Kleine Resonancehilfe

Ihr kommt in Eurem Adventure nicht weiter?
Benutzeravatar
Inventarius
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1722
Registriert: 26.02.2012, 11:09

Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Inventarius » 29.01.2014, 13:28

Ich hänge gerade im ersten großen Ermittlungskapitel von Resonance:
Ich habe den Puzzlecube geöffnet und die Karte bekommen, habe im Revier auch den Code der Blueprintakte (G28) entschlüsselt, erhalte die Akte aber noch nicht, wenn ich das Terminal bediene.
Bin zudem auf der Suche nach der FTTN Nummer von Morales. Vermute, dass ich an das Terminal im siebten Stock des Krankenhauses muss und vorher die Schwester ablenken muss. Vielleicht muss sich jemand als ihre Internetbekanntschaft ausgeben, auffällig ist zudem, dass im Untergeschoss kein Handyempfang besteht oder muss man Unterlagen fälschen, damit Bennet an das Terminal kommt ?
Auf dem Friedhof war ich auch und habe Reys Grab gesehen, das scheint aber auch nichts zu bringen und wo ich 10000 $ hernehmen soll, ist mir jetzt schon ein Rätsel.

Wäre dankbar für eine kleine Anregung, die nicht zu viel verrät, denn in die Lösung gucken möchte ich noch nicht.

Benutzeravatar
Inventarius
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1722
Registriert: 26.02.2012, 11:09

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Inventarius » 04.02.2014, 12:20

Hat keiner einen Tipp ?

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3968
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon z10 » 05.02.2014, 10:14

Hmm erkläre halt genauer was du machst, um was genau zu erreichen bei der Blueprintakte.

FTTN sollte eigentlich keine Probleme machen - du bist doch schon einmal ran gekommen, oder nicht?

Was mit dem Grab ist, weiß ich nicht.

An die 10000 USD erinnere ich mich auch nicht, beim Überfliegen einer Komplettlösung scheint aber, dass man nicht diese, sondern etwas anderes, ähnlich wichtiges für den Computertyp auftreiben muss.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
Inventarius
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1722
Registriert: 26.02.2012, 11:09

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Inventarius » 06.02.2014, 12:58

Ich habe die Koordinaten der Akte herausgefunden, aber wenn ich das Sortiergerät entsprechend einstelle passiert nichts.
Im Krankenhaus werde ich die Schwester nicht los um an den Computer zu gelangen.
Das Geldrätsel kann man im Moment noch nicht angehen.
Habe jetzt aber schon länger nicht mehr gespielt, werde mal wieder reingucken.

Nachtrag:
Habe gerade mal reingeguckt und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den zweiten Stock im Krankenhaus oder die Möglichkeit da noch nach links zu laufen übersehen hatte. Ob ich da wohl die entsprechende Arznei zu Ausschaltung der Schwester finde ?

Nachtrag#2:
#-o
Sich einfach noch einmal als Mechaniker ausgeben ? Wie primitiv ist das denn ?
Dabei hatte ich jetzt überall nach einem Groschenroman gesucht, über den man mit ihr quatschen konnte.
Und danke, dass mir keiner geholfen hat, ich hoffe, dass ich jetzt weiterkomme.

Nachtrag#3:
Alles klar, bin durch. Das Archivrätsel war gut, nur bevor man nach dem Testament gesucht hat, rafft man da gar nichts.

Benutzeravatar
dasNebu
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 149
Registriert: 24.05.2009, 01:18

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon dasNebu » 27.04.2014, 04:38

Huhu,

ich komme ebenfalls bei diesem dämlichen Blueprint-Rätsel im Polizeiarchiv nicht weiter. :(
Habe nun entnervt in eine Lösung geschaut. :evil: Aber selbst MIT der Lösung verstehe ich nur Bahnhof... :roll:
Verstehe nicht, wie zur Hölle diese "Kalibrierung" funktionieren soll? Laut dem Monitor soll man auf M20 kalibrieren. Nun soll man laut Lösung jedoch absichtlich falsch kalibrieren? (Weshalb eigentlich? :shock: ) Und zwar um so viel, wie die letzte Akte von der vorletzten entfernt sei.
Aber egal wo ich kalibriere... nichts tut sich.

Den letzten Willen des Doktors habe ich bereits vorher erhalten, indem ich als Bennet einfach den Polizisten Johnson danach gefragt habe.
Laut Polizei-Computer soll der Wille bei Q15 liegen und die gesuchten Blueprints bei P17. Was bedeuten würde, ich müsste auf L22 einstellen? (Oder L18, N18, N22 ???) Aber alles funktioniert nicht. Ich verstehe dann als nächstes auch nicht, was man danach machen muss? Nach der Kalibrierung noch zu der Akte hinmanövrieren? Aber zu welcher? Der "richtigen" P17 oder der "falschen" Q15?
Danke für Tipps oder Lösungen. :(

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3968
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon z10 » 27.04.2014, 11:23

@dasNebu:
Ich weiß nicht welche Startposition das Gerät hat. Kalibrieren musst du so, dass das Gerät beim erfragen der falschen Akte (du kannst ja nicht nach den Blueprints fragen) bei den Blueprints landet. Wenn also die falsche Akte bei Q15 liegt und der Blueprint bei P17, so musst du ihn um einen Buchstaben vor und 2 Zahlen weiter verstellen, also wenn der Kalibrationspunkt C10 wäre, dann müsstest du diesen auf B12 manipulieren.

edit: sieht aus als wäre M20 dein Startpunkt, dann müsste es schon L22 sein... fragst du denn auch danach, dass er dir den Willen aushändigt?
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
dasNebu
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 149
Registriert: 24.05.2009, 01:18

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon dasNebu » 27.04.2014, 19:39

Danke für deine Antwort @z10 :wink:
Nein, danach habe ich Officer Johnson nichts mehr gefragt, da ich den Willen ja schon vorher im Besitz hatte. Ich brauche nur noch die Blueprints.

Kann es vielleicht sein, dass ich mir hätte merken müssen, welche Akte angezeigt wurde, als ich zum ersten Mal das Archiv öffnete? Und danach so kalibrieren, um wieviele Akten diese Akte von den Blueprints entfernt ist? Und somit also nicht unbedingt auf M20, bzw. L22? (Oben steht aber: Target M20 to calibrate and save)

Das weiß ich dann aber nicht mehr, da ich darauf beim ersten Mal nicht geachtet habe und seitdem natürlich auf viele andere Akten kalibriert habe. Und wenn man das Archiv erneut aufmacht, wird immer wieder nur die zuletzt gespeicherte angezeigt.

Aber andererseits: nachdem ich als Bennet ja vorher selbst zuletzt im Archiv war, um dort den Willen herauszuziehen, war ja die zuletzt benutzte Akte eben die Q15. Diese müsste dann ja eigentlich auch zuletzt eingestellt sein, als ich mit Ray wieder das Archiv öffnete. Aber dann war der Gedankengang ohnehin richtig und es stellt sich wieder das anfängliche Problem...

Hmmm... keine Ahnung, was ich nun noch machen könnte.


:?

Benutzeravatar
dasNebu
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 149
Registriert: 24.05.2009, 01:18

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon dasNebu » 27.04.2014, 22:03

Ich hab`s, ich hab`s.... endlich! :D [-o<
Die Kalibrierung war richtig. Aber man muss tatsächlich danach noch einmal Johnson ansprechen, um eine (angebliche) zweite Kopie des Willens zu erhalten... :wink: Da bin ich nicht darauf gekommen. Ich dachte, dass nach der Einstellung doch jetzt irgendwas "passieren" müsste, sprich mir das Spiel endlich die Akte herausrückt oder anderes Feedback gibt. Na ja, etwas seltsames Rätsel finde ich.
Dann kann es jetzt endlich weitergehen... :wink:

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3968
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon z10 » 28.04.2014, 10:23

@dasNebu:
Deshalb schrieb ich ja: "fragst du denn auch danach, dass er dir den Willen aushändigt?"
^^
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
dasNebu
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 149
Registriert: 24.05.2009, 01:18

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon dasNebu » 28.04.2014, 18:32

:wink:
Na ja, ich hatte wohl dein "danach" anders verstanden. :mrgreen: Ich dachte mir wozu, denn ich hatte ja schon vorher nach den Dokumenten gefragt. Du aber meintest mit "danach" aber offensichtlich "nochmals nach dem Kalibrieren". Da kam ich dann nicht darauf, weil das nochmalige Fragen auch in der Lösung, die ich vorliegen hatte, nicht mehr erwähnt wird.

Allgemein finde ich aber, dass die Spielfigur nach dem erfolgreichen Einstellen, schon wenigstens einen Kommentar dazu hätte abgeben können, so etwa in der Art:"Ok, that should work. Now I can ask Johnson again... " :wink: Zumal die sonst auch jede Kleinigkeit kommentieren.

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 18124
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Sven » 10.02.2019, 00:45

Hat jemand ein Savegame nach der Sache mit dem Archiv? Irgendwie klappt es bei mir nicht so. Meines ist T09 und R12.
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
Anke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6184
Registriert: 13.03.2008, 12:53
Kontaktdaten:

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Anke » 10.02.2019, 01:19

Savegames habe ich leider keine mehr. Mal sehen, ob ich das trotzdem zusammenkriege:

Wenn T9 das Testament und R12 die Blaupause ist, musst du den Arm von M20 auf K23 kalibrieren.
Wenn R12 das Testament ist und T9 die Blaupause, dann auf O17.

Du musst dir nach der Kalibrierung eine Kopie des Testaments vom Officer holen. Vorher gibt's keine Rückmeldung, ob du richtig lagst.

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 18124
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Sven » 10.02.2019, 01:25

Ich habe jetzt schon so viele Lösungen, Videos und Möglichkeiten ausprobiert... Ich verzweifle an dem Rätsel. Dann wäre da auch noch dass es alles Zufall ist...
K23 bringt nur Polizeikleidung.


Edit: Danke Anke. :mrgreen: Ich frag jetzt nicht nach wie und was und auch sonst. Bild Bild Bild
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
Anke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6184
Registriert: 13.03.2008, 12:53
Kontaktdaten:

Re: Kleine Resonancehilfe

Beitragvon Anke » 10.02.2019, 01:40

Sven hat geschrieben:
10.02.2019, 01:25
Edit: Danke Anke. :mrgreen:
Für die Polizeikleidung? Gerne. Falls ich mal einen falschen Polizisten brauche, weiß ich, an wen ich mich wenden kann. :wink:


Zurück zu „Spieleberater“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste