Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Hier findet ihr einige Fragen, deren Antworten Charles Cecil interessieren

Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview mit Charles Cecil erläutert?

Find ich gut, würde ich anschalten
10
56%
Find ich gut, würde ich aber abschalten
3
17%
Find ich nicht gut, aber solange man abschalten kann ist's okay
4
22%
Find ich nicht gut, sollte generell nicht rein
1
6%
Ist mir eigentlich egal
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 18

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8759
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Beitragvon Joey » 05.05.2020, 00:02

Wenn man alle Optionen anklicken kann, ohne daß die anderen dann verschwinden, halte ich es normalerweise so, daß ich versuche, erst eher unwichtig klingende Sachen anzuklicken und das, von dem ich denke, daß es das "gewollte" ist, erst ganz am Schluß.
Leider kam es dann doch bisweilen vor, daß ich entweder aus Versehen doch das "gewollte" getroffen habe, und mir daher andere vielleicht interessante oder lustige Optionen entgangen sind. Oder daß mehrere Optionen weiterführten und die "schlechte" Option, die ich angeklickt habe, mir dann sozusagen das Spiel über anhing, obwohl ich ja eigentlich lieber eine andere für das Weiterspielen gewählt hätte.
Daher fände ich so einen goldenen Faden super. Denn dann kann ich ganz beruhigt die anderen Optionen anklicken und weiß, daß da nichts "passieren" kann, das ich später bereue. :D
Aber es sollte natürlich abstellbar sein für diejenigen, die nicht systematisch alles durchklicken wollen, sondern eher das Spiel so erleben wollen, wie man RL reagieren würde. Und da kann man bei einem Gegenüber ja auch nicht alle Gesprächsoptionen mal austesten.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 18263
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Beitragvon Sven » 05.05.2020, 00:29

@Joey
Dito wie ich sagte. So ging es mir schon oft.
Die Möglichkeit so etwas abzuschalten finde ich immer gut - für Leute die das nicht wollen.
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
Uncoolman
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6330
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Beitragvon Uncoolman » 05.05.2020, 15:46

Wenn etwas wahlweise zur Verfügung steht - will ich oder will ich nicht -, kann man gar nicht sagen, ob man das gut findet oder nicht. Es ist ja quasi da für jemanden, der es will, und nicht da für jemanden, der es nicht will. Außer, die Wahloption beeinträchtigt grundlegende Spielfunktionen oder macht das Spiel sehr teuer. Meistens erhöht sich allerdings die Fehlerhäufigkeit, weil neue Funktionen auch neue Fehler verursachen. Aber wenn gut beta-getestet wird, sollte das kein Problem sein.
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7231
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Beitragvon Loma » 05.05.2020, 16:41

Uncoolman hat geschrieben:
05.05.2020, 15:46
Wenn etwas wahlweise zur Verfügung steht - will ich oder will ich nicht -, kann man gar nicht sagen, ob man das gut findet oder nicht.
Doch, kann man, weil man völlig unabhängig von der Wahlmöglichkeit etwas gut oder schlecht finden kann.

Als Beispiel von meiner Seite:
Die Möglichkeit, Minispiele/Rätsel überspringen zu können, finde ich grundsätzlich immer schlecht, auch wenn ich nicht gezwungen bin, diese Option zu nutzen, da es für mich bei Adventures schlicht ein schlechtes Design ist, etwas "Unnützes" (nicht für die Geschichte Relevantes) einzubauen.

(Auch ist niemand von uns zu einer Steam-Nutzung gezwungen, aber gut finde ich diese Möglichkeit trotzdem nicht... ;) )
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
Uncoolman
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6330
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Beitragvon Uncoolman » 05.05.2020, 17:17

Dann ist es doch mehr eine Grundsatzdiskussion.

Bei Steam gibt es z.B. keine Wahlmöglichkeit (fast alle als Box erhältlichen Spiele erfordern Steam - was Nötigung ist...) und damit ist die Wahl nicht frei. Das ist etwas ganz anderes...

Man kann ja einen Krimi auch vorblättern, um zu spieken, wer der Mörder ist... muss man deshalb das Medium Buch schlecht finden, weil man es blättern kann..?
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7231
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: Was hältst du vom goldenen Faden, wie im Interview erläutert?

Beitragvon Loma » 05.05.2020, 18:11

Uncoolman hat geschrieben:
05.05.2020, 17:17
[...] muss man deshalb das Medium Buch schlecht finden, weil man es blättern kann..?
Man muss nicht, aber man kann durchaus (nicht zuletzt wegen freier Meinungsäußerung und so).

Grundsatzdiskussionen will ich hier auch keine führen. Aber, wie du wahrscheinlich gemerkt hast, habe ich mich vor allem an deinem verallgemeinernden "man" gestört, mit welchem immerhin eine Grundsatzbehauptung aufgestellt wird. ;)
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)


Zurück zu „Charles Cecil interviewt Euch!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste