Der Weltproblem-Thread (Netiquette beachten)

oder neudeutsch: Off-Topic
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Der Weltproblem-Thread (Netiquette beachten)

Beitragvon realchris » 09.09.2018, 23:15

In diesem Thread für allgemeine Weltprobleme darf
über jedes Thema gesprochen werden, das die Welt gerade so
beschäftigt oder das sich in anderen Threads zu einer
Off-Diskussion entwickelt und hier rein passt.

Natürlich darf hier nur im Rahmen der Netiquette diskutiert werden.
Beleidigungen, abwegiges politisches Gedankengut oder Inhalte, die gegen die
guten Sitten verstoßen, dürfen hier nicht gepostet werden.

Es sollen Argumente ausgetauscht werden und der persönliche Angriff unterbleiben.

In Anregung an Simons Bemerkung im Gamergate-Thread:

Fangen wir doch einfach mal an: Stichwort: Abtreibung!

Los geht es. :-)
Zuletzt geändert von realchris am 09.09.2018, 23:53, insgesamt 2-mal geändert.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für August 2018: 1.) DOTT 2 Fangame • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Little Nightmares

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8291
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon Joey » 09.09.2018, 23:20

Vielen Dank für die Eröffnung dieses Threads. Ich bin gespannt!
Bild
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8415
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon regit » 09.09.2018, 23:30

Gute Idee, war auch schon am Überlegen, ob ich einen neuen Thread aufmachen soll.
Rasenmäher78 hat geschrieben:
09.09.2018, 11:40


Falls du es genau wissen willst, bin ich in genau dieser Situation. Und wir wären froh, wenn es sich "nur" um Trisomie 21 handeln würde.
2 Monate vor dem Geburtstermin unseres 2. Kindes wurde festgestellt, dass es nicht gesund sein wird. Wir wurden gefragt, ob wir das Kind behalten wollen. Ehrlich gesagt fand ich den Gedanken deswegen abzutreiben, völlig absurd und es war keine Sekunde auch nur ein Thema. Ich war geschockt, als ich erfahren habe, wie viele Menschen sich dafür entscheiden.
Natürlich hat unser Sohn unser Leben völlig auf den Kopf gestellt, meine Frau ist seit der Geburt vor zweieinhalb Jahren daheim und pflegt ihn und dennoch leben wir so gut es geht normal weiter und versuchen, unseren Kindern jeden Tag so schön wie möglich zu machen. Ich würde meinen Sohn nicht gegen irgendein gesundes Kind eintauschen wollen. Er ist sehr glücklich in seiner kleinen Welt.
Es ist eine Herausforderung, die wir bereits in dem Moment übernommen haben, als wir uns entschieden haben, nochmal ein Kind zu bekommen. Wir haben es uns auch anders vorgestellt, aber man kann sich doch nicht für eine späte Abtreibung entscheiden, nur weil nicht das Kind herauskommt, das man sich gewünscht hat? Ist das nicht zu einfach? Was ist, wenn das Kind irgendwann durch einen Unfall behindert wird? Dann kann mal doch auch nicht mehr sagen, dass man es nicht mehr haben will..

Ich beglückwünsche Euch zu dieser Entscheidung, die in meinen Augen auch die einzig richtige ist. Denn ich finde es absolut verwerflich ein Kind im Mutterleib zu einem Zeitpunkt, da das Kind schon außerhalb des Mutterleibs lebensfähig wäre, zu töten. Es ist aber erlaubt, weil es behindert ist. Es scheint ja so, als wenn ein behindertes Kind in dieser Welt nichts zählt.
Zuletzt geändert von regit am 09.09.2018, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
basti007
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 11368
Registriert: 17.07.2002, 16:36
Wohnort: Freistaat
Kontaktdaten:

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon basti007 » 09.09.2018, 23:31

realchris hat geschrieben:
09.09.2018, 23:15
Hier der Thread fürs Grobe. :-)
Wir von der Adventure-Treff tolerieren keine Threads, die nur "fürs Grobe" angelegt sind. Solche Aufrufe führen zu keiner sachlichen und friedlichen Diskussion und wir bitten dich, solche Aussagen hier zu unterlassen.

Bitte ändere dein Startposting textlich ab. Ansonsten werden wir den Thread sicherheitshalber sperren, da wir davon ausgehen müssen, dass sich damit hier mehr angestachelt als friedlich diskutiert wird. Ebenfalls werden wir den Thread sperren, wenn er an der Sache vorbei geht, off-topic wird oder zu emotional aufgeladen. Die Sperrung kann auch ohne weitere Ankündigung erfolgen.

Zum Hintergrund: Wir alle wollen hier im Forum einen netten und freundlichen Umgang. Natürlich darf dabei auch konträr diskutiert werden. Meinungen sind außerdem verschieden. Auch Dissenz gehört zu einer guten Diskussionskultur dazu. Was nicht dazu gehört: Aufrufe, grob zu werden - und da ist hier leider schon im Startposting der Fall. Das ist keine gute Grundlage, erst recht nicht bei hitzigen Themen. Bitte beachtet, dass selbst kleine Textbausteine eine große Bedeutung haben können. Bleibt fair, sachlich und freundlich und bedenkt eure Worte. Danke!
Web: Weblog

Benutzeravatar
Bratwurstschnecke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5666
Registriert: 03.12.2009, 11:34

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon Bratwurstschnecke » 09.09.2018, 23:42

Ähm...ich würde gerne nochmal einwerfen, dass es nicht die Behinderung eines Fötus als solches ist, wodurch eine Spätabtreibung legal wird. Legal wird die Abtreibung erst durch das Vorliegen einer medizinischen Indikation, dass die Schwangere körperlichen oder psychischen Schaden nimmt, würde die Schwangerschaft fortgeführt.
Eine Frau kann nicht einfach zum Arzt rennen und "quietschfidel" die Abtreibung eines behinderten Fötus verlangen. Das ist von der Sachlage her ein sehr großer Unterschied.
"Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht sie trifft. Ganz egal, wie irre sie sind!"

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8415
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon regit » 09.09.2018, 23:45

Bei Profemina steht aber
Wenn bei der Pränataldiagnostik eine Behinderung oder schwere Krankheit des Kindes festgestellt wird, wird ein Schwangerschaftsabbruch mit einer medizinischen Indikation der Mutter begründet.


https://www.profemina.org/info-abtreibu ... setzeslage

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon realchris » 09.09.2018, 23:46

@ Basti

Mit grob meinte ich nicht den groben Umgang, sondern die Trennschärfe des jeweiligen Gegenstandes.
Ich habe nicht zum grob werden aufgerufen! Das ist eine Fehlinterpretation Deinerseits.

Habe den Text in Deinem Sinne umgeschrieben.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für August 2018: 1.) DOTT 2 Fangame • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Little Nightmares

Benutzeravatar
Rasenmäher78
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 2173
Registriert: 14.01.2013, 08:55

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon Rasenmäher78 » 09.09.2018, 23:48

@Regit - Danke.

Bratwurstschnecke hat geschrieben:
09.09.2018, 23:42
Ähm...ich würde gerne nochmal einwerfen, dass es nicht die Behinderung eines Fötus als solches ist, wodurch eine Spätabtreibung legal wird. Legal wird die Abtreibung erst durch das Vorliegen einer medizinischen Indikation, dass die Schwangere körperlichen oder psychischen Schaden nimmt, würde die Schwangerschaft fortgeführt.
Das scheint ja kein großes Problem zu sein, wenn man bedenkt, dass sich über 90% für einen Abbruch entscheiden.
Ich mag meine Familie kochen und meine Katze.
Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8291
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon Joey » 10.09.2018, 00:11

basti007 hat geschrieben:
09.09.2018, 23:31
realchris hat geschrieben:
09.09.2018, 23:15
Hier der Thread fürs Grobe. :-)
Wir von der Adventure-Treff tolerieren keine Threads, die nur "fürs Grobe" angelegt sind. Solche Aufrufe führen zu keiner sachlichen und friedlichen Diskussion und wir bitten dich, solche Aussagen hier zu unterlassen.

Bitte ändere dein Startposting textlich ab. Ansonsten werden wir den Thread sicherheitshalber sperren, da wir davon ausgehen müssen, dass sich damit hier mehr angestachelt als friedlich diskutiert wird. Ebenfalls werden wir den Thread sperren, wenn er an der Sache vorbei geht, off-topic wird oder zu emotional aufgeladen. Die Sperrung kann auch ohne weitere Ankündigung erfolgen.

Zum Hintergrund: Wir alle wollen hier im Forum einen netten und freundlichen Umgang. Natürlich darf dabei auch konträr diskutiert werden. Meinungen sind außerdem verschieden. Auch Dissenz gehört zu einer guten Diskussionskultur dazu. Was nicht dazu gehört: Aufrufe, grob zu werden - und da ist hier leider schon im Startposting der Fall. Das ist keine gute Grundlage, erst recht nicht bei hitzigen Themen. Bitte beachtet, dass selbst kleine Textbausteine eine große Bedeutung haben können. Bleibt fair, sachlich und freundlich und bedenkt eure Worte. Danke!
Ich finde es ja gut, daß ihr beleidigende oder diskriminierende oder sonstwie schlimme Postings nun zensiert. Aber ist das jetzt nicht etwas übertrieben? Fürs Grobe ist doch nur so eine Redensart. Hier kommt sicher keiner, und verkloppt jemanden.
Wie kann man denn überhaupt noch konträr diskutieren, wenn man auf jedes einzelne Wort achten muß?
Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin die letzte, die Haudrauf-Polemik befürwortet. Ich lege viel Wert auf Höflichkeit und einen guten Umgangston. (Ein Grund, warum ich mich lieber hier aufhalte, als in so manchen anderen Foren.)
Aber so, wie das hier jetzt klingt, muß man echt auf jedes Wort achten, damit es ja nicht mißverstanden werden kann. Und das macht mir irgendwie Angst. :?
Bitte schießt jetzt nicht über das Ziel hinaus. So klingt es für mich zumindest jetzt in dem zitierten Posting. :(
In einer guten Diskussion kann es eben auch mal hitzig zugehen. Solange es nicht beleidigend wird, finde ich das eher gut als schlecht. Denn Themen, über die man nur sachlich und ohne jederlei Emotion diskutiert, bewegen einen nicht. Sobald man bewegt wird davon, wird es immer hitzig. Und ich finde das total in Ordnung, solange es nicht beleidigend wird.
OK, natürlich nur meine Meinung. Aber ich hoffe, daß ich die noch hier posten darf. :wink:
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Bratwurstschnecke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5666
Registriert: 03.12.2009, 11:34

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon Bratwurstschnecke » 10.09.2018, 00:12

@ regit Genau darauf will ich ja hinaus. Legal wird eine Spätabtreibung nicht in dem Moment, in dem festgestellt wird, dass der Fötus eine Behinderung hat. Es müssen Ärzte bescheinigen, dass die Mutter einen Schaden nehmen würde. Das halte ich für wichtig.

@ Rasenmäher78 Ob das leicht ist diese "Bescheinigung" zu kriegen oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Es wird hier vermutlich, wie bei jeder psychologischen Einschätzung einen sehr großen Interpretationsspielraum geben. Ich hoffe jedenfalls, es ist mehr als bloß "reine Formsache".
Wie bereits geschrieben, ich persönlich empfinde das Vorliegen z.B. eines Down-Syndroms nicht als rechtfertigend für eine Spätabtreibung. Die 90% beziehen sich, sofern ich das richtig verstanden habe, auf Abtreibungen bis zum 3. Monat.

Für mich ist es wichtig, während der Diskussion zu unterscheiden, ob sich das Gesagte auf eine Spätabtreibung oder nicht bezieht, weil es für mich und meine Bewertung einen großen Unterschied macht. Ich fürchte nämlich, dass es eben im anderen Thread genau dazu eine Reihe von Missverständnissen gab.
Zuletzt geändert von Bratwurstschnecke am 10.09.2018, 01:28, insgesamt 1-mal geändert.
"Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht sie trifft. Ganz egal, wie irre sie sind!"

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8415
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Der Weltproblem-Thread (Netiquette beachten)

Beitragvon regit » 10.09.2018, 00:21

Generell bin ich ja sowieso ein Abtreibungsgegner, aber kann in bestimmten Situationen eben Verständnis dafür aufbringen. Nicht aber bei Abtreibungen statt Verhütung (47 % der Frauen sollen vorher nicht verhütet haben) und eben bei diesen Spätabtreibungen, es sei denn, das Kind würde lebensunfähig zur Welt kommen oder aber das Leben und die Gesundheit der Mutter steht wirklich auf dem Spiel.
Zuletzt geändert von regit am 10.09.2018, 00:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 29427
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon neon » 10.09.2018, 00:22

Joey hat geschrieben:
10.09.2018, 00:11

Ich finde es ja gut, daß ihr beleidigende oder diskriminierende oder sonstwie schlimme Postings nun zensiert. Aber ist das jetzt nicht etwas übertrieben? Fürs Grobe ist doch nur so eine Redensart. Hier kommt sicher keiner, und verkloppt jemanden.
Wir zensieren keine Postings. Wenn wir das tun würden, hätten wir ihn selbst geändert. Es geht hier nicht um einzelne Begriffe, sondern generell darum, dass wir keine Threads möchten, die von vornherein so gestaltet sind, dass sie Spannungen hervorrufen. Im Eingangsposting fiel vor allem die Bemerkung 'hier könnt ihr dissen' auf, was zusätzlich dazu, dass die halbe AT-Redaktion einen Teil ihres Sonntags mit Krisensitzung zum Gamergate-Thread verbracht hat, gefühlt gleich ein neues potentielles Problem auf den Tisch gebracht wurde. Da war es uns wichtig, dass wir gleich einschreiten, bevor das noch jemand als Freifahrschein für neuerliche Anfeindungen sieht.

realchris hat das ja auch sauber gelöst. Von daher ist hier jetzt erstmal alles gut.

Benutzeravatar
basti007
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 11368
Registriert: 17.07.2002, 16:36
Wohnort: Freistaat
Kontaktdaten:

Re: Der Weltproblem-Thread

Beitragvon basti007 » 10.09.2018, 00:27

realchris hat geschrieben:
09.09.2018, 23:46
Ich habe nicht zum grob werden aufgerufen! Das ist eine Fehlinterpretation Deinerseits.
In dem Fall war es dann eine Fehlinterpretation der ganzen Redaktion. ;) Ich denke, es war sinnvoll, das klarzustellen. Danke fürs Umtexten.

Edit: neon war schneller.
Aber ist das jetzt nicht etwas übertrieben?
Uns ging/geht es da konkret ums Framing eines Eingangspostings, also um den Rahmen, den der Post setzt. Wir wollen sicherstellen, dass das passt und nicht falsch verstanden wird, da er eben einleitet, wie die Diskussionen im Thread geführt werden. Es mag pingelig klingen, aber sowas spielt für uns und für die Diskussionskultur eine entscheidende Rolle.
Aber so, wie das hier jetzt klingt, muß man echt auf jedes Wort achten, damit es ja nicht mißverstanden werden kann. Und das macht mir irgendwie Angst. :?
Bei uns droht einem ja nichts, außer dass Moderatoren halt ggf. eingreifen, um den Frieden zu wahren. Niemand wird deswegen gehindert, sich bei uns im Rahmen der Möglichkeiten auch zu kontroversen Themen zu äußern. Aber ich finde es nur fair, dass wir auch transparent darauf hinweisen, wie wir vorgehen, wenn es zu Streitereien kommt - das ist halt die Kernaufgabe der Moderation. Wenn wir einen Thread sperren (was normal sehr selten vorkommt), weil er zu hitzig wird, dann heißt das ja nicht automatisch, dass alle dort Beteiligten sich falsch verhalten hätten. Es heißt erst mal nur, dass wir denken, dass das Klima in diesem Thread für zumindest einen Teil der Teilnehmer nicht mehr gesund ist, es aktuell keine gute Diskussionsgrundlage mehr gibt und ggf. Gefahr läuft, die allgemeine Stimmung im Forum zu beeinflussen. Wenn wir das Gefühl haben, bestimmte Themen oder Threads könnten in diese Gefahr laufen, weisen wir transparent darauf hin.

Unabhängig davon: Ich finde, wir können schon erwarten, dass man über das, was man schreibt, auch reflektiert - und zwar insofern, dass man zu seinen Aussagen dann auch stehen, sie sachlich darlegt und sie verteidigen kann - und insbesondere natürlich dort, wo es heiß hergeht und Leute Sachen schnell falsch deuten könnten. Wer Sachen unreflektiert abschickt und damit (selbst wenn es aus Versehen war) mehr Öl ins Feuer gießt als es dem Thread gut tut, kann halt eine (ggf. temporäre) Schließung provozieren. Dabei stirbt aber niemand. Und das war bei uns auch immer schon so. Darauf habe ich hier hingewiesen. Und wenn das zukünftig dazu führt, dass man bei seinen eigenen Postings vor dem Abschicken vielleicht zukünftig doch nochmal drüber liest, den ein oder anderen eigentlich unnötigen Kraftausdruck vielleicht nochmal umtextet, ja, dann wäre ich tatsächlich ganz happy und ja, das würde der ein oder anderen Diskussion hier sicherlich nicht schaden.... ;)
Web: Weblog

realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7616
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: Der Weltproblem-Thread (Netiquette beachten)

Beitragvon realchris » 10.09.2018, 00:42

Ich sag mal so. Besser, sie machen es so als andersrum. Aber eine PN hätte gereicht und ich hätte das umgehend abgeändert.
Ich mein, der Gamergate-Thread ist ja schon seit gefühlten 50 Seiten off-topic.

Bei dem Begriff "Dissen" habt ihr schon recht. Allerdings war das natürlich humorig gemeint.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für August 2018: 1.) DOTT 2 Fangame • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Little Nightmares

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8415
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Der Weltproblem-Thread (Netiquette beachten)

Beitragvon regit » 10.09.2018, 00:52

Hier ein schones Zitat von Pablo Pineda Ferrer, der erste Europäer mit Down-Syndrom, der einen Universitätsabschluss hat.
Die Auswahl des Kindes à la carte ist nicht gut. Denn schlussendlich wählen wir das Perfekte. Und wenn dann alle gleich sind, sind wir um vieles ärmer. Auch Blumen sind verschieden, und alle sind schön. Der Drang zur sozialen Homogenisierung ist ein Übel der Gesellschaft. Wenn alle gleich denken, gleich aussehen, alle „uniform“ sind, dann ist das Faschismus
https://de.wikipedia.org/wiki/Pablo_Pineda


Zurück zu „Andere Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste