Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Contra-Diskussion.

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Antworten
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Contra-Diskussion.

Beitrag von realchris »

Hier nochmal der Link zur Stellungnahme von DD:

http://www.adventure-treff.de/forum/vie ... 29#p466829

Und jetzt kann hier ontopic über das Thema Adventures und Steam bzw. Daedalic und Steam diskutiert werden:

Benutzeravatar
seven
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1573
Registriert: 25.08.2003, 16:07

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von seven »

Muss diese Diskussion wirklich sein? Die Steam Gegner kann man eh nicht überzeugen. Argumente prallen an Ihnen ab und dieser Thread wird sich wieder und wieder im Kreise drehen. Wer Steam nicht nutzt, kann Satinavs Ketten nicht spielen. Wenn Daedalic nicht auf Steam kommt, gehen sie wohl pleite. Warum also immer und immer wieder darüber streiten.

2685
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 84
Registriert: 08.07.2011, 15:55

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von 2685 »

Genau, deshalb musst du auch direkt deine Sichtweise der Dinge als zusammenfassende Wahrheit verkaufen.
Da wird sicher niemand widersprechen wollen. :roll:

Benutzeravatar
mandarino
Weltumsegler
Weltumsegler
Beiträge: 9105
Registriert: 13.12.2010, 22:02

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von mandarino »

"Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion"

Irgendwie klingt dieser Thread-Titel nach Kontamination, nach irgendwas Ansteckendem...

Benutzeravatar
Kradath
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3620
Registriert: 13.07.2011, 12:39
Wohnort: Chulak

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von Kradath »

seven hat geschrieben:Muss diese Diskussion wirklich sein?
Joa, irgendwie kam der Thread nun als sich die Sache ansich im DSA Thread beendet hatte.

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von realchris »

Ups Conta ist natürlich ein Tippfehler. Bitte korrigieren.

Für mich und andere ist die Diskussion nicht beendet. Es waren nur einige, die sie gerne für beendet erklärt hätten und mehr oder weniger den Gegnern durch die Blume gesagt haben : "halts Maul!". Außerdem wurde dort der Wunsch geäußert, das auszulagern. Insofern erfüllt der Thread seinen berechtigten Zweck.

Und hier sind schon mindestens 2 Leute, die diese Diskussion wollen. Insofern...

Und wenn kein Interesse mehr an dem Thread besteht, wird er sowieso nach und nach verschwinden. Insofern.

Meine Position ist, dass ich kein Problem damit habe, dass Daedalic versucht auch auf Steam Fuß zu fassen. Es ist nur traurig, dass es dazu im Prinzip dann keine Alternative mehr geben könnte. Also Steam selbst bei der Boxversion.

Benutzeravatar
Dreas
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1077
Registriert: 27.04.2001, 10:57

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von Dreas »

realchris hat geschrieben:
Für mich und andere ist die Diskussion nicht beendet. Es waren nur einige, die sie gerne für beendet erklärt hätten und mehr oder weniger den Gegnern durch die Blume gesagt haben : "halts Maul!".
Also, für mich ist die Diskussion auch beendet. Aber nicht in dem Sinne: "halts Maul!". Es kommen einfach keinen neuen Argumente, alles wurde schon mehrfach genannt und die Diskussion dreht sich nur noch im Kreis. Wenn neue Argumente kommen sollten sieht die Sache wieder völlig anders aus aber es gibt scheinbar keine.

Benutzeravatar
Held von Kosmos
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1531
Registriert: 30.11.2011, 17:39

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von Held von Kosmos »

Eben, die Sache ist geklärt. Wer kein Problem damit hat kauft es sich halt und wer Steam nicht mag verzichtet einfach auf das Spiel und hat so schon einmal einen kleinen Vorgeschmack darauf was ihn in den nächsten Jahren erwartet.
Frechigkeit!

Benutzeravatar
Kradath
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3620
Registriert: 13.07.2011, 12:39
Wohnort: Chulak

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von Kradath »

realchris hat geschrieben:"halts Maul!"
Danke für diese unnötige Unterstellung. Es geht darum, dass in den letzten 30 Seiten einfach jeder seine Position aufzeigte und wieder und wieder und wieder und wieder immer die gleichen Argumente für und dagegen kamen.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9167
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von Joey »

Dann ist dieser Thread ja erst Recht sinnvoll. :wink:
Diejenigen, die gerne weiter im Kreis diskutieren wollen, können das tun. Und diejenigen, denen das auf den Keks geht, müssen die Diskussion nicht mehr mitlesen aus Angst, etwas für sie Wichtiges über SK zu verpassen.
Also sollten doch jetzt alle glücklich und zufrieden sein, oder?
Nur sollten die, denen die Diskussion auf den Keks geht, sich dann auch lieber raus halten, sonst dreht sich diese Diskussion bald im Kreis um das Thema, ob der Thread gerechtfertigt ist oder nicht und jemand muß für dieses Thema dann einen eigenen Thread erstellen. :mrgreen:
seven hat geschrieben:Muss diese Diskussion wirklich sein? Die Steam Gegner kann man eh nicht überzeugen. Argumente prallen an Ihnen ab und dieser Thread wird sich wieder und wieder im Kreise drehen.
Und im umgekehrten Fall ist das bei den Stam-Befürwortern inwiefern anders?
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Neptin
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1604
Registriert: 22.09.2009, 17:57

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von Neptin »

Finde den Thread auch unnötig. Man wird ohnehin nie auf einen Nenner kommen und weshalb man diesen Weg bei Satinavs Ketten gewählt hat/wählen musste, wurde nun schon 10x durchgekauft. Steam ist so ein Thema, wo das Schlussfazit eh immer lautet: entweder man mag (benutzt es) es oder hasst es (sieht davon ab).

Benutzeravatar
JoeX
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5249
Registriert: 15.09.2009, 16:34
Wohnort: Asgaard

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von JoeX »

DIe AUfteilung in Steambefürworter und gegner finde ich eh etwas schlecht ausgedrückt.
Ich könnte gut ohne steam, aber einige spiele will ich halt zocken. Gerade zur Anfangszeit gabs bei einigen spielen echte probleme im Multiplayerberreich ( steam nicht erriechbar, schlechte/keine Server verfügbar, kein anständiges anticheat programm usw ). Aber jetzt geht es so einigermnassen und wenn ich nen SPiel haben will und es nur mit steam läuft dann ist dann kauf ich das trotzdem.
ALso ich könnte ohne steam aber ich lass mich von Staem nicht von denn für mich interessanten Spielen abhalten.

Aber es ist doch echt so dsa sich einige "Negativpunkte" bei Steam ( uncut spiele und updatezwang ) leicht umgehen lasen, teilweise ja schon ne Optionssienstllung, deswegen kann ich sowas nicht als "Negativpunkt" sehe, sondern eher als Unwissenheit des Benutzers.
Video games ruined my life. Good thing i have two extra lives..........................

Benutzeravatar
LeifThorgard
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 75
Registriert: 05.06.2008, 21:54
Wohnort: NRW, Germany

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von LeifThorgard »

Finde den Thread gut, so können wir weiter darüber diskutieren und die anderen, die eben eine solche Diskussion stört, sollen den Thread einfach ignorieren.

Ich für meinen Teil habe nach einigen Steam Spielen, einfach genug. Entweder gab es mit dem Offline Modus Probleme, oder ich musste ewig viele Updates nach der Installation ziehen, um überhaupt spielen zo können. Weiterhin möchte ich meine Spiele, wenn Sie mir nicht gefallen oder ich Platz brauche, weiterverkaufen können.
Mittlerweile kann ich auch gut auf Titel verzichten (selbst wenn ich mich drauf gefreut habe) und kaufe Sie einfach nicht, wenn mich nicht das Gesamtkonzept überzeugt. Habe sowieso weniger Freizeit, als in meiner Jugend, die möchte ich mir nicht noch mit so einem Mist versauen. Und nur um einen Entwickler zu unterstützen, kaufe ich bestimmt kein Spiel. Da muss die Leistung schon stimmen. Tut mir Leid da bin ich Egoist.
Zuletzt geändert von LeifThorgard am 24.02.2012, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
axelkothe
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 8789
Registriert: 04.06.2004, 15:22
Kontaktdaten:

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von axelkothe »

Sagen wir es mal so: Wäre es nicht von Daedalic, würde ich vermutlich auf das Spiel verzichten und erst bei einem Sale oder so zuschlagen. Aber das eine Mal werde ich meinen Liebling-Adventure-Entwickler unterstützen und hoffen, dass die Maßnahme den erwünschten Erfolg hat: Daedalic darf alle ihre Spiele auf Steam veröffentlichen, ohne dass die (deutsche) Box-Version aktiviert werden muss - dann wäre allen geholfen, die deutschen bekommen fürs erste wieder ihre Offline-Varianten und Daedalic erreicht den internationalen Markt dank Steam...
NEU:Mein eigener YouTube-Kanal: dervideospieler
Now playing: The Wardrobe, Sandra & Woo, Pinstripe (bald), Die Säulen der Erde (bald)
http://www.dervideospieler.de

Benutzeravatar
k0SH
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 10032
Registriert: 09.09.2006, 12:03

Re: Daedalic, DSA und Steam - Die Pro- und Conta-Diskussion

Beitrag von k0SH »

dann wäre allen geholfen
Auch den Interessen der Publisher? :wink:

Ehrlich gesagt ist es mir nahezu egal wo und wie die Spiele veröffentlicht werden.
Wenn mir eine Lösung nicht passt, kaufe ich halt das Produkt nicht.
EGAL wie gut es ist.
Z.B. Battlefield 3 gebunden an die Origin-Pest.
So digital (im Sinne von 0 oder 1) finde ich das.

Denn noch gibt es ja zum Glück genügend weitere neue Adventure und ZIG alte, die ich inhaltlich schon alle gar nicht mehr kenne.

Carsten/ Daedalic hat die Gründe mehr als nachvollziehbar und sehr offen angesprochen.
Wer da jetzt mitzieht/ sich was auch immer meint zu unterwirft kann ja zum Glück jeder selber entscheiden!

Ich hab zig Spiele auf Steam und mit DSA kommt halt ein weiteres dazu.
Bei den Titeln überlege ich mir generell schon 2x ob und wann (reduzierter Preis) ich sie mir kaufe.
Denn wenn es "Schrott" ist, kann ich es nicht weiterverkaufen.
Ergo bin ich zurückhaltend bei Vorbestellungen.
Nicht mehr nicht weniger.
DSA landet direkt in meinem Steam-Account.
.
Mitglied im "Verein zur kulturellen Förderung von Adventure- und storylastigen Computer- und Videospielen e.V." Und Du?
.
"But these days it seems like adventure games are almost a bit of a lost art form...exist in our dreams, in our memories and in ... Germany." Tim Schafer
.
Deutsche Adventure Games Gruppe (Facebook)

Antworten