QEMU - so funktioniert es

Wie bekomme ich mein Adventure zum Laufen? Hier gibt es unsere Tipps!
donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 24.03.2012, 21:04

Hi,
ich glaube aber, bei der 9er Version hast du keine Auswahlmöglichkeiten - was die CPU angeht. 32 oder 64 Bit und ISA oder PCI, mehr QEMU-Möglichkeiten kenne ich nicht. Ist vielleicht bei der neuesten Version anders.
Aber alle Versionen laufen auch nicht auf einem Windowshost!

Welche Win95 Version hast du denn installiert?
Nimm die Win95B und installiere benutzerspezifisch, du brauchst eigentlich nur Multimediakomponenten, die anderen Häkchen kannst du alle weg machen. DirectX musst du schauen welche Version du installierst. 7,8,9, sind möglich.
Wenn du dir STiG's Windowsverzeichnis ansiehst, hat er noch von Hand unnötigen Ballast gelöscht. Wenn du das nicht machst, liegst du so bei 90MB.

Mit 98LITE machst du eine Mischinstallation aus Win98SE und Win95B. Du kannst aber auch eine Win98SE Installation schrumpfen und die fest installierten Komponenten als optionale Komponenten abspeichern. So kannst du z.B. den Taskmanager, oder den Internetexplorer deinstallieren.

Viel Spaß beim Basteln :)

Fexel
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 23.03.2012, 16:55

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon Fexel » 25.03.2012, 00:16

donald hat geschrieben:Hi,
ich glaube aber, bei der 9er Version hast du keine Auswahlmöglichkeiten - was die CPU angeht. 32 oder 64 Bit und ISA oder PCI, mehr QEMU-Möglichkeiten kenne ich nicht. Ist vielleicht bei der neuesten Version anders.
Aber alle Versionen laufen auch nicht auf einem Windowshost!

Welche Win95 Version hast du denn installiert?
Nimm die Win95B und installiere benutzerspezifisch, du brauchst eigentlich nur Multimediakomponenten, die anderen Häkchen kannst du alle weg machen. DirectX musst du schauen welche Version du installierst. 7,8,9, sind möglich.
Wenn du dir STiG's Windowsverzeichnis ansiehst, hat er noch von Hand unnötigen Ballast gelöscht. Wenn du das nicht machst, liegst du so bei 90MB.

Mit 98LITE machst du eine Mischinstallation aus Win98SE und Win95B. Du kannst aber auch eine Win98SE Installation schrumpfen und die fest installierten Komponenten als optionale Komponenten abspeichern. So kannst du z.B. den Taskmanager, oder den Internetexplorer deinstallieren.

Viel Spaß beim Basteln :)
Hm ne ich habe die Windows 95c. Die ist am stabilsten finde ich. Schon doof mit Raumschiff Titanic, dass es so langsam läuft. Dachte endlich könnte ich es mal gut installieren :) Naja dann wohl immer noch nichts brauchbares für die Emulation davon grummel. Muss ich wieder rumbasteln dass es irgendwie unter Windows 7 läuft.

Was mich allgemein an QEMU stört, dass quasi alles so langsam läuft also man merkt einfach das es langsamer ist. An meinem PC selbst kann es nicht liegen der hat eindeutig genug Leistung dafür. Hm, naja habe mich schon so lange damit beschäftigt, dass ich schon wieder ganz genervt bin von QEMU.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 04.12.2018, 10:23

Hi,

QEMU soll jetzt endlich mal in diesem Forum die Betriebssysteme Windows 95/98 emulieren.
In neueren QEMU Versionen funktioniert kein Windows 95/98 fehlerfrei auf einem Windows Host.
Wer hier mitspielen möchte, muss sich ein paar Tools besorgen und vor allem Windows 95/98 mit Key besitzen.

Benötigt wird WinImage (http://www.winimage.com/download.htm).
Ein Programm mit dem ich Imagedateien lesen und beschreiben (teilweise) kann.
7-zip (http://www.7-zip.de/) um meine gepackten Dateien zu entpacken.

Windows 95/98 kann ich verständlicherweise nicht anbieten.
Der Rest, der benötigt wird (DirectX, Winupdate,etc.) kommt von mir.
Ich sag' dann mal: Bis die Tage.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 05.12.2018, 09:31

WinImage 9.0 ist dann wohl ungeeignet für WIN 95/98 ?

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 05.12.2018, 16:15

Hi,

du musst 2 Dinge trennen - Host und Gast.
Auf dem Gastsystem wird Windows 95/98 installiert. Dein PC hat wahrscheinlich eine Windows 10 Installation.
Die beiden können nicht miteinander kommunizieren.

Nochmal grundsätzlich: Egal ob DOSBox, VirtualBox, VPC, QEMU, VMWare, etc. - ein Betriebssystem wie Windows 95 aufwärts, muss auf einer virtuellen Festplatte installiert werden.
Um Daten in ein Festplattenimage (virtuelle Festplatte) zu kopieren/löschen, brauchst du ein entsprechendes Programm - WinImage eben.

Du solltest schon die neueste Version nehmen, musst nur nach 32 Bit oder 64 Bit schauen und auf deinem PC installieren.

Ich "arbeite" nur auf meinem Win7/64 SP1 PC.
Damit auch alles (das meiste) funktioniert, richte ich mir gerade einen 2. PC mit Windows 10 ein.
Bevor ich etwas schreibe, probiere ich es vorher auch aus.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 09.12.2018, 01:15

Hi,

ich hoffe, ihr habt euch WinImage und 7-zip installiert.
Jetzt ladet EU_QEMU Datei von filehorst.de laden herunter und entpackt es, wo immer ihr Platz habt.
Wenn die Maus in QEMU gefangen ist, Ctrl & Alt befreien sie.
Im Verzeichnis EU_QEMU\IMG\D befinden sich einige Dateien und Verzeichnisse.
Dort kopierst du von deiner Win98SE CD das Win98 Verzeichnis hinein.
Bild

Jetzt gehst du ins EU_QEMU Verzeichnis zurück und erstellst 2 HDD Images.
Starte die #Make-C-Img.bat und gib als Wert 10 ein.
Starte die #Make-D-Img.bat und gib als Wert 2 ein.
Im IMG Verzeichnis befinden sich die 2 neuen Imagedateien.
Diese müssen jetzt partitioniert und formatiert werden, damit QEMU sie als Festplatten benutzen kann.

Du startest #Boot-98.bat und bestätigst die 2. Auswahl.
Bild Bild
Dann tippst du fdisk ein und bestätigst. In Fdisk immer mit Enter bestätigen, bis du wieder am Anfangsbild bist.
Bild
Dann als Optionsnummer 5 eingeben und bestätigen.
Bild
Festplatte wechseln -2- und die ganze Prozedur wiederholen, immer bestätigen, am Ende mit 3x Esc Fdisk beenden.
Dann QEMU beenden. Beide HDD's (c.img & d.img) sind partitioniert, nur noch formatieren, dann kann Win98 installiert werden.

Mit #Boot-98.bat Qemu erneut starten und wieder die 2. Auswahl nehmen.
QEMU startet diesmal ohne Fehlermeldung.
Format c: eintippen und immer bestätigen, wenn ein J (ja) erwartet wird, ein j eintippen.
Dann format d: eintippen und wie bei format c: alles wiederholen.
Anschließend QEMU beenden.

in das Verzeichnis IMG gehen und d.img (doppelt anklicken) durch WinImage öffnen.
In das Unterverzeichnis D gehen, alles markieren und alles mit der Maus in das WinImage/d.img Fenster ziehen.
Bild
WinImage beenden. In das EU_QEMU Verzeichnis wechseln.

QEMU durch #Boot-98.bat starten, 2. Auswahl nehmen.
Jetzt eintippen und bestätigen:
d:
cd win98
setup /?
setup /ie /im /is /nr
Bild
Die Win98 Installation startet.
Hier das benutzerdefinierte Setup wählen.
Bild
Dann alle Komponenten deaktivieren, das Häkchen wegmachen.
Bild
Multmedia anklicken und nur Audio- und Videokomprimierung aktivieren.
Bild
Zubehör anklicken und nur Wordpad und Schnellansicht wählen.
Bild
Windowsinstallation fortsetzen.
Windowsinstallation will neu starten. Geht nicht. QEMU beenden.

Von jetzt an wird QEMU-Windows immer mit der #Win.bat gestartet.
Windows setzt die Installation fort und möchte deinen Namen und den Key.
Windows hängt sich mit einem Bluescreen auf.
Bild
Wird später nochmal passieren, macht nichts. Wird ein Treiberproblem sein.
QEMU beenden. Wenn du keine Maus hast, Ctrl & Alt drücken - das befreit die Maus.

Die Installation fortsetzen - #Win.bat starten.
Windows 98 hat sich installiert.
Bild
Den Haken bei: Diesen Bildschirm bei jedem Start anzeigen - wegmachen!
Es ist noch lange nicht zu Ende. Windows hat sich nicht so installiert, wie es sein soll.
Windows beenden - Über den Start Button ganz normal beenden.
QEMU mit Win98 starten -> #Win.bat
Fortsetzung folgt.
Zuletzt geändert von donald am 11.12.2018, 09:54, insgesamt 2-mal geändert.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 10.12.2018, 09:47

Bild
Unbenannt.JPG
Und wie beantworte ich diese Anzeige?



Festplatte wechseln -2- und die ganze Prozedur wiederholen, immer bestätigen, am Ende mit 3x Esc Fdisk beenden. verstehe ich auch nicht so ganz....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 10.12.2018, 14:37

Hi,

1. Frage: einfach bestätigen. Enter, Return, o.k. Immer bei [ J ] bestätigen.
Ist noch ein Relikt (bis MS DOS6.22), als die Festplatten max. nicht größer als 2GB sein durften. Seit Win95 aufwärts hat sich das geändert.

2. Frage: Du hast 2 Festplattenimages. In Fdisk must du mit der Auswahl 5 die Festplatte wechseln und bei der folgenden Auswahl 2 nehmen.
Dadurch das 2. Festplattenimage wählen und die Prozedur - DOS Partition erstellen - wiederholen.
Wenn das passiert ist, solange ESC drücken bis Fdisk beendet ist. Dann QEMU beenden und neu starten um die Festplatten zu formatieren.

Ich möchte hier klarstellen, dass nur die Festplattenimages eingerichtet werden. Es passiert nichts mit euren PC Festplatten!

Du darfst Format c: und Format d: nur im QEMU Fenster eintippen! Ja nicht unter Ausführen, bzw. in der Eingabeaufforderung von Windows.

Wenn es nicht klappt, im Verzeichnis IMG, die Festplattenimages c.img und d.img einfach löschen und nochmal von vorne.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 10.12.2018, 15:58

Irgendwie komme ich immer auf diese Anzeige, die bei Dir ja anders aussiehtBild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 10.12.2018, 16:30

Hi,

ich habe mich etwas unglücklich ausgedrückt:
"Dann tippst du fdisk ein und bestätigst. Das Programm einfach durchzappen, bis du wieder am Anfangsbild bist."

Es soll heißen:
"Dann tippst du fdisk ein und bestätigst. In Fdisk immer mit Enter bestätigen, bis du wieder am Anfangsbild bist."

Werde es korrigieren.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 10.12.2018, 18:12

Ist das so richtig, oder schon zuviel ?!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 10.12.2018, 18:57

Hi,

was soll daran zuviel sein? Der Kandidat hat 100 Punkte. =D>
Bin gespannt, wie du dich weiter durchkämpfst.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 10.12.2018, 20:17

Bild


Ja - durchkämpfen ist das richtige Wort ! Hier lässt sich nämlich nichts "schieben". Und dass das Programm in englisch ist, macht die Sache für mich nicht leichter. Vielleicht habe ich ja auch die falsche Version von Winimage…?!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 10.12.2018, 20:56

Hi,

wie es aussieht, liegt es an daemon347.exe. Löschen. Braucht man jetzt nicht.

Auf der Homepage von WinImage (etwas runterscrollen) gibt es eine Datei wimade80.zip.
Diese Datei entpacken und in das WinImage Verzeichnis (C:\Programme\WinImage) kopieren.
Dann hast du WinImage auf Deutsch.

(Du hast die 2 Festplatten doch formatiert?)

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 10.12.2018, 21:34

Ich fürchte, ich habe sie nicht formatiert ,wobei ich nicht so ganz sicher bin wie man das überhaupt macht. :oops:


Zurück zu „Technik-Ratschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste