahezu die selben werte erreicht
wie die Nvidia GTX 2070. Und das ist wirklich eine super Grafikkarte im 500€ Bereich. Zusammen mit einem
Intel 9700K Prozessor hat man da für die nächsten Jahre ausgesorgt und muss sich in 4 Jahren nicht wieder einen neues Notebook kaufen.
Allerdings spielen wir hier preislich natürlich in einer ganz anderen Liga. Unter 1500€ geht da nichts. Dafür spart man sich
über die Jahre gesehen ein Gerät. Ein PC mit den selben Komponenten würde natürlich etwas günstiger Kommen.

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4836
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon westernstar » 23.10.2019, 18:24

Danke für die Antwort, uwero! Ich bin ansich auch eher für hochwertig zu haben, wenn ich aber überlege, wie wenig der PC nur noch bei mir im Einsatz ist, sind 1500€ schon recht viel. Außerdem bin ich finanziell die nächsten 1 1/2 Jahre eingeschränkt und muss eh etwas gucken. Mein jetziger PC war damals auch ein Fertiggerät mit schwächer Grafikkarte. 800€ empfand ich als viel, aber mehr als Durchschnitt war er dann wohl auch nie. Nun ist er trotzdem schon 9 Jahre alt.
Tja, schwieriges Thema bzw. ich kann mich nicht entscheiden. #-o
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1932
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon Bakhtosh » 24.10.2019, 16:45

Es ist halt immer davon abhängig, welche Ansprüche man hat.

Ich spiele z.B. ab und an auch mal Rollenspiele und Action Adventures und mag eine zeitgemäße Präsentation. Aber es muss keine besonders hohe Auflösung sein und nicht immer die maximalen Details. Heute werden oft als Minimalanforderungen Angaben gemacht, die davon ausgehen, dass Spieler erwarten in 1080p (1920x1080) in mittleren Details flüssig spielen zu können. Mir reicht aber auch eine Auflösung von 720p (1280x720p) in mittleren bis niedrigen Details (individuell angepasst). Dadurch sind für mich Spiele auch auf Systemen flüssig spielbar, die unterhalb der Minimalanforderungen liegen.

Vor einem Jahr gab die Hardware meines damaligen PC's Stück für Stück den Geist auf. Der war aber auch in Großteilen aus dem Jahre 2011. Da noch Einzelteile auszutauschen machte wirtschaftlich keinen Sinn, da man die dann in ein neues System schlecht übernehmen konnte. Viel Geld hatte ich aber auch nicht über. Also entschied ich mich für die Variante ein günstiges System zusammenzubauen und erstmal an Prozessor und Grafikchip zu sparen, dafür nicht an Arbeitsspeicher, Festplatten (SSD für System und magnetisch als Massenspeicher) und Mainboard zu sparen. Gehäuse, Netzteil und Peripheriegeräte wurden weiterverwendet. Für die meisten Spiele und Anwendungsprogramme sind auch die Einstiegs-CPU's ausreichend. Der Grafikchip bei Spielen viel entscheidender.

Ich entschied mich damals für 16 GB Arbeitsspeicher, eine 500 GB SSD & eine 2 TB magnetische Festplatte und ein Board der neuesten Generation für Ryzen Prozessoren. Und einen AMD Ryzen 3 2200G (Quad Core, 3,5 GHz) mit integrierter Radeon Vega Grafik. Zusammen um die 320,- damals. Die integrierte Radeon Vega Grafik des Prozessors sollte man nicht mit integrierter Grafik von Intel Prozessoren vergleichen. Sie ist wesentlich stärker, auch wenn sie natürlich mit der Grafik von aktuellen Grafikkarten nicht vergleichbar ist. Man muss ihr allerdings im BIOS ausreichend Arbeitsspeicher als Grafikspeicher zuweisen. Ich habe ihr 2 GB zugewiesen.

Ich vermutete, dass ich wohl die aktuellsten 3D Spiele nicht vernünftig würde spielen können. Aber für Adventures (auch die in 3D wie) sollte es reichen. Und für die Anwendungen, die ich nutze (kein 3D Modeling o.ä.), allemal. Wenn ich etwas besser bei Kasse wäre, sollte dann eine extra Grafikkarte und ggf. später ein stärkerer Ryzen Prozessor folgen.

Ich wurde positiv überrascht. Das aktuelle Tomb Raider läuft in mittleren Details und in 720p mit konstant über 30 Frames. Und z.B. Syberia 3 konnte ich jüngst auch in 1080p problemlos spielen. Andere Spiele wie Operencia oder Divinity: Original Sin 2 dazwischen. Und so gab es für ein Aufrüsten bislang noch keinen Grund.

Wer also seine Ansprüche nicht hoch ansetzt und damit leben kann, immer mal wieder aufzurüsten, kommt auch für verhältnismäßig kleines Geld über die Runden...

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3878
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon z10 » 24.10.2019, 17:07

Ich sehe es eigentlich ähnlich wie Bakhtosh. Ein Notebook für 1500 Euro käme für mich eher nicht in Frage, weil ein zwei ausgefallene Komponenten dazu führen, dass man das Notebook komplett verschrottet oder durchaus teure Reparaturen berappen muss. Bei der Modularität eines Desktop-PCs lassen sich dann ja wenigstens recht leicht einzelne Komponenten beschaffen und austauschen und man kann den großteil weiter verwenden, oder nach Bedarf auch nachrüsten - natürlich im Rahmen der Möglichkeiten des Mainboards.

Die GTX 1650 sollte gut genug sein für Durchschnittsnutzer. 1080p mit mittleren Details bekommt man üblicherweise damit noch flüssig (60 fps) dargestellt und zur Not regelt man halt runter. Wenns schneller sein soll, dann ist aber vielleicht ein Desktop die bessere Wahl. Zumindest ich spiele unterwegs nicht am Laptop und für zuhause kann alles ein Desktop-PC abdecken, zur Not über Steam Link gehen, wenn man in verschiedenen Räumen spielen will.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3878
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon z10 » 03.11.2019, 09:26

Joey hat geschrieben:
19.10.2019, 22:43
Ja, sorry, mein Fehler. Ich meinte nicht Tablet, sondern Laptop/Notebook. :oops:
Bin nicht sicher, aber ich dachte immer Desktop wäre dieser Kasten auf dem Tisch, auf dem dann der Bildschirm steht?
Aber ich glaube, wir meinen da dasselbe. Halt so ein nur schlecht transportabler PC für zuhause.

Ich bin ja inzwischen überzeugt worden, daß es sinnvoller ist, sich da bei einem Online-Shop ein individuell zusammengestelltes Modell zu bestellen. Leider bin ich die letzten Wochen nicht dazu gekommen, mich mit dem Thema weiter zu beschäftigen. Aber falls du ebenfalls nach etwas derartigem suchen würdest, wäre es toll, gemeinsam zu suchen, auch wenn sich in Details dann das Ergebnis sicher unterscheiden würde. :D
Hier mal eine relativ gute Zusammenstellung:
https://www.mydealz.de/deals/dubaro-gam ... d-comments

Möglicherweise findet man am Black Friday dann noch bessere Angebote, wer weiß. Wobei ich die SSD noch auf 1 TB upgraden würde, stattdessen HDD raus und die vom alten PC rein. Es hat einen geringen Stromverbrauch für die gebotene Leistung. Preis-Leistung ist sehr gut. Lautstärke wird nicht so toll sein, ist eben kein Silent-Setup. Ist etwa 10% schneller als mein 3 Jahre alter PC, der 1300 Euro kostete - zugegeben hab ich beim Gehäuse, CPU-Lüfter, Netzteil aber auch nicht gespart.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4836
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: Billig Notebook für Adventures

Beitragvon westernstar » 04.11.2019, 21:51

z10 hat geschrieben:
03.11.2019, 09:26
Joey hat geschrieben:
19.10.2019, 22:43
Ja, sorry, mein Fehler. Ich meinte nicht Tablet, sondern Laptop/Notebook. :oops:
Bin nicht sicher, aber ich dachte immer Desktop wäre dieser Kasten auf dem Tisch, auf dem dann der Bildschirm steht?
Aber ich glaube, wir meinen da dasselbe. Halt so ein nur schlecht transportabler PC für zuhause.

Ich bin ja inzwischen überzeugt worden, daß es sinnvoller ist, sich da bei einem Online-Shop ein individuell zusammengestelltes Modell zu bestellen. Leider bin ich die letzten Wochen nicht dazu gekommen, mich mit dem Thema weiter zu beschäftigen. Aber falls du ebenfalls nach etwas derartigem suchen würdest, wäre es toll, gemeinsam zu suchen, auch wenn sich in Details dann das Ergebnis sicher unterscheiden würde. :D
Hier mal eine relativ gute Zusammenstellung:
https://www.mydealz.de/deals/dubaro-gam ... d-comments

Möglicherweise findet man am Black Friday dann noch bessere Angebote, wer weiß. Wobei ich die SSD noch auf 1 TB upgraden würde, stattdessen HDD raus und die vom alten PC rein. Es hat einen geringen Stromverbrauch für die gebotene Leistung. Preis-Leistung ist sehr gut. Lautstärke wird nicht so toll sein, ist eben kein Silent-Setup. Ist etwa 10% schneller als mein 3 Jahre alter PC, der 1300 Euro kostete - zugegeben hab ich beim Gehäuse, CPU-Lüfter, Netzteil aber auch nicht gespart.
Wobei da auch noch einiges fehlt ( nur zwei USB-Anschlüsse, kein Laufwerk, kein Betriebssystem, kein Kartenreader).
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 16 Gäste