[Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen ;)

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Antworten
Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6578
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Also ich hab mich bei den Serpent Rouge-Rätseln dermaßen unterfordert gefühlt, daß ich auch wirklich nichts davon lösen konnte! :) Ich hab die symbolhaften Beschreibungen nicht mit igendwelchen Orten zusammen bringen können.
Zum Glück kam später noch Kumpel L.Ö. Sung vorbei, der mich zwar oft um den Triumph des Selberlösens bringt, aber immer nützliche Tipps im Gepäck hat.
Link zur Nostalgischen Videospiele-Datenbank: http://nitrosamin.bplaced.net/

Benutzeravatar
gff
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 802
Registriert: 09.03.2004, 18:49
Wohnort: Ge
Kontaktdaten:

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von gff »

Bild

Ich hab noch ein Bild, das ist aber vieleicht nur witzig, wenn man das Superman Spiel auf dem Nintendo 64 kennt. Zum Glück gibts ne Angry Video Game Nerd Folge darüber (10:36):
http://cinemassacre.com/2008/07/08/avgn-superman-64-2/
Bild

Benutzeravatar
Teledahner
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007, 12:17

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Teledahner »

Joey hat geschrieben:Fertig! Wow, das waren mal Rätsel! =D>
Da kann ich nur begeistert einstimmen! Diese Rätsel fand ich klasse!
Am Anfang habe ich ja Schlimmes befürchtet, da sich mir die Bedeutung der verschiedenen Dokumente so gar nicht erschloss, aber dann stellte sich heraus, dass Grace dabei gern die nötige Interpretationshilfe leistet. Damit fand ich die Rätsel problemlos machbar - und freue mich schon auf die weiteren.

Irgendwie schwanke ich bei diesem Spiel ständig zwischen Begeisterung und verärgertem Kopfschütteln. Bin mal gespannt, welche Stimmung bei meinem persönlichen abschließenden Fazit überwiegen wird. :wink:

Einen Punkt fürs Kopfschütteln bekommt jedenfalls folgender Kommentar (von dem Grafikfehler mal ganz abgesehen):
Bild
Dass jemand zu tief ins Glas schaut, kommt ja gelegentlich vor; aber hier hat wohl jemand zu weit mit dem Glas geschaut. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Oooh, wie süß! Eine heilige Kakerlake!!! :D
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Petra
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2010, 00:32

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Petra »

Bin jetzt auch soweit durch und warte auf den nächtlichen Ausflug :D. Ich finde das "Le Serpent Rouge" Rätsel ist eines der besten, was es je in einem Adventure gegeben hat. Heutzutage hat man ja meistens nur noch Kombinationsrätsel der Art finde Gegensand A und bringe ihn zu Ort B um ihn da mit Gegenstand C zu benutzen.

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Le Serpent Rouge ist ungefähr so, wie ein Rätsel im Adventure sein sollte: schwer, aber schaffbar (und zwar durch Raten nicht Probieren), in die Story eingebettet, einmalig und nicht die zehtnte Wiederholung desselben.
Leider bin ich noch nicht so weit, aber ich freue mich schon drauf.

Macht jemand von euch Notizen über die Verdächtigen in SIDNEY? Ich finde es schade, dass man nur so wenig Platz dafür hat.

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Nö, was sollte ich denn da rein schreiben? Dass Lady Howard und Estelle wahrscheinlich mehr als Busenfreundinnen sind? :) Aber dafür kritzle ich fleißig Schmierzettel nebenher voll! *g* Meistens aber bezüglich des Rätsels, welches wirklich umfangreich und toll ist. Ist nur extrem schade, dass ein paar (durchaus gravierende) Patzer im Design drin sind.

@gff: Hach, schön! :D Selbst gemacht? Und das andere Bild ist auch nicht schlecht. Kenne dieses grandiose Machwerk des N64 nämlich auch noch.

@Teledahner: Bei mir war es ein normales Glas und ich habe sogar einen Fingerabdruck gefunden. Nur wollte er nicht nochmal ein Abzug davon machen. Naja, wenigstens war es diesmal keine Brille. *g*
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Crow hat geschrieben:Nö, was sollte ich denn da rein schreiben? Dass Lady Howard und Estelle wahrscheinlich mehr als Busenfreundinnen sind?
Pass auf! Keine Witze über Busen, sonst wirst du in einem Jahr fertig gemacht!Bild
Ich weiß noch, dass mich beim ersten Spielen das Serpent-Rouge-Rätsel ungeheuer verwirrt hat.
Inzwischen kenne ich es so gut, dass ich damti keinerlei Probleme mehr habe. Ich vergesse nur dauernd die Zwischenschritte, weil ich weiß, worauf das Ganze abzielt.

Um noch mal auf miese Männer zurück zu kommen:
Hat schon jemand was zu dem belauschten Gespräch von Gabriel und Mose im Speisesaal gesagt?
Will Gabriel da seiner Rolle als Schwerenöter gegenüber Mosley gerecht werden oder was geht da in seinem Kopf vor?

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Hey, Mose, Du treulose Tomate! - Huch! (schrei) Grace! Hast Du mich aber erschreckt! - Das geschieht Dir auch ganz recht, Du kleiner, ungezogener Junge! - Hör mal, Grace, ich wollte wirklich mit Dir... - Ja, ja, ich weiß, aber dann waren da diese Pheromone, nicht wahr? Mach Dir keine Mühe, ich habe *alles* gehört! - (schluck) Du hast das im Speisesaal also mitbekommen? - Ganz recht, mein Lieber! - (läuft rot an) Aber... dann weißt Du ja auch, dass ich... - Ja, mein Süßer, ich weiß! Und Du kannst mir nun zeigen, wie.. ernst Du das gemeint hast. (setzt sich zu ihm ans Bett) Erzähl' mir doch mal ein bisschen, was Du und Gabriel heute noch so alles erlebt habt... - (schluckt) Bis in alle Einzelheiten? - Nun... das eine oder andere "Detail" kannst Du sicher auslassen... - Nun, äh, nun gut. Also da war folgendes...



Bild

Da wären sie nun also: die ersten Leichen in unserem neuen Fall. Sieht ganz so aus, als würde es so langsam ernst werden! Während Grace unterdessen zur Beruhigung lieber im Zimmer bleibt, gehen wir uns mal bei den anderen Teilnehmern umhören, wie die den Schock verdauen. Also schnell mal das Glas aus unserem Gepäck hervor geholt und in bester MacGyver-Manier an den Zimmertüren der anderen Gäste gelauscht. Hm, Madeline telefoniert offenbar gerade mit ihrem Handy, aber leider auf Französisch und viel zu leise, daher wenden wir uns dem Nachbarzimmer zu. Hier ist Lady Howard gerade dabei, mit Estelle ihre nächste Rolle in einer Seifenoper zu üben. Da ansonsten niemand gerade in seinem Zimmer zu sein scheint, geht es hinunter in die Lobby, wo uns Jean auch nochmal ganz aufgelöst davon berichtet, was vorgefallen ist. Wilkes bevorzugt da schon eher die härte Variante und möchte sich auf den Schock lieber mit uns einen hinter die Binde kippen. Da uns sein Gesöff aber nicht so zusagt, suchen wir stattdessen nach seinem neuen Trinkpartner, der aber gerade noch telefoniert. Auf italienisch natürlich. Aber diesmal sind wir schlauer und nehmen das Gespräch auf Band auf, um später mit Sydney Sprachunterricht zu nehmen. Nach dem Gespräch befeuchtet er dann jedoch wieder mit seinem Saufkumpel die Kehle. Na, wenn da nicht mal noch was geht! Von Emilio ist weit und breit nichts zu sehen, selbst vom Tour Magdala aus nicht! Und auch der Abbé, der schon wieder mal dort oben herumlungert, sucht ihn wohl schon seit einer Weile vergebungslos.

Nun gut, dann schauen wir uns doch erst einmal die Leichen an und düsen dafür mit unserer Harley zum Teufelsstuhl hinüber, wo die Reisegruppe auf die beiden Handlanger von Prinz James gestoßen ist. Dort angekommen, fallen uns zunächst Reifenspuren gegenüber dem Eingang auf. Hm, interessant! Folgen wir denen doch mal... und finden etwas abseits versteckt den dort abgestellten Wagen der beiden Toten. Kurz mal mit unserem Notizblock ein wenig Profil vom Reifen abgeschrubbelt und siehe da: es handelt sich um dasselbe Auto, das von der Straße gedrängt wurde! Vielleicht finden wir ja später noch weitere Spuren, die uns einen Hinweis liefern können. Aber nun erstmal rüber zu den beiden Insassen, wo bereits der Spürhund Mosley auf uns wartet. Offenbar so eine Art Berufskrankheit von ihm, selbst im Urlaub tote Männer zu untersuchen. Gemeinsam stellen wir noch so ein paar Theorien bezüglich der Täter auf, bemerken, dass unsere sitzenden Freunde ziemlich blutleer sind und suchen daher noch nach weiteren Spuren. Das fehlende Blut finden wir dann auch auf einer etwas abgelegenen Lichtung, sowie ein paar merkwürdige Abdrücke, die uns nach zwei Visionen das ganze Ausmaß dieser Hinrichtung erkennen lassen. Und irgendwo sehen die beiden da auch noch ein MO im Blut... Hm, ob das für "MO' dots per inch" steht? Oder für "MO' money for development"? Man weiß es nicht! Wir machen uns also etwas ratlos vom Acker, als plötzlich Mademoiselle Rotschopf auftaucht! Sie erzählt uns, dass sie auf die Polizei wartet, und ringt uns eine Erklärung für unsere Anwesenheit bei einem späteren Treffen ab. Damit aber nun nichts wie weg!

Bild Bild Bild Bild
----- (Und *deine* Kehle erst!) ------------ (Vielleicht war's ja der Joker?) ------ (Oder bei DEM Stuhlgang: "Besetzt") ---- (Das "große Geschäft" natürlich!)


Da Mosley offenbar zu Fuß gelaufen ist, nehmen wir ihn kurzerhand auf unserer Harley mit, und setzen ihn am Hotel ab. Wo wir schon mal dort sind, können wir auch gleich mal Prinz James telefonisch darüber in Kenntnis setzen, dass er seine beiden Handlanger wohl so schnell nicht wieder sehen wird. Dieser scheint auch wirklich ganz betroffen zu sein und möchte, dass wir weiter die Ohren für ihn offen halten. Ansonsten hüllt er sich aber weiterhin in Schweigen und so müssen wir wohl selber überlegen, wie und wo wir weitermachen. Die beiden Schotten haben sich doch gestern mit diesem Schreiberling zu einer Runde Schnick-Schnack-Schnuck getroffen... vielleicht sollten wir diesem Larry mal ein wenig auf die Pelle rücken! Und scheinbar haben wir da genau ins Schwarze getroffen, denn als wir ihn direkt auf seinen gestrigen Besuch und dessen Ableben ansprechen, wird der gute Kerl doch glatt pampig und wirft uns wieder aus seinem Haus. Aber zumindest können wir ihn durchs Fenster dabei beobachten, wie er ganz aufgeregt erst zum Telefon greift, dann seinen Wecker stellt und zu guter Letzt fluchtartig das Haus Richtung Château Blanchefort verlässt. Wir schleichen ihm natürlich hinterher, sehen ihn aber oben auf dem Berg lediglich Ausschau nach irgendwas zu halten. Also noch mal zurück zu seinem Haus, ein Ass aus dem Ärmel gezogen und die Uhrzeit von seinem Wecker inspiziert. Hui! Da möchte aber jemand seeehr zeitig aufstehen! Sollten wir uns vielleicht nicht entgehen lassen... Daher fahren wir zurück ins Hotel und bitten Jean darum, uns von Simone später wecken zu lassen.

Wilkes scheint inzwischen seinen Rausch auszuschlafen, hat aber noch einen Fingerhut voll von seinem Fusel für uns übrig gelassen. Manchmal kann er ja echt ganz nett sein! Emilio scheint auch wieder im Lande zu sein und rasselt gleich mal mit Estelle zusammen, die anschließend das Hotel verlässt und, wie wir durchs Fenster sehen können, mit dem Moped das Dorf verlässt. Alleine! Sehr verdächtig! Vielleicht hat ihr Lady Howard aber auch einfach nur zu laut geschnarcht. Die kann man nämlich fast bis zu unserem Zimmer hören! Offensichtlich ist auch Grace davon wieder wach geworden und hat es sich mit dem Graltagebuch von Indiana Jones auf dem Sofa bequem gemacht. Muss eine ziemlich spannende Lektüre sein, denn als plötzlich auch noch Mosley auf ein Bierchen vorbeischaut, hält uns die liebe Grace einen spannenden Vortrag über das Sexualleben von Jesus und wer - außer uns natürlich - daran so alles Interesse zu haben scheint. Grace hält Montreaux für einen dieser Streithähne und so nehmen wir uns diesen werten Herrn mal als nächsten vor. Vorher kümmern wir uns noch schnell um die Hinterlassenschaften von dem alten Schluckspecht Mosley und brechen dann auch mal auf. Unterwegs erspähen wir noch Estelle, die irgendwo in der Pampa Halt gemacht hat. Neugierig wie wir sind, schauen wir mal auf ein Schwätzchen vorbei, bevor es dann weitergeht zum Weingut. Doch so einfach möchte man uns zum Hausherren dieser Festung nicht vorlassen, wie wir nach unserer Ankunft feststellen dürfen. Als wir enttäuscht den Rückzug antreten wollen, fallen uns dafür noch die Reifenabdrücke in der Ausfahrt auf... ein Blick in unsere Aufzeichnungen verrät uns: MacDougall und Mallory sind hier gewesen! Wir sind also auf der richtigen Spur! Nur wie kommen wir nun zu einer Audienz? Hm, mal überlegen... So ein bisschen Publicity kommt bei einem Weinverkäufer doch sicher immer gut an, oder? Und konnten wir uns mit Sydney nicht so praktische Ausweise herstellen? Versuchen wir es doch einfach mal als Reporter! Also nochmal ab ins Hotel und wieder zurück zum Château des Serres und tatsächlich erhalten wir dadurch unsere ganz persönliche und aufschlussreiche Weinprobe...

Bild Bild Bild Bild
----- (...ob Sie der Joker sind?) ---------- (Oh, Estelle, dieser *Kehl*kopf!) ------- (Vielleicht dringende Geschäfte?) ----- (Scheiß drauf! Hau wech das Zeug!)



Bild

Wie verabredet, treffen sich unsere drei Glücksritter anschließend Punkt 17 Uhr wieder im Zimmer und rekapitulieren die Ergebnisse des Tages. Während Gabriel und Mosley anschließend was essen gehen, möchte Grace die nächsten Stunden noch ein wenig recherchieren und zu diesem Zweck noch heute Abend das Museum und die Kirche aufsuchen. Als wir bei unserem Aufbruch dorthin am Speisesaal vorbeikommen, können wir zufällig ein Gespräch zwischen den beiden Hungerleidenden mit anhören, in welchem es sich um die Beziehungen unter den Dreien untereinander dreht. Und irgendwas mit Pheromone, Keuschheitsgürtel und netten Männern. Whoa! Das Gehörte müssen wir erstmal verdauen! Zum Glück haben wir noch zu tun und können uns erstmal ablenken. Dummerweise stellen wir beim Museum fest, dass wir ziemlich spät dran sind, und so muss der kulturelle Nachhilfeunterricht hier wohl heute leider ausfallen. Aber Moment, da hängt noch ein Umschlag an der Tür... komisch. Mal reinschauen... das ist doch nicht etwa... doch, tatsächlich: eine Kopie des 'Serpent Rouge'! Jesus Maria! Wer hängt denn sowas einfach hier an die Eingangstür vom Museum? Schnell mal nach Fingerabdrücken checken. Aha! Ne, Mist, kennen wir nicht! Egal, überfliegen wir noch schnell die darin enthaltenen und recht rätselhaften Texte und stecken den ganzen Krempel erstmal ein. Nicht, dass uns die Kirche auch noch direkt vor der Nase geschlossen wird!

Glück gehabt! Die Kirche ist noch offen und der Abbé scheint sogar auch noch im Hause zu sein. Wir nehmen uns auch gleich mal eine der ausliegenden Broschüren zur Hand und schauen uns mit deren Hilfe noch einmal gründlich um. Ja, so ist das Ganze doch gleich schon viel ergiebiger! Nun können wir auch unsere Malkünste auffrischen und das Bild mit den vier Engeln verdedeln! Danach gehen wir noch dem Abbé in seinem Büro einen Besuch abgestattet, um mit ihm noch ein wenig über den Inhalt der Broschüre zu quatschen. Ganz schön spärlich, seine Kammer! Nur ein Bild vom Herzog von Lothringen an der Wand, ein paar Bücher und ein Schachbrett, das uns irgendwie an den Fußboden der Kirche erinnert. Naja, soll uns nicht weiter interessieren. Ziehen wir uns lieber in unser geräumiges Zimmer zurück, um das 'Serpent Rouge' eingehender zu studieren. Schnell noch alle von uns und Gabriel angesammelten Dokumente in Sydney einscannen, übersetzen, analysieren und was sonst noch alles, entsprechend mit den Verdächtigen verlinken und dann kann es auch schon losgehen mit der Rätselei! Denn danach sieht dieses Werk ganz eindeutig aus: nach den Sternenzeichen unterteilte Rätseltexte. Irritierend ist dabei nur dieser Schlangenträger, aber den gibt es sicher auch noch irgendwo am Himmelsfirmament.

Bild Bild Bild Bild
-- (Ja ja, Grace und ihre "Playboys") ---- (Incl. Pin-up-Jesus im Starschnitt!) --- (**04*alte PIN*neue PIN*neue PIN#) - (Nun beherrsch dich aber mal, Grace!)


Schauen wir uns zunächst den Wassermann-Text etwas genauer an. Hm, 'Pfad des Ra'... mal gucken, was Sidney über diesen Ra weiß. Ok, ein Sonnengut. Klingt auch alles sehr nach diesem Sonnenlicht-Phänomen in der Broschüre. Wie war das doch gleich? Eine Sonnenaufgangslinie zwischen der Kirche und dem Château Blanchefort? Tragen wir doch mal diese beiden Orte als Punkte in der eingescannten Karte ein und starten eine Analyse. Bingo! Wegen dem Schneidepunkt am Meridian gucken wir später mal, aber jetzt erstmal weiter im Text. Im Fische-Text scheint sich alles um Magdalena und ihre vier Namen und einen Kreis zu drehen. Stand zu ihr nicht auch etwas in der Broschüre? Mal schauen... ah, da auf Seite Zwei steht etwas über vier Statuen von ihr und deren Standorte hier in der Gegend. Hm... was wäre denn, wenn wir diese vier Orte auch mal in der Karte verzeichnen und anschließend versuchen, einen Kreis durch alle vier Orte zu ziehen? Gesagt, getan und die Analyse gestartet und... Holla die Waldfee! Das passt ja wie die Faust aufs Auge! Wir sind aber auch sowas von gut! Darauf haben wir uns auch glatt einen Schluck Tee verdient und gehen mal runter in den Speisesaal. Im Gang wird noch vom Tablett vor der Tür von der Schnarchliese ein zum Tee passendes Glas gemopst, dann noch die Treppe runter und... oh, welche Freude! Gabriel zieht mit der blöden Pute um die Häuser! Und unser Essen mit Mose muss er natürlich auch noch vermiesen, der Idiot! Na, der kann sich später noch auf was gefasst machen...

Aber zunächst geht es mit einer frischen Tasse Tee zurück ins Zimmer und weiter mit den Rätseln. Der Widder wartet auf uns, scheint aber noch ein wenig bockig zu sein. Passt ja zu unserer Stimmung! Befragen wir zunächst unsere Glaskugel Sydney zu den hervorgehobenen Begriffen im Text: Viereinigkeit (was Sydney nur unter Quaternität kennt), diesen Michael und Pythagoras. Hm, was steht da noch weiter über die Quadratur des Kreises? Könnte das vielleicht mit den vier die I.S. schützenden Wächtern gemeint sein, wortwörtlich ein Quadrat, das einen Kreis umschließt? Probieren wir das doch mal in unserer Karte aus... so, noch größer ziehen und... ja, könnte passen! Wie geht es denn weiter im Stier-Text? Hm... hört sich ganz so an, als müssten die Wächter, das Quadrat noch gedreht werden, nur in welchem Winkel? Stand nicht in den Analyseergebnissen von den Pergamenten noch etwas über einen Wächter? Tatsächlich, ein Dämonenwächter! Und die blauen Äpfel müssten demzufolge der Weizen sein, WENN das damit im Zusammenhang steht... Hm, blaue Äpfel... das hat die Alte im Weinkeller auch immer gesagt... ob damit Trauben und das Weingut gemeint sind? Versuch macht kluch: tragen wir mal einen Punkt beim Château de Serres und einen dort ein, wo der Meridian den Kreis schneidet. Nun noch das Quadrat soweit drehen, dass eine Seite diese beiden Punkte verbindet... so ungefähr... verdammt, das sieht genauso wie die geometrischen Figuren in den Pergamenten aus! Das muss einfach stimmen!

Bild Bild Bild Bild Bild
------- (Wassermann) ------------------ (Fische) ----------------------- (Widder) --------------------- (Stier) --- (Oder mal ne Runde Schach mit den Zwillingen)

Boah! Schnell noch einen weiteren Tee holen und dann weiter mit diesem Teufelswerk! Na toll, jetzt spielen die hier unten auch noch alle eine Runde Bridge, während ich mir weiterhin das Hirn zermartern darf! Was soll's, ich spiele eh viel lieber Mau Mau. Aber der Tee riecht echt lecker! Na, dann wollen wir mal... was wollen denn nun die Zwillinge von uns? Komisch, sieht so aus, als gehörte diesmal der Krebs mit dazu. Asmodeus... war das nicht diese Statue in der Kirche? Mal Sydney fragen... ja, könnte der sein. Und dieses Schwarz und Weiß und die 64 Steine eines Kubus... klingt irgendwie nach Schach. Ach was, nein, bestimmt hat uns diese Bridge-Runde da unten diesen Floh ins Ohr gesetzt! Aber was wäre, wenn... ob Sydney auch Schach beherrscht? Da schau an: ein Schachbrett besteht aus 8x8 Feldern, was 64 ergibt. Toll! Füllen wir dieses Quadrat doch mal spaßeshalber mit einem solchen Gitternetz aus... das ist es! Perfekt! Verdammt, sind wir gut! Wir könnten jetzt glatt... Huch, wer klopft denn da jetzt noch um diese Zeit an die Tür? Das wird doch nicht etwa...

Machen wir doch einfach mal die Tür auf: http://youtu.be/9klq-d2JcPM


Bild


...tja, und dann sind wir wieder zurück ins Hotel, Grace! Möchtest Du nicht doch noch ein wenig näher rücken? - Hör' mal, Franklin, ich kann Dich wirklich gut leiden und Du bist wirklich ein guter Freund für mich und... Gabriel. *kurze Pause* Und ich denke, ich sollte jetzt auch besser wieder gehen. Sei mir nicht böse, Franklin, ja? - Ok, ok, schon gut, Grace! Aber nur für den Fall, dass Du es Dir anders überlegen solltest: Hier ist mein Zimmerschlüssel! - Danke, Mose! *nimmt ihn zögerlich an sich* Schlaf gut! - Du auch, Grace, gute Nacht!

Und damit endet die Nacht für Grace einstweilen und es geht weiter, als Gabriel sich um Punkt 2 Uhr in der Nacht wecken lässt und sich aus dem Zimmer schleicht. Viel Spaß noch in der restlichen Nacht und mit dem darauffolgenden Zeitblock des neuen Tages. :) Wenn im Spiel 10 (-12) Uhr erreicht worden ist und Gabriel wieder übernimmt, bitte wieder eine Pause einlegen. Denn damit geht es dann am Mittwochabend, den 30.01., weiter.

Für diejenigen, die sich gerne das mal das 'Serpent Rouge' in Ruhe ohne Sydney anschauen möchten, habe ich hier mal eine Abschrift angefertigt:
http://s7.directupload.net/images/130127/ryrptht6.pdf (PDF, ca. 1,3 MB groß)
Punktejägern sollten zur Abwechslung mal keine größeren Probleme im Weg stehen, daher nur folgende Hinweise:
Gabriel fährt nach getaner Arbeit gerne mal noch ein wenig durch die Nacht und Grace ist beim Shoppen etwas wählerisch und überlegt 3x, was sie kauft. Ihre Pause sollte diesmal über den Tee hinaus auch für einen Ausflug genutzt werden und es gibt insgesamt 8 (4+4) Begriffe zu "ergooglen". (wobei ein gewisser Vinzenzius unter "Vinzenz" zu finden ist und der Begriff "Dualität" vergessen wurde zu verlinken)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Juchu, ich habe euch, trotz eines ereignissreichen Tages, eingeholt und deshalb müsst ihr meine Senf zum letzten Teil ertragen:
Als erstes direkt mal Crow ärgern: Mosley ist wohl von der Tourgruppe als Wachmann bei den Toten gelassen worden. Deshalb ist er ohne fahrbaren Untersatz an der Stelle.
Aber verdächtig, dass er sich seinen Kollegen gegenüber nicht zu erkennen geben will… das hätte doch sicher einige Insider-Informationen gegeben!

Dass der so unschuldig wirkende Baza (?) extra mit Emilie zusammen stößt, um ihr den Serpent Rouge zu entreissen – wer hätte das gedacht! Und dass das Pam.. äh, Dokument später dann an der Museumstüre auftaucht: was soll es da?

Graces Zusammenfassung des Buches ist wirklich super. Ich bin noch immer leicht verwirrt von den vielen Parteien, die da mit- und gegeneinander spielen und wer von unseren Bekannten wohl welche Gruppe repräsentiert (oder noch eine andere?).
Jetzt sollte man so ziemlich mitbekommen haben, dass die Leute nicht das sind, was sie vorzugeben sich bemühen.
Naja, Gabriel und Grace sind da auch nicht ohne Sünde.
Muahahahaha. Wenn DAS jetzt mal nicht doppeldeutig gemeint war.

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Möwe hat geschrieben:Als erstes direkt mal Crow ärgern: Mosley ist wohl von der Tourgruppe als Wachmann bei den Toten gelassen worden. Deshalb ist er ohne fahrbaren Untersatz an der Stelle.
Aber verdächtig, dass er sich seinen Kollegen gegenüber nicht zu erkennen geben will… das hätte doch sicher einige Insider-Informationen gegeben!
Hey, daran hatte ich gar nicht gedacht! Ist gut möglich! Wirklich beärgert fühle ich mich jetzt aber nicht. :D Warte, ich zeig Dir mal wie das geht:
Nö, was sollte ich denn da rein schreiben? Dass Lady Howard und Estelle wahrscheinlich mehr als Busenfreundinnen sind?
Pass auf! Keine Witze über Busen, sonst wirst du in einem Jahr fertig gemacht!
Was ist denn in einem Jahr? Der Termin für deine Brust-OP? :mrgreen:
Dass der so unschuldig wirkende Baza (?) extra mit Emilie zusammen stößt, um ihr den Serpent Rouge zu entreissen – wer hätte das gedacht! Und dass das Pam.. äh, Dokument später dann an der Museumstüre auftaucht: was soll es da?
Auch daran habe ich noch gar nicht gedacht. Aber könnte passen. Für so unschuldig habe ich den von Anfang an nicht gesehen, der kommt einem doch schon die ganze Zeit ziemlich komisch vor. (wie ja eigentlich alle) Aber dieser Moment hier war doch irgendwie ganz niedlich:
Bild

In diesem Sinne noch alles Gute zum Geburtstag! (gerade zufällig gesehen) Hattest hoffentlich einen schönen Tag! :)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Von mir ebenfalls Bild und alles Gute im neuen Lebensjahr an die liebe Möwe!
Möwe hat geschrieben: Hat schon jemand was zu dem belauschten Gespräch von Gabriel und Mose im Speisesaal gesagt?
Will Gabriel da seiner Rolle als Schwerenöter gegenüber Mosley gerecht werden oder was geht da in seinem Kopf vor?
Vielleicht will er wirklich nur vor Mosely angeben, aber mir kommt es irgendwie so vor, als ob er damit auch sein eigenes Ego etwas aufpolieren will.
Wenn wir uns mal überlegen, was für einen Lebenswandel Gabriel in Teil 1 geführt hat (als Macho und Frauenheld, der jeden Abend eine andere Schönheit mit nach Hause gebracht hat, um ihr seine tolle Mardi-Gras-Sammlung zu zeigen) und wie brav er inzwischen geworden ist (immerhin wohnt er in einem abgeschiedenen Schloß in einem erzkonservativen Kaff zusammen mit zwei attraktiven Frauen, mit denen er allerdings nur eine platonische Beziehung führt und bei denen er anscheinend auch ziemlich unter dem Pantoffel steht), ist das schon eine ziemliche Wandlung. Da wäre es zumindest nicht verwunderlich, wenn sein Selbstwertgefühl etwas angekratzt wäre.

So, jetzt muß ich aber weg... Mit Gabriel durch die Nacht schleichen. :D
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Teledahner
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007, 12:17

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Teledahner »

Liebe Möwe, auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag (jetzt muss mal wohl schon "nachträglich" sagen)! :)
Crow hat geschrieben:@Teledahner: Bei mir war es ein normales Glas und ich habe sogar einen Fingerabdruck gefunden. Nur wollte er nicht nochmal ein Abzug davon machen. Naja, wenigstens war es diesmal keine Brille. *g*
Wer braucht zum Weitschauen schon eine Brille, wenn er ein Fernglas haben kann? :wink:

Ich finde es übrigens faszinierend, dass es dieses "Le Serpent Rouge" offenbar wirklich zu geben scheint und dass die Texte darin ebenso verschwurbelt sind wie in dem Spiel. Und ich hatte mich schon gefragt, warum Jane Jensen sich da so ein unverständliches Zeug ausgedacht hat. Aber sie hat ja im Gegenteil versucht, das Ganze mit einem Zusammenhang zu hinterlegen und sich ansonsten nur an die Fakten gehalten.

Da du von den "ersten Leichen" geschrieben hast, Crow, bin ich ja jetzt gespannt, ob es vielleicht noch nicht die letzten sind...

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Sagt mal, kommt nur mir das so vor, oder hat der Abbe mehr Oberweite als Gracie? :shock:
Bild

Aber was ich auch mal sagen muß... Die Grafiken von GK3 mögen alt und nicht sonderlich ansprechend sein bisweilen. Aber die Mimik finde ich meist ziemlich cool. Trotz der für die heutige Zeit simplen Grafik kann man aus den Gesichtern wirklich Gefühle rauslesen, was selbst bei aktuellen Grafiken nicht immer wirklich der Fall ist.

Bild

Bild
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6578
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Joey hat geschrieben:Sagt mal, kommt nur mir das so vor, oder hat der Abbe mehr Oberweite als Gracie? :shock:
Ich glaub, er hat nicht unbedingt mehr, aber seine sind schöner geformt!
Joey hat geschrieben:Aber was ich auch mal sagen muß... Die Grafiken von GK3 mögen alt und nicht sonderlich ansprechend sein bisweilen.
Stimmt, an manchen Stellen ist die Grafik richtig stimmig und gut:
Bild
Den Traum, den Gabriel hat finde ich auch sehr gut gemacht und die ganze Szene, wie er sich dann fürsorglich zu Grace legt, ist wundervoll gruselig-romantisch.
Ein bisserl gemein, finde ich nur, daß man diesen Abschnitt beenden kann ohne auf Mosley beim Buddeln zu treffen und man eigentlich keinen Grund hat nach L'Homme Mort zu fahren, oder hat man?
Link zur Nostalgischen Videospiele-Datenbank: http://nitrosamin.bplaced.net/

Antworten