[Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen ;)

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Antworten
Petra
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2010, 00:32

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Petra »

Crow hat geschrieben: @Petra: Oh, dann hast Du offensichtlich beim Gespräch zwischen Buchelli und dem Abt nicht so genau aufgepasst. Da kommt der Satz nämlich zur Sprache und der murrige Italiener echauffiert sich dabei noch so schön ob der Änderungen, die Saunière vornehmen ließ. :)

War da ja schon zu spät, Bucchelli ist ja erst im zweiten Zeitabschnitt in der Kirche. Das mit dem nachzeichnen kann man aber ja sofort im ersten Zeitabschnitt schon machen. Kann aber auch durchaus sein das es an mangelnder Aufmerksamkeit liegt, bin ja kein Erstspieler, an so einiges kann ich mich noch erinnern, aber eben nicht an alles.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9245
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

JohnLemon hat geschrieben:Ich hab' bisher 35 Saves; kein Protest vom Spiel bisher..
Oh, super, danke!!!
Warum man die Slots für die Savegames überhaupt beschränken sollte, entzieht sich immer wieder meinem Verständnis. Da hat sich JJ bei GM dann wohl rückwärts entwickelt. (Wenn auch nur in diesem Punkt!)

Wann gehts denn weiter? *hibbel*
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Ingo 25
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 61
Registriert: 18.01.2012, 18:01

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Ingo 25 »

Was hat es zu bedeuten, wenn der Cursor seine Farbe von gelb nach hellblau wechselt :?:
Leider steht das nicht im Booklet :idea:

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

So, unser erster Abschnitt und damit unsere ersten 4 Stunden in Süd-Frankreich liegen hinter uns. Nach Abenteuerurlaub sieht es bislang sicher nicht aus, doch zumindest kulturell war das doch schon mal die lange Zugfahrt von Paris aus wert. Zeit, ein wenig die die vergangenen Stunden Revue passieren zu lassen...


Bild

Nachdem wir unser imaginäres Reisegepäck in Form von 10 weißen T-Shirts und Blue Jeans im Kleiderschrank deponiert haben und dabei alles mitnehmen, was keine Miete zahlt, wird erstmal das Hotel unter die Lupe genommen. Natürlich nicht, ohne erst einmal den Kaffee des Hauses zu testen, wobei uns auch gleich der erste weitere Gast des Hotels über den Weg läuft. Man glaubt es kaum, aber es ist tatsächlich unser alter Kumpel Mosley, der sich einer Reisegruppe angeschlossen hat, die hier auf Schatzsuche gehen möchte. Denn dafür ist das Dörfchen hinlänglich bekannt, wie wir auch bei einem späteren Spaziergang feststellen dürfen.

Bild
(Alles klar, Süßer! Aber wehe, Du bist dann nicht fertig geduscht und geföhnt!)

Anschließend wird noch Jean, der Concierge, zu den gestern eingetroffenen Gästen befragt, einen weiteren dieser illustren Runde, Emilio, ein Spanier, in der Lobby kennengelernt und Prinz James telefonisch über den Stand der Dinge informiert. Der besorgte Vater ist von unserem Aufenthaltsort allerdings alles andere als begeistert und hält nicht länger die 'nächtlichen Besucher' für die Entführer. Er will ein paar Männer schicken, die sich um die Sache kümmern, und Grace wird wohl auch herbeordert. Na, vielleicht ist ja die Besenkammer des voll belegten Hotels noch frei. Wir halten jedenfalls die Augen (und Ohren!) offen, werter Prinz!

Bild
(Nein, der ist von der Telefongesellschaft und überprüft hier nur die Leitungen!)

Vor dem Hotels lernen wir dann noch die attraktive, rothaarige Reisführerin der Schatz suchenden Touristengruppe kennen, die kettenrauchend gerade vor ihrem 70er-Jahre-Bulli verweilt. Madeline Buthane nennt sich der heiße Feger und Gabriel fühlt sich nun nach einem Testosteronschub sogar dazu bereit, dem hiesigen Museum einen Besuch abzustatten. Neben einigen Informationen über den ehemaligen Abt Saunière, der diesen Ort auf jeden Fall mit neuem Leben zu füllen wusste, lernt er dort noch zwei weitere Damen der Touristengruppe kennen: Die liebreizende Lady Howard und ihre entzückende Freundin Estelle Stiles aus England, die regelrecht vertieft in die Schatzsuche zu sein scheinen, wie wir nebenbei zufällig erfahren.

Bild
(Och, danke, gut! Die Auslagen im Museum sind großartig!)


Bild

Mittagszeit! Wir kehren zurück ins Hotel, um auch ja die Vollpension auszuschöpfen, und platzen im Speisesaal prompt in ein Gespräch zwischen Madelaine und einem weiteren ihrer Schützlinge: Mr. Wilkes, Australier, und nach eigener Aussage mit einer Vorliebe für große Gerätschaften. Gabriel scheint der Appetit vergangen oder der Kaffee auf den Magen geschlagen zu sein und eilt zum Klo in seinem Zimmer. Unterwegs beobachten wir noch einen Umzug der beiden englischen Frauenzimmer, die allem Anschein nach damit dem Wunsch von Emilio nachkommen und der fortan nun das Zimmer neben uns bewohnt. Wir brauchen frische Luft!

Bild Bild
(Ohne Worte *g*)

Schon mal draußen, schlendern wir noch ein wenig durch den Ort, entdecken freudestrahlend in der Auslage des Buchladens unseren letzten Roman und legen einen Halt in der berühmten Dorf-Kirche ein. Hier lernen wir dann auch den letzten verbliebenen Teilnehmer der Reisegruppe kennen. Der ein wenig mürrische Italiener, der sich uns als Seniore Buchelli vorstellt, debattiert bei unserer Ankunft gerade mit dem Abt vor Ort über die unerhörten Änderungen, die Saunière anno dazumal in der Kirche vornehmen ließ. Abbé Arnaud, so der Name des heutigen Abtes, verspricht uns noch bis morgen englischsprachiges Anschauungsmaterial zu beschaffen, daher schauen wir uns nur mal kurz um und verschwinden schließlich wieder Richtung Hotel.

Bild
(Warum nur muss ich irgendwie an den Paten denken?)

Dort erwartet uns immerhin noch ein etwas intimeres Gespräch mit Mosley auf dessem Zimmer. Glücklicherweise ist unser Freund auch endlich mit dem Föhnen seiner drei Haare fertig und kann uns nun frisch frisiert empfangen. Sein Zimmer sieht hingegen aus wie Sau und nachdem wir mit Mosley ein bisschen über unseren aktuellen Schattenjäger-Fall geplaudert haben, öffnet Gabriel deshalb einfach mal die Tür, um mal ordentlich durchzulüften. Auf dem Flur ist die Luft aber auch nicht viel besser, da zufällig gerade Emilio dort herumlungert und sich vor Schreck bei unserem Anblick an seinem Kaltgetränk verschluckt. Also wieder Tür zu und weiter im Text, noch über dies und das geplaudert und Mosley versprochen, niemanden davon zu erzählen, dass er Polizist ist.

Bild

Als wir das Hotel wieder gegen 14 Uhr verlassen, können wir schon aus der Ferne hören, dass der Motorrad-Verleih inzwischen geöffnet hat. Yeah, Baby! Zeit, die Harley klar zu machen, um Wilkes zu zeigen, wer hier das größte Gerät hat! ;)

Damit viel Spaß mit unserem nächsten Abschnitt! :) Wir spielen wieder zwei weitere Zeitblöcke, bis im Spiel 18 (-22) Uhr erreicht ist. Diesmal haben wir dafür vorläufig bis Mittwoch Abend, den 16.01., Zeit, diesen Punkt zu erreichen. Ggf. wird der Zeitraum ausgedehnt, sollte das nötig werden.

Punktejägern sei noch an die Hand gegeben,
im Kopf zu behalten, dass Gabriel - naja, zumindest weitestgehend ;) - ein vollendeter Gentleman ist und bei ihm stets das Motto: "Ladies first!" gilt. Selbst, wenn er ihnen eigentlich nur hinterher jagt!
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6480
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Unbedingt die EasterEgg-Funktion auf den Wirt der Taverne in Rennes-le-Bains anwenden, wenn man Rennes-le-Chateau verlassen kann. Ist noch viel lustiger als mit dem Concierge aus dem Hotel!

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9245
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Hihi, ich habe das mit den Ostereiern auch gerade mal ausprobiert. Top!!! :mrgreen:
Vor allem das Hühnchen war ja knuffig. :lol:
Aber kann mir jemand sagen, wie man das dann wieder wegbekommt? Wenn dieses Fenster oben auf ist, kann ich weder auf Pause klicken, noch speichern, weil alle Buchstaben, die ich eintippe, immer nur in diesem Fenster auftauchen, aber nicht da, wo sie sollen. :?
Was mache ich denn jetzt? Ich will nicht alles nochmal spielen müssen, seit ich das eingeschaltet habe. :(
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Petra
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2010, 00:32

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Petra »

Mit der gleichen Tastenkombination, mit der du das ganze auch eingeschaltet hast? Also je nach Sprachversion STRG+Shift+Tilde oder STRG+Shift+Akzentzeichen? Geht das nicht?

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9245
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Oh Mann! #-o
Bitte haut mich, so viel Blödheit muß bestraft werden!
Ich war mir sicher, ich hätte das ausprobiert, aber als ich es eben nochmal versucht habe, ging das Kästchen weg. Jetzt komme ich mir echt bescheuert vor. :lol:
Vielen Dank!!!! @ Petra!

[edit]
Yippieiyay!
Ich hatte gerade meinen ersten Fatal Error in GK3! :roll:
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Wenn Du den beim Beenden des Spiels hattest, während noch die Ostereier aktiv waren... das ist mir auch schon passiert. Scheint aber nicht schlimm zu sein, läuft später wieder normal. Freut mich übrigens, dass jetzt wenigstens deine GOG-Version offenbar läuft. :D

Das Ei in der Taverne ist übrigens wirklich nett :lol: aber eigentlich braucht man in diesen beiden Abschnitten noch gar nicht zur Taverne in Rennes-le-Bains hinfahren. Ist noch nichts los dort.
Und noch ein klitzekleiner Tip: Hebt Euch den Besuch (oder zumindest das Betreten) von Larry Chesters Haus bis zum Ende des 2. Abschnitts auf. Euch könnte sonst etwas in Rennes-le-Chateau entgehen.

Ansonsten seid ihr ja alle so ruhig... was haltet ihr denn von unserem ersten Rätsel (wenn man das so nennen kann), um an die Harley zu kommen? Ein wenig haarsträubend - oder besser haarstäubend *g* - finde ich das ja schon irgendwie...

Gefallen euch die Ausflugsziele? (abgesehen von den tollen Texturen, meine ich) ;)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6480
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Hab grad die 18 Uhr-Marke erreicht. Hab leider schon früh Larrys Haus besucht, welche Szene verpasst man denn?
Das Moseley-Verkleidungsrätsel fand ich hammerhart und gestehe, einen Blick in die Spieletipps geworfen zu haben. :oops: Selbst als ich ihm die Jacke geklaut habe, bin ich nicht drauf gekommen, mich zu verkleiden.
Die neuen Ausflugsziele sind interessant, besonders der schwarze Fels. Nett finde ich die "Wüstenplanet"-Gags, die Gabriel bei dem Seismographenscanner macht, von wegen Sandwürmer.

Benutzeravatar
Casaplanca
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 590
Registriert: 10.08.2011, 19:45
Wohnort: Deutschland

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Casaplanca »

Also die Rätsel haben es echt in sich, der Reisepass war wohl mein größtes Problem. Aber langsam baut sich Spannung auf, wie man weiter ermitteln kann. :)

Benutzeravatar
Anke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6604
Registriert: 13.03.2008, 12:53

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Anke »

Das Puzzle um die Harley hab ich wirklich gehasst. Nicht nur, dass nichts davon wirklich naheliegend ist; nein, man sieht am Ende außerdem nicht mal annähernd wie Moseley aus. :roll:


Mal ehrlich, wer kommt schon auf sowas:
Bild :-k


Das Bild stammt übrigens von hier, da kann man auch gleich die oben erwähnte (nicht vorhandene) Ähnlichkeit der beiden bewundern. 8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Geile Zeichnung, Anke! :D Bei mir war es der Rufknopf, den ich nicht mehr auf dem Schirm hatte. Und zum Glück kann man das Spielchen öfter machen. Bin natürlich nicht gleich darauf gekommen, dass ich 2 Sachen von ihm brauche.
Edit:
Bild
Ja, doch... verblüffend, diese Ähnlichkeit! ;)

@Temüjin: Man kann (im 2. Zeitblock) ein sehr aufschlussreiches Gespräch auf dem Friedhof zwischen dem Abt und einer gewissen, rothaarigen Dame belauschen. (dieselbe Dame, die man vorher bereits mit dem Feldstecher beobachten konnte) Wenn man bereits vorher bei Larry war, wird bei der Rückkehr nach Rennes-le-Chateau leider bereits der nächste Zeitblock getriggert. Die Anspielung auf Dune fand ich auch gut. Klingt aber auch verdächtig nach diesen Stampfern oder wie die hießen. :)
Zuletzt geändert von Crow am 14.01.2013, 22:31, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Petra
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2010, 00:32

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Petra »

Das Verkleidungsrätsel hat es wirklich in sich, fand aber, nachdem ich es gelöst hatte, das es durchaus Sinn macht. Auch wenn überhaupt keine Ähnlichkeit mit Mosely besteht - bzw. gerade deswegen.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9245
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Crow hat geschrieben:Wenn Du den beim Beenden des Spiels hattest, während noch die Ostereier aktiv waren... das ist mir auch schon passiert. Scheint aber nicht schlimm zu sein, läuft später wieder normal. Freut mich übrigens, dass jetzt wenigstens deine GOG-Version offenbar läuft. :D
Danke, mich auch. Und natürlich auch nochmal Danke für deine vielen Mühen.

An den Ostereiern lag der Absturz allerdings nicht. Ich glaube, der wurde eher von einer Tierschutzorganisation eingebaut, die dagegen protestieren wollten, daß ich versucht habe, die Katze mit dem Kleiderbügel aus dem Loch zu popeln. :lol:

Aber mal was anderes. Ich bin mit dem neuen Abschnitt noch nicht durch, aber bisher kamen ja in GK3 schon einige Anspielungen an die ersten beiden Teile vor. Wobei ich nicht weiß, ob mir da nicht einige entgangen sind. Hat jemand Lust, mal alle diese Anspielungen zu sammeln?

Was mir bisher aufgefallen ist:
- Natürlich die zwei Bücher im Schaufenster des Buchladens, die Gabes erste beiden Abenteuer beschreiben.
- Gabriels Kommentar, wenn man das Huhn anschaut. "Reminds me of the 'present' the Voodoo group left me. Yuck."
- Den Kommentar, wenn man eines der Bilder im Flur anschaut. "They need to get some of my Dad's paintings in here. These are a bit too 'happy' for my taste." Vielleicht sollte Gabriel ihnen ja eines verkaufen? Gracie würde es ihm schon zurückbringen. :lol:
- Vielleicht nicht direkt eine Anspielung auf die anderen Teile, aber auf die Änderung in Gabriels Wohnsituation. Außerdem fand ich die Kommentare so witzig, deshalb schreibe ich sie mal dazu.
Wenn man die Toilette benutzen will: "I could let you see me doin' that, but then I'd have to kill you."
Wenn man die Klobrille hochklappen will: "I've been livin' with two women for the past year. I couldn't get myself to leave it open now even under pain of death. (Unser Held steht ja ganz schön unter dem Pantoffel. :lol: )
- Hier bin ich auch nicht sicher, ob das eine Anspielung sein soll, aber wenn man von der falschen Seite aus versucht, Mosely den Paß zu klauen, gehen die beiden dann aneinander vorbei und Gabriel sagt zu Mosely "Dog breath", was mich daran erinnert hat, wie er im ersten Teil das Wörterbuch durchgeblättert hat.
- Wenn man oben auf dem Tour Magdala dieses Türmchen, in dem die Türe ist, anschaut, sagt Gabriel: "This is like an old castle tower. Almost reminds me of somethin' Ludwig would have built."

Ist euch da noch mehr aufgefallen, das mit entgangen bzw. an Stellen ist, zu denen ich noch nicht vorgedrungen bin?
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Antworten