Elektronische Musik produzieren

Abseits der Computer existiert auch noch eine Welt!
spinatenpower
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 15
Registriert: 09.12.2014, 14:28

Elektronische Musik produzieren

Beitragvon spinatenpower » 17.12.2014, 19:40

Hallo zusammen!

Wer von euch produziert auch elektronische Musik und was verwendet ihr dazu?
Wie beschreibt ihr eure Musik?
"Arbeitet" ihr digital oder analog?

Hoffe es entsteht viel Inspiration und wir können voneinander das ein oder andere lernen,
beziehungsweise neue Vorstellungen entwickeln, wie und was wir für Musik machen wollen!


Ich fange direkt an:

WAS:
Elektropunk, Dubstep, Chiptune, DnB, Minimal, Ambiente... fast alles mögliche!

WIE:
Ich produziere in Ableton und verwende ein kleines MIDI-Keyboard.

MIT WAS:
Für die Sounds nutze ich gröstenteils die Geräte die im Programm enthalten sind.
Zudem sample ich gerne (Horror-)Filme, und bringe diese "Zitate" in Liedern unter.
Es gibt 1000nde kostenlose Plugins im Internet, von denen ich ein paar wenige nutze.
Da ich zur Zeit LOOM spiele, habe ich wieder Lust bekommen Chiptune-Musik zu machen
und mir folgendes VST-Plugin geladen: ( http://preromanbritain.com/ymvst/ )
Das kann ich nur weiterempfehlen, ist super für piepsige Retrosound :)

Freue mich von euch zu hören!

Wer mag, kann hier mal meine Musik hören:
https://soundcloud.com/murxprojekt

Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4479
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Elektronische Musik produzieren

Beitragvon MarTenG » 17.12.2014, 20:30

Ich hab früher oft elektronische Musik produziert, aber dann bin ich auf DSL umgestiegen 8-[
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian

netjunkie
Frischling
Frischling
Beiträge: 6
Registriert: 20.01.2016, 09:42

Re: Elektronische Musik produzieren

Beitragvon netjunkie » 20.01.2016, 11:57

MarTenG hat geschrieben:Ich hab früher oft elektronische Musik produziert, aber dann bin ich auf DSL umgestiegen 8-[
MarTenG was meinst du mit DSL umgestiegen? willst du andeuten, dass es so lange her ist? dsl schließt elektronische musik ja nicht aus- ich sag nur soundcloud, etc

Benutzeravatar
gff
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 802
Registriert: 09.03.2004, 18:49
Wohnort: Ge
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Musik produzieren

Beitragvon gff » 20.01.2016, 15:03


Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4479
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Elektronische Musik produzieren

Beitragvon MarTenG » 25.01.2016, 20:11

So sieht es aus. Allerdings klingt das in meiner Erinnerung wesentlich melodischer. Oder doch zumindest ohne das Rauschen :-k
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian

Benutzeravatar
aeyol
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 797
Registriert: 28.11.2006, 23:43
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Musik produzieren

Beitragvon aeyol » 25.01.2016, 20:46

Ich habe keine Ahnung vom Thema, hatte aber mal vor, es auszuprobieren. Da ich dafür nicht erst ein Tool kaufen wollte, bin ich über "Linux Music Maker Studio" gestolpert, das auch für Windows verfügbar ist - ein Open Source Tool.

Bis auf weiteres werde ich wohl nicht dazu kommen, mir das genauer anzuschauen, aber vielleicht ist das interessant für jemanden, der auch sowas zum Ausprobieren sucht. Ich fand die Möglichkeiten, die das Programm bietet, gar nicht übel und halte es für einigermaßen intuitiv.

(ach, hier hat jemand einen alten Thread ausgebuddelt... )

ronisch15
Frischling
Frischling
Beiträge: 1
Registriert: 08.08.2017, 11:47

Re: Elektronische Musik produzieren

Beitragvon ronisch15 » 08.08.2017, 12:17

Hallo,

ich produziere seit mittlerweile 15 Jahren und habe mir in dieser Zeit ein kleines Studio aufgebaut. Mein Musikrichtung ist so eine Mischung aus mehreren Einflüssen. Komme ursprünglich aus der HipHop Ecke und das hört man in meiner elektronischen Produktion. Aber auch Dancehall Einflüsse gepaart mit frickelnden elektronik Sounds finde ich sehr spannend.

Setup:
- Ableton
- Behringer MS40 (Monitore)
- Maschine
- Roland JP8000
- Korg MS2000R
- Nordrack2
- Alesis Q49
- Focusrite Scarlett 4i4 (Audio Interface)
- Tbone SC-450 (Mikro)

Wie du sehen kannst ist mein Studio Equipment eine Mischung aus Hardware und Software.
Ich kann jedem nur empfehlen nicht ausschließlich auf Software zu setzen. Es macht tatsächlich einfach viel mehr Spaß wenn man an Reglern herumschrauben kann und nicht die ganze Zeit auf einen Bildschirm starrt.

Speziell für den Workflow sind DAW Controller wirklich extrem hilfreich.
Bin gerade am überlegen ob ich mir den Push Controller von Ableton zulegen soll.

Hat zu dem Gerät hier irgendwer Erfahrungswerte? :lol:

LG


Zurück zu „Film, Musik & Kultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste