[Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen ;)

Hier geht es einfach nur um Adventures!
Antworten
Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Allez, verehrte Reiseteilnehmer, sind wir alle wieder vollzählig? Trés bien! Dann können wir ja fortfahren. 'ier zu meiner Linkén können sie die Ruinè meiner gescheiterten E'è sehen ... non, zut alors! Ich meine, naturellement, die Schlossruinè eines vergangen Adelsgéschlèchts! Sichèr fragen Sie sich, wie es dazu kommen konnte, n'est-ce pas? Da'èr lassen Sie mich Ihnen kurz erklären, was bis'èr geschah...

Bild Bild
(Die Fremdenführerin Madeline in ihrem Element)


Bild

Die Nacht bricht an. Als wir das Hotel betreten wollen, werden wir bereits von Grace und zwei Herren aus Prinz James' Gefolgschaft erwartet. Da es allen draußen etwas zu kalt und das Wetter auch bloß der Frisur unzuträglich ist, beschließt man kurzerhand, den Empfang aufs Zimmer zu verlegen. Dort bedanken sich MacDougall und Mallory dann, indem sie uns einen Scheck in die Hand drücken, und entbinden uns damit einfach kurz und schmerzlos aus den Diensten des Prinzen, bevor sie sich auch schon wieder verabschieden. Aber da haben die beiden Handlanger die Rechnung ohne unser Schattenjäger-Päarchen gemacht, das sich damit natürlich nicht so einfach zufrieden gibt! Selbst wenn das bedeutet, sich aus Mangel an freien Zimmer das eigene Nest zu teilen!

Während Grace sich erst einmal nach der anstrengenden Reise unter die Dusche stellt, eilen wir hinunter in den Speisesaal, um zu schauen, ob man uns noch etwas übrig gelassen hat. Auf dem Weg dorthin bemerken wir in der Lounge, dass - wie bereits gestern Abend bei unserer Ankunft - die etwas nervös veranlagte Simone ihren Dienst angetreten hat, und nutzen die Gelegenheit gleich mal, um sie näher kennenzulernen. Im Speisesaal treffen wir dann auf Wilkes und Buchelli, die ebenfalls gerade dabei sind, sich bei einem Happen näher zu kommen. Gabriel scheint hingegen noch auf den zweiten Gang zu warten... selber zulangen möchte unser Recke jedenfalls nicht.

Bild Bild Bild
(Na, hoffentlich geht das gut!) --------- (Yep, hier gibt es nur große Kinder!) ----- (In der Not frisst Wilkes Fliegen?)


Wir gehen stattdessen lieber selber unser Essen jagen und finden draußen auch sogleich zwei passende Opfer, denen wir bis zum Friedhof hinterher pirschen. Im Schutze eines riesigen Grabsteins legen wir uns auf die Lauer und halten gebannt den Finger am Abzug, doch unser Ziel ist offenbar selber auf der Jagd! Schnell noch ein paar typische Laute dieser seltenen Beute für unser Jägerlatein auf Band aufgenommen und dann nichts wie weiter unseren beiden Jägern hinterher, die scheinbar noch einen viel besseren Fang ausgemacht haben. Die Jagd endet jedoch alsbald ziemlich abrupt, da wir bei Chesters Haus ihre Spur verlieren. Verdammt... wir hätten vielleicht doch besser was Handfestes lernen sollen! Aber was soll's, suchen wir halt Hände ringend die Bar in der Nähe auf und schütten uns halt einfach einen nahrhaften Bourbon rein!

Wir sind wohl nicht die einzigen, die heute Abend noch auf Tour sind, denn als wir dort ankommen, stehen die Mopeds von Wilkes und Buchelli draußen vor der Tür, die uns drinnen auch gleich auf einen Drink einladen wollen. Da wir aber dem frisch anvertrauten Glück nicht weiter im Wege stehen wollen, lehnen wir dankend ab. Nach der erfolglosen Jagd sind wir eh nicht mehr so in der Stimmung und so kippen sich die beiden mit Jean Trévoltaire, so mutmaßlich der Name des Barkeepers, weiterhin ordentlich einen hinter die Binde. Na, hoffentlich schreibt die nachher keiner wegen Trunkenheit am Steuer auf!

Bild Bild Bild
(Hm, ein Remis? Égalité!) ----------------- (Hauptsache, Rémy Martin!) --- (Le jeu à boire: Chnique-Chnâque-Chnouque!)


Im Hotel schleppen wir uns dem Hungertod nahe in den Speisesaal, wo bereits die gesamte holde Weiblichkeit auf das frisch erlegte Essen wartet. Wir gestehen also unsere erfolglose Jagd und machen uns dann lieber auch schnell wieder aus dem Staub, bevor sie noch mit Keulen auf uns los gehen! In unserem Zimmer warten anschließend unsere beiden Jagd-Genossen auf uns, die wohl auch nicht mehr Glück hatten als wir, und man beschließt daher, gemeinsam wenigstens erst einmal den Wissensdurst zu löschen. Hinterher gibt es dann gegen den gröbsten Hunger immerhin noch was auf die Faust und während Grace anschließend wegen der morgen anstehenden Tour schon mal das Bett hüten geht, spielen Mosley und Gabriel noch eine Runde das beliebte Trinkspiel 'Schnick, Schnack, Schnuck', bis die Minibar leer ist. Prost!


Bild

Der frühe Vogel fängt den Wurm, hat Grace offenbar geträumt, und ist heute mal zeitig aufgestanden. Sie möchte nämlich an der heutigen Ausflugstour für Schatz suchende Touristen teilnehmen, hat davor aber noch ein paar Recherchen zu erledigen und ein kleiner Spaziergang durch das sagenumwobene Dorf ist vielleicht auch noch drin. Die zuverlässige Mitarbeiterin widmet sich natürlich erst der Arbeit und setzt sich an ihren Laptop, um mehr über den Gral und Vampire herauszufinden. Kurz noch Mails checken, über Mutti lästern und dann mal schnell noch einen Platz für den Trip mit der Reisegruppe buchen gehen. Vor unserer Tür stecken wir noch kurz das Buch ein, das anscheinend jemand dort verloren hat, und das beiliegende Gedicht könnte sich vielleicht ganz gut in Gabriels nächstem Roman machen, daher legen wir es ihm einfach mal auf den Tisch. Im Speisesaal reservieren wir uns dann bei der rothaarigen Zicke einen Platz für ihre Tour, die aber erst um 9 Uhr beginnt. Daher brechen wir - so quasi zum Aufwärmen - direkt ohne Frühstück zu einer kleinen Sightseeing-Tour durch das Dörfchen auf. Tut mit Sicherheit auch unserer mädchenhaften Figur gut, die wir dank unserer strengen Diät haben!

Das Museum hat leider noch geschlossen, beim Motorrad-Verleih ist auch kein fahrbarer Untersatz mehr für uns übrig und die Kirche ist, für uns als Buddhistin und so ganz ohne redseligen Abt, für sich allein schon ein eigenes Böhmisches Dorf. Optional (,da auch später noch möglich,) nehmen wir uns eine Broschüre mit und gehen wenigstens mal den wunderbaren Ausblick vom Tour Magdala genießen, von dem wir schon so viel gehört haben. Wahrlich eine tolle Landschaft! Und den Vögeln kann man auch wunderbar beim Fliegen zugucken! Meint jedenfalls der Abbé, den wir dort oben zufällig antreffen. Als er hört, dass wir gleich an der Tour von Madeline teilnehmen, weckt das irgendwie sein Interesse und er schließt sich uns sogar glatt an. Die Sonne steht bereits auf 9 Uhr und so machen wir uns auch gleich auf den Weg zu unserer Reiseführerin. Im Hotel zurück klingeln wir noch kurz Mosley aus dem Bett, der auch gleich in seinem besten Hemd runter kommen will, und dann kann es auch schon los gehen!

Bild Bild Bild
(Dreitausend.. Ohrfeigen, oder wie?) -- (Bei Gabriel zuhause ist es also anders?) ---- (Absolut folgerichtig, Grace!)


(Die Ausflugs-Tour beginnt...)

Als erstes hält der bis zum Rand gefüllt Bulli bei einem interessanten Grab, das als Vorlage eines Gemäldes von Poussin gedient haben soll und für welches Saunière, neben zwei weiteren, offenbar ein besonderes Interesse gehabt haben soll. 'Et in Arcadia Ego' soll das Grab darauf als Inschrift tragen. Da aber niemand auch nur einen blassen Schimmer davon hat, was das bedeuten soll, notieren wir uns lieber die Inschrift abseits sitzender, gelangweilter Touristen. Macht zwar summa summarum keinen Sinn, aber wir fühlen uns irgendwie besser, weil wir was getan haben. Wir sind halt, was wir sind: eine zuverlässige Mitarbeiterin! Da die anderen Mitreisenden, mit Ausnahme der beiden englischen Damen, auch lediglich nach irgendwelchen Dingen Ausschau halten, die nur am Rande mit der Tour zu tun haben, geht es nach ein paar Fotos auch direkt weiter zur nächsten Sehenswürdigkeit.

Der zweite Halt führt uns zum Roc Blanc, auf dem die alte Schlossruine der Blancheforts, einer damaligen bedeutenden Familie des hiesigen Adels, steht, und die heute als Ausguck dient, wie Madeline zu berichten weiß. Naja, zumindest ein bisschen scheint unser Rotschopf wohl doch im Kopf zu haben! Wilkes sieht das wohl ganz ähnlich und würde deshalb auch gerne mehr von ihrem *großen* "Repertoire" hören, was aber nur gegen Aufpreis möglich zu sein scheint. Die beiden englischen Ladies sind da schon viel großzügiger und teilen ihr interessantes Wissen sogar ganz kostenlos. Nicht nur Madeline fühlt sich beim Thema 'Rote Schlange' angesprochen, nein, gleich die komplette Tour-Gruppe gerät in helle Aufregung! Kein Wunder, handelt es sich dabei doch um ein rätselhaftes Schriftstück, das aus der Nationalbibliothek in Paris verschwunden ist, und deren Verfasser auf mysteriöse Weise ums Leben kamen. Stoff, aus dem Schätze geboren werden, sozusagen!

Bild Bild Bild
(EtWAS? Naja, fast richtig...) ------------ (Alles eine Frage der Definition!) ---------- (Ja, wo laufen sie denn?)

Da Wilkes, wie es ausschaut, bei diesem 'Serpent Rouge'-Dingens voll den Durchblick hat, wickeln wir den smarten Kerl einfach mal ein bisschen um den Finger. Und da er auch noch nie ein asiatisches "Girlie-Mädchen" hatte, möchte er uns sogar später noch seinen interessanten Apparat zeigen. Wie aufmerksam von ihm! Und dabei auch noch so kultiviert! Ganz im Gegensatz zu Mosley, der glaubt, dass es sich dabei um ein Stück handelt, das im Moulin Rouge aufgeführt wird. Irgendwie tut er einem ja leid, unser alter Freund... vielleicht sollten wir mal mit ihm Essen gehen. Seine Ideen zum Schatz sind bestimmt auch ganz interessant. Gabriel wird sicher nichts dagegen haben... apropos, was der wohl gerade so treibt?

Bild

Einen sonderbaren Traum später begrüßt dann gegen 10 Uhr schließlich auch unser Schattenjäger mal den Tag und erwacht auf der Couch in seinem Zimmer. Der Kater hält sich zum Glück in Grenzen, der Zettel auf dem Tisch scheint auch keine To-Do-Liste für uns zu sein (oder etwa doch?) und die Ruhe des vollständig leeren Hotels kommt uns ebenfalls sehr gelegen. Herrlich! Vielleicht trauen wir uns ja sogar an einem solchen Morgen an diese Höllenmaschine Sidney...

Bild
(Mais oui... aber "das Schlafende muss" nun leider "erwachen"! :D)

Damit einen ertragreichen Morgen allerseits und viel Spaß beim Verrichten des Tagewerks! :) Es stehen wieder zwei weitere Zeitblöcke auf dem Programm, abermals mit wechselnden Akteuren, und wir legen eine Pause ein, wenn sich gegen 14 (-17) Uhr alle wieder im Hotel eingefunden haben. Im Optimalfall seid ihr damit bis Mittwoch Abend, den 23.01., durch und für unseren nächsten Abschnitt bereit. Cheers! :)

Noch ein paar kleine Tipps für Punktejäger:
Sorgt erst dafür, überall Zugang zu haben und erst nach getaner Arbeit die neuen Ergebnisse einpflegen. Und besonders für Grace gilt: lasst euch nicht erwischen!
(aber auch Nicht-Punktejäger sollten vielleicht mal in den Spoilerkasten reinlinsen, da einem in diesen 2 Zeitblöcken ansonsten evtl. einiges entgehen könnte)
Zuletzt geändert von Crow am 20.01.2013, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Temüjin
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6578
Registriert: 15.06.2008, 13:25
Wohnort: Bremerhaven (!)

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Temüjin »

Das war doch mal eine echt gute, amüsante Zusammenfassung! =D> Die Anspielung mit"summa summarum"... :)
Dank auch für den Savestand, funktioniert prima und ich hab jetzt viel mehr Punkte als vorher.
Ach so, bei mir wollte Wilkes seinen "echt großen Apparat" der rothaarigen Reiseführerin zeigen, die daraufhin voll sauer wird und nicht Grace.
Link zur Nostalgischen Videospiele-Datenbank: http://nitrosamin.bplaced.net/

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Besten Dank für das Lob und gern geschehen! :) Ja, mit Anspielungen habe ich wohl auch hier wieder nicht gespart. ;) Ich hoffe, ich wurde der Rolle von Grace wenigstens einigermaßen gerecht. Und ich glaube, Wilkes würde gerne jeder gerade anwesenden Dame sein Gerät zeigen, im Falle von Grace halt etwas.. "später. Aber ja, später!". Sie spricht ihn selber beim Flirten darauf an, siehe hier:
Bild

Hier übrigens noch ein weiteres Osterei, falls ihr dieses verpasst haben solltet: http://youtu.be/pPne8gd6JAk
(noch mit Gabriel am selben Ort)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Bild
Was für ein völlig durchgeknalltes easter-egg!
Trotzdem danke für das Video.
Immerhin weiß ich jetzt, wie sich Gabriel auf deutsch anhört --- entsetzlich!
Da gefällt mir die englische Stimme wesentlich besser.
Sie gibt dem Ganzen etwas ironisches, was dem deutschen Gabriel völlig abgeht.

Bin übrigens auch beim zweiten Tag angelangt.
Vielleicht hole ich euch doch noch ein - bevor ihr zu Ende gespielt habt.
Bild

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Crow hat geschrieben: Noch ein paar kleine Tipps für Punktejäger:
Sorgt erst dafür, überall Zugang zu haben und erst nach getaner Arbeit die neuen Ergebnisse einpflegen. Und besonders für Grace gilt: lasst euch nicht erwischen!
Mal eine Frage zu dem Spoiler:
Gilt das nur für die Dinge oder Infos, die man im Laufe des Tages findet, oder auch für das, was man schon aus der Sydney-freien Zeit hat? Anders gefragt, muß ich das, was ich schon habe, gleich eingeben oder muß ich auch damit warten, bis Gabriel mit seinen Nachforschungen für diesen Zeitabschnitt fertig ist?
Aber abgesehen davon muß ich auch sagen... Mann, mir ist ja anscheinend fast alles entgangen, was einem entgehen kann im letzten Abschnitt! #-o
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

@Möwe: Ich habe doch immer an Dich geglaubt! :D
Mit den Stimmen sprichst Du ein interessantes Thema an. Bin da noch irgendwie hin- und hergerissen. Von der Klangfarbe ähnelt er seinem Orginal sogar noch, finde ich, aber teilweise sind die Betonungen völlig falsch. Mosley wurde mir ein wenig zu tölpelhaft gemacht, soweit ich das vergleichen konnte. Insgesamt finde ich die deutsche Vertonung aber gar nicht so schlecht. Werde mir vielleicht aber auch nochmal die englische Version von GOG zulegen. Die Lippenbewegungen sind für die Zeit auch nicht schlecht.
Aktuell merkt man dem Spiel leider ein wenig den Frickelstatus an, da manche Kommentare von Grace auf dem Weingut bei mir gar nicht erst gesprochen werden. (fehlen offenbar lt. Log-Datei)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

@Joey: Ja, das Spiel ist in dem Punkt echt verdammt fies! Das hätte man ganz sicher auch besser lösen können. Wird in jetzigen Abschnitt leider nicht besser. Die alten Sachen kann man ruhig gleich zu Beginn verarbeiten (und verlinken!). Der Spoiler gilt für NEUE gefundene Sachen. Man hat sonst nicht mehr die Möglichkeit, evtl. gefundene Sachen wieder seinen eigentlichen Besitzern zukommen zu lassen.

Ergänzung: Ach ja, und der komische Kasten bei Sydney auf dem Tisch steht nicht zum Spaß dort! Viel Spaß beim Herausfinden, wie dieser funktioniert! ;)
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Ich bräuchte nochmal einen kleinen Tip. :oops:
Ich denke, ich muß in Wilkins Raum und dem daneben diese Türkläppchen öffnen. Aber bei dem anderen Raum (glaube Nr. 21) kam ich leider zu spät, das Zimmermädchen war schon weiter. Komme ich trotzdem irgendwie in diesen Raum, oder habe ich die Chance nun vertan bzw. muß den Tag nochmal von Anfang spielen?
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Ich würde nochmal neu laden. Die Dame macht nämlich leider nur einmal die Runde. Ansonsten bist Du schon auf der richtigen Spur. :) Versuche am besten, erst hinter das System zu kommen, dann neu laden und alles abfrühstücken. So habe ich es zumindest gemacht.
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Joey
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 9277
Registriert: 20.04.2010, 14:40

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Joey »

Oki. Vielen Dank, dann versuche ich mich nochmal an diesem Rätsel. :)
Behalte immer mehr Träume in deiner Seele, als die Wirklichkeit zerstören kann. (indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Teledahner
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007, 12:17

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Teledahner »

Auch von mir noch eine kleine Frage zu dem Spoiler, damit ich nicht später alles nochmal spielen muss:
Ist mit "überall" auch die Abstellkammer gemeint?

Benutzeravatar
Loma
Ultimatives Flascherl
Ultimatives Flascherl
Beiträge: 7489
Registriert: 21.07.2006, 16:47
Wohnort: Flascherl
Kontaktdaten:

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Loma »

Crow hat geschrieben:Mit den Stimmen sprichst Du ein interessantes Thema an. Bin da noch irgendwie hin- und hergerissen. Von der Klangfarbe ähnelt er seinem Orginal sogar noch, finde ich, aber teilweise sind die Betonungen völlig falsch. Mosley wurde mir ein wenig zu tölpelhaft gemacht, soweit ich das vergleichen konnte. Insgesamt finde ich die deutsche Vertonung aber gar nicht so schlecht.
Von den deutschen Stimmen finde ich die von Gabriel noch am besten gelungen. Sie klingt eigentlich sehr angenehm und die falschen Betonungen würde ich bei ihm teilweise auch durchgehen lassen, weil er ja tatsächlich keine Ahnung hat. :wink:

Da finde ich den französischen Abbé, dessen Französisch so holprig ist wie meins zur Schulzeit und die angeblich so gebildete Grace, die manches sehr kreativ ausspricht und zwischendurch aus Häretikern mal Hetäriker (wie immer man das schreiben möge) macht, wesentlich unerträglicher.
Klingt das im Original eigentlich professioneller?
Ich denke, also spinn' ich.
Ich spinne, also mal' ich.
Ich male, also denk' ich.

"Never leave for the last minute what you can get away with not doing at all." (Pepe the King Prawn)

Benutzeravatar
Teledahner
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 578
Registriert: 06.12.2007, 12:17

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Teledahner »

Die (deutschen) Stimmen an sich finde ich ganz angenehm. Wird Grace hier eigentlich von der gleichen Sprecherin wie im zweiten Teil gesprochen? Ich finde jedenfalls, dass die Stimme sehr ähnlich klingt. Bei Gabriel hat mir die ganze Sprechweise im zweiten Teil aber besser gefallen, hier klingt er mir zu eintönig.

Was mehr stört, sind in der Tat falsche Betonungen. Immer wenn Gabriel sich weigert, im Hotel an eine Tür zu klopfen, denn: "Ich wüsste nicht, was ich sagen sollte, wenn *ER* die Tür aufmacht," frage ich mich, wer eigentlich sonst die Tür eines Einzelzimmers aufmachen soll.
Noch ärgerlicher sind solche offensichtlichen Fehler wie vergessene Übersetzungen von Textzeilen, falsche Sprecher (beim Betrachten eines der Gräber auf dem Friedhof wird der Kommentar von Grace gesprochen, auch wenn ich Gabriel spiele) oder Übersetzungen, die im Deutschen einfach keinen Sinn mehr ergeben. Eine solche Stelle ist mir beim Betrachten der Zimmernummern mit Grace aufgefallen, wo sie in etwa sagt: "Alle Zimmernummern sind ungerade - genau wie die Gäste." Hier wurde wohl ein Wortspiel mit dem englischen "odd" (=ungerade/seltsam) gedankenlos übersetzt...

So richtig begeistert bin ich von dem Spiel bisher allgemein noch nicht, obwohl das Durchsuchen der Zimmer mir als Fan von Krimiadventures zuletzt viel Spaß gemacht hat. Das erinnert an Spiele wie "Das Böse unter der Sonne" oder "Sinking Island". Aber so ganz ist mir noch nicht klar, wo die Geschichte des Spiels eigentlich hinsteuert.

Benutzeravatar
Crow
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 778
Registriert: 17.12.2005, 17:30

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Crow »

Ob professioneller, das mag ich selber gar nicht beurteilen. Mein Französisch ist nämlich auch nicht (mehr) der Rede wert. ;) Mir ist das beim Abbé auch gar nicht so aufgefallen. Insgesamt sprechen ja durchaus einige mit französischem Akzent und das trägt eigentlich immer zur Erheiterung bei, finde ich. :) Im Original klingt es es irgendwie stimmiger, was aber vielleicht auch daran liegen kann, dass man die Stimmen durch den ersten Teil schon gewohnt ist. Kannst Dir ja mal als Beispiel bei "Gabriel Knight - The Movie" die Szene anschauen, wo Gabriel und Mosley sich das erste Mal treffen. Die kommt irgendwie überzeugender rüber.

@Teledahner: Nein, in die kommt wohl nur Boris Becker rein. ;) Mit überall meinte ich vielmehr alle momentan an der Ausflugstour beteiligten Personen. Außer Mosley, der wohl als unverdächtig gilt. (also insgesamt 6, wobei ich 2 Ladies als eine Person zähle :)) Ich hoffe, das reicht so als Hinweis?
Mit der Betonung, du sagst es! Da wird schon immer in den UT durch die Sternchen die Betonung verdeutlicht und der Sprecher verbockt es trotzdem. Da frage ich mich einfach, was der Aufnahmeleiter unterdessen gemacht hat. Mit Roxanne Französisch gelernt? ;)

Ach, und am besten gefällt mir bislang kurioserweise die Steuerung, die mich früher immer abgeschreckt hat. Wenn die noch um einen Mouselook erweitert worden wäre, würde es richtig Spaß machen, damit den idealen Kamerawinkel zu finden, etc. Die Story erinnert mich bislang auch an einen Poirot-Film oder dergleichen, wo das Amüsement nicht zu kurz kommt, und macht eigentlich Spaß.
Liebe Grüße von der Krähe auf deinem Dach. Kann fliegen, fressen, sprechen und mit der Schwanzfeder sogar schreiben.

Dieser Beitrag enthält folgende Zutaten: Eigene Meinung, Kerosin, Gute Laune, Federn, kreative Subjekte, Scumm, Benzinsäure, subjektive Prädikate, Spaß, Rum, Tinte, unqualifizierte Weisheiten und/oder Pepperonis. Kann Spuren von Ironie und falscher Grammatik enthalten.

Benutzeravatar
Möwe
Rabenseele
Rabenseele
Beiträge: 14525
Registriert: 12.02.2006, 17:04

Re: [Playthrough] AT-PT: Gabriel Knight 3 - Blut von Vielen

Beitrag von Möwe »

Mist, verdampfter!
Jetzt habe ich euch fast eingeholt, das spielt die Technik nicht mehr mit.
Jedesmal, wenn ich am zweiten Tag frühmorgens von Grace auf Gabriel schwenke und bei Gabriels Traum lande, bricht das Spiel zusammen. Egal, welche Grafikeinstellungen ich wähle.
Woran kann das liegen?

Noch was zu den Lippenbewegungen: die sind wirklich gut, verglichen mit dem Rest des Gesichtes. Das macht auf mich einen etwas seltsamen Eindruck: die toten Fischaugen und dieser agile Mund. Brrrr.

Zur Story bisher: wenn ich nicht wüsste, wie es ausgeht, würde ich mich jetzt auch am Kopf kratzen.
Da ich aber weiß, wie es weitergeht, freue ich mich schon mal auf die schrecklichen und komplizierten Rätsel. Ich hoffe mal, ihr habt alle noch genug Haare zum Raufen!
Bild

Antworten