33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Benutzeravatar
Brian Wilson
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1180
Registriert: 08.05.2017, 12:34
Wohnort: Hawthorne, CA

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Brian Wilson »

Eigentlich hatte ich an dieser Stelle einen längeren Beitrag zur Expedition eingetippt, den ich hiermit offenbar überschrieben habe...

Kurzform: In Anschluss an die Frage, ob Elias bereits früher im Spiel namentlich erwähnt wurde, habe ich noch einmal die Friedhofskapelle konsultiert.

Bild

Elias taucht auf der Vermisstenliste nicht auf. Tove liest uns aber auch nur nur den Anfang der umfänglichen Gedenktafel vor. Gut möglich, dass auch Elias darauf verzeichnet ist. Persönlich genannt werden Anker Blomquist (1823-1828), Birgitta Olsen (1856-1862) und Daven Moller (1878-1883), die zum Zeitpunkt ihres Verschwindens fünf Jahre alt waren, genau wie Lars.

Rörka hat also spätestens im Jahr 1828 damit begonnen, Kinder zu entführen. Dass mit Birgitta auch ein Mädchen (?) darunter war, könnte darauf hinweisen, dass sie experimentiert hat...

Benutzeravatar
Uncoolman
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8028
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Uncoolman »

Vielleicht wurde Birgitta Olsen ja auch „normal“ vermisst, ist z.B. in den See gefallen oder wurde von Wölfen gefressen. Ich habe die Steintafel NICHT als die Kinder interpretiert, die allein von Rörka entführt wurden.

Wenn Elias im Alter von fünf Jahren verschwunden sein sollte, kann er schlecht der Großvater sein. SOOO freizügig sind die Skandinavier dann doch nicht... ;) ;)
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf https://www.adventure-treff.de/forum/to ... 73#p753573

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2460
Registriert: 28.11.2006, 23:43
Wohnort: Zuhause

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Kikimora »

Ich halte es zumindest für ausgeschlossen, dass ein Verwandter der Familie an dieser Expedition teilgenommen hat. An die Expedition erinnerte sich Henrik, aber wenn dabei ein Familienmitglied gestorben wäre (was ja offenbar das Schicksal der Expeditionsteilnehmer war), hätte er das sicher erwähnt.
IMAGinE - unser neuer Beitrag zum AdventureJam 2021

Weitere Adventures von The Argonauts:
Me And The Robot
Welcome to the Funky Fair

Benutzeravatar
Brian Wilson
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1180
Registriert: 08.05.2017, 12:34
Wohnort: Hawthorne, CA

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Brian Wilson »

Uncoolman hat geschrieben:
02.02.2021, 04:25
Wenn Elias im Alter von fünf Jahren verschwunden sein sollte, kann er schlecht der Großvater sein. SOOO freizügig sind die Skandinavier dann doch nicht... ;) ;)
Kikimora hat geschrieben:
02.02.2021, 09:32
Ich halte es zumindest für ausgeschlossen, dass ein Verwandter der Familie an dieser Expedition teilgenommen hat. An die Expedition erinnerte sich Henrik, aber wenn dabei ein Familienmitglied gestorben wäre (was ja offenbar das Schicksal der Expeditionsteilnehmer war), hätte er das sicher erwähnt.
Die Annahme einer Verwandtschaft zwischen Henrik und dem Expeditionsleiter sowie Elias ist natürlich reine Spekulation. Wenn es einen familiären Zusammenhang zwischen ihnen gegeben hätte, hätte uns das Spiel am Ende darüber wahrscheinlich aufgeklärt.

Dennoch fand ich die Notizen als spannenden "Begleitkommentar" auf Henriks Wegstück.

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7443
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Loma »

Ich habe beim Durchblättern und Ausmisten meiner Screenshots gerade Toves Kommentar zu Beginn gefunden:

Bild

Sie ist sich mit ihrer Ansicht, was ein Monster ist, wohl zu Beginn schon nicht so sicher. Im Hinblick auf das, was kommt, finde ich das eine nette Anspielung.

Edit:

Und kurz danach gab's eigentlich schon den nächsten Verweis auf Künftiges: :)

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
Brian Wilson
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1180
Registriert: 08.05.2017, 12:34
Wohnort: Hawthorne, CA

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Brian Wilson »

Loma hat geschrieben:
02.02.2021, 21:44
Ich habe beim Durchblättern und Ausmisten meiner Screenshots gerade Toves Kommentar zu Beginn gefunden:
Zwei wirklich schöne Entdeckungen!

Benutzeravatar
mudge
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4142
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von mudge »

=D>

Man sollte beim bloßen Anblick immer wie Tove denken.

Benutzeravatar
Brian Wilson
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1180
Registriert: 08.05.2017, 12:34
Wohnort: Hawthorne, CA

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Brian Wilson »

mudge hat geschrieben:
02.02.2021, 22:12
Man sollte beim bloßen Anblick immer wie Tove denken.
Toves Un­vor­ein­ge­nom­men­heit ist auf jeden Fall vorbildlich. Das ist wohl auch der Stoff, aus dem (Adventure-)Heldinnen und Helden gemacht sind.

Benutzeravatar
Uncoolman
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8028
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Uncoolman »

Wieso spielt ihr auf Englisch, wenn es das auch auf Deutsch gibt... ;) ;) ;) Gewohnheit?
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf https://www.adventure-treff.de/forum/to ... 73#p753573

Benutzeravatar
Minerva
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 2911
Registriert: 28.05.2014, 16:55

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Minerva »

Also ich wähle üblicherweise die englische Sprache, weil sie mir schlichtweg besser gefällt und ich das Spielen, geltend für Adventures oder auch Sachen wie World of Warcraft, Stardew Valley u.a., einfach stimmungsvoller und schöner finde. Bei The Darkside Detective zum Beispiel ist der Wortwitz einfach klasse und kann mir kaum vorstellen, dass dieser bei einer Übersetzung in seiner von den Machern so individuell gestalteten Form erhalten bzw. ebenso angeboten werden kann, da schließlich dann andere Personen involviert sind, was das Ganze dann schon verändert. Handhabe ich bei Brettspielen und Filmen ebenso, aus den gleichen Gründen. Sind die Spiele jedoch ursprünglich in deutscher Sprache erschienen, entscheide ich mich dann nicht selten hingegen für diese.

Ein Gedankengang noch zu den verschwundenen Kindern:
Leider konnte ich nicht mehr herausfinden, in welchem Jahr das arme Mädchen ertrank, gemerkt habe ich es mir nicht. In der Nokkenhöhle waren doch auch einige Überreste von Kindern zu finden, daher bin ich immer davon ausgegangen, dass es gleich zwei Bedrohungen gab, denen die Jungen und Mädchen auf der Liste möglicherweise dann zum Opfer gefallen sind. Die zeitlichen Zusammenhänge sind mir durch die fehlenden Daten allerdings nicht ganz klar, da hab ich mir schlichtweg keine Notizen gemacht.
"Strength does not come from physical capacity. It comes from an indomitable will"
Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Brian Wilson
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1180
Registriert: 08.05.2017, 12:34
Wohnort: Hawthorne, CA

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Brian Wilson »

Uncoolman hat geschrieben:
03.02.2021, 03:56
Wieso spielt ihr auf Englisch, wenn es das auch auf Deutsch gibt... ;) ;) ;) Gewohnheit?
Für den Playthrough habe ich ausnahmsweise die deutsche Übersetzung gewählt. Ansonsten spiele ich, wenn möglich, in der Originalsprache. Muss ich auf eine Übersetzung zurückgreifen, wähle ich diejenige, der ich die größte Sorgfalt und Reichweite zutraue. was dann zumeist Englisch ist.
Minerva hat geschrieben:
03.02.2021, 08:26
Ein Gedankengang noch zu den verschwundenen Kindern:
Leider konnte ich nicht mehr herausfinden, in welchem Jahr das arme Mädchen ertrank, gemerkt habe ich es mir nicht. In der Nokkenhöhle waren doch auch einige Überreste von Kindern zu finden, daher bin ich immer davon ausgegangen, dass es gleich zwei Bedrohungen gab, denen die Jungen und Mädchen auf der Liste möglicherweise dann zum Opfer gefallen sind. Die zeitlichen Zusammenhänge sind mir durch die fehlenden Daten allerdings nicht ganz klar, da hab ich mir schlichtweg keine Notizen gemacht.
Wann Ines ertrunken ist, habe ich gerade leider auch nicht parat. Vielleicht hat jemand dazu einen passenden Screenshot?

Benutzeravatar
Uncoolman
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8028
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Uncoolman »

Die "Originalsprache" ist nur deshalb Englisch, weil es verlangt wird. Ich vermute, die wirkliche Originalsprache vieler Spielemacher wäre Norwegisch, Tschechisch oder Spanisch... :) Deshalb sehe ich grundsätzlich nicht ein, auf den Karren aufzuspringen... ;)
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf https://www.adventure-treff.de/forum/to ... 73#p753573

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2460
Registriert: 28.11.2006, 23:43
Wohnort: Zuhause

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Kikimora »

Nunja ... der Spielentwickler von Röki sitzt in England, originaler als Englisch ginge es in diesem Fall also wohl gar nicht.

Auch wenn ich natürlich wie gesagt das Spiel gerne auch mal auf "original Schwedisch" zu spielen versucht hätte, hätten sie das denn angeboten. Aber warum sollte man sich mit einer Sprache herumquälen, die man evtl. nicht so gut versteht, wenn man dadurch womöglich im Spiel schöne und interessante Details verpasst, die man dank einer Übersetzung gut hätte nachvollziehen können?

Bei Röki jetzt wäre das für mich wohl auch eher bei einem zweiten Playthrough gewesen, dass ich mal eine andere Sprache ausprobiert hätte.
IMAGinE - unser neuer Beitrag zum AdventureJam 2021

Weitere Adventures von The Argonauts:
Me And The Robot
Welcome to the Funky Fair

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7443
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Loma »

Brian Wilson hat geschrieben:
03.02.2021, 17:33
Ansonsten spiele ich, wenn möglich, in der Originalsprache.
Das ist auch meine vorwiegende Motivation.
Zusätzlich nutze ich fremdsprachige Spiele, schlicht um in Übung zu bleiben.
(Deshalb hege ich unter anderem auch schon länger der Plan, Syberia in der französischen Fassung zu spielen, kam aber zeitlich bisher noch nicht dazu.)

Vom Ines-Grab habe ich nur einen Screenshot mit dem Namen gemacht.
Ich weiß gar nicht mehr, ob da überhaupt ein Datum erwähnt wurde? Fossegrim wirkt ja jetzt eigentlich auch eher wie ein steinzeitliches Semester, auch wenn ich seinen Charme als recht jugendlich empfand.
Aber dass einige Kinder auch Nokken-Opfer waren, könnte ich mir schon auch gut vorstellen.
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
Brian Wilson
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1180
Registriert: 08.05.2017, 12:34
Wohnort: Hawthorne, CA

Re: 33. gemeinsamer Playthrough - Röki

Beitrag von Brian Wilson »

Loma hat geschrieben:
03.02.2021, 20:51
Ich weiß gar nicht mehr, ob da überhaupt ein Datum erwähnt wurde? Fossegrim wirkt ja jetzt eigentlich auch eher wie ein steinzeitliches Semester, auch wenn ich seinen Charme als recht jugendlich empfand.
Aber dass einige Kinder auch Nokken-Opfer waren, könnte ich mir schon auch gut vorstellen.
Ich schätze auch, dass kein Sterbedatum erwähnt wurde. Hätte ich mir ansonsten wohl notiert.

Antworten