[Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate [April! April!]

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Benutzeravatar
basti007
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 11421
Registriert: 17.07.2002, 16:36
Wohnort: Freistaat
Kontaktdaten:

[Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate [April! April!]

Beitragvon basti007 » 01.04.2020, 10:24

#gamescom

gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

gamescom findet trotz der Corona-Pandemie in jedem Fall online zum gewohnten Termin statt +++ Digitale Version der gamescom garantiert das einmalige Flair des koelnmesse-Events

Erst vor kurzem haben die Veranstalter der gamescom ihre Planungen für dieses Jahr konkretisiert. Gemeinsam kündigten die Koelnmesse und der game – Verband der deutschen Games-Branche an, dass die gamescom in jedem Fall mindestens in digitaler Form vom 25. bis 29. August stattfindet. Eine Verschiebung schlossen sie aus. Doch wie soll das einzigartige Messe-Erlebnis der gamescom in die Zimmer der Gamerinnen und Gamer Einzug halten? Heute werden dazu erste Details veröffentlicht.

So werden Veranstalter auf der neu geschaffenen gamescom-Webseite ihre virtuellen Messestände live schalten und ihre neuesten Spiele dem Publikum präsentieren können. Besucher können sich ab Mittwoch, 9 Uhr, in eine virtuelle Warteschlange einreihen. "Wir möchten das Erlebnis so authentisch wie möglich gestalten", erklärt Simon Silberjung von der Koelnmesse. An Hand einer digitalen "Taschenkontrolle" wird dann entschieden, ob der jeweilige Gast in die virtuelle Messe eintreten darf. Hierbei werden Rechte für Mikrofon und Webcam benötigt. Wer im Cosplay-Outfit vor der Kamera sitzt, sollte mögliche Cosplay-Waffen daher besser vorher aus dem Raum schaffen, da ansonsten der Ausschluss drohen kann. Bei schlechter Bildübertragung soll aber Kulanz gelten. "Es ist ja nicht so, dass wir das bislang vor Ort sonderlich gründlich überprüft hätten. Daran wird sich auch bei der digitalen gamescom nichts ändern!", bekräftigt Silberjung.

Das virtuelle Warteschlangenkonzept ist dabei Kernmechanik der neuen Online-Messe und soll auch für die einzelnen Messestände gelten. Die zu erwartenden Wartezeiten zum Ansehen der Trailer oder Streaming von Demos werden aber vorher klar kommuniziert, so dass man strategisch genau abwägen kann, für welche der brandneuen Titel man sich anstellen möchte. Eine IP-Sperre stellt sicher, dass jeder Spieler sich nicht gleichzeitig für mehrere Produkte einreihen kann. "Da wir Wartezeiten von bis zu 7 Stunden erwarten, soll das Ganze fair bleiben", erläutert Kerstin Munkel die Cheater-Sperre. Sie ist für das Queue-Management verantwortlich und fügt hinzu: "Die digitale Warteliste für Trailer & Co stellt außerdem die zu erwartende Serverlast sicher. Wir wollen sicher gehen, dass alle Spieler trotz Coronakrise die bestmöglichste Qualität in 4K erleben können. Im Gegensatz zu Netflix & Co müssen wir nämlich nicht die Bandbreite reduzieren, solange immer nur 5 bis 7 Leute gleichzeitig auf unsere Webseite bei 1&1 zugreifen."

Aber niemand muss sich beim Warten langweilen und wie es sich für die gamescom gehört ist #SocialDistancing dabei ebenfalls nicht nötig! Denn ein virensicheres Gespräch wird via Webcam zwischen den ebenfalls wartenden Spielern jederzeit sichergestellt. So können sich Fans flexibel austauschen und die Zeit bis zum Einlass überbrücken. "Für die Virensicherheit haben wir McAfee mit ins Boot geholt", versichert Silberjung, "Eine Ansteckungsgefahr ist also definitiv nicht mehr gegeben."

Doch damit nicht genug: Die Messe hat noch zahlreiche weitere Ideen in petto, die das Offline-Feeling der größten Gamer-Messe der Welt sicherstellt. Dazu zählt auch die neu entwickelte gamescom-Live-App mit zahlreichen Funktionen: So trackt der virtuelle Klomonitor, welche Nutzer gerade auf der Toilette sind. Ist ein gewisser Threshold erreicht, wird der Toilettengang wegen Überfüllung für alle weiteren Teilnehmer verboten. Wer erwischt wird, muss sich neu anstellen. "Wir nennen das Gamification", sagt Munkel. Desweiteren stellt die App mit einem digitalen Equalizer sicher, dass die Computer und Mobilgeräte, welche die Messe live streamen, ihre Lautsprecher um mindestens 250% übersteuern. Für das Catering wird die Koelnmesse eine Kooperation mit Lieferando eingehen. "Derzeit überprüft unser Gastro-Team, welche Lieferdienste unsere Qualitätsansprüche in der Messekantine erfüllen. In Kürze werden dann Käufer unserer Tickets die Option haben, anstatt einer Erstattung das Online-Catering-Paket zu buchen, das ihnen kontakt- und geschmacklos in die Zimmer geliefert wird. Eine feine Sache!", freut sich Silberjung.

Wer übrigens keine Lust auf virtuelle Warteschlangen hat, kann den Fachbesucher-Dienstag nutzen. Dort wird das Warteschlangenkonzept pausiert. "Zugelassen sind aber nur Fachbesucher sowie deren Familien mit Kindern, Enkelkindern und Cousins sowie Begleitern mit gleichem oder gleich klingendem Nachnamen", erklärt Munkel. Auch hier orientiert sich die Koelnmesse an dem bisherigen Offline-Vorgehen vor Ort. Die Überprüfung des Verwandtschaftsgrades übernehmen myheritage.de in Kooperation mit PostIDENT. Auch die Suche nach virtuellen Messehostessen läuft auf Hochtouren. "Unsere Anbahnung mit livejasmin.com läuft bereits", versichert Silberjung. Desweiteren wird auch Gronkh live von der digitalen Messe streamen. Insgesamt ist sich die Koelnmesse sicher, damit in jedem Fall ein unvergessliches Erlebnis anzubieten, das dem Getümmel in den Messehallen vor Ort in nichts nachstehen wird.

Über die gamescom
Die gamescom ist das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele und Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche. Hier feiern jedes Jahr Hunderttausende Besucherinnen und Besucher aus über hundert Ländern vor Ort in Köln sowie weltweit Millionen Fans über die digitalen Kanäle die neuesten Games. Mit der business area, der entertainment area, der Entwicklerkonferenz devcom, dem gamescom congress oder dem gamescom city festival bildet die gamescom die ganze Vielfalt der Games-Kultur ab. Die gamescom wird gemeinsam von der Koelnmesse und dem game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. veranstaltet.

Koelnmesse – Global Competence in Digital Media, Entertainment and Mobility: Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Messen in den Branchen Digital Media, Entertainment und Mobility. Messen wie die photokina, DMEXCO, gamescom, gamescom asia, INTERMOT und THE TIRE COLOGNE sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern rund um die Welt auch in anderen Wachstumsmärkten, z. B. in China, Singapur und Thailand, Messen in diesen Bereichen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Diese globalen Aktivitäten bieten den Kunden der Koelnmesse maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Die nächsten Veranstaltungen:
photokina - IMAGING UNLIMITED, Köln 27.05. - 30.05.2020
THE TIRE COLOGNE - Empowering the entire business, Köln 09.06. - 12.06.2020
gamescom - Das weltweit größte Messe- und Event-Highlight für interaktive Spiele und Unterhaltung (25.08. Fachbesucher- und Medientag), Köln 25.08. - 29.08.2020

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der gamescom finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter www.gamescom.de/Bilddatenbank
Presseinformationen finden Sie unter www.gamescom.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

gamescom bei Facebook:
https://www.facebook.com/gamescom.cologne

gamescom bei twitter:
https://twitter.com/gamescom

gamescom bei Instagram:
https://www.instagram.com/gamescom/
Web: Weblog

Benutzeravatar
basti007
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 11421
Registriert: 17.07.2002, 16:36
Wohnort: Freistaat
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon basti007 » 01.04.2020, 10:26

Web: Weblog

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7171
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Loma » 01.04.2020, 12:25

Wen interessiert die gamescom, wichtiger sind die AT-Party-Arrangements. :)

Den Urlaub hätt' ich schon geplant (Zugtickets zum Glück noch nicht).
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 18114
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Sven » 01.04.2020, 12:27

@Loma
Haha ja. Hoffe mal für die Party aber so wie es bis jetzt aussieht... :(
Extra letztes Jahr nach der Party schon ne Woche für dieses Mal beantragt!
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
JohnLemon
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 6596
Registriert: 18.10.2003, 12:22
Wohnort: am Rhein, am heiligen Strome

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon JohnLemon » 01.04.2020, 13:23

"virtuelle Warteschlangen" =D> :lol:
August, August! :wink:

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1978
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Bakhtosh » 01.04.2020, 13:50

JohnLemon hat geschrieben:
01.04.2020, 13:23
August, August! :wink:
Was haben jetzt wieder Die Drei Fragezeichen damit zu tun? :-k

Ohne die Möglichkeit schlechtes, überteuertes Essen zu bekommen, taugt doch so eine virtuelle GamesCom nix...

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7171
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Loma » 01.04.2020, 14:01

Kann man im Bedarfsfall dann eigentlich auch das Abenteuer mit der Deutschen Bahn alternativ virtuell nachholen? ;)
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)


Benutzeravatar
k0SH
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9711
Registriert: 09.09.2006, 12:03

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon k0SH » 01.04.2020, 14:53

LOL :mrgreen:
.
Mitglied im "Verein zur kulturellen Förderung von Adventure- und storylastigen Computer- und Videospielen e.V." Und Du?
.
"But these days it seems like adventure games are almost a bit of a lost art form...exist in our dreams, in our memories and in ... Germany." Tim Schafer
.
Deutsche Adventure Games Gruppe (Facebook)

Benutzeravatar
Einzelkämpfer
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6537
Registriert: 08.12.2007, 01:43

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Einzelkämpfer » 01.04.2020, 14:56

Die Gamescom ist doch erst im August. Wie will man denn da jetzt schon vernünftig vorausplanen, wo sich die Lage quasi stündlich ändert!? - Ich bin sicher, morgen sieht die Sache schon wieder ganz anders aus... :^o
Unser kostenloses Sci-Fi-Adventure: Me and the Robot (Thema im Forum)

Benutzeravatar
basti007
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 11421
Registriert: 17.07.2002, 16:36
Wohnort: Freistaat
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon basti007 » 01.04.2020, 17:18

Unser Kollege Hans Pieper hat sich übrigens bereit erklärt, für alle Party-Zuganreiser unter euch für das entsprechende Flair zu sorgen. Den entsprechenden Live-Stream startet Adventure-Treff dann rechtzeitig vorab. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

https://youtu.be/Yafu31Qvyh0
Web: Weblog

Benutzeravatar
Anke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6184
Registriert: 13.03.2008, 12:53
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Anke » 01.04.2020, 17:55

Ganz wie in echt. Nur mit angenehmerer Stimme. Toll!

Wenn man sich dann noch durch den Zugticketkauf dialogrätseln und den Sitzplan den verkehrt angehängten Wagen anpassen muss, ist das Abenteuer perfekt. Zumal ja noch das Party-Taxi mit unbekanntem Ziel als krönender Abschluss hinzukommt. =D>

Benutzeravatar
DavidMcNamara
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 350
Registriert: 08.04.2011, 19:35

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon DavidMcNamara » 01.04.2020, 17:56

basti007 hat geschrieben:
01.04.2020, 17:18
Unser Kollege Hans Pieper hat sich übrigens bereit erklärt, für alle Party-Zuganreiser unter euch für das entsprechende Flair zu sorgen. Den entsprechenden Live-Stream startet Adventure-Treff dann rechtzeitig vorab. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

https://youtu.be/Yafu31Qvyh0
Hach, da kommt doch direkt Stimmung auf =D>

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7171
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate

Beitragvon Loma » 01.04.2020, 20:21

Ahaha, genau so stell' ich mir das vor. :)
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Haremhab
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 149
Registriert: 16.03.2019, 16:32

Re: [Pressemitteilung] gamescom 2020: Veranstalter informieren über erste Digitalformate [April! April!]

Beitragvon Haremhab » 08.04.2020, 14:09

Ich frage mich, welcher rationale Gamer tut sich die Gamescom noch freiwillig an? Ich meine, wenn man von weit auswärts kommt, muss man alleine mit Fahrt-, Hotel-, Verpflegungs- und Eintrittskosten rechnen. Andere Kosten resultierend aus einer Bus-/Tram-/Taxi-Fahrt (ja, es gibt auch die Alternative zum Veranstaltungsgelände zu Fuss zu laufen, aber wer macht das schon?), will ich gar nicht erwähnen. Und dann noch stundenlang in Besucherschlangen anstehen, um nur ein einzelnes Game selbst azuzocken...und dann das Durchkämpfen durch die Menschenmassen, dass man sich fühlt wie in einer Sardinendose, um einen anderen Stand einen Besuch abzustatten. Also eins ist sicher, solche Messen sind nix für mich.


Zurück zu „Adventure-Treff.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste