[Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen ;)

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Antworten
Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6578
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Dank für die Übersetzung. Liebst Du auch die blauen Früchte? :)
Untertitel sind eine gute Idee! Kann man die Treppe echt runtergehen? Bei mir kam der Schloßherr und hat mich rausgeworfen. Was war eigentlich in der Kiste, ein Baby oder was?
Die ganze Szene auf dem Weingut könnte direkt aus einem franz. Mystery-Thriller stammen, finde ich sehr gut und spannend gemacht.
Link zur Nostalgischen Videospiele-Datenbank: http://nitrosamin.bplaced.net/

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Ich hänge noch immer hinterher und bin dabei mit Gabriel die diversen Räume zu erkunden. Aber macht nichts, am WE werde ich euch hoffentlich und endlich mal einholen.
Was mich etwas enttäuscht, ist das die ganzen Charaktere mir viel flacher vorkommen als in GK1 und GK2.
Oder liegt es an meiner Hetze, mit der ich hinter euch her eile?
Sicher ist jedenfalls, dass es hier im Spiel unendlich viel zu entdecken gibt.
Was mir bisher völlig entgangen ist, scheint eine Sequenz zu sein, in der Madeline und Arnaud angeblich ein Techtelmechtel haben, wie es in einem anderen Forum angedeutet wird. Hat da jemand etwas mitbekommen?
Hier noch einige Tipps vom Playthrough auf Adventure-Gamers, geleitet von Andrea Draco:
Some wild speculation:
19) Search for «gk4» on SIDney, but…
20) … it’s not all: try searching for «Olcott», «Blavatsky» and «Yeats»
21) Where is the ashram where Grace want to go with Gabriel?
22) Do you remember where Von Glower acquired the Mask in his study? And do you remember when «Louis» fell into disfavor with Ludwig? Is there any connection between this date and the dates mentioned in the «Olcott»/«Blavatsky» articles?

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7489
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Loma »

Ah, da sind ein paar Suchbegriffe dabei, die ich auch noch nie probiert habe.
Aber wenn ein mögliches GK4 mit Geistern zu tun haben soll, würd' mich ein Auftauchen von "Helena Blavatsky" nicht wundern... jesses na... :wink:
Temüjin hat geschrieben:Die ganze Szene auf dem Weingut könnte direkt aus einem franz. Mystery-Thriller stammen, finde ich sehr gut und spannend gemacht.
Ich finde ja, es sollte mal ein ganzes Spiel allein auf einem Weingut stattfinden. Das wär' toll! Die Special Edition enthält zur Steigerung der Atmosphäre ein paar Stifterl unterschiedlicher Weine. Und jeder Spieldurchlauf erscheint einem wie der erste, weil man am Ende eh immer zu besoffen war, um sich an irgendwas zu erinnern... hach...*schwärm und sabber*
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Loma hat geschrieben:Ah, da sind ein paar Suchbegriffe dabei, die ich auch noch nie probiert habe.
Ja, Sidney scheint ein unergründlicher Typ zu sein, seine letzten elektronischen Ecken sind woh nicht mal Grace bekannt...
Loma hat geschrieben:Ich finde ja, es sollte mal ein ganzes Spiel allein auf einem Weingut stattfinden.
Dann mach dich an die Arbeit! Wer, wenn nicht du, ist dafür prädestiniert?!
Bild

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7489
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Loma »

Möwe hat geschrieben:
Loma hat geschrieben:Ah, da sind ein paar Suchbegriffe dabei, die ich auch noch nie probiert habe.
Ja, Sidney scheint ein unergründlicher Typ zu sein, seine letzten elektronischen Ecken sind woh nicht mal Grace bekannt...
Im Abspann wird ja auch auf folgenden Link als Quelle für Sidney verwiesen: http://www.themystica.com
(Hab' da jetzt schon ewig nicht mehr nachgeschaut, weiß also nicht, wie gepflegt das noch ist.)
((Hoffe, das ist jetzt kein böser Spoiler...))
Möwe hat geschrieben:
Loma hat geschrieben:Ich finde ja, es sollte mal ein ganzes Spiel allein auf einem Weingut stattfinden.
Dann mach dich an die Arbeit! Wer, wenn nicht du, ist dafür prädestiniert?!
Bild
Dafür fehlt mir ja leider (immer noch) das technische Know-how. Aber ich stelle mich jederzeit gerne als Alpha-, Beta- und Gamma-Testerin zur Verfügung. 8)
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Petra
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2010, 00:32

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Petra »

Temüjin hat geschrieben:Dank für die Übersetzung. Liebst Du auch die blauen Früchte? :)
Untertitel sind eine gute Idee! Kann man die Treppe echt runtergehen? Bei mir kam der Schloßherr und hat mich rausgeworfen.
Man kann.
Wenn der Schloßherr kommt, musst du dch im Schrank vestecken, da findet er dich nicht, danach kannst du ein zweites mal in die Truhe gucken und findest eine Babypuppe. Dnach die Treppe runter in die Bibliothek.
Ich frage mich gerade: wenn man rausgeworfen wird vom Schlossherrn, wie kommt man dann zur alten Dame die das mit den Trauben sagt?

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

NOCH, liebe Loma.
Bild

Um nochmals auf das Spiel zurück zu kommen.
Ich freue mich sehr darauf, mich mal in einer Gruppe diesem irren Rätsel widmen zu können, dass noch auf uns zu kommt.
Bis in die letzte Ecke habe ich es noch nie verstanden und immer musste in einen Walkthrough zur Hand nehmen, um weiter zu kommen. Bei manchen Details hoffe ich, dass mir hier jemand den Sinn hinter der Komplettlösung verraten kann.
Hach, was für ein Gehirnbrecher auf uns zu kommt!
Und so toll zusammengesetzt.
Bild

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Also, mich haben diese Suchbegriffe fast um den Verstand gebracht, da für unseren nächsten Abschnitt nämlich ein grober Fehler (Übersetzung?) eingebaut wurde. (werde darauf im Punktejäger-Spoiler in der Zusammenfassung hinweisen)
"Pommes bleues" sind übrigens blaue Äpfel. Aber das wird später auch nochmal erwähnt.

@Möwe: Die Szene mit dem Abbé und Madeline habe ich vor ein paar Beiträgen als Video gepostet. Blätter mal zurück oder guck auf meinem YT-Kanal vorbei.
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6578
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Petra hat geschrieben:Ich frage mich gerade: wenn man rausgeworfen wird vom Schlossherrn, wie kommt man dann zur alten Dame die das mit den Trauben sagt?
Man sieht draußen wie sie schlechten Wein aus der Kellertüre schüttet und kann dann die Kellertür öffnen.
Link zur Nostalgischen Videospiele-Datenbank: http://nitrosamin.bplaced.net/

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Kommen Sie, Monsieur, 'ier entlang, s'il vous plaît! Ich mache I'nen jetzt ein so großes Sandwich, das sie I'r Leben lang nicht mehr vergessen werden! Pardon? Oh, oui, Monsieur, normalerweise 'aben wir immer etwas Erdnussbutter im 'aus, aber 'eute... Excuse moi? Ob ich mit I'nen zusammen speisen würde? Oh là là... Eh bien, wenn mir Monsieur dabei erklären möchte, was er... oh, oui, pardon, was Du, Gabriel, 'eute Vormittag 'inter meinem Rücken getrieben 'ast. Du 'ast wohl geglaubt, die gute Roxanne 'at Dich nicht bemerkt, n'est-ce pas? Aber ich 'abe sehr gute Augen! ... Non, non, Augen, nicht Mund! ... Aber, Gabriel... Monsieur... meine Schürze wird noch ganz schmutzig...



Bild

Nun startet also auch Gabriel in den neuen Tag. Mit noch etwas müdem Blick macht unser angehender Sherlock den Zettel auf dem Couchtisch als Gedicht mit persönlicher Widmung von Grace aus und begibt sich auch gleich mal auf die Suche nach diesem Fingerabdruck-Set, welches unsere Valentina darin erwähnt. Ob sie das absichtlich so nahe beim Laptop platziert hat? Egal, wo wir schon mal da sind, können wir auch kurz unsere Verkehrssünder in Sydney aufnehmen, mit dem entsprechenden Register in Flensburg verknüpfen und die Zeugenaussage des Abbés ins entsprechende Beamtendeutsch übersetzen. Danach noch mal schnell die Zähne geputzt und dann kann es auch schon vor die Tür gehen!

Während Roxanne, das Hausmädchen, die Abwesenheit der anderen Gäste zum Saubermachen nutzt, nutzen wir diese Gelegenheit doch ebenfalls gleich mal zu unseren Gunsten, und schleichen der fleißigen Dame in die Zimmer hinterher. Viel Zeit bleibt uns darin aber leider nicht, so entriegeln wir in drei Zimmern erst einmal nur die Speiseaufzüge, während Roxanne gerade das Badezimmer reinigt. In den übrigen beiden Zimmern verstecken wir uns mangels Aufzug während dieses Prozederes auf dem Balkon, bis Mademoiselle das Zimmer wieder verlassen hat, und sorgen dafür, dass der automatische Schließmechanismus der Zimmertür nicht mehr greift. Hach, wir lieben einfach diese tüchtigen Französinnen!

Anschließend gehen wir erst einmal hinunter Richtung Frühstück, welches jedoch bereits abgeräumt wurde, wie uns Jean zu berichten weiß. Das Küchenpersonal wurde natürlich wegen der heutigen Tour auch bereits nach Hause geschickt und da Jean nicht wusste, dass wir an dieser Tour nicht teilnehmen, dürfen wir uns einfach selber in der Küche bedienen. Großartig! Diese vielen Speiseaufzüge haben uns auch schon ganz hungrig gemacht! Leider lässt sich in der Küche keine Erdnussbutter mehr für unser Sandwich auftreiben, aber vielleicht hat ja einer der übrigen Gäste das letzte Glas bestellt. Nichts wie rein in den Speiseaufzug und mal in deren Zimmern nachgeschaut!

Bild Bild Bild
--- (Damit kennt er sich aus!) ---- (Schon eher unser Revier...) ------ (Also alles wie gehabt?)

Bei Emilio finden wir allerdings nur ein verschmiertes Lätzchen und sein in einer fremden Sprache verfasstes Tagebuch. Bestimmt steht auf der letzten Seite: "Verdammt lecker, diese Erdnussbutter, aber auch voll klebrig! Zum Glück habe ich mir in Turin dieses Tuch gekauft!" Bei Wilkes sieht es leider auch nicht besser aus, aber der hätte dem Brief nach zu urteilen, der auf seinem Tisch liegt, vermutlich eh nur das Rezept der Butter an einen Investor verhökert. Bleibt noch Buchelli, der zwar fettige Fingerabdrücke auf seinem Koffer hinterlassen hat, aber ein Blick in seine Schubladen verrät uns, dass man sich dort, wo er her kommt, wohl eher von Brot und Wein allein ernährt. Verdammt! Irgendwo muss es hier doch wenigstens eine kleine Tube schmieriger Erdnussbutter geben!

Eilen wir also nochmal die Treppen hinauf und schauen uns in den beiden Zimmern der Damen um. In Madelines Zimmer finden wir aber auch nur eine Karte der Gegend und einen guten Grund, warum man es sich mit ihr nicht zu sehr verscherzen sollte. Daher nehmen wir uns vor, von der sicher ganz nützlichen Karte lediglich eine Kopie für Grace anzufertigen, und sie später wieder zurückzulegen. Gleiches gilt für die Rezepte, die wir unter dem Bett im Zimmer der beiden englischen Damen finden. Ein klebriger Fingerabdruck auf dem Handspiegel im Bad verrät uns dann auch, dass die Erdnussbutter hier war, und tatsächlich liegt dort eine Tube davon herum! Stand in den Rezepten nicht etwas über eine geheime Zutat für super leckere Sandwiches? Hm, einen Spritzer Weihwasser? Sapperlot, das probieren wir gleich mal aus, schließlich sind Engländer für ihren guten Geschmack bekannt!

Ab zum Priester! Der hat doch bestimmt noch irgendwo einen Spritzer Weihwasser herumstehen! Leider ist der gute Herr nicht anwesend, aber dafür steht sein Fenster offen. Er hat sicher nichts dagegen, wenn wir mal kurz nachschauen... es geht immerhin um unser Wohlergehen! Bis auf ein Magazin, in der auf einer kompletten Seite Werbung für Erdnussbutter gemacht wird, finden wir aber nur einen verschwitzten Fingerabdruck seiner Exzellenz auf einer Packung geheiligter Weihrauch-Stängel. Aber das geht wohl kaum als Weihwasser durch, nehmen wir an. Merde! Ziehen wir uns also zurück, setzten uns mit einem stink normalen Erdnuss-Sandwich an den Laptop und scannen alle gesammelten Fundstücke ein. Alles noch verlinken, damit Grace sie auch später wiederfinden kann, den ganzen Krempel noch schnell zurück gebracht und sich dann lieber noch eine Runde gepflegt von Roxanne verwöhnen lassen. Das Leben ist schön!

Bild Bild Bild Bild
--- (Stimmt, da fehlt Erdnussbutter!) --- (Nicht schlecht, wo gerade das fehlt!) ---- (Na endlich: die Erdnussbutter!) --------------- (C'est la vie!)



Bild

Die Reisegruppe widmet sich inzwischen ihrer dritten Etappe ihres Ausflugs und lassen es sich auf dem Weingut von Château de Serres, das auf den Grundmauern eines Anwesens der Tempelritter erbaut wurde, gut gehen. Bis auf Emilio jedenfalls, der wegen Motion Sickness lieber im Bus bleibt. Da die rothaarige Zicke dem geplanten Essen mit Mosley einen Strich durch die Rechnung macht, der einzige Tisch bereits von den beiden englischen Ladies in Beschlag genommen wurde und auch der Abbé nicht den Namen des niedlichen Barkeepers kennt, lassen wir die Gruppe sich mal weiter verköstigen und schauen uns lieber auf dem Anwesen des Gutshofes um. Nachdem bereits die Vorderseite so imposant aussieht, sind wir auf die Rückseite regelrecht gespannt... als wir plötzlich ein Baby weinen hören! Klingt ganz so, als kämen die Laute aus dem Keller oder was hinter der Klappe auf der Rückseite des Anwesens liegen mag. Oh, mein Gott! Es hat bestimmt Durst und die Herrschaften haben nichts außer Wein im Haus. Wir müssen da rein! Sofort!

Eine akrobatische Klettertour später befindet wir uns im Obergeschoss der Hauses, wo allerlei Weinkisten herumstehen... und eine Truhe! Ob das vielleicht DIE Truhe aus dem Zug sein könnte? Wenn bloß der Deckel nicht so schwer wäre! Und laut obendrein! Man hat uns natürlich gehört und jemand kommt die Wendeltreppe empor gestiegen. Nun ist guter Rat teuer: was tun? Genau, ab in den Kleiderschrank! Als der Kerl gerade in unserem famosen Versteck nachschauen möchte, erlöst uns ausgerechnet die blöde Madeline, die den Hausherren wegen seiner Expertise zur Gruppe bittet. Naja, uns soll's recht sein! So können wir uns hier wenigstens in aller Ruhe umschauen und nach dem Baby suchen. Was waren das eigentlich für komische Roben eben gerade im Kleiderschrank? Die Symbole zeichnen wir uns besser mal ab, denn man weiß ja nie, wann man mal wieder eins als Avatar für das nächste Internetforum gebrauchen könnte! Jetzt in Ruhe nochmal in die Truhe geschaut, wo zum Glück nur eine alte Puppe und kein Baby drin liegt, und dann geht es mal diese schicke Wendeltreppe hinab. Komisch, dass es am unteren Ende ziemlich hohl klingt...

Bild Bild Bild
--- (Und dafür gibt es Punkte?) --------- (Ein Hoch auf die Ballettausbildung!) ------- (Und nieder mit Experten!)

Wow! Nette Bibliothek hier unten! Nur die Statuenköpfe in den Bücherregalen und der Herr auf dem Bild an der Wand sehen etwas unheimlich aus. Immer diese Kerle mit diesem herablassenden Blick! Stehen wir ja gar nicht drauf und begeben uns deshalb mit Hilfe des Schreibtischstuhls auf Augenhöhe. Du meine Güte, was hat der denn da im Auge? Einen nackten Mann? Na, zum Glück ist der zur Hälfte durch einen Gral verdeckt! Was das nun wieder bedeuten soll? Auch aus dem Buch im Schreibtisch mit dem tollen Titel "Götter unter uns: Die Unsterblichen" werden wir nicht wirklich schlauer. Nun ja, als wir schließlich den Stuhl zurück schieben, bemerken wir noch einen Knopf an der Unterseite des Schreibtisches. Natürlich betätigen wir diesen, was die Bibliothek auch sogleich in ein ganz anderes Licht wirft. Denn plötzlich schießen rote Lichtstrahlen aus dem dritten Auge der Statuenköpfe! Oh je, hoffentlich heißt es nun nicht: "Auge um Auge, Zahn um Zahn"! Daher drehen wir die Köpfe schnell so zurecht, dass sie sich alle gegenseitig im Blick und wieder lieb haben können. Gefällt nicht nur uns, sondern offenbar auch denen viel besser!

Nebenbei erschaffen wir dadurch ein Pentagramm, der Boden unter der Wendeltreppe schiebt sich ineinander und gibt einen weiteren Weg nach unten frei. Cooles Design vom Innenarchitekt! Also geht es weiter hinunter, da von dort auch weiterhin ein weinendes Baby zu vernehmen ist. Durch einen unheimlichen, mit Nischen versehenen Keller, wo Unmengen von Fässern und Weinflaschen gelagert werden, geht es schließlich weiter bis zu einer Tür, die im Gegensatz zu allen anderen hier nicht verschlossen ist. Das Weinen ist dahinter zu hören und so betreten wir sie und landen in... der Traubenpresse? Na toll, dafür die ganze Action? Fragen wir wenigstens mal die alte Frau an der Presse, ob sie ein Baby gesehen hat. Aber die Alte scheint reichlich verwirrt, brabbelt nur ständig irgenwas von "Pommes bleues" und macht uns tierisch Angst! Und da wir Pommes sowieso nur - wenn überhaupt (bei den vielen Kalorien) - rot-weiß zu uns nehmen, flüchten wir eiligst aus dem Keller und direkt in die Arme von Mosley! Und als wäre das noch nicht peinlich genug, müssen wir uns auch noch die dummen Kommentare dieser rothaarigen Schnepfe dazu anhören! Na, wenigstens hat sie auch gesagt, dass es nun mit der Tour weitergeht. Dachten jedenfalls alle, bis man diesen grausamen Fund macht...

Bild Bild Bild
------- (Schon besser...) ---------- (Toller Filmgeschmack!) ------ (Pommes... plemm, plemm?)


Bild


Völlig außer Atem stürmen wir in unser Zimmer und berichten aufgebracht, was geschehen ist. Gabriel versucht uns zu beruhigen, indem er sich mal bei den anderen Teilnehmern des Ausflugs umhören möchte, und wir dürfen uns endlich mal ein wenig von dem Schock erholen und einen Moment von einem sicher ruhigeren Leben als Ballerina träumen...

Bild

Und mit diesen Tagträumen wieder viel Spaß mit den nächsten beiden Zeitblöcken (14-17 Uhr und 17-22 Uhr). :) Gespielt wird solange, bis Gabriel sich spät in der Nacht um 2 Uhr wecken lässt. Falls ihr es bis dahin schafft, geht es dann am Sonntag, den 27.01., weiter. Da es die beiden Zeitblöcke aber durchaus in sich haben und sich etwas ziehen können, wird evtl. noch verlängert.

Es gibt hier wieder innerhalb der Blöcke öfter ein Uhrenticken zu hören (1x bei Gabriel, 2x bei Grace), das signalisieren soll, dass etwas Zeit innerhalb des Blocks vergangen ist. Also nicht verwirren lassen. :) Außerdem gibt es für Punktejäger einige kritische Stellen (vor allem zu Beginn), daher hier ein größerer Spoiler:
Gleich am Anfang gibt es 4 zeitabhängige Aktionen hintereinander durchzuführen, was nicht gerade einfach ist, da man nur sehr begrenzt Zeit dafür hat. (angeblich 5 Minuten, bis sich die Gäste wieder akklimatisiert haben) Ihr müsst direkt nach dem Start mit dem GLAS an der Zimmertür von Madeline und danach an der der englischen Damen lauschen. Danach mit Wilkes in der Lobby reden und anschließend in der Telefonnische das Gespräch von Buchelli auf Band mitschneiden. Dabei um Himmelswillen NICHT die Dialoge und Aktionen abbrechen! (sprich ESC drücken) Dadurch vergeht irgendwie mehr Zeit und es wird unmöglich.^^
Desweiteren für den 1. Zeitblock: Im Zweifel sind immer die Blutsauger zuerst schuld! ;) Und falls ihr in diesem Abschnitt Verfolgungen aufnehmen möchtet, dann NICHT vom Hotel aus!
Beim 2. Zeitblock mit Grace: Es müssen insgesamt 5 Begriffe (3 im mittleren, 2 im dritten Unterblock) ermittelt werden, die sich aber alle mit Hilfe von Unterlagen erschließen lassen. Allerdings gibt es dabei einen Fehler und der Begriff "Viereinigkeit" ist in Sydney unter "Quarternität" verzeichnet!
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Teledahner
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007, 12:17

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Teledahner »

Crow hat geschrieben:Außerdem gibt es für Punktejäger einige kritische Stellen (vor allem zu Beginn)
Nachdem ich das gelesen hatte, habe ich den Spoiler zunächst nicht angeschaut, sondern versucht, auf eigene Faust diese Stellen durch besonders erhöhte Aufmerksamkeit zu finden. Und ich dachte auch, dass mir das gelungen sei... - bis ich anschließend gelesen habe, dass ich doch noch zwei zeitkritische Aktionen verpasst hatte.

Auf das, was man hier machen musste, wäre ich vielleicht nach mehrfachem Wiederspielen irgendwann auch allein gekommen, aber dass man es dann auch genau zu diesem Zeitpunkt machen muss, worauf es keinerlei Hinweise zu geben scheint, hätte ich wahrscheinlich nie herausgefunden. Diese Stelle finde ich einfach nicht fair von dem Spiel. Leider trägt sowas nicht gerade zu meiner Motivation bei, ohne Tipps von außen alle Zwischensequenzen zu suchen... :? Daher ist es auf jeden Fall gut, dass du darauf immer hinweist, Crow!

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Danke! War auch Krampf genug, das selber herauszufinden! :) Auf das "Hilfsmittel" wäre ich wahrscheinlich niemals ohne Hilfe (zumindest in diesem Augenblick) selber gekommen. Als Hinweis kann man mit gutem Willen das einleitende Gespräch sehen. Ich verstehe allerdings auch nicht, warum man nochmal auf Zeit basierende Aktionen einbauen musste. Man hat ja bereits diese Zeitblöcke! Unfair finde ich eher, dass man die Szenen nicht abbrechen darf, aber ich würde es jetzt eher unglückliches Gamedesign nennen. Genauso wie die Implementierung von Sydney: die Rätsel mit Grace sind ja eigentlich gar nicht mal so schwer, aber bis man verstanden hat, was Sydney bzw. das Spiel von einem will, rauft man sich schon das eine oder andere mal die Haare! (bis man aussieht wie Mosley)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6578
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Ich wollt grad noch mal höflich anfragen, wie man denn diese vier Köpfe drehen muss, damit sich irgendwas öffnet. :oops:
Du schreibst in der Zusammenfassung, man soll sie so drehen, daß sich alle angucken?
Link zur Nostalgischen Videospiele-Datenbank: http://nitrosamin.bplaced.net/

Petra
Verpackungs-Wegwerfer
Verpackungs-Wegwerfer
Beiträge: 69
Registriert: 23.08.2010, 00:32

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Petra »

Temüjin, du musst sie alle 1x nach links drehen, dann entsteht das Pentagramm durch die Laseraugen. Und danke für deine Antwort, habe das mit der Kellertür nur vor der Klettertour ausprobiert, da liess die sich nicht öffnen.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Temüjin hat geschrieben:Ich wollt grad noch mal höflich anfragen, wie man denn diese vier Köpfe drehen muss, damit sich irgendwas öffnet. :oops:
Gehört zwar zum letzten Abschnitt, aber zur Sicherheit doch lieber in Spoilern.
Man muß die Köpfe so drehen, daß die Lichtstrahlen, die aus ihnen kommen, ein Pentagramm ergeben.
Dazu muß sozusagen jeder Kopf den übernächsten Kopf anblicken.
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Antworten