Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Antworten
Benutzeravatar
S-Made
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1092
Registriert: 31.10.2003, 11:13

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von S-Made »

Möwe hat geschrieben:
13.08.2019, 07:46
Interessant. Ich fand gerade die Stimme von Kitteh sehr gut. Soweit ich weiß, ist nur die englische Version vertont worden, wir reden also über dieselbe Sprecherin?
Ja, die englische Stimme ist gemeint. Ich fand, die Sprecherin hat nicht gut gepasst und sie hat auch häufig seltsam betont. Insgesamt fand ich die Sprachausgabe aber okay.
Möwe hat geschrieben:
13.08.2019, 07:46
Und die Verbindung von Comic/Wortspiele /Horrorlovecraft hat mir auch gefallen. Das kam schon in der Demo raus, dass die das gut hinbekommen, fand ich.
Da ich mich vorher mit dem Spiel nicht auseinander gesetzt habe, war mir das nicht klar. Ich konnte damit leben, gut fand ich es aber nicht.

Benutzeravatar
neon
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 29791
Registriert: 08.07.2004, 10:55
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von neon »

Mal ein Update anderer Art. Gibbous fängt sich auf Steam gerade unglaublich viele schlechte Kritiken wegen der russischen, japanischen und koreanischen Übersetzungen ein. Hier ein Statement.


Liviu Boar Hi all, developer here, I can shed some light on the subject.

Back in 2016 when we Kickstarted, we reached a stretchgoal that enabled us to localize the game in French, Italian, German, and Spanish. These translations were all well done, and while some errors have inevitably snuck in (12,000+ lines script...), we keep fixing and updating the builds.

We thought it would be cool to also provide localization in other languages such as Russian, Korean, Japanese, Chinese, Polish and more. We trusted this company (I'm not saying its name publicly since we don't know what kind of action we will be taking) because they looked very professional, and could handle all those languages.

Long story short, very shortly after publishing the localized versions of Steam pages (just the descriptions!) we started getting word, especially from Russian speakers, that they were terrible. We sent the translations back and were promised they'd be fixed.

More than a month later, they came back just as bad as before. There was no time (and point, really) to send them back. We had to quickly find translators to at least partially fix this before release. In one case (Chinese) we were very fortunate to find a group that were willing to help and, since there were several people working for this, we managed to have a good version in at launch. With Russian, Japanese and Korean, the translators couldn't make it in time. I'm not holding them responsible, since it's a huge, huge script. These languages are still being worked on.

Not only did we not get our money back from these b*st*rds, their sh*tty work is actively hurting our game. We now are sitting at 158 positive reviews and 24 negative reviews on Steam. You can look into the negatives and see how many of them list the reason as "horrible translation" (usually into Russian, Korean or Japanese).

I completely understand why these users would be disappointed or even angered at paying for a game that is in their language but it's translated terribly. At the same time, our only mistake here was being duped by people who claimed to be competent and professional and they were not.

You can imagine how this makes us feel, after sinking almost 5 years of our lives, and our entire savings, into this game. It's been very well received, adventure fans seem to like it; we know it's not perfect and we're doing our best to fix everything that is up to us post-launch and improve the experience as much as possible.

That's the whole story right there. As of now, we don't really know what we can do about this, and since it's only been a week since launch we are too busy supporting the game, fixing bugs and pushing updates.

Anyway, if you do enjoy the game, leaving a review on either Steam or GoG will really help raise our spirits.

All the best, and thanks for the support, everyone.
"Intelligenz ist eine Marketing-Abteilung die versucht, Dinge zu rechtfertigen, die der Wille schon vorher entschieden hat"
- Richard David Precht

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 18982
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von Sven »

Ja habe auch schon gehört dass es da Probleme mit der Übersetzung gab. :(
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14421
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von Möwe »

So ein tolles Spiel. Es tut mir leid, das zu hören.
Es lohnt sich echt nicht, ein Spiel in viele Sprachen zu übersetzen, wenn man nicht eine große Menge Geld dafür locker machen kann. Sonst richtet man mehr Schaden an als man gut machen könnte. Bei einem Spiel wie hier, in dem viel auf Wortspielen beruht und das so viel Text hat, ist es immens schwierig, es gut zu übersetzen.
Wenn ein Spiel gut ankommt, kann man als Entwickler immer noch auf eine Fanübersetzung hoffen.

Benutzeravatar
Sven
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 18982
Registriert: 09.05.2005, 23:37

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von Sven »

Ja blöd dass die Firma so eine Arbeit abgelegt hat. :(
Der Erste und Einzige hier im Forum, der die englische Version von Tungi hat.
Der Zweite, der eine von Poki handsignierte englische Version von Edna & Harvey the Breakout hat. Mit gezeichnetem Harvey auf der Rückseite!

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7460
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von Loma »

Nach ein paar Wandertagen hatte ich nun auch endlich Zeit, das Spiel zu Ende zu spielen.

Es war sehr unterhaltsam, aber echte Begeisterung blieb bei mir dann letztlich doch aus.
Atmosphärisch (grafisch, musikalisch) ist das Spiel absolut top, Rätsel fand ich auch durchwegs gelungen, aber das Erzählen der Geschichte hinterlässt einen durchwachsenen Eindruck bei mir.
Ich sehe es ähnlich wie Adventuregamers, dass die Handlung sich sehr rasch verliert. Auch, dass ich nach ein paar Tagen Spielpause etwas gebraucht habe, wieder hineinzufinden, ist für mich ein Zeichen, dass es an einer gewissen Stringenz fehlt.

Die vielen "unnützen" Kommentare zu den Gegenständen machen das Spiel einerseits charmant und unterhaltsam, lenken aber andererseits irgendwie doch auch zusätzlich von der eigentlichen Handlung ab.

Mein Eindruck ist, dass im letzten Kapitel nicht mehr alles so umgesetzt wurde, wie man sich das ursprünglich vielleicht mal vorgestellt hat. Und was ich vom Ende selbst halten soll, weiß ich noch nicht so recht...
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
SpionAtom
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 461
Registriert: 31.01.2019, 10:29

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von SpionAtom »

So, nun habe ich das Spiel auch begonnen und am Wochenende schon ein wenig gespielt. Die Animationen gefallen mir gut, die Hintergründe sehr gut. Die Rätselketten waren bisher nicht sehr komplex, das Zoomfeature kommt leider kaum zum tragen. Die Handlung plätschert eher so vor sich hin.
Den Hauptcharakter finde ich allerdings etwas uncool. Aber das ist nur meine Meinung, nach vielleicht 2 Stunden spielen.
Viele "unnütze" Kommentare steht im Post vor mir, das kann ich so unterschreiben. Die Sprechart sagt mir leider auch nicht so zu (ich spiele es auf englisch). Beim Humor hab ich so das Gefühl, dass man Mario Barth spielt, der einen ständig mit dem Ellbogen anstupst und fragt "Kennste, kennste?!". Ich dachte wir wären endlich raus aus der Zeit, in der der Humor nur von Referenzen auf alte Adventures zehrte.
Ich hab auch eigentlich nichts gegen (viele) billige Witze, aber wenn dadurch die Charakterzeichnung leidet, dann tue ich mich schwer damit. Bis jetzt ist das für mich einfach nur Witzbold mit nicht viel dahinter (...Vielleicht wirds ja noch besser mit der Zeit.)

Ich meld mich nochmal, wenn ich mit dem Spiel durch bin. (Was noch etwas dauern kann, da ich mir tatsächlich alles anschaue und mir alle Kommentare gebe.)

kanedat
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1380
Registriert: 16.11.2011, 16:35

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von kanedat »

Loma hat geschrieben:
19.08.2019, 00:20
[..]Ich sehe es ähnlich wie Adventuregamers, dass die Handlung sich sehr rasch verliert. Auch, dass ich nach ein paar Tagen Spielpause etwas gebraucht habe, wieder hineinzufinden, ist für mich ein Zeichen, dass es an einer gewissen Stringenz fehlt.

Die vielen "unnützen" Kommentare zu den Gegenständen machen das Spiel einerseits charmant und unterhaltsam, lenken aber andererseits irgendwie doch auch zusätzlich von der eigentlichen Handlung ab.

Mein Eindruck ist, dass im letzten Kapitel nicht mehr alles so umgesetzt wurde, wie man sich das ursprünglich vielleicht mal vorgestellt hat. Und was ich vom Ende selbst halten soll, weiß ich noch nicht so recht...
Die Handlung fällt einfach ab dem Mittelteil zu dünn aus und somit rücken die Nebensächlichkeiten zu sehr in den Vordergrund. Das kann man auch mit der Einführung von neuen Gameplay-Elementen nicht wirklich kaschieren.

Daraus resultiert für mich persönlich auch das Problem mit dem letzten Kapitel. Für sich genommen ist schon in Ordnung, aber der Weg dahin ist einfach zu holprig...

Benutzeravatar
SpionAtom
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 461
Registriert: 31.01.2019, 10:29

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von SpionAtom »


Benutzeravatar
SpionAtom
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 461
Registriert: 31.01.2019, 10:29

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von SpionAtom »

...Und jetzt hab ich es auch endlich durch! Ich gehöre zu den Leuten, die die Handlung etwas verwirrend fanden. Ich habe auch kein Lovecraft-Wissen. Alles im Allen muss ich sagen, dass die Rätsel weitestgehend recht billig waren.
Abgesehen von den beiden Bücherrätseln, da konnte ich wirklich mal mein Latinum anwenden...
Das systematische Abarbeiten aller Hotspots wirkte auf mich irgendwie ermüdend, und ich konnte nie lang am Stück spielen. Beim letzten Viertel hat sich das geändert, da hab ichs dann in einem Rutsch durchgespielt.

Von allen Orten hat mir Fishmouth noch am besten gefallen, der Ort hatte Charakter.
Man könnte Transylvanien mit Paris vertauschen, ich würde das nicht bemerken.

Für mich war Don Ketype die rundeste Figur. Analytisch, trocken.
Ich fands nur zu albern, dass er sich keine neue Schuhe mehr besorgt hat. Das hat mich immer etwas rausgerissen aus der Geschichte.
Einige Dinge tauchten so aus heiterem Himmel auf.
Piscilla in der Fabrik, der Krakenkopf, und dann verschwinden sie einfach wieder. Das wirkte auf mich etwas ideenlos.
Zum Ende:
Das Ende funktioniert mäßig für mich, das liegt vermutlich daran, dass mir die Charaktere nicht so ans Herz gewachsen sind.
Und dann nach 10 Stunden spielen den Tonus so zu wechseln ist immer so ne Sache - vielleicht gehört sich das einfach so für eine Lovecrafty Handlung. Den Schluss - sie rennen einfach ins Licht ohne weitere Erklärung - fand ich wieder cool.
Mein Fazit: Mäßiges Adventure, mäßige Charaktere, mäßige Handlung, mäßige Rätsel, das alles vor schönen Hintergründen.

Benutzeravatar
k0SH
Zombiepirat
Zombiepirat
Beiträge: 10002
Registriert: 09.09.2006, 12:03

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von k0SH »

Gutes Update mit vielen Details und Feedback zu Kritikpunkten:

https://www.kickstarter.com/projects/st ... ts/2589839
.
Mitglied im "Verein zur kulturellen Förderung von Adventure- und storylastigen Computer- und Videospielen e.V." Und Du?
.
"But these days it seems like adventure games are almost a bit of a lost art form...exist in our dreams, in our memories and in ... Germany." Tim Schafer
.
Deutsche Adventure Games Gruppe (Facebook)

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14421
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von Möwe »

Sehr sympathisch, die drei.
Freut mich, dass sie weiter Spiele entwickeln wollen. Wenn das erste schon so gut ist, kann man sich auf das nächste freuen.

Benutzeravatar
LittleRose
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 7164
Registriert: 02.07.2005, 11:44

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von LittleRose »

So, ich habe es nun auch durch. Alles in allem fand ich es sehr gut, aber die Inventarrätsel waren wirklich zu einfach. Außerdem fand ich das letzte Bild der Entsequenz etwas erklärungsbedürftig.

Die Stimmen fand ich eigentlich ganz in Ordnung, auch wenn ich mich an die von Kitteh erst gewöhnen musste. Was mich nur vor allem am Anfang gestört hat war, dass besonders Buzz seine Lippen noch ewig weiter bewegt hat, obwohl er längst ausgeredet hatte, aber das lässt sich verschmerzen.
"She's doing the baby equivalent of adventurers using everything in your inventory." (Aus dem Textadventure Child's Play von Stephen Granade)

"A book is a device to ignite imagination" (Aus der Satire "The Uncommon Reader" von Alan Bennett)

Benutzeravatar
JohnLemon
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 7196
Registriert: 18.10.2003, 12:22

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von JohnLemon »

LittleRose hat geschrieben:
20.10.2019, 11:43
Bild der Entsequenz
Bild
Bitte mir nicht übelnehmen, liebe Rose - ich hatte sofort solch' ein Bild im Kopf... #-o :wink:
Das größte Übel der heutigen Jugend besteht darin, dass man nicht mehr dazugehört.
Salvador Dali (1904-1989)

kanedat
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1380
Registriert: 16.11.2011, 16:35

Re: Gibbous - Point and Click mit Cthulhu-Anleihen

Beitrag von kanedat »

JohnLemon hat geschrieben:
20.10.2019, 17:43
LittleRose hat geschrieben:
20.10.2019, 11:43
Bild der Entsequenz
Bild
Bitte mir nicht übelnehmen, liebe Rose - ich hatte sofort solch' ein Bild im Kopf... #-o :wink:
Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten