Fahrenheit hat festes Releasedate

Fahrenheit hat festes Releasedate

Fahrenheit hat festes Releasedate
Fahrenheit, das filmartige 3D-Adventure von Quantic Dream, hat jetzt von Atari einen offiziellen Releasetermin verabreicht bekommen. Das Spiel erscheint demnach plattformübergreifend für Playstation 2, Xbox und PC am 8. September 2005. Publisher Atari spricht hierbei von einem Meilenstein im Adventure-Genre, der ohne Unterbrechung fesseln soll. Ob dem so ist, können Spieler also mit etwas Glück schon in gut fünf Monaten überprüfen.
Kommentare

22

Benutzer-Kommentare

Ahrm, äh, also als Amateur meine ich zu erkennen, dass die Bilder nachträglich vergrößert wurden...

Vielleicht gibt es einfach noch keine hochauflösenden Screenshots. Auf www.fahrenheitgame.com sind jedenfalls schöne unpixelige Screenshots zu sehen, die halt noch etwas klein sind.
Juluck
  • 08.04.05    
  • 02:38   

Ahrm, äh, also als Amateur meine ich zu erkennen, dass die Bilder nachträglich vergrößert wurden...

Vielleicht gibt es einfach noch keine hochauflösenden Screenshots. Auf www.fahrenheitgame.com sind jedenfalls schöne unpixelige Screenshots zu sehen, die halt noch etwas klein sind.

 
Vermutlich sind das Konsolen-Screens und da sehen die Spiele halt nicht so gut aus wie in echt. *in-Deckung-geh* )
DasJan
  • 08.04.05    
  • 02:23   

Vermutlich sind das Konsolen-Screens und da sehen die Spiele halt nicht so gut aus wie in echt. *in-Deckung-geh* )

 
Ist die Grafik echt so pixelig, oder lag das am System, mit dem aufgenommen wurde?
JackDaniels
  • 08.04.05    
  • 00:38   

Ist die Grafik echt so pixelig, oder lag das am System, mit dem aufgenommen wurde?

 
@Sloane: z.B. Shadow of Memories . )
basti007
  • 07.04.05    
  • 18:12   

@Sloane: z.B. Shadow of Memories . )

 
Fahrenheit ist ein interessantes Projekt, mit dem sich Quantic Dream m.E. ein riesiges finanzielles Damoklesschwert über den Kopf gehängt haben muß.

Ich bin sehr gespannt, ob das gutgeht.
Martin Ganteföhr
  • 07.04.05    
  • 17:49   

Fahrenheit ist ein interessantes Projekt, mit dem sich Quantic Dream m.E. ein riesiges finanzielles Damoklesschwert über den Kopf gehängt haben muß.

Ich bin sehr gespannt, ob das gutgeht.

 
Naja, sollen die mal machen. Ich bin in Sachen Infogrames mit der Neuauflage von Pirates! zur Zeit bestens bedient. -)
Nikioko
  • 07.04.05    
  • 16:55   

Naja, sollen die mal machen. Ich bin in Sachen Infogrames mit der Neuauflage von Pirates! zur Zeit bestens bedient. -)

 
Aber fakt ist nun wirklich, daß hier mit Innovationen geworben wird, die einen echten Bart haben.

Nenn mir ein Adventure der letzten Jahre das mehrere Lösungswege und eine nicht-lineare Handlung hatte - anders gesagt: Bei dem man Interesse haben könnte, es ein zweites Mal durchzuspielen oder ein wenig zu experimentieren.
Sloane
  • 07.04.05    
  • 16:23   

Aber fakt ist nun wirklich, daß hier mit Innovationen geworben wird, die einen echten Bart haben.

Nenn mir ein Adventure der letzten Jahre das mehrere Lösungswege und eine nicht-lineare Handlung hatte - anders gesagt: Bei dem man Interesse haben könnte, es ein zweites Mal durchzuspielen oder ein wenig zu experimentieren.

 
>> hochpushen mit Mailenstein und tausend Innovationen

Nun, mal abwarten... Vielleicht wird ja wirklich übertrieben, aber erst mal testen und dann entscheiden, und nicht gleich meckern. )
Juluck
  • 07.04.05    
  • 15:47   

>> hochpushen mit Mailenstein und tausend Innovationen

Nun, mal abwarten... Vielleicht wird ja wirklich übertrieben, aber erst mal testen und dann entscheiden, und nicht gleich meckern. )

 
Fahrenheit wird wohl sehr innovativ werden. Und somit ist vermutlich das Risiko hoch, dass das Spiel nicht von den Spielern angenommen wird (vergleiche z.b. Beyond Good and Evil).
Deshalb finde ich es nicht schlimm wenn Atari jetzt etwas Promotion macht und mit Hilfe von etwas überzogenen Aussagen ( Meilenstein ) in den Spielern die Neugier weckt.
dj_frank
  • 07.04.05    
  • 15:07   

Fahrenheit wird wohl sehr innovativ werden. Und somit ist vermutlich das Risiko hoch, dass das Spiel nicht von den Spielern angenommen wird (vergleiche z.b. Beyond Good and Evil).
Deshalb finde ich es nicht schlimm wenn Atari jetzt etwas Promotion macht und mit Hilfe von etwas überzogenen Aussagen ( Meilenstein ) in den Spielern die Neugier weckt.

 
Oh ich freue mich auch auf Fahrenheit, keine Frage. Die Multikamera finde ich hochinteressant, das ist vielleicht sogar WIRKLICH innovativ.

Aber fakt ist nun wirklich, daß hier mit Innovationen geworben wird, die einen echten Bart haben. Ich weiß nicht warum immer alles als Meilenstein angekündigt werden muß - ein einfaches Fahrenheit wird ein garantiert unterhaltsames Spiel mit dichter Atmosphäre und ein paar neuen Ideen klingt für mich wesentlich sympatischer als das hochpushen mit Mailenstein und tausend Innovationen,
dip
  • 07.04.05    
  • 12:16   

Oh ich freue mich auch auf Fahrenheit, keine Frage. Die Multikamera finde ich hochinteressant, das ist vielleicht sogar WIRKLICH innovativ.

Aber fakt ist nun wirklich, daß hier mit Innovationen geworben wird, die einen echten Bart haben. Ich weiß nicht warum immer alles als Meilenstein angekündigt werden muß - ein einfaches Fahrenheit wird ein garantiert unterhaltsames Spiel mit dichter Atmosphäre und ein paar neuen Ideen klingt für mich wesentlich sympatischer als das hochpushen mit Mailenstein und tausend Innovationen,

 
@Juluck: Naja, aber Reisende im Wind war ja auch von Infogrames. Ob das ein Omen ist?
Nikioko
  • 07.04.05    
  • 08:59   

@Juluck: Naja, aber Reisende im Wind war ja auch von Infogrames. Ob das ein Omen ist?

 
Ich freue mich sehr auf Fahrenheit.
Hier gibts ein schon zwei sehr vielversprechende Previews:
http://www.krawall.de/artikel.php?s=&artikel_id=14268
http://gameswelt.de/artikel/index.php?id=576
dj_frank
  • 06.04.05    
  • 23:01   

Ich freue mich sehr auf Fahrenheit.
Hier gibts ein schon zwei sehr vielversprechende Previews:
http://www.krawall.de/artikel.php?s=&artikel_id=14268
http://gameswelt.de/artikel/index.php?id=576

 
Jetzt nicht mal alles so pessimistich und bitte nicht wieder meckern, nur weil man das Wort Innovation hört!! Außerdem halte ich es für falsch, wenn man sich durch das Wort Innovation an alle schlechten Fehler von alten Sierra oder Amigaspielen erinnern lässt...

Gebt dem Spiel doch wenigstens eine Chance! Ich persönlich fände es großartig, wenn das verpsrochene Konzept gut realisiert werden würde und guten Spielspaß mitbringt.
Erst mal abwarten!!...
Juluck
  • 06.04.05    
  • 22:41   

Jetzt nicht mal alles so pessimistich und bitte nicht wieder meckern, nur weil man das Wort Innovation hört!! Außerdem halte ich es für falsch, wenn man sich durch das Wort Innovation an alle schlechten Fehler von alten Sierra oder Amigaspielen erinnern lässt...

Gebt dem Spiel doch wenigstens eine Chance! Ich persönlich fände es großartig, wenn das verpsrochene Konzept gut realisiert werden würde und guten Spielspaß mitbringt.
Erst mal abwarten!!...

 
Aha, interessant. Heißt das, daß man sich durch falsche Entscheidungen auch in eine Sackgasse manövrieren kann? Also eine Entscheidung zu treffen, die das Spiel böse enden läßt? Kennt man ja von zahlreichen Sierra-Spielen. Und vor allem: wenn die Handlung nicht linear ist, wird es dann wieder in Richtung Haupt- und Nebenquesten gehen?

Also, Regieanweisungen kannte ich noch von Reisende im Wind, zu alten Amigazeiten. Da hat die Reihenfolge, in der wer was macht eine große Rolle gespielt. Und im Zweifelsfall hat der Regisseur gesagt: OK Leute, das wars...
Kennt noch einer das Spiel? Soviel zum Thema Innovation. Und das Thema iMuse ist auch schon angeschnitten worden: bei Baphomets Fluch war es in JEDEM Teil ein wichtiger Transporteur der Spannung.
Aber lassen wir uns mal überraschen, was Infogrames da aus dem Hut zaubert...
Nikioko
  • 06.04.05    
  • 22:22   

Aha, interessant. Heißt das, daß man sich durch falsche Entscheidungen auch in eine Sackgasse manövrieren kann? Also eine Entscheidung zu treffen, die das Spiel böse enden läßt? Kennt man ja von zahlreichen Sierra-Spielen. Und vor allem: wenn die Handlung nicht linear ist, wird es dann wieder in Richtung Haupt- und Nebenquesten gehen?

Also, Regieanweisungen kannte ich noch von Reisende im Wind, zu alten Amigazeiten. Da hat die Reihenfolge, in der wer was macht eine große Rolle gespielt. Und im Zweifelsfall hat der Regisseur gesagt: OK Leute, das wars...
Kennt noch einer das Spiel? Soviel zum Thema Innovation. Und das Thema iMuse ist auch schon angeschnitten worden: bei Baphomets Fluch war es in JEDEM Teil ein wichtiger Transporteur der Spannung.
Aber lassen wir uns mal überraschen, was Infogrames da aus dem Hut zaubert...

 
Kann das Fachchinesisch auch maleiner ins Deutsche übersetzen? Das muss ein BWL-Professor geschrieben haben.
Gustl
  • 06.04.05    
  • 21:50   

Kann das Fachchinesisch auch maleiner ins Deutsche übersetzen? Das muss ein BWL-Professor geschrieben haben.

 
Regieanweisungen?? Was soll denn das sein? Ruft dann eine Stimme in die Szene rein, oder wie?

Schillerstraße? )
LGH
  • 06.04.05    
  • 18:34   

Regieanweisungen?? Was soll denn das sein? Ruft dann eine Stimme in die Szene rein, oder wie?

Schillerstraße? )

 
Hoffentlich ist Fahrenheit ein besserer Meilenstein für Adventures als Driv3r für die Actionspiele.... -)
zeebee
  • 06.04.05    
  • 15:36   

Hoffentlich ist Fahrenheit ein besserer Meilenstein für Adventures als Driv3r für die Actionspiele.... -)

 
Regieanweisungen?? Was soll denn das sein? Ruft dann eine Stimme in die Szene rein, oder wie? :)
feuer
  • 06.04.05    
  • 14:24   

Regieanweisungen?? Was soll denn das sein? Ruft dann eine Stimme in die Szene rein, oder wie? :)

 
LucasArts hat die Technik auch nicht erfunden, das gab's schon vorher.
Sie waren nur die ersten, die einen extra Namen dafür gegeben und damit Marketing gemacht haben.
123456
  • 06.04.05    
  • 13:11   

LucasArts hat die Technik auch nicht erfunden, das gab's schon vorher.
Sie waren nur die ersten, die einen extra Namen dafür gegeben und damit Marketing gemacht haben.

 
Kontextbasierter Soundtrack klingt ja SEHR innovativ... Was war iMuse noch mal?
dip
  • 06.04.05    
  • 13:02   

Kontextbasierter Soundtrack klingt ja SEHR innovativ... Was war iMuse noch mal?

 
Jo, das hat Atari gesagt:

(Den ganzen Artikel gibts hier http://www.atari.de/newsarchive.php?newsID=209 )

Besonders herausragend ist bei „FAHRENHEIT“ die neuartige Verbindung der durch den Spieler vorgenommenen Handlungen und Entscheidungen, die zu unmittelbaren Konsequenzen im weiteren Spielablauf führen.

Während des Spielgeschehens entscheidet sich der Spieler für verschiedene Rollen und kann die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln erleben. Hierbei werden verschiedene cineastische Techniken wie Regieanweisungen, parallel ablaufende Multikamera Szenen und ein kontextbasierter Soundtrack eingesetzt, um den Eindruck eines komplett interaktiven Films entstehen zu lassen.
Adventurefan
  • 06.04.05    
  • 12:23   

Jo, das hat Atari gesagt:

(Den ganzen Artikel gibts hier http://www.atari.de/newsarchive.php?newsID=209 )

Besonders herausragend ist bei „FAHRENHEIT“ die neuartige Verbindung der durch den Spieler vorgenommenen Handlungen und Entscheidungen, die zu unmittelbaren Konsequenzen im weiteren Spielablauf führen.

Während des Spielgeschehens entscheidet sich der Spieler für verschiedene Rollen und kann die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln erleben. Hierbei werden verschiedene cineastische Techniken wie Regieanweisungen, parallel ablaufende Multikamera Szenen und ein kontextbasierter Soundtrack eingesetzt, um den Eindruck eines komplett interaktiven Films entstehen zu lassen.

 
Hat Atari auch gesagt, was genau so innovativ sein soll, daß es sich um einen Meilenstein hadelt?
Nikioko
  • 06.04.05    
  • 09:43   

Hat Atari auch gesagt, was genau so innovativ sein soll, daß es sich um einen Meilenstein hadelt?

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.