Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Multimedia pur!
Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6270
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon LittleRose » 20.05.2016, 14:52

Mein Bruder hat neulich einen USB-Stick mit Dokumenten an meinem Rechner benutzt. Nun hatte er massive Probleme mit seinem Rechner, und der Reparaturdienst hat festgestellt, dass dort wohl einige Viren draufsind, die an seinem Antivirenprogramm (G-Data) vorbeigelangt sind.
Wie kann ich sicher sein, dass auf meinem Rechner nichts ist? Ich habe zwar keine Probleme und Kaspersky schlägt auch nicht an, aber gibt es irgendwo eine Seite oder ein Programm oder sonst eine Anlaufstelle, wo ich meinen PC nochmal besonders gut durchsuchen lassen kann?
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
kanedat
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1310
Registriert: 16.11.2011, 16:35

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon kanedat » 20.05.2016, 15:45

Prinzipiell bietet ein laufendes System auch noch "Versteckmöglichkeiten" für Schädlinge. Im Idealfall scannt man also nicht aus dem laufenden Betrieb heraus, sondern "von außen" mit z.B. einer Linux-Live-Disc.

Ich kenne da jetzt leider keine passenden Gratis-Tools. Ende des Monats kommt aber die neue c't-Ausgabe und da ist Desinfec't 2016 mit dabei. Die Zeitschrift kostet knapp 5€.

Hier gibts dazu noch ein paar Infos:
Desinfec't @ Wikipedia
c't-Artikel zu Desinfec't

Benutzeravatar
postulatio
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5000
Registriert: 23.04.2008, 00:07
Wohnort: WI

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon postulatio » 20.05.2016, 16:29

Ich benutze die Premium-Version von AntiVir, und bin sehr zufrieden.
Letztens gabs mal nen Test, wo geschaut wurde, welche Software wieviel erkennt.
AntiVir war mit ganz vorne dabei.

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6270
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon LittleRose » 20.05.2016, 17:04

Danke euch beiden. Ich denke, ich werde trotzdem mal die 20€ investieren und meinen PC von den Profis durchsuchen lassen. Dann bin ich hoffentlich auf der sicheren Seite. Ich habe meine Passwörter erst geändern, ich mag noch nicht wieder.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
z10
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 3543
Registriert: 26.12.2009, 12:10

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon z10 » 20.05.2016, 18:06

Naja, ganz sicher kann man nie sein, ob ein System kompromittiert ist oder nicht. Sicher wäre eine Neuinstallation.

Andere Ideen wären:
a) wie von Kanedat angesprochen ein Scan mit einem Livesystem, wo man vielleicht noch ein paar mehr Sachen erwischt. Da du Kaspersky nutzt, vielleicht https://support.kaspersky.com/de/viruses/rescuedisk
b) sich an ein spezialisiertes Forum wenden, z.B. Trojaner-Board, wo man dann mit diversen Programmen Logfiles über den Zustand des Systems erstellt und dann Leute, die sich damit auskennen, diese Logfiles auswerten... vielleicht etwas zu krass für deinen Fall.
Don't wreck the net

The prophecy is true, we are doomed.

Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5197
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon Simon » 20.05.2016, 19:33

LittleRose hat geschrieben:Danke euch beiden. Ich denke, ich werde trotzdem mal die 20€ investieren und meinen PC von den Profis durchsuchen lassen. Dann bin ich hoffentlich auf der sicheren Seite. Ich habe meine Passwörter erst geändern, ich mag noch nicht wieder.
Wenn die ihren Job verstehen, sind 20€ auf jeden Fall ein guter Preis, finde ich.

Taulmarill
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 51
Registriert: 27.05.2011, 14:30

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon Taulmarill » 22.05.2016, 16:18

Ein Angebot, einen Windows Rechner für 20€ professionell nach Schadprogrammen durchsuchen zu lassen, wirkt auf mich unseriös. Stundensätze von c.a. 100€ sind eigentlich üblich. Vermutlich werden die auch nur ein paar Programme drüber laufen lassen. Irgendwas vorzeigbares findet sich eigentlich immer, auch wenn es sich dabei meist nur um Tracking-Cookies und nicht um wirkliche Schadsoftware handelt.

An Antivieren-Software würde ich generell zu Kaspersky oder Eset raten. Ich habe auch gute Erfahrungen damit gemacht, zusätzlich noch mal Spybot (die kostenlose Version, zu beziehen unter https://www.safer-networking.org/) drüber laufen zu lassen. Aber nicht erschrecken, Spybot meldet auch viele Sachen, die zwar unverlangt aber nicht wirklich gefährlich sind.

Falls es in deiner Stadt einen Hackerspace oder CCC-Treff gibt, kannst du da auch mal fragen. Wenn du technisch interessiert bist und da nicht nur kostenlosen Reparaturservice verlangst, dann findest du da wahrscheinlich deutlich kompetentere Leute als beim PC-Laden um die Ecke.

Benutzeravatar
Hans
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 10488
Registriert: 01.01.2002, 12:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon Hans » 23.05.2016, 02:10

Taulmarill hat geschrieben:Stundensätze von c.a. 100€ sind eigentlich üblich.
Davon können kleine "PC-Bastelbuden", wo oft engagierte und kompetente Leute sitzen, doch nur träumen. Klar arbeiten die mit den gleichen Tools, die auch so verfügbar sind (wie das angesprochene Desinfec't) - aber ohne eine entsprechende Auswertung helfen einem die Ergebnisse dieser Tools auch nicht unbedingt weiter.

Taulmarill
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 51
Registriert: 27.05.2011, 14:30

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon Taulmarill » 23.05.2016, 12:19

Hans hat geschrieben: [...] kleine "PC-Bastelbuden", wo oft engagierte und kompetente Leute sitzen [...]
Wir haben hier offenbar ganz unterschiedliche Erfahrungen mit "PC-Bastelbuden" gemacht. Wie findet man da die Kompetenten? Keine rhetorische sondern ganz ernst gemeinte Frage.

Benutzeravatar
kanedat
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1310
Registriert: 16.11.2011, 16:35

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon kanedat » 23.05.2016, 13:56

Ich denke mal da gibt es keine Patentlösung. Am Ende wird es darauf raus laufen, dass man die Dienste in Anspruch nimmt und/oder mal mehr als 10 Sätze mit den Leuten redet. Setzt natürlich voraus, dass man genug Wissen hat um alles bewerten zu können.

Benutzeravatar
Simon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 5197
Registriert: 19.05.2008, 17:26

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon Simon » 23.05.2016, 20:18

Selbst beim gleichen Laden kann es ganz unterschiedlich aussehen.

Bei meinem ersten (und einzigen) kleinen PC-Stammgeschäft war es so: Zuerst waren da nur der Besitzer, sein Bruder und ein Freund als Aushilfe. Der Besitzer hatte Ahnung von allem, aber die anderen beiden waren auch ganz gut informiert. Später ist der Laden dann gewachsen und der Besitzer war häufiger unterwegs bei Firmenkunden. Der Bruder hat zu studieren angefangen und es mussten neue Mitarbeiter her. Der eine war so eine Flasche, der hatte wirklich Null Ahnung. Dass sie den eingestellt haben, konnte ich mir nur dadurch erklären, dass er Ahnung im Finanzbereich haben musste. Generell sind dann aber auch die Preise gestiegen und am Ende hatte der Besitzer wohl auch keine Lust mehr und ist als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Uni gegangen. Die anderen Mitarbeiter haben den Laden zwar übernommen, aber nach einiger Zeit war der dann komplett dicht.

Benutzeravatar
Roman78
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 239
Registriert: 31.03.2013, 22:24

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon Roman78 » 24.05.2016, 09:55

Es gibt eine patent Lösung, die aber wohl eher weniger Leute nutzen. Nicht mit der Maschine ins Netz gehen und keine Medien von unbekannten Ressourcen benutzen. So mach ich das auf einigen meiner PC's. Habe halt ein paar mehr. Auch mit nicht Microsoft Betriebssystemen ist man etwas sichererer, da die meisten Viren und Schadprogramme für Windows existieren. Ist aber auch keine 100%ige Sicherheit, weil es existiert auch Schadsoftware für MAC, Linux und andere weit aus unbekanntere Systeme.

Aber wichtig ist immer ein gutes Backup zu haben. Es gibt auch Schadprogramme die alle Dokumente (also Word, Excel, Fotos u.s.w.) befallen. Dann im Internet immer acht geben was man macht und wo man hin geht.

Zum scannen, Kasperersky ist recht gut. Kannst noch als zweites mal MBAM (kein Viren-Scanner eher ein Malware-Scanner) drüber laufen lassen, aber beim installieren drauf achten das man nicht die "Pro" als Test Version installiert sondern die Free Version.

Die CT Desinfect ist auch eine gute Lösung. Sind halt mehrere Antiviren Pakete drauf, die finden dann meistens mehr wie nur ein einzelnes. So was werden die Profis auch benutzen, die wissen natürlich was sie tun, man kann auch schaden anrichten wenn man einfach herum klickt.

Benutzeravatar
MarTenG
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4678
Registriert: 20.07.2004, 11:59
Wohnort: im holden Land

Re: Ganz sicher gehen in Sachen Viren

Beitragvon MarTenG » 27.05.2016, 09:34

kanedat hat geschrieben:Ende des Monats kommt aber die neue c't-Ausgabe und da ist Desinfec't 2016 mit dabei. Die Zeitschrift kostet knapp 5€.
Ab diesem Samstag ist die Zeitschrift in den Läden: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 20381.html
Kannst Du die Sterne sehen, brennt der Himmel nur für Dich.
„Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt."
Hermann Hesse, Demian
„Arguing that you don't care about the right to privacy because you have nothing to hide is no different than saying you don't care about free speech because you have nothing to say."
Edward Snowden


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste