30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8114
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Joey » 10.11.2018, 16:17

@ Anke:
Danke!

@ Bakhtosh:
Ich versuche es erst nochmal so, wie es jetzt ist, bevor ich Computerdepp noch was verschlimmbessere.
Falls das mit den Abstürzen schlimmer werden sollte, melde ich mich wieder. :)
Temüjin hat geschrieben:
10.11.2018, 12:30
Das finde ich noch interessant, über den deutschen Synchronsprecher von Ripley namens Lutz Mackensy: (von Wikipedia)
Und in den Vieh Chroniken hat er den Polarforscher gesprochen. :D
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5194
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Temüjin » 11.11.2018, 00:43

Die Posh Express-Büros finde ich schick eingerichtet. Die Sessel und Couches sind doch genial designed, obwohl Ripley sagt,
er wolle da nicht drin sitzen. Die Teppiche gefallen mir auch. Alles voll stylisch und Art-Dekomäßig.

Bild

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8114
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Joey » 11.11.2018, 01:34

Hihihihi. Ja, das ist mir auch aufgefallen, daß die Möbel immer sehr ähnlich aussehen. :lol:
Die hatten wohl alle den gleichen Designer. :wink:
Aber das schert mich wenig, solange das Spiel gut ist. Und das ist es bisher.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5194
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Temüjin » 11.11.2018, 14:27

Och, menno, wollte heute abend nach der Arbeit eigentlich intensiv weiterspielen,
aber jetzt kommt Star Wars 7 im Fernsehen. Vielleicht danach...

Benutzeravatar
mandarino
Weltumsegler
Weltumsegler
Beiträge: 8123
Registriert: 13.12.2010, 22:02

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon mandarino » 11.11.2018, 19:41

Könnte jetzt nach Danzig, bin also durch mit dem Abschnitt.
Ein schöner Einstieg, hab mich an die Spielmechanik gewöhnt und ich wurde recht gut unterhalten.

Sehr angenehm sind die Stimmen. Nur manchmal etwas undeutlich zu hören.

Ich speichere oft und fleißig ab, hatte aber bisher noch KEINEN Absturz.

Die Rätsel: noch im Rahmen aber nicht ganz einfach. Soll ja ein relativ schweres Spiel sein/werden. Bin gespannt.

Hab dann inzwischen meine ersten Einträge im Journal gefunden. Klappt also auch :)

Benutzeravatar
Stef_Riddle
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 657
Registriert: 14.04.2007, 03:13
Wohnort: Franken

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Stef_Riddle » 12.11.2018, 00:49

Bakhtosh hat geschrieben:
10.11.2018, 11:21
Hat irgendjemand eine Ahnung, ob dieser Kerzentrick tatsächlich funktioniert?
Also haben Schlangen so große Angst vor Feuer? Oder ist Feuer für sie hypnotisierend?
Wie ich das mitbekommen habe ist Feng Li vor der Schlange hin- und hergeschwankt. Die Kerze soll hier als Fixpunkt für die Schlange dienen. Diese sieht den Fixpunkt als Gefahr und konzentriert sich darauf. So erscheint der Eindruck als wäre die Schlange hypnotisiert, da diese sich den Bewegungen anpasst. Zumindenst soll es bei den Schlangenbeschwörern mit ihren Flöten so sein. Das Flötespielen dient nur der Show, Schlangen sind nämlich taub und mit die Flöte schwingen sie hin und her. Vom Prinzip her funktioniert das auch mit einem anderen Gegenstand, den man vor der Schlange hin- und herschwingt
<< Rätselmeister zum Indie-Adventure: Escape to Antesha >>

:!: Escape to Antesha offizielle Seite

:!: EtA auf Facebook
Gebt uns doch ein Like oder allgemeines Feedback

Und vor allem sagt es weiter!

Benutzeravatar
Esmeralda
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 844
Registriert: 01.04.2014, 11:23

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Esmeralda » 12.11.2018, 10:42

Bin auch durch und bin unverschämterweise schon nach Danzig losgeprescht. Ich warte bei Horst, bis es heute abend weiter geht. :D
An einer Stelle hatte ich einen permanenten Aufhänger, als ich ein Artefakt anschauen wollte, aufheben ging dann aber.

Bis jetzt gefällt mir das Spiel sehr gut. Von den Animationen bin ich positiv überrascht worden, da wurde wirklich viel gefilmt. Sieht alles sehr flüssig aus.

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 6989
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Loma » 12.11.2018, 19:24

"Die Zeichnung, mit der alles begann", die man sich im Spiel anschauen kann, ist authentisch:

Bild

Link zum Vergleichen: https://www.vanityfair.com/culture/2013 ... -it-or-not


(Ich bin momentan an mehreren Fronten ausgelastet, werde aber versuchen, ein bisserl mitzuspielen.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)


Textperimente

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 13755
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Möwe » 12.11.2018, 19:29

Ripley würde heutzutage in YouTube ganz groß raukommen.
Der hätte sicher einem Megaerfolg.
Believe it or not!!!
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it."
"Imagination, rather than mere intelligence, is the truly human quality."
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1844
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Bakhtosh » 12.11.2018, 20:04

Zusammenfassung Abschnitt 1: Master Lu - der Gelehrte des Kaisers
Eigentlich wollte unser Robert nur Professor Twelvetrees in Theben treffen, um Wissen über den ersten Kaiser von China auszutauschen. Doch plötzlich waren da zwei finstere Gestalten, die ihm nicht nur seine Notizen abnahmen, sondern auch noch an den Kragen wollten. Hätte die Statue von Rahotep nicht ein Ohren betäubendes Geheul losgelassen, wer weiß, ob wir dann seine Erlebnisse hätten nachspielen können…

Bild

Glücklich entkommen, geht es mit seiner Freundin Mei Chen erstmal zurück nach New York, um ein paar neue Kuriositäten auszustellen, sich zu sammeln und das nächste Reiseziel zu planen. Aber was ist das? Die Tür zum Museum offen? Außerhalb der der Öffnungszeiten? Und dann finden unsere beiden den treuen Feng Li gefesselt und bedrängt von einer Königscobra.

Bild

Nachdem Ripley die Schlange gefangen hat, erfährt er, dass die Bösewichte seine Akte über den ersten Kaiser wollten. Den Brief mit Informationen von einem Baron von Seltsam haben sie dank Safe aber nicht bekommen. Der Baron schrieb über Master Lu und ein mächtiges Siegel. Hinter dem sind die Verfolger bestimmt her. Da dies nichts Gutes für die Menschheit bedeuten würde, beschließt Robert das Siegel zuerst zu finden. Dazu muss er mehr über diesen Meister Lu erfahren. In der Halle der Klassiker in Peking soll man mehr über ihn erfahren können.

In Peking angekommen werden erstmal ein paar Yüan gekauft. Mit Dollar kann hier halt niemand etwas anfangen. In die Halle der Klassiker kommt man leider nur mit einem Passierschein. Mei flitzt gleich mal los einen zu besorgen. Aber hier solange rumgammeln ist nicht Roberts Ding. Man kommt doch bestimmt auch anders da rein. Hmm… in dieser Nische kann man durch einen Haufen Gucklöcher in die Halle gucken. Aber viel erkennen kann man nicht. Man bräuchte ein paar Stecken, die man in die Löcher steckt. Dann könnte man hier sicher hoch. Nur ein paar Meter weiter findet sich ein Hinterhof mit allerlei Gerümpel. Da ist bestimmt Passendes dabei. Leider wird Ripley auf Schritt und Tritt von einem Metall sammelnden Bettler verfolgt. Und Diebstahl kann einen hier im wahrsten Sinne den Kopf kosten… Der Bettler lässt leider auch nicht von Robert ab, als er ihm für ein paar Yüan ein kleines Amulett fürs Museum abkauft. Frustriert beobachtet Ripley eine alte Dame beim Tauben füttern, die einen alten Helm aus dem großen Krieg bei sich hat. Mitfühlend zeigt er ihr ein Foto aus seinen Tagen als Soldat und bekommt dafür den Helm. Auf der Markise macht sich dieser perfekt als Ablenkung für den Sammler.

Bild

So lassen sich dann auch die Speichen des Rades im Hinterhof stibitzen. Bloß kein Metall. Beim kleinsten Klappern hätte er bestimmt den Sammler und dann die Polizei am Hals. Die Speichen in die Löcher - und schwups ist Robert über die Mauer.

Bild

Erster! Ok - nur kurz – aber erster ist erster!

Zeit für Ripley und Mei sich einmal gründlich umzusehen, einen verlorenen kleinen Schmetterling aus Silber aufzuklauben und eine Zeichnung anzufertigen. Material für Zeitung und Museum. Der anwesende Mönch ist wenig hilfreich, also wird mit Gong und Schlägel ein etwas hilfreicheres Exemplar gerufen. Nun erfahren die beiden eine ganze Menge über Master Lu. Er war der Gelehrte am Hof des ersten Kaisers und sollte für diesen das Elixier des Lebens auf seinen Reisen in ferne Länder finden. Es steht zu vermuten, dass dies nicht gelungen ist, schließlich starben beide. Aber der Kaiser hinterließ ein sagenumwobenes Siegel, das einem große Macht verleiht. Also wer weiß. In das Grab zu gelangen ist aber nicht so einfach.

Bild

Master Lu hat den Zugang versteckt und Fallen angelegt, um das Siegel zu schützen. In der Hoffnung, dass in Zukunft die Menschheit vereint und gereift das Siegel bergen könne, hinterließ er als Prüfung eine verschlüsselte Tafel, die nur mit Schlüsseln und Übersetzungen von Zeichen mit Anleihen an Sprachen alter Kulturen gelesen werden kann. Natürlich will Ripley das Rätsel lösen und dazu Master Lus Reisen nachvollziehen. Als erstes geht es zu Baron von Seltsam nach Deutschland. Von ihm weiß Robert, dass er vielleicht sogar schon einen Teil des Rätsels gelöst hat.

Eilig schickt Ripley noch Amulett und Schmetterling nach New York und macht sich dann auf den Weg nach Danzig. Mei kümmert sich erstmal vor Ort um nötige Visa für Inlandsreisen.


Bild

Abschnitt 2: Der böse Wolf ;)

In Danzig begeben wir uns mit Ripley auf die Suche nach Baron von Seltsam, um mehr über Master Lu und den möglichen Übersetzungsschlüsseln seiner Steintafel herauszufinden.

Bei Reisezielen beschränken wir uns in diesem Abschnitt auf Danzig, New York und Peking. Andere Orte bleiben noch außen vor!

Wir spielen solange, bis Robert den Brief eines Herrn Menendez an Baron von Seltsam und einen Schlüssel in Form einer Keramik-Maske gefunden hat.

Der nachfolgende Abschnitte startet dann am 16.11.2018 um 20 Uhr, sofern das alle schaffen.


Wichtig!

Hier heißt es "der Gärtner ist immer der Mörder". Und zwar des Spiels.
Gespräche mit dem Gärtner sind die bekannteste Stelle, an denen das Spiel einfriert. Mir ist das passiert, als ich im Fenstermodus gespielt habe. Geholfen hat dann der Work-Around: Link
Im Vollbild hatte ich das Problem nicht.

Deswegen folgender Rat:
Speichert das Spiel jedes Mal, bevor ihr den Gärtner ansprecht und geht dann nach dem Work-Around vor: Link


Tipps

Der Unterhalt des Museums kostet Geld. Die Suche nach kleinen Artefakten für die Ausstellung und Artikeln für die Zeitung ist also nicht nur eine optionale Nebenquest. Vernachlässigt man sie, kann sich das später im Spiel rächen, wenn einem das Geld ausgeht. Also schön alles angucken und einsammeln. An interessanten Orten benutze auch einmal das Journal auf Robert selbst oder auf interessante Objekte, damit Ripley Zeichnungen anfertigt und Notizen verfasst.

Und wie schon im Eingangsposting erwähnt. So alle Viertelstunde mal speichern. Und die Leertaste verkürzt Laufwege.
Zuletzt geändert von Bakhtosh am 15.11.2018, 19:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 13755
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Möwe » 12.11.2018, 20:22

Juhuuu! Es geht weiter!
Das Schloß ist echt irre. Oder eher der Schlossherr?
Soweit erinnere ich mich noch.
"The presence of those seeking the truth is infinitely to be preferred to the presence of those who think they’ve found it."
"Imagination, rather than mere intelligence, is the truly human quality."
Terry Pratchett

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 6989
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Loma » 12.11.2018, 20:35

Den Gärtner habe ich in der Tat auch böse in Erinnerung. Mal schaun, wie's diesmal klappt.

Ich hab' im Museum auch mal wieder ein paar Panoramafotos gemacht:

Bild

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)


Textperimente

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1844
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Bakhtosh » 12.11.2018, 20:46

Stef_Riddle hat geschrieben:
12.11.2018, 00:49
Diese sieht den Fixpunkt als Gefahr und konzentriert sich darauf. So erscheint der Eindruck als wäre die Schlange hypnotisiert, da diese sich den Bewegungen anpasst. Zumindenst soll es bei den Schlangenbeschwörern mit ihren Flöten so sein. Das Flötespielen dient nur der Show, Schlangen sind nämlich taub und mit die Flöte schwingen sie hin und her. Vom Prinzip her funktioniert das auch mit einem anderen Gegenstand, den man vor der Schlange hin- und herschwingt.
Und wieder was gelernt! 8)
Esmeralda hat geschrieben:
12.11.2018, 10:42
Von den Animationen bin ich positiv überrascht worden, da wurde wirklich viel gefilmt. Sieht alles sehr flüssig aus.
Es sind zwar nur Laiendarsteller, aber man sieht schon, dass man damals noch mehr Budget zur Verfügung hatte. Das waren halt Zeiten, als die Preise noch länger stabil blieben. Also nicht jedes Spiel nach gefühlt 3 Monaten schon im Steam Sale war. Da waren Adventures noch Longtime-Seller, mit denen Entwickler noch einen Schnitt machen konnten. Lang ist's her. :cry:


@Loma:
Ich liebe das Museum! :)
Im ganzen Spiel sind erstaunlich viele Details gut recherchiert. Glaubt man gar nicht, weil sich so viel um Kuriositäten dreht und die Story sich wie aus einem Indiana Jones anhört.

Benutzeravatar
agentbauer
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1229
Registriert: 04.04.2010, 17:39
Wohnort: verwunschene Villa

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon agentbauer » 12.11.2018, 21:22

Leider werde ich wohl nicht beim Playthrough mitmachen können, mir fehlt leider die Zeit :( aber ich lese immer wieder fleißig mit
Hier noch etwas unnützes Wissen:
Robert L. Ripley war ja das Vorbild für Indiana Jones. Das haben Steven Spielberg und George Lucas auch irgend wann mal zugegeben.
Am Wochenende versuche ich, ein bisschen mitzuspielen, habe das Spiel ewig nicht mehr gespielt und es wird Zeit.
Bakhtosh, Du macht das super

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8114
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: 30. gemeinsamer Playthrough - The Riddle of Master Lu

Beitragvon Joey » 13.11.2018, 02:21

Noch eine Frage.
Ich sehe da Speicherfelder von 1 bis 99. Heißt das, man kann nur so oft speichern? Ich bin jetzt schon bei 30 und erst irgendwo in Abschnitt 2. :?
Wie viele Abschnitte wird es denn geben? Irgendwie fürchte ich, daß mir 99 Felder nicht ausreichen werden...
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)


Zurück zu „Adventure-Treff.de“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: frog und 19 Gäste