Wien: was, wo, wieso

oder neudeutsch: Off-Topic
Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4767
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Wien: was, wo, wieso

Beitragvon MarTenG » 11.08.2019, 18:04

Loma hat geschrieben:
09.08.2019, 20:27
Schöne Reise, aber die Pünktlichkeit der Züge irritiert mich... ;)
MIch auch ;) Vor allem auf der Heimfahrt kam öfter die Durchsage, dass man noch nicht weiter fahren könne da die Strecke noch nicht frei wäre. Das sagt mir, die Haltezeiten sind zu lang.


Joey hat geschrieben:
09.08.2019, 21:28
Wobei das wohl an den finanziellen Mitteln hapert.
Ich habe Wien als nicht sehr teuer empfunden. Gerade wenn man bedenkt, dass es eine europäische Hauptstadt und eine Touristenhochburg ist. Bei Zug und Hotel hätte ich zudem sicher noch den einen oder anderen Euro sparen können. Einfach weniger rauchen und trinken, dann bekommt man das Geld zusammen. Wenn man beides eh nicht macht, damit anfangen und aufhören und sich fürs Aufhören belohnen. Eine Belohnung darf auch mal was kosten :lol:
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian
„Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say."
Edward Snowden


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste