31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4812
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon westernstar » 13.01.2019, 12:18

@elfant: Ne, nicht F10, hatte zu Beginn auch funktioniert, deswegen habe ich es nicht nochmal überprüft. Mit Bildern wurde ich nun bereits versorgt, aber danke. :)
mudge hat geschrieben:
13.01.2019, 11:01
Und: Spoiler darf man hier also wirklich nicht anklicken. Temüjin, Deine Freude ist meine Strafe für Neugierde :shock: :roll:
Hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber ich habe noch dazu geschrieben, dass es eine Info aus dem nachfolgenden Abschnitt ist. Bitte nochmal darauf achten, wie weit gespielt werden darf und über was wir offen sprechen dürfen. Konkrete Lösungen generell in Spoiler setzen.
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
elfant
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9182
Registriert: 03.12.2010, 16:35
Wohnort: Sylt

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon elfant » 13.01.2019, 15:14

Nur damit ich es richtig verstehe: Wir spielen nur den D - 6 Part richtig?
Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. - Joseph Rudyard Kipling (1865 - 1936)

Bitte nicht für geistig normal ansehen. Entweder versuche ich gerade humorvoll zu sein oder der Hammer hat wieder einmal den Dachstuhl beschädigt.

Benutzeravatar
mudge
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 2554
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon mudge » 13.01.2019, 16:09

Bin da gerade fertig, es ist so. Nach dem Delta Six part ist man automatisch wieder Azriel.

Und was für ein part war das da!

Die Logikkette war schnell klar, spielte sich super und war gefühlt wie ein Film.

Interessante neue Charaktere kamen dazu.

Irgendetwas an der Erklärung von G. hat mich da allerdings ob der Logik gestört. Humm.
Muss später gucken, ob ich das notierte. Ich schreibe hier eigentlich pro part mit,
lasse das abba mal mit als-story-schreiben - könnte dann ja doch zuviel verraten, was mir in den parts passierte.

Da ich es eben nicht lassen konnte, spielte ich nach Delta Six noch etwas weiter. Bin gespannt..

Und zur Terminal-Recherche noch:
Es gibt bald wieder eine ID-Karte.. :wink:

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3759
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon z10 » 13.01.2019, 16:21

So, die Bis-Sonntag-Etappe hatte ich auch etwas zu weit gespielt. Terminalinfos habe ich nicht wie wild abgerufen, aber ist sicher interessant gewesen da zu recherchieren. Ich finde es immer witzig, wie die Menschen in manche Dystopien es zwar hinbekommen Raumschiffe zu bauen, die restliche Infrastruktur aber mangelhaft ist (siehe: feuchtes Treppenhaus :D). Delta-Six ist bei mir jetzt auf jeden Fall aufgewacht und ich weiß den Twist der Geschichte nicht mehr, was auch gut ist. Freue mich es so noch ein zweites Mal relativ frisch spielen zu können.
Selbst für Pixelart macht das Spiel vergleichsweise wenig her, meiner Meinung nach. Aber die Story wird es schon richten.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4812
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon westernstar » 13.01.2019, 17:08

elfant hat geschrieben:
13.01.2019, 15:14
Nur damit ich es richtig verstehe: Wir spielen nur den D - 6 Part richtig?
Start war normalerweise am Winchester Gebäude, also natürlich den Part mit Azriel und dann den danach mit Delta-Six.
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
elfant
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9182
Registriert: 03.12.2010, 16:35
Wohnort: Sylt

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon elfant » 14.01.2019, 01:10

mudge hat geschrieben:
13.01.2019, 16:09
Irgendetwas an der Erklärung von G. hat mich da allerdings ob der Logik gestört. Humm.
Ihr Logik ist ist zwar schlicht aber bestechend. Aktuell weiß G. ja um ihren Umstand und könnte ihn nach der Flucht nach ihrem alten Leben und ihrem alten Selbst suchen. Wenn wie aber regulär entlassen wird, verliert sie dieses Wissen und eine eigene Wahl wäre nicht mehr möglich. Dabei sieht sie durchaus, daß die Möglichkeit besteht ihre alte Identität nicht mehr auffindbar ist sowie die Unmöglichkeit zur Rückkehr in diese. Letztlich geht es Ihr also darum ihre Selbstbestimmung zu erhalten.
mudge hat geschrieben:
13.01.2019, 16:09
Muss später gucken, ob ich das notierte. Ich schreibe hier eigentlich pro part mit,
lasse das abba mal mit als-story-schreiben - könnte dann ja doch zuviel verraten, was mir in den parts passierte.
Solange nicht über den Abschnitt hinaus eilst, ist alles ok.
z10 hat geschrieben:
13.01.2019, 16:21
Ich finde es immer witzig, wie die Menschen in manche Dystopien es zwar hinbekommen Raumschiffe zu bauen, die restliche Infrastruktur aber mangelhaft ist (siehe: feuchtes Treppenhaus ).
Wir haben ja noch nicht die Paläste der Herrschenden gesehen. Da ein Menschenleben offenkundig nicht viel zählt, wird da schlicht nur das notwendigste investiert. Schlichtster Cyberpunk.
z10 hat geschrieben:
13.01.2019, 16:21
Selbst für Pixelart macht das Spiel vergleichsweise wenig her, meiner Meinung nach.
Ich frage mich, ob Du durch die Lochmaske eines Röhrenmonitors nicht eine andere Meinung hättest.
Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. - Joseph Rudyard Kipling (1865 - 1936)

Bitte nicht für geistig normal ansehen. Entweder versuche ich gerade humorvoll zu sein oder der Hammer hat wieder einmal den Dachstuhl beschädigt.

Benutzeravatar
westernstar
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4812
Registriert: 04.10.2008, 16:54

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon westernstar » 14.01.2019, 09:01

elfant hat geschrieben:
14.01.2019, 01:10
z10 hat geschrieben:
13.01.2019, 16:21
Selbst für Pixelart macht das Spiel vergleichsweise wenig her, meiner Meinung nach.
Ich frage mich, ob Du durch die Lochmaske eines Röhrenmonitors nicht eine andere Meinung hättest.
Es sieht halt an vielen Stellen eintönig aus. Die Appartements sind z.B alle gleich, die Schlafkammern, Flure und das Treppenhaus auch. Passt allerdings zum Spiel.
Du kannst nicht alles kontrollieren was dir irgendwann einmal passiert, aber du kannst entscheiden, dich davon nicht herunter ziehen zu lassen.
Maya Angelou

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3759
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon z10 » 14.01.2019, 17:38

Es sieht halt an vielen Stellen sehr skizzenhaft aus. Ist sicher auch dem Budget geschuldet - keine Frage. Aber z.B.
Bild
die Schattierungen sind nur schnell hingekritzelt. Viele technische Gerätschaften sind unklar oder langweilig (Termimals, Überwachungskameras, ...) gezeichnet. Es gibt einige schöne Stadtszenen immerhin. Aber sonst ist es halt sehr zweckmäßig. Ich will auch nicht darauf herumreiten, die Grafik ist mir nicht so wichtig. Das war nur ein Eindruck.
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1901
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon Bakhtosh » 14.01.2019, 17:51

Ich habe gleich gestern Abend weitergespielt, da ich unter der Woche vermutlich kaum dazu kommen werde.

Der Abschnitt mit Delta-6 hat wirklich eine schöne kleine Puzzle-Kette gehabt.
Ich vermute ja fast, dass Delta-6 der entführte Bruder ist (beim ersten Anlauf von Gemini Rue hatte ich schon früher aufgehört).

Habt Ihr Gisele jeweils aufgefordert noch jemanden ins Ausbruch Team aufzunehmen?

Ich habe Epsilon-5 gefordert. So eine richtig tolle Begründung habe ich dafür nicht. Schließlich haben sie und Balder jeweils was vom Essen abgegeben und ohne große Fragen jeweils mit einer Aktion geholfen, dass man die Pistole bekommt. Aber irgendwie fand ich dieses "wir waren von Beginn an die besten Kumpels" von Balder komisch. Warum sollte das so sein, wenn zumindest einer ganz ohne Gedächtnis auf den anderen trifft? Außerdem hört er sich zumindest in der deutschen Sprachausgabe vom Tonfall so wie der Klassenrowdy an, der versucht auf Krampf plötzlich nett zu sein. Vielleicht helfe ich auch nur einfach lieber Frauen? :oops:

Schon komisch - von der Grafik her stören mich eher die Charaktere. Irgendwie finde ich, dass haben LucasArts und Sierra damals besser hinbekommen. Obwohl die Charaktere teilweise noch kleiner dargestellt wurden, gab es bisweilen sowas wie eine Mimik. Das war bei Comic-haften Charakteren sicher einfacher. Aber auch bei eher realistischeren Charakteren wie z.B. in Indiana Jones 4 oder Space Quest 4/5 war das so. Insgesamt reicht es von der Grafik her aber, um eine passende Atmosphäre mit zu erzeugen.

Benutzeravatar
Esmeralda
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 942
Registriert: 01.04.2014, 11:23

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon Esmeralda » 14.01.2019, 21:11

Ich finde die Grafik nicht schlecht, aber an die Pixel-Meisterwerke kommt es halt nicht ran. Irgendwie verwaschen. Die Stadtszenen sind aber sehr schön atmosphärisch. Im Bereich von Delta-6 dagegen fällt die Gleichförmigkeit der Umgebung, die sicher gewollt ist, unangenehm auf. (Auch wegen der Laufwege, die ich unnötigerweise bei mehrfachen Besuchen der Testebene zurückgelegt habe.)

Balder hat in der englischen Fassung auch eine eher unsympathische Stimme - deshalb habe ich auch Epsilon-5 als Fluchtkandidat vorgeschlagen. Ich erinnere mich, das auch beim ersten Durchspielen getan zu haben. Hat überhaupt jemand Balder mitgenommen (oder vorgeschlagen ihn mitzunehmen)? Mir scheint, dass man durch die Wahl der Sprecher sehr eindeutig in eine Richtung geschoben wird. Da kann einem Balder ja schon leid tun... :wink:

Benutzeravatar
elfant
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9182
Registriert: 03.12.2010, 16:35
Wohnort: Sylt

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon elfant » 14.01.2019, 22:25

Epsilon-5 ich für mich die logische Erweiterung. Ich nehme zumindest an, daß eine Farbe gleich einem Ausbildungsweg ist. Blau also für Schießeisen, Rot scheint etwas Richtung Techniker zu sein, Gelb sind die Hacker / ITler und Grün die Nahkämpfer. Innerhalb der Ausbildung gibt es dann entweder mehrere Spezialisierungen (Unterschied zwischen Gisele und Balder) oder doch Ausbildungsstufen (trifft zu wenn wir als nächstes den 3. blauen Raum aufsuchen).
Was mich aber eher stört, ist das ich im Frauentrakt keine Zelle E - 5 gesehen habe. :-k
Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. - Joseph Rudyard Kipling (1865 - 1936)

Bitte nicht für geistig normal ansehen. Entweder versuche ich gerade humorvoll zu sein oder der Hammer hat wieder einmal den Dachstuhl beschädigt.

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5272
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon Temüjin » 15.01.2019, 00:11

Zur allgemeinen Erbauung wollte ich gerne einen Screen vom "Vorgänger" von Gemini Rue La Croix Pan posten.

Die Grafik hat sich wirklich nicht wesentlich verbessert, auf der Packung steht etwas von "stimmiger Retro-Look". :)

Und das ungewöhnliche Kick-Icon gabs auch schon damals.

Bild

Benutzeravatar
Esmeralda
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 942
Registriert: 01.04.2014, 11:23

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon Esmeralda » 15.01.2019, 08:42

elfant hat geschrieben:
14.01.2019, 22:25
Was mich aber eher stört, ist das ich im Frauentrakt keine Zelle E - 5 gesehen habe. :-k
Dafür gab es eine mit D-6. :mrgreen:
Ich würde es aber so interpretieren, dass wir nur eine Seite eines Ganges sehen, mit Zellen auf beiden Seiten.

Benutzeravatar
elfant
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9182
Registriert: 03.12.2010, 16:35
Wohnort: Sylt

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon elfant » 15.01.2019, 16:27

Esmeralda hat geschrieben:
15.01.2019, 08:42
Dafür gab es eine mit D-6. :mrgreen:
Ich würde es aber so interpretieren, dass wir nur eine Seite eines Ganges sehen, mit Zellen auf beiden Seiten.
Möglich das es so ist ähnlich wie beim Appartmenthaus, aber die Zellentrakte sind mir auch allgemein zu schlecht durchnummeriert und die Kantine zu gut gefüllt.
Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt. - Joseph Rudyard Kipling (1865 - 1936)

Bitte nicht für geistig normal ansehen. Entweder versuche ich gerade humorvoll zu sein oder der Hammer hat wieder einmal den Dachstuhl beschädigt.

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3759
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: 31. gemeinsamer Playthrough: Gemini Rue

Beitragvon z10 » 15.01.2019, 17:38

Wenn man sagt, man will Balder mitnehmen, sagt Giselle, dass er bereits mitkommt. Geheuer sind mir beide nicht.
Es ist jetzt wirklich die Frage, wie ein normaler Ablauf beim Entlassen aussieht - Gedächtnislöschen und dann relativ normale Berufsausführung und neue Identität, oder eher Verheizen als spezialisierte Kräfte in "Sklaven"lagern? Ob ich mich an die Zeit in der Anstalt erinnern könnte oder nicht wäre mir vermutlich egal, viel besser wäre aber natürlich irgendwie sich noch daran zu erinnern, dass das originale Gedächtnis noch irgendwo im Speicher liegt und so vielleicht die Chance zu haben, wieder dran zu kommen. Aber je nachdem was man gemacht hat, ist ein Neuanfang vielleicht sogar besser. Vielleicht haben die Leute aber auch gar nichts verbrochen und das Gefängnis ist mehr oder minder ein Versuchslabor.

Ein interessanter Touch war, wie oben im Fenster auf einmal eine Person zugeschaut hat bei dem Hauptraum/Fahrstühlen. Wenn man überwacht wird, lassen sich die Wärter zumindest sonst nichts davon anmerke, z.B. über Voicecom und auch die NPCs reagieren auf manche Sachen gar nicht, wo ich vielleicht eine Reaktion erwartet hätte (Waffe fällt aus Rohr -> keine Reaktion).

Die Steuerung ist nicht optimiert, Sachen wie "ich bin nicht nah genug dran um das zu tun" oder "ich muss vorher von der Kiste heruntersteigen, um das zu tun" könnte man ja umgehen und das schnelle Gehen über Escape kann auch gerne mal ausversehen das Menü aufrufen bei einer nicht skipbaren Laufsequenz. Und die Türen... :D
“In my painful experience, the truth may be simple, but it is rarely easy.”
― Brandon Sanderson


Zurück zu „Adventure-Treff.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 62 Gäste