Rollenspiele [allgemein]

Multimedia pur!
Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1667
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Kikimora » 20.12.2019, 19:46

Hab keins der genannten Spiele gespielt. Aber guter Tipp mit der Einsamer Wolf-Reihe. Hatte was ähnliches davon inspiriertes gespielt, Abenteuer-Spiel-Buch genannt, davon gibt es auch ein paar. Sind im Grunde sowas wie Textadventures in Buchform, mochte ich sehr gern. Es gibt sowas auch für das Pen & Paper Rollenspiel DSA, da nennt sich das Solo-Abenteuer. :)

Janusz11
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 176
Registriert: 20.07.2006, 20:33

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Janusz11 » 20.12.2019, 21:23

Kommt aufs Spiel drauf an. Brett- bzw. Gesellschaftsspiele spiele ich wirklich gerne. Aber Pen 'n Paper ist nicht meins. Ich suche Unterhaltung, keine Wissenschaft.

Als Brettspiel habe ich z.B. Dungeon Quest oder Hero Quest gerne gespielt.

Genau so halte ich es auch bei Computerspielen. Dort mag ich diese typischen Rollenspiele schon deshalb nicht, weil man ja bereit für die Charaktererstellung eine Studium abgeschlossen haben muß. Und da hat man ja noch nicht einmal mit dem Spiel bzw. der eigentlichen Geschichte begonnen! Regelwerk, Angriffswert versus Verteidigungswert… für so etwa hab eich weder die nötige Geduld, noch ist mir das meine Zeit wert.

Ich habe damals Might and Magic III geliebt. Auch Ultima VII und später Ultima Underworld haben mich damals fasziniert. Aber das war zu der Zeit auch noch etwas Besonderes. Baldur's Gate und Konsorten haben mich niemals gereizt- wobei, ich habe tatsächlich Pillars of Eternity angefangen zu spielen und ich finde es auch wirklich schön und es hat mir immer Spaß gebracht. Aber es ist ein typisches Beispiel dafür, daß ich dann irgendwann das Interesse daran verliere, weil es irgendwo hakt oder ich nicht weiterkomme. Und ich habe schlichtweg keine Lust, irgendwelche Statistiken zu erfüllen, um die nötigen Voraussetzungen zu haben, um eine bestimmte Aufgabe nach meinen Vorstellungen lösen zu können.

Das für mich beste Rollenspiel auf dem PC – und das ist es tatsächlich bis dato, denn ich spiele es auch heute noch – ist Westwoods "Lands of Lore: The Throne of Chaos". Das ist für mich nach wie vor die ideale Mischung aus Rollenspiel, Adventure und Geschichte mit toller Grafik und Sound-Kulisse.

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Silvi » 20.12.2019, 22:40

@aeyol
Ich hatte ja schon einmal eine Abenteuer-Box für Einzelspieler. Damals war ich aber gar nicht glücklich damit. Aber jetzt mit der Einsamer Wolf-Reihe, tut sich eine neue Dimension für mich auf. Ich erhoffe mir viel davon. :) Zur Zeit bin ich mit Solo-Editionen aber sehr gut ausgestattet, da mir mein Mann, zu den Ausgaben welche ich mir selbst gekauft habe, die komplette Einsamer Wolf-Reihe fertig gekauft hat. Jetzt bekomme ich zu Weihnachten alle 20 Bände. Er muss mich sehr sehr lieb haben. :) Es ist aber gut zu wissen, dass es von DSA ähnliches gibt. -- > Danke für die Info aeyol. :)

@Janusz11
Brettspiel habe ich noch gar keines gespielt. Auch das gehört noch auf meine ToDo-Liste. Baldur's Gate und Konsorten hat mir persönlich aber schon sehr gut gefallen. Das war aber auch damals der Einstieg in die Rollenspiele-Welt, und da war ich wahrscheinlich leicht zu begeistern. :) Wunderbar war aber, so wie Du es schreibst, Lands of Lore. Ein echtes Kult-Spiel. Das habe ich mir bei GoG gekauft. Ein wirklich tolles Spiel. Die Ultima-Reihe habe ich auch noch nicht gespielt. Gehört also auch noch auf meine ToDo-Liste. Mensch, was ich alles machen möchte - ich bräuchte einen Tag mit 48, und nicht mit 24 Stunden. Kennst Du Morrowind? Das hat mir persönlich auch sehr gut gefallen.
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
mudge
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 2693
Registriert: 30.11.2011, 22:40
Wohnort: Empathistan, Utopia

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon mudge » 21.12.2019, 13:13

Die Einsamer Wolf Bände sind wirklich super!

Es gibt eine Folge-Serie "Die Neuen Kai" - Weiß das nur, habe keines im Besitz.

Sehr gut - nur leider noch ohne Inventar/Rucksack und Kampfsystem -
waren die D&D Abenteuerspiele Bücher, die wohl auch aeyol meint.

Holte mir die alle mal nach, gab es in der Kindheit verramscht beim wooly Wertmark -
Und sie gefielen mir unglaublich gut. Ich war geschockt und echt traurig, als ich da an
einer spannenden Stelle im Berg der Spiegel starb. Und hatte Respekt vor Ogern :lol:

Wenn ein zusätzlicher Comic-Faktor nicht stört, sondern eher zusätzlich fasziniert:
Es gibt gerade Abenteuer-Spiele Comics von.. erm.. Ah: Spiele-Comic Abenteuer von Pegasus:
Ritter, Sherlock Holmes - Doch auch ernstere, heftigere Sachen wie "Gefangen!" unter:
"Spiele-Comic Noir". Die sind wirklich gut: In manche Szenen kann man nur gelangen,
wenn man das Bild genug studiert hat - vielleicht ist noch eine Seitenzahl versteckt,
zu der man blättern könnte.. mir gefallen sie sehr gut, empfehle sie.
Vielleicht mal in der Bibliothek des Vertrauens kostenlos ausleihen.

Benutzeravatar
Anke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6045
Registriert: 13.03.2008, 12:53
Kontaktdaten:

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Anke » 21.12.2019, 13:17

mudge hat geschrieben:
21.12.2019, 13:13
Wenn ein zusätzlicher Comic-Faktor nicht stört, sondern eher zusätzlich fasziniert:
Es gibt gerade Abenteuer-Spiele Comics von.. erm.. Ah: Spiele-Comic Abenteuer von Pegasus:
Ritter, Sherlock Holmes - Doch auch ernstere, heftigere Sachen wie "Gefangen!" unter:
"Spiele-Comic Noir". Die sind wirklich gut: In manche Szenen kann man nur gelangen,
wenn man das Bild genug studiert hat - vielleicht ist noch eine Seitenzahl versteckt,
zu der man blättern könnte.. mir gefallen sie sehr gut, empfehle sie.
Vielleicht mal in der Bibliothek des Vertrauens kostenlos ausleihen.
Danke für den Tipp! Das klingt spannend. Vielleicht gönne ich mir nächtes Jahr mal ein Frühlingsgeschenk. :)

Benutzeravatar
Kikimora
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1667
Registriert: 28.11.2006, 23:43

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Kikimora » 21.12.2019, 13:22

@Silvi schade, dass du nicht mehr weißt, wie diese Box hieß.

Mein erster Kontakt mit diesen Spielbüchern war Die Insel der 1000 Gefahren, noch zu Schulzeiten. Kleines Taschenbuch. :)

@mudge Die Abenteuerspielbücher, die ich meinte, hatten schon ein vereinfachtes Inventarsystem, also es gab Gegenstände, die man sich notierte, sowie Kämpfe entweder mit Würfeln oder mit Wertevergleich (weiß ich gerade nicht genau).

Diese Spielecomics klingen auch interessant. Ich glaube wir hatten das Thema mal oben im AT Forum, da ging es um die Abenteuer der Schwarzen Hand, die jemand als Computerspiel umgesetzt hat. Ging auch in die Richtung. :)

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Silvi » 26.12.2019, 01:31

Endlich - ich habe einen Großteil der Serie bereits bei mir Zuhause. Es waren leider nicht alle Bücher sofort lieferbar. Morgen beginne ich mit Teil 1. Ein Foto meiner "Einsamer Wolf" Sammlung werde ich demnächst posten. Nochmals Temüjin, danke für den Tipp.
Bild
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Silvi » 26.12.2019, 20:04

Guten Abend. :)
Ich habe versprochen ein paar Fotos meiner neuen "Einsamer Wolf-Sammlung" zu posten. Im Spoiler findet ihr 6 Fotos. Die Bücher die ich noch nicht spiele, lasse ich original verpackt bis sie an der Reihe sind. Die Bücher sind ziemlich vergriffen. Bei Amazon gibt es nur mehr 1-2 Bände je Ausgabe. Bei einem Buch muss ich überhaupt bis März warten bis ich es bekomme. Derzeit habe ich, inkl. der neuen Folgeserie, 20 Bücher. Ich hoffe ich bekomme noch alle zusammen, da die Story immer pro Buch anschliesst. Man kann die Bücher aber auch einzeln und durcheinander lesen/spielen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Einsamer_Wolf_(Spielbuch)

Bild

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5360
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Temüjin » 26.12.2019, 21:28

Sehr schöne Sammlung, echt, Silvi! =D>
Hoffentlich gefällt Dir die Story. Ich hab neulich Band 3 nochmal gespielt,
der bei mir noch "Gefahr in den Höhlen" heißt und bei Dir "Die Grotten von Kulde".

Bild

Weiß jetzt nicht, ob die Neuausgabe, die Du hast, erweitert oder geändert wurde,
aber Deine Bücher sehen viel dicker aus, als meine. Der Charakterbogen und die Landkarte hat sich nicht geändert.

Ich leiste es mir übrigens einfach, bei diesen Fantasy-Spielbüchern, voll zu schummeln und wenn ich sterbe, weil ich durch die linke Tür gegangen bin, fange ich nicht von Vorne an, sondern gehe einfach durch die rechte Tür.
Ich hab auch so Spaß an der Geschichte und sehe es, gerade bei den Kämpfen, überhaupt nicht so eng. :wink:

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [alles über]

Beitragvon Silvi » 27.12.2019, 07:44

Temüjin hat geschrieben:
26.12.2019, 21:28
[...] Ich leiste es mir übrigens einfach, bei diesen Fantasy-Spielbüchern, voll zu schummeln und wenn ich sterbe, weil ich durch die linke Tür gegangen bin, fange ich nicht von Vorne an, sondern gehe einfach durch die rechte Tür.
Ich hab auch so Spaß an der Geschichte und sehe es, gerade bei den Kämpfen, überhaupt nicht so eng. :wink:
Ich werde das beim ersten Buch genau so handhaben wie Du, und werde beim ersten mal lesen/spielen schummeln. Ich kann das Buch ja jederzeit noch einmal durchspielen. :) Danke für Deinen Tippp und Deine Ehrlichkeit.
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [allgemein]

Beitragvon Silvi » 18.01.2020, 17:24

Ich spiele seit heute (sofern es die Zeit zulässt) das RPG Lords of Xulima. Unheimlich nettes RPG.

Lords of Xulima ist ein originelles Fantasy-Rollenspiel, das auf dem mythischen Kontinent Xulima spielt, wo Götter und Menschen einst Seite an Seite lebten. Werde Herold der Götter und reise in ein unerforschtes Land, um deine Mission zu vollenden und das Gleichgewicht in der bekannten Welt wiederherzustellen.

Suchst du nach einem anspruchsvollen Abenteuer?

In Lords of Xulima nehmen wir dich auf deiner Reise nicht an die Hand. Wir haben eine Welt mit vielfältigen Regionen erschaffen, die voller Leben stecken, aber auch reichlich Gefahren in sich bergen – von den bezaubernden Goldenen Wäldern über die Große Wüste von Pernitia bis hin zu den gewaltigen Eisgipfeln von Karraga. Schlage deinen eigenen Weg der Erkundung ein, aber achte darauf, wohin dich dein Abenteuer führt. Erfolg und Niederlage in Lords of Xulima hängen ganz von deinen Strategien und der Fähigkeit ab, deine eigene Gruppe anzuführen. Tauche ein in die Spielbarkeit und Tiefe alter Klassiker, präsentiert mit moderner Grafik und einer benutzerfreundichen Oberfläche.

Mehr als 100 Stunden echtes Rollenspielerlebnis. Erstelle deine Gruppe mit bis zu sechs Charakteren. Wähle dabei aus neun Klassen und mehr als 100 einzigartigen Fertigkeiten. Passe deine Begleiter für das Beste aus beiden Welten an: einen aktiven Hauptcharakter mit umfangreicher Hintergrundgeschichte und eine Gruppe, die deiner bevorzugten Spielweise entspricht! Strategische rundenbasierte Kämpfe aus der Egoperspektive: Tritt gegen über 100 Feinde mit einzigartigen Fertigkeiten und Kräften an. Stelle dein Können gegen mehr als 16 epische Bosse unter Beweis. Erkunde einen riesigen Kontinent mit verschiedenen Umgebungen und Klimazonen: Von Beginn an kannst du dich überall hinbegeben. Aber nimm dich in Acht, denn auf Xulima lauern extreme Gefahren. Mehr als 30 Dungeons: Burgen, Türme und Tempel warten darauf, dir ihre Geheimnisse preiszugeben. Spieltiefe und Anspruch alter Rollenspielklassiker in Kombination mit einer modernen, intuitiven Oberfläche. Nichtlinearer Spielfortschritt, strategische Spielzüge, verschiedene Schichten der Charakterentwicklung und eine fesselnde Handlung. Bezaubernde Landschaften und Karten in 2D, vermischt mit gerenderten 3D-Modellen für flüssige Animationen von Charakteren und Kreaturen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Orlando
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1107
Registriert: 11.12.2008, 13:02
Wohnort: Rheinhessen

Re: Rollenspiele [allgemein]

Beitragvon Orlando » 21.01.2020, 10:35

Silvi hat geschrieben:
18.01.2020, 17:24
Ich spiele seit heute (sofern es die Zeit zulässt) das RPG Lords of Xulima. Unheimlich nettes RPG.
Danke für den Tipp, die Screenshots sehen sehr gut aus. Oldschool und doch moderne Grafik. Nur wo ich die 100 Stunden herbekommen soll, weiß ich noch nicht. :oops:
I'm crying out in fury to the gods of fate
Come on, get me if you can

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [allgemein]

Beitragvon Silvi » 21.01.2020, 16:48

Orlando hat geschrieben:
21.01.2020, 10:35
Silvi hat geschrieben:
18.01.2020, 17:24
Ich spiele seit heute (sofern es die Zeit zulässt) das RPG Lords of Xulima. Unheimlich nettes RPG.
Danke für den Tipp, die Screenshots sehen sehr gut aus. Oldschool und doch moderne Grafik. Nur wo ich die 100 Stunden herbekommen soll, weiß ich noch nicht. :oops:
Es freut mich unheimlich, dass es Dich interessiert. Mir gefällt das Spiel sehr gut, wobei ich noch nicht sehr weit bin und mir einige Kampfeinstellungen unklar sind.
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [allgemein]

Beitragvon Silvi » 25.01.2020, 22:18

Ich möchte Euch gerne ein total nettes, ein etwas Anderes, RPG empfehlen. Mir gefällt das Spiel sehr sehr gut. Es ist komplett auf Deutsch und wird aktuell auf gog und Steam um zirka 13,-- € (special sale minus 50%) angeboten. Preisstand: 25. Januar 2020. Ich kann Euch das Spiel wirklich ans Herz legen.

Thronebreaker: The Witcher Tales

Spielprinzip (Wikipedia)
Als Spielfigur steuert man Königin Meve, als Verkörperung ihrer Armee, in isometrischer Perspektive durch eine handgezeichnete Welt, wie die vom Krieg befallenen Reiche Lyrien und Rivien oder die Zwergenfestung Mahakam. Man sammelt Rohstoffe und führt Gespräche, in nur teilweise animierten, aber voll vertonten, Standbildern. Der ernsten Handlung, für die sich die gleichen Schreiber wie für The Witcher 3 verantwortlich zeigten, wird breiten Raum beigemessen, mit sofort oder später spürbaren Konsequenzen. Je nach getroffenen Entscheidungen, bietet Thronebreaker 30 verschiedene Enden. Dabei entscheidet man etwa darüber, ob man Verräter oder Spione hinrichten lässt oder begnadigt oder einem Lynchmob freie Hand lässt. Diese Entscheidungen machen sich in der Spielwelt bemerkbar.

Treten im Spiel Konflikte auf, mit feindlichem Heer, Räuberbanden oder Monstern, so wird der folgende Kampf per Gwent-Kartenspiel ausgefochten. Thronebreaker bietet dabei drei Schwierigkeitsgrade, wobei die Kämpfe, bzw. Kartenspiele, auch per Wunsch übersprungen werden können, sofern sich der Spieler nur auf die Handlung fokussieren möchte. Die Gwentpartien orientieren sich dabei am Homecoming-Update, also mit nur noch zwei Kartenreihen, veränderten Werten und Effekten, sowie dem neuen animierten Spielfeld. Neben einfachen Duellen bieten sich so auch oft Rätsel und Puzzles, vergleichbar mit dem Mahakam-Bierfest oder dem Saovine-Fest aus der Gwent-Beta, die ein wohlüberlegtes Vorgehen verlangen. Diese Rätsel wurden dabei als durchaus komplex und anspruchsvoll gelobt.

Für Thronebreaker wurden eigene neue Karten erschaffen. Freispielbare Karten können dabei auch für Gwent übernommen werden. Die Spielzeit wird mit rund 25 bis 30 Stunden angegeben.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!

Benutzeravatar
Silvi
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1636
Registriert: 27.09.2006, 18:09

Re: Rollenspiele [allgemein]

Beitragvon Silvi » 02.02.2020, 00:45

Ich spiele zur Zeit lieber Rollenspiele als Adventure-Spiele. Derzeit spiele ich Baldurs Gate 1. :)
wie gut dass es adventure-treff gibt
Sei immer du selbst. Außer du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste