suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Abseits der Computer existiert auch noch eine Welt!
Benutzeravatar
Cohen
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 4378
Registriert: 24.12.2007, 13:34

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon Cohen » 10.10.2010, 21:25

Scree hat geschrieben:Wenn man ne durchdachte Serie sehen will, bleibt nur 24 über.
Ich sehe auch sehr gerne 24 (am besten eine kompette Staffel in 1 - 3 Tagen, da kommt der 24-Flow perfekt rüber :D ), aber "durchdacht" ist die Serie eher weniger, die trieft doch nur so von Logiklücken.

24-Fans kann ich nur die deutlich realistischere und kritischere BBC-Serie Spooks empfehlen.

Und natürlich The Shield, bei der man den Werdegang einer völlig korrupten (aber dennoch sympathischen) Spezialeinheit der LAPD miterlebt... auch mit politischem Geplänkel im Hintergrund wie bei den anderen beiden Serien.
Multi-Gamer: PC, Switch, Oculus Rift, PSVR, PS4 Pro, Xbox One, Wii U, iPad Air, Android, Vita, 3DS, PS3, Xbox 360, Wii, PSP, DS Lite, GBA, GC, Xbox, PS2, GBC, N64, PS1, SNES, Amiga, C64, Atari VCS

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7533
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon realchris » 10.10.2010, 21:32

Ich habe nur nach 5 Minuten gewusst, dass die Serie auf geringem Niveau arbeitet. Zwei, drei Folgen habe ich auch gesehen. Das ist einfach stilistisch ein großes Durcheinander und viel zu übertrieben. Bei Akte X wurde der Mysterieanteil gut dosiert und dadurch sogar ansatzweise glaubwürdig. Bei Twin Peaks war das sogar auf dem Nivau eines Arthausfilms. Ich finde Fringe einfach albern geschrieben, genau wie Bones, Sliders oder Buffy. Deren Autoren sind einfach in den 80ern stecken geblieben und das angepeilte Publikum ist vermutlich jünger. Pro 7 habe ich sowieso schon eine Weile von der Fernbedienung gelöscht, genau wie SAT 1 und RTL 2. Wenn ich bei meiner Freundin bin und die hat Taff an, habe ich ernsthafte Schämschmerzen bzw. bekomme ich die beim Fernsehen in letzter Zeit besonders häufig. Im Grunde kann man im Free TV nur noch Arte, 3 Sat, ZDF Neo und gegen Abend selten noch Vox schauen, um der medialen Verblödung zu entfliehen. :-)


The Shield ist natürlich sehr gut und 24 nicht schlecht.

Benutzeravatar
Nomadenseele
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3762
Registriert: 26.07.2004, 18:48
Wohnort: Erstwohnsitz Fettnäpfchen
Kontaktdaten:

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon Nomadenseele » 10.10.2010, 21:55

realchris hat geschrieben: Im Grunde kann man im Free TV nur noch Arte, 3 Sat, ZDF Neo und gegen Abend selten noch Vox schauen, um der medialen Verblödung zu entfliehen. :-)


.
Phoenix ist auch noch gut.
Wenn es so ist, daß wir nur einen kleinen Teil von dem leben können, was in uns ist - was geschieht dann mit dem Rest? (Nachtzug nach Lissabon)

Mein Literatur-Blog http://nomasliteraturblog.wordpress.com/
Spiele: http://spielbewertungen.wordpress.com/
Silent hat geschrieben: Meinung trifft auf Meinung. Viel zu diskutieren gibts da ohnehin nicht.

Benutzeravatar
Nomadenseele
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3762
Registriert: 26.07.2004, 18:48
Wohnort: Erstwohnsitz Fettnäpfchen
Kontaktdaten:

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon Nomadenseele » 11.10.2010, 11:50

realchris hat geschrieben:
und die ersten 15/20 Minuten von Californication waren so abstoßend, dass ich den rest nicht mehr sehen wollte.
Ist ja auch ok. Zuschauer entscheiden in der Regel in 15-20 Minuten, ob eine Serie oder ein Film gefällt oder nicht. Mir reichten bei Fringe z.B. 5 Minuten. Hat Dich der Sex oder die derben Dialoge abgeschreckt. Der Sex war doch harmlos, die Frauen sogar sehr hübsch bzw. die Nonne :-).
Noch mal darüber nachgedacht: Ich bin inzwischen so cavinistisch geworden, dass Ethnologen mich als fremde Spezies bestaunen würden. Und dazu passt Californication nun einmal gar nicht.
Wenn es so ist, daß wir nur einen kleinen Teil von dem leben können, was in uns ist - was geschieht dann mit dem Rest? (Nachtzug nach Lissabon)

Mein Literatur-Blog http://nomasliteraturblog.wordpress.com/
Spiele: http://spielbewertungen.wordpress.com/
Silent hat geschrieben: Meinung trifft auf Meinung. Viel zu diskutieren gibts da ohnehin nicht.

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7533
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon realchris » 11.10.2010, 12:53

Ich google gerade die ganze Zeit nach Cavinismus.

Meinst Calvinismus? Wieso dürfen Calvinisten keinen Sex haben? Gerade die sind doch der Freude am Leben in Dankbarkeit für Gottes Vorsehung zugewandt.


Oder meinst Du Chauvinismus und denkst, der Frau überlegen zu sein. Dann dürftest Du keine Serie gucken. Obwohl, the Shield hat manche Elemente, die dann ansprechen könnten :-).


Ich geh aber davon aus, dass Du etwas anderes meinst. :-)

Benutzeravatar
Nomadenseele
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3762
Registriert: 26.07.2004, 18:48
Wohnort: Erstwohnsitz Fettnäpfchen
Kontaktdaten:

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon Nomadenseele » 11.10.2010, 13:10

realchris hat geschrieben:
Meinst Calvinismus? Wieso dürfen Calvinisten keinen Sex haben? Gerade die sind doch der Freude am Leben in Dankbarkeit für Gottes Vorsehung zugewandt.



Ich geh aber davon aus, dass Du etwas anderes meinst. :-)
Ich habe mich in der mir typischen Art mal wieder vertippt.
Wenn es so ist, daß wir nur einen kleinen Teil von dem leben können, was in uns ist - was geschieht dann mit dem Rest? (Nachtzug nach Lissabon)

Mein Literatur-Blog http://nomasliteraturblog.wordpress.com/
Spiele: http://spielbewertungen.wordpress.com/
Silent hat geschrieben: Meinung trifft auf Meinung. Viel zu diskutieren gibts da ohnehin nicht.

Benutzeravatar
postulatio
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4890
Registriert: 23.04.2008, 00:07
Wohnort: WI

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon postulatio » 12.10.2010, 12:05

@Realchris: Kannst du deine Serienauflösungen vielleicht mal in Spoiler schreiben? Ich gehöre z.B. zu den Leuten, die Lost noch nicht zu Ende geschaut haben :roll:

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7533
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon realchris » 12.10.2010, 18:43

gemacht

Benutzeravatar
JoeX
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4073
Registriert: 15.09.2009, 16:34
Wohnort: Asgaard

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon JoeX » 26.09.2016, 19:03

Ich muss das hier mal ausbuddeln.

Lohnt es sich heute noch Millennium anzuschauen? ich kenne es nicht von damals. Jedenfalls nicht viel. Ich habe glaube ich 2-3 Folgen gesehen und kann mich auch nicht daran erinnern.

Manchmal ist es ja so das alte Filme/Serien/Spiele mehr duch nen Nostalgiebonus interessant bleiben. Und Leute die das nicht kennen finden es dann auch mal schlecht.

Wo realchris Twin Peaks erwähnt, vielleicht könnte das auch was sein. Das kenne ich ebenfalls nicht.

Zur Zeit schauen wir Akte X, nur sind wir da bald durch. Gesucht wird ne Serie die auch etwas mystery ist, und meinetwegen auch eher düster. Gerne auch mit einer Geschichte die sich durch die ganze Serie zieht oder zumindestens durch eine Staffel.

Kein Zeugs wie Buffy :wink:
Video games ruined my life. Good thing i have two extra lives..........................

Benutzeravatar
Bratwurstschnecke
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4901
Registriert: 03.12.2009, 11:34

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon Bratwurstschnecke » 26.09.2016, 19:56

Ich fand The Returned, also die französische Version sehr gut. Habe allerdings nur die erste Staffel gesehen. Mystery und düster passen jedenfalls. Es gibt auch eine amerikanische Version der Serie, zu der ich allerdings nix sagen kann.
"Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht sie trifft. Ganz egal, wie irre sie sind!"

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5807
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon LittleRose » 26.09.2016, 21:30

Fringe dürfte ziemlich eure Richtung sein, falls ihr das noch nicht kennt. Ich selbst habe erst ein paar Folgen gesehen, dann hat Netflix mir die Serie weggenommen, aber es könnte euch gefallen. Das sind 5 Staffeln, sollte also ein paar Tage reichen. Und diese Serie wird von ihren Fans oft als Akte X der Neuzeit bezeichnet. Ich würde dir ja gern einen Link geben, aber ich muss erstmal eine spoilerarme Beschreibung finden, bis dahin sage ich einfach selbst etwas dazu:
Eine FBI-Agentin und ihr Vorgesetzter ermitteln zusammen mit einem exzentrischen Wissenschaftler und dessen Sohn in einer Reihe seltsamer Fälle. Nach und nach stellen sie fest, dass diese unheimlichen Phänomene zusammenhängen und da eine Verschwörung im Gange ist. Das klingt jetzt wirklich sehr nach Akte X, aber die Story entwickelt sich in eine andere Richtung. Mehr sage ich dazu nicht. Lies nicht im Netz nach, sonst erfährst du sofort, wer hinter der Verschwörunt steckt, und das wäre doch schade.

Andere derzeit beliebte Mystery-Serien sind Stranger Things und Orphan Black. Ersteres hat das Flair eines 80er Jahre Sci-Fi-Horrorfilms. Zu letzterem kann ich selbst noch nichts sagen, denn das habe ich mir noch nicht angesehen.
Zuletzt geändert von LittleRose am 26.09.2016, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7533
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon realchris » 26.09.2016, 21:42

Weder Fringe noch Millenium lohnen sich. Das waren beides ganz furchtbare Serien.

Sehr gut ist Carnivale und aktuell ganz besonders gut The Leftovers.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5807
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon LittleRose » 26.09.2016, 21:46

Wenn du es so siehst, war Akte X aus heutiger Sicht auch furchtbar. Deswegen bin ich auch nie über die erste DVD-Box hinausgekommen.
Zum Glück sind Geschmäcker verschieden. Aber stimmt, Carnivale muss ich mir auch noch irgendwo besorgen.
Basiert The Leftovers nicht auf dem Roman von Tom Perotta?
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
realchris
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7533
Registriert: 29.08.2007, 19:13

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon realchris » 26.09.2016, 22:23

Ja, Ja und Ja. Er hat sogar das Drehbuch geschrieben. Die erste Staffel hält sich ans Buch, die 2. geht darüber hinaus, ist sogar noch besser. Das beste, was ich seit Jahren geschaut habe.

"Wenn du es so siehst, war Akte X aus heutiger Sicht auch furchtbar."

Das stimmt zumindest für Staffeln ab Staffel 5. Einzelne Episoden sind aber heute noch sehr gelungen. Fringe fand ich generell schlecht. Schon damals. Millenium hat nicht gut funktioniert. Bei Akte X ist Blutschande ein zeitlose Episode, die heute noch sehr gut ist. Vielleicht die beste.

Outer Limits hatte ein paar gute Episoden, besonders die erste "Die Sandkönige" finde ich heute noch toll.
Meine Top 5 von Spielen, Stand für Januar 2018: 1.) Little Nightmares • 2.) Thimbleweed Park • 3.) The Last Of Us • 4.) Resident Evil 7 • 5.) Outlast 2

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5807
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: suche empfehlenswerte Mystery-Serie

Beitragvon LittleRose » 26.09.2016, 23:16

Stimmt, Outer Limits mochte ich auch sehr.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)


Zurück zu „Film, Musik & Kultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste