Scanner spackt...

Multimedia pur!
Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 05.06.2016, 20:56

Ich habe seit längerer Zeit ein Problem, vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen?
Ich habe so eine Drucker-Scanner-Kombi, Lexxmark X2230. Seit einiger Zeit zeigt das Display jedesmal, wenn ich ihn einschalte, abwechselnd die Zahlen 0 und 4 an. Wenn ich versuche, über Photo Impact etwas einzuscannen, gibt es Fehlermeldungen. Versuche ich, eine Vorschau für einen Scan zu machen, sagt es "Während der Vorschau ist ein Fehler aufgetreten. Wenn ein anderes Programm den Scanner benutzt, warten Sie solange ab und versuchen Sie es erneut." Ich wüßte allerdings nicht, welches Programm den Scanner gerade benutzen sollte, die Fehlermeldung kommt ja auch, wenn ich den Scanner gerade erst eingeschaltet und noch gar nicht mit irgendeinem anderen Programm benutzt habe. Klicke ich auf Scannen, lautet die Fehlermeldung "Bildtransfer hat versagt. [T037]". Allerdings wird gar nichts eingescannt, was übertragen werden könnte.
Hat jemand eine Ahnung, was da kaputt sein könnte? Kabel habe ich schon überprüft, da scheint alles in Ordnung zu sein.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8390
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Scanner spackt...

Beitragvon regit » 05.06.2016, 23:08

Hast Du mal versucht, einen neuen Treiber zu installieren?

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 05.06.2016, 23:30

Hm. Nee. Aber mein Computer ist ja auch noch derselbe. Wieso sollte mein Drucker plötzlich einen neuen Treiber brauchen?
Ich bin nicht mal sicher, ob es noch neue Treiber dafür gibt. Er ist ja schon ziemlich alt. Und neue Treiber für Vista werden eh selten hergestellt.
Aber ich werde mal schauen, ob ich da was finde. Danke für den Tip! :D

[edit1]
Ich habe mal nachgeschaut. Bei Lexxmark finde ich für mein Modell nur Treiber für Win 2000, Windows Server 2003 und Win XP. :(
Aber früher hat der Scanner ja perfekt funktioniert.

[edit2]
Ich habe vom Geräte-Manager aus nach neuen Treibern im Net suchen lassen.
Computer hat gesagt, daß der Treiber auf dem neuesten Stand ist.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8390
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Scanner spackt...

Beitragvon regit » 05.06.2016, 23:45

https://de.driverscollection.com/?H=X2230&By=Lexmark

Edit: Sehe gerade, hat sich erledigt. Schade, das war mein erster Gedanke.

Edit: Kleiner Tipp: Manche Geräte sollten an sein, wenn der Rechner hochfährt.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 06.06.2016, 00:15

Auch danke für den Tip. Aber den habe ich schon vor langer Zeit probiert, mit dem Testen, ob das Kabel auch überall gut angebracht ist.
Es macht keinen Unterschied, ob ich den Computer oder den Drucker/Scanner zuerst anstelle.
Ich weiß echt nicht, woran es noch liegen könnte. Außer, daß der Drucker/Scanner vielleicht spontan entschieden hat, aus dieser Welt scheiden zu wollen. Da ich aber sowohl Drucker (funktioniert schon lange nicht mehr mangels gefüllter Toner-Patronen) als auch Scanner (funktionierte auch nach leeren Toner-Patronen zuerst noch super, aber jetzt seit einer ganzen Weile schon nicht mehr) nur sehr selten brauche, fände ich es blöde, jetzt einen neuen kaufen zu müssen. Klar gibt es mittlerweile recht günstige Produkte, aber wenn man das eh nur einmal im Jahr braucht, überlegt man da doch dreimal...
Meine Frage hier resultiert aus der Tatsache, daß ich nun ganz dringend ein wichtiges Dokument einscannen will, da ich das nicht in Papierform der Post anvertrauen möchte.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Hexenjohanna
Navigatorin
Navigatorin
Beiträge: 7123
Registriert: 25.10.2003, 00:17
Wohnort: Metropole in Ostwestfalen

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Hexenjohanna » 07.06.2016, 22:30

Versuch es notfalls mal in Deiner Stadtbibliothek. Bei uns hier zumindest steht alles zur Verfügung, das Du brauchen könntest.
Laß mich den Aberglauben eines Volkes schaffen, und mir ist es gleich, wer ihm seine Gesetze oder seine Lieder gibt.

Mark Twain

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 07.06.2016, 22:44

Danke für den Tip!
Vielleicht werde ich es das nächste Mal versuchen, wenn ich wieder in einer derartigen Misere bin.
Da ich es diesmal allerdings eilig hatte, habe ich schweren Herzens mein Dokument doch gestern der Post anvertraut. Drückt die Daumen, daß es auch sicher ankommt! :)
Herrjeh, ich glaube, das war das erste Mal, daß ich Snail Mail statt E-Mail genutzt habe, weil ich es eilig hatte! :shock: #-o
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1900
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Bakhtosh » 09.06.2016, 18:57

Hast Du denn einmal nachgeschaut, was Dir der Lexmark mit den Ziffern 0 & 4 beim Einschalten sagen will?
Gibt es das Handbuch noch, wo man einmal nach Fehlercodes schauen könnte?

Ich habe auf den Lexmark-Seiten eine Liste von Fehlercodes für den X2250 (ist aus derselben Modellreihe wie der 2230) gefunden:
Link
Da steht bei Fehlercode 04, dass der Druckerwagen steckengeblieben ist. Ich weiß nicht, wie dieses All-In-One Gerät aufgebaut ist. Aber es wäre möglich, dass der Druckerwagen auch zum Scannen benötigt wird. Oder dass das gesamte Gerät blockiert wird, wenn ein kritischer Fehler festgestellt wurde.

Die weiterführenden Meldungen für die Scan-Vorschau oder einen Scan würde durchaus dazu passen. Wenn sich das Gerät auf Anfrage als blockiert ausweist, aber keine Gründe übermittelt oder der Treiber nicht nach Gründen differenziert, dann gibt er einfach an, dass ein Fehler passiert ist. Und eine Möglichkeit wäre ein bereits laufenden Auftrag eines anderen Programmes.

Vielleicht kannst Du einmal gucken, ob Du erkennen kannst, ob da bei den zugänglichen beweglichen Teilen irgendwas klemmt (vielleicht ein Papierschnitzel etc. eingeklemmt, etc.). Am Besten ginge das natürlich mit dem Handbuch, wo meist bebildert ist, wie man das Gerät öffnet, um solche Fälle zu beseitigen.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 09.06.2016, 21:42

Danke für die Hilfe!
Leider habe ich weder ein Handbuch, noch konnte ich das Problem lösen.
Der Druckerwagen ist doch das, wo die Tintenpatronen drinstecken, oder?
Da das so, wie es auf der Seite steht, nicht funktioniert hat, habe ich den Drucker einfach mal gestartet, während die Klappe offen war. Beim Einschalten huscht dieses Dings mit den Patronen einmal hin und her. Falls das das gemeinte Teil ist, bewegt es sich jedenfalls. Ich konnte auch nichts finden, das den Weg blockiert. Da steckt kein Papier oder Ähnliches drin.
Vielleicht ist der Drucker/Scanner ja einfach nur sauer, weil ich ihm immer so wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe. :-s
Immerhin habe ich jetzt lustig bunte Finger. :mrgreen:
Ich werde das ganze nochmal bei strahlendem Sonnenschein versuchen. Hier ist es gerade trübe und entsprechend schlechtes Licht, vielleicht habe ich blinde Nuß ja was übersehen. Das Kunstlicht hier ist auch nicht so pralle, heißt, meine Sicht war etwas eingeschränkt.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1900
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Bakhtosh » 09.06.2016, 22:16

Der Druckerwagen/Carrier ist normalerweise der Schlitten auf dem der Druckkopf und oft auch die Tintenkartuschen sitzen, ja.

Erscheint denn weiterhin beim Anschalten die 0 & 4 im Wechsel?
Es ist natürlich auch nur eine Vermutung, dass die Fehlercodes dieselben wie bei einem anderen Modell aus derselben Modellreihe sind. Das muss nicht der Fall sein.

Irgendwas will Dir Dein Lexmark X2230 mit 04 aber ganz sicher sagen. Ist das Handbuch irgendwann verschütt gegangen oder war da kein gedrucktes Handbuch dabei? Ist vielleicht noch die ursprüngliche Treiber-CD vorhanden. Oft ist darauf das Handbuch als PDF-Datei. Es wäre halt schon gut, sichergehen zu können, was 04 bedeutet und was man da machen soll (inklusive bebildertem Aufbauschema).

Benutzeravatar
regit
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8390
Registriert: 13.04.2009, 23:03

Re: Scanner spackt...

Beitragvon regit » 09.06.2016, 22:27


Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 09.06.2016, 22:31

Bakhtosh hat geschrieben:Erscheint denn weiterhin beim Anschalten die 0 & 4 im Wechsel?
Ja, das blinkt immer noch. Und beim Scanversuch noch die gleiche Fehlermeldung.
Drucken kann ich nicht versuchen, weil die Patronen schon lange leer oder eingetrocknet sind. Ich muß halt selten was ausdrucken, da hat es sich nicht gelohnt, wegen einem Blatt alle paar Monate neue Patronen zu kaufen, weil die alten eingetrocknet waren.
Das sollte aber nicht das Problem sein, denke ich, weil der Scanner ja auch mit leeren/nicht funktionierenden Tintenpatronen bisher noch funktioniert hatte. Das Problem mit dem Scanner trat erst sehr viel später auf.
Irgendwas will Dir Dein Lexmark X2230 mit 04 aber ganz sicher sagen. Ist das Handbuch irgendwann verschütt gegangen oder war da kein gedrucktes Handbuch dabei?
Weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr. Es ist lange her, und ich habe das Gerät nicht selbst gekauft. Meine Eltern waren damals glaube ich beim Aldi und dachten, das wäre ein gutes Geschenk oder sowas in der Art. Ich bin mir deshalb nicht sicher, ob ich jemals ein Handbuch hatte. Aber ich werde mal danach suchen.
Ist vielleicht noch die ursprüngliche Treiber-CD vorhanden. Oft ist darauf das Handbuch als PDF-Datei. Es wäre halt schon gut, sichergehen zu können, was 04 bedeutet und was man da machen soll (inklusive bebildertem Aufbauschema).
Kann ich leider auch nicht sagen. Aber auch danach werde ich suchen. Auf den Gedanken bin ich bisher ehrlich gesagt noch gar nicht gekommen, weil ich nach Treiberupdates immer online gesucht habe. :oops:
Falls ich es nicht finde, suche ich mal online nach dem Handbuch. Das sollte ja irgendwo vorhanden sein. :D

[edit1] Danke, regit, das schaue ich mir gleich mal an. :D

[edit2] Bei den Fehlercodes steht jedenfalls schonmal dasselbe.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Bakhtosh
Rätselmeister
Rätselmeister
Beiträge: 1900
Registriert: 30.11.2003, 13:21
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Bakhtosh » 10.06.2016, 20:41

Es ist schwierig zu sagen, ob es jetzt wirklich eine mechanisches Problem ist. Wenn es ein solches ist, könnte der Schlitten vielleicht nicht mehr ganz in die Ausgangsposition fahren. Oder es tritt nur auf, wenn die Scannereinheit runtergeklappt (in Betriebsposition) ist. Mir ist z.B. einmal unbemerkt eine Büroklammer in den Drucker gefallen und die saß ganz links und verhinderte das komplette Zurückfahren des Schlittens, was optisch kaum zu erkennen war. Möglich wäre auch, dass der Sensor, der die Position des Schlittens feststellt hinüber ist. Wie gesagt, schwer zu sagen und zu erraten.

Was mich ein wenig irritiert ist die Beschreibung zur Behebung des Fehlercodes. Bei Fehler 03, soll man die gesamte Scannereinheit anheben, um das Innere der Druckeinheit zugänglich zu machen und einen Papierstau zu beseitigen. Bei 04 soll man die Scannereinheit öffnen und sich vergewissern, dass der Papierschacht und der Patronenschacht nicht blockiert sind. Das klingt so, als sollte man als etwas anderes öffnen als bei Fehler 03. Auf den Skizzen sieht es aber so aus, als könnte man entweder die Scannereinheit anheben um das Innere des Druckeinheit zugänglich zu machen. Oder man kann einfach die Klappe der Scanneinheit anheben (als würde man etwas zum Scannen einlegen). Bei letzterem kann ich mir aber gar nicht vorstellen, dass man da etwas bzgl. des Papier-/Patronenschachts machen kann. Stellt sich mir also die Frage: Wenn man die Scannereinheit auch bei 04 anheben soll, um die Schächte zu prüfen, warum ist dass dann anders beschrieben als bei 03? Wenn man die Scannereinheit bei 04 nur öffnen soll, kann man da wirklich Einfluss auf den Papier-/Patronenschacht nehmen?
Konntest Du das mit dem Gerät besser verstehen? Kann man da ggf. wirklich noch was anderes öffnen?


P.S.
Ich habe auch einen älteren Scanner, bei dem ich unter Windows 7 & 10 tricksen musste, um ihn überhaupt zu installieren. Aber ich nutze den nur noch selten. Für die meisten Dinge reicht mittlerweile tatsächlich ein Handyfoto. Damit kann man mittlerweile Dokumente ziemlich gut fotografieren. Dass dann einfach per USB Adapterkabel auf den PC und in schwarz/weiß umwandeln, dann kann ich das problemlos als Anhang mailen oder faxen (nutze da so einen Faxdienst, wo man Bilddateien zum Faxen hochladen kann). Das hat bislang immer funktioniert. Selbst bei Barcodes.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 8286
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: Scanner spackt...

Beitragvon Joey » 10.06.2016, 21:40

Bakhtosh hat geschrieben: Auf den Skizzen sieht es aber so aus, als könnte man entweder die Scannereinheit anheben um das Innere des Druckeinheit zugänglich zu machen. Oder man kann einfach die Klappe der Scanneinheit anheben (als würde man etwas zum Scannen einlegen). Bei letzterem kann ich mir aber gar nicht vorstellen, dass man da etwas bzgl. des Papier-/Patronenschachts machen kann.
Ja, genau so ist es.
Stellt sich mir also die Frage: Wenn man die Scannereinheit auch bei 04 anheben soll, um die Schächte zu prüfen, warum ist dass dann anders beschrieben als bei 03? Wenn man die Scannereinheit bei 04 nur öffnen soll, kann man da wirklich Einfluss auf den Papier-/Patronenschacht nehmen?
Nein, eigentlich nicht. Ich glaube, die meinen da beide Male dasselbe. Sonst macht es für mich keinen Sinn.
P.S.
Für die meisten Dinge reicht mittlerweile tatsächlich ein Handyfoto. Damit kann man mittlerweile Dokumente ziemlich gut fotografieren. Dass dann einfach per USB Adapterkabel auf den PC und in schwarz/weiß umwandeln, dann kann ich das problemlos als Anhang mailen oder faxen (nutze da so einen Faxdienst, wo man Bilddateien zum Faxen hochladen kann). Das hat bislang immer funktioniert. Selbst bei Barcodes.
Danke für den Tip! Falls ich den Drucker/Scanner nicht mehr zum Laufen bekomme, versuche ich das das nächste Mal so.
So selten, wie ich etwas scannen muß, lohnt es sich einfach nicht, ein neues Gerät zu kaufen. Das würde dann wahrscheinlich schon aus Langeweile kaputt gehen.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste