Wie pflegt man eine SSD?

Multimedia pur!
Werner1612
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 943
Registriert: 24.02.2017, 19:25
Wohnort: Die südlichste Großstadt Deutschlands

Wie pflegt man eine SSD?

Beitragvon Werner1612 » 27.10.2020, 01:37

Hallo zusammen,
in meinem Zweitrechner ist eine kleine 120GB SSD verbaut. Für das BS und einige wichtige Programme gibt es eigentlich nichts besseres als eine SSD. Ultraflott. Worauf sollte man im Betrieb bei SSDs achten? Defragmentieren soll man diese Teile ja schon mal nicht, da es ja keine magnetischen Speicher sind. Kann eine SSD durch wiederholtes neu aufspielen von Programmen in der Leistung absinken? Kann man im Betrieb bei SSDs etwas grundlegend falsch machen, oder sind die Dinger eigentlich narrensicher?
LG Werner
1992: mein erster PC: 386dx40, DOS 5.0 und Win 3.1, gigantische 4MB Ram, 1MB GraKa, 3,5 und 5 1/4" Floppy, unendliche 105MB HD, und ein großer 14" Monitor plus Tastatur - für schlappe :wink: 2.500 DM.

OS seit 1992: DOS 5.0, DOS 6.0, DOS 6.1, Win 3.1, Win 3.11, Win95, Win98, Win XP, Win 7 (Final)

Benutzeravatar
Cebion
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 953
Registriert: 26.11.2012, 13:00
Wohnort: Fulda

Re: Wie pflegt man eine SSD?

Beitragvon Cebion » 27.10.2020, 09:06

Kurz gesagt, muss man schon hart versuchen etwas falsch zu machen :D
Solange mein modernes OS benutzt kommt die Pflege von ganz allein.
500 GB ssd kosten ja nur noch knapp 50€ da kann man wirklich nichts mehr falsch machen.
Ich nutze selbst in meinem Laptop 2x 1tb ssds und in meinem Rechner ebenfalls eine 1tb ssd Platte.

Normale Festplatten kommen mir nur noch in mein NAS =)
I am Guybrush Threepwood, mighty Pirate!

Janusz11
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 213
Registriert: 20.07.2006, 20:33

Re: Wie pflegt man eine SSD?

Beitragvon Janusz11 » 27.10.2020, 18:39

Die Teile sind "narrensicher" und die Technik heute so weit ausgereift, daß man sich für den Alltagsgebrauch in den allermeisten Fällen auch kaum Gedanken über die Lese- und Schreibzyklen einer SSD machen muß. Das Ausrichten einer SSD (Partition alignment) und TRIM erledigen moderne Betriebssysteme meist ebenfalls automatisch, so daß man sich auch darüber in der Regel keine Gedanken machen muß. Unter Umständen kann man sich überlegen, die Firmware der SSD zu aktualisieren. Aber wenn man nicht gerade ernsthafte Probleme mit einer SSD hat und sich auch sonst bisher nicht mit dem Aktualisieren von Firmware befaßt hat, würde ich davon eher abraten.


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 56 Gäste