Halloween-Special Tag 4

Halloween-Special Tag 4

  • 29.10.2009   |  
  • 01:00   |  
  • Von Sascha "nufafitc" Pongratz    
Der letzte Klassikertest war euch immer noch zu zahm? Dann schütteln wir die Gänsehaut ab, holen den Holzschlaghammer hervor und zeigen euch mit Phantasmagoria - A Puzzle of Flesh, dass selbst der normale Büroalltag nicht frei von Sex und Gewalt ist. Ob es doch mehr ein Trashfilm als ein Spiel ist, erfahrt ihr in unserem Klassikertest.

Benutzer-Kommentare

Update: Schlechtester Film, den ich (außer Troll 2, der amüsant war und Pig Hunt, der nervig war) gesehen hab: Killer Klowns From Outer Space. So einen Scheiß hab ich lang nicht mehr geschaut. Und wenn man sich den Audiokommentar, ein paar Featurettes ansieht, merkt man, dass die Macher genauso dämlich sind...und keine Ahnung hatten, was sie da überhaupt machten.
nufafitc
  • 02.11.09    
  • 11:30   

Update: Schlechtester Film, den ich (außer Troll 2, der amüsant war und Pig Hunt, der nervig war) gesehen hab: Killer Klowns From Outer Space. So einen Scheiß hab ich lang nicht mehr geschaut. Und wenn man sich den Audiokommentar, ein paar Featurettes ansieht, merkt man, dass die Macher genauso dämlich sind...und keine Ahnung hatten, was sie da überhaupt machten.

 
Haha, danke für den Tipp . Dann muss ich den mal auschecken... ABER der unterhaltsamste, schlechteste Film ist bisher Attack of the Killer Tomatoes )
Wer noch schlechte-bessere kennt, nur zu, ich bin offen für jeden...geistigen Tiefpunkt filmischer Schaffenskunst. Wenn sich sogar gute Horrorfilme da verirren ist auch nicht schlimm...
nufafitc
  • 31.10.09    
  • 09:03   

Haha, danke für den Tipp . Dann muss ich den mal auschecken... ABER der unterhaltsamste, schlechteste Film ist bisher Attack of the Killer Tomatoes )
Wer noch schlechte-bessere kennt, nur zu, ich bin offen für jeden...geistigen Tiefpunkt filmischer Schaffenskunst. Wenn sich sogar gute Horrorfilme da verirren ist auch nicht schlimm...

 
Der schlechteste Film aller Zeiten ist Laserblast .
Masterofclay
  • 31.10.09    
  • 02:39   

Der schlechteste Film aller Zeiten ist Laserblast .

 
Jaja, Trolls 2 KENN ich ja schon, ich wollt es jemand zeigen, der auch manchmal auf Trash steht. Und dieser ist wirklich hart an der Grenze. Ich glaub, bis auf den Steven Seagal-Streifen Attack Force (mit der seltsamen falschen ENGLISCHEN Synchronisation im Original und einer Story, die so zusammengestückelt ist, das es nicht mehr feierlich ist), gehört Troll 2 vermutlich zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten (und die wollen noch ein REMAKE machen). Der Teil hat ja auch kurioserweise NULL etwas mit Trollen zu tun (heißen ja noch extra Goblins und Story ist vollkommen gelöst vom ersten Teil... Da ist Phantasmagoria 2 der INBEGRIFF von Kohärenz und hoher Schauspielkunst )).
nufafitc
  • 30.10.09    
  • 09:13   

Jaja, Trolls 2 KENN ich ja schon, ich wollt es jemand zeigen, der auch manchmal auf Trash steht. Und dieser ist wirklich hart an der Grenze. Ich glaub, bis auf den Steven Seagal-Streifen Attack Force (mit der seltsamen falschen ENGLISCHEN Synchronisation im Original und einer Story, die so zusammengestückelt ist, das es nicht mehr feierlich ist), gehört Troll 2 vermutlich zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten (und die wollen noch ein REMAKE machen). Der Teil hat ja auch kurioserweise NULL etwas mit Trollen zu tun (heißen ja noch extra Goblins und Story ist vollkommen gelöst vom ersten Teil... Da ist Phantasmagoria 2 der INBEGRIFF von Kohärenz und hoher Schauspielkunst )).

 
Bei SHIVERS erinnere ich mich an einen Test aus der PC Player, aber gespielt hab ich es bisher auch noch nicht.

@nufafitc: Viel Spaß beim Schauen - vor allem Trolls 2. :D
Scat
  • 30.10.09    
  • 04:50   

Bei SHIVERS erinnere ich mich an einen Test aus der PC Player, aber gespielt hab ich es bisher auch noch nicht.

@nufafitc: Viel Spaß beim Schauen - vor allem Trolls 2. :D

 
A Flesh of Blood => muss natürlich A Puzzle of Flesh heißen... ich merk schon, ich brauch langsam auch mal ne Pause )
nufafitc
  • 30.10.09    
  • 03:16   

A Flesh of Blood => muss natürlich A Puzzle of Flesh heißen... ich merk schon, ich brauch langsam auch mal ne Pause )

 
@Scat
Na, endlich jemand, der's auch zugibt, das Setting gut zu finden ). Geschmackssache eben, spielerisch nehmen sich die Titel nicht viel. Ach so, ja, ich hab nur die englische Fassung gespielt, deshalb konnte ich auch nicht (wie bei meinen anderen Klassikertests) auf die deutsche Version eingehen. Aber schon witzig, aus A Flesh of Blood Labor des Grauens zu machen. Letzterer Titel passt besser zum Trash, persönlich find ich, dass der englische aber mehr zum Inhalt passt. Aber vielleicht auch Geschmackssache )

@CountJabberwock
Also ich hab von Shivers gehört, allerdings noch nicht gespielt (hat jetzt aber auch nicht so gute Wertungen bekommen, naja... Phantasmagoria 1 und 2 auch nicht). Setting ist sicherlich n großer Faktor für Atmosphäre, was auch bei Filmen und Büchern ist. Hehe, ja, du sprichst bestimmt von den Hammer-Filmen, oder? Das Wochenende schau ich mir auch so einige an... also eine Mischung als alten und neuen Streifen (von Kult wie The Haunting [Bis das Blut gefriert] über Fun wie Idle Hands [Die Killerhand] bis zu Trash wie Killer Clowns From Outer Space oder auch das fast unerträglich schlechte Trolls 2 )
Seh ich aber nicht so eng mit Altem und neuem Horror. Saw gefällt mir genauso gut wie Scream oder eben ältere Schwarzweiß-Sachen (Tanz der Vampire sei da auch mal erwähnt).
Zum Thema Geschmackssache: Sleepy Hollow fand ich zum... naja, der Titel sagt's schon )
nufafitc
  • 30.10.09    
  • 01:31   

@Scat
Na, endlich jemand, der's auch zugibt, das Setting gut zu finden ). Geschmackssache eben, spielerisch nehmen sich die Titel nicht viel. Ach so, ja, ich hab nur die englische Fassung gespielt, deshalb konnte ich auch nicht (wie bei meinen anderen Klassikertests) auf die deutsche Version eingehen. Aber schon witzig, aus A Flesh of Blood Labor des Grauens zu machen. Letzterer Titel passt besser zum Trash, persönlich find ich, dass der englische aber mehr zum Inhalt passt. Aber vielleicht auch Geschmackssache )

@CountJabberwock
Also ich hab von Shivers gehört, allerdings noch nicht gespielt (hat jetzt aber auch nicht so gute Wertungen bekommen, naja... Phantasmagoria 1 und 2 auch nicht). Setting ist sicherlich n großer Faktor für Atmosphäre, was auch bei Filmen und Büchern ist. Hehe, ja, du sprichst bestimmt von den Hammer-Filmen, oder? Das Wochenende schau ich mir auch so einige an... also eine Mischung als alten und neuen Streifen (von Kult wie The Haunting [Bis das Blut gefriert] über Fun wie Idle Hands [Die Killerhand] bis zu Trash wie Killer Clowns From Outer Space oder auch das fast unerträglich schlechte Trolls 2 )
Seh ich aber nicht so eng mit Altem und neuem Horror. Saw gefällt mir genauso gut wie Scream oder eben ältere Schwarzweiß-Sachen (Tanz der Vampire sei da auch mal erwähnt).
Zum Thema Geschmackssache: Sleepy Hollow fand ich zum... naja, der Titel sagt's schon )

 
@Adven:

Ja, nur des Settings wegen. Das spielt für mich eine große Rolle. Wenn das Setting passt seh ich auch schon mal über eine dünne Story oder schlechte Rätsel hinweg. Ich will bei einem Adventure in eine andere Welt eintauchen und ich liebe stimmige, malerische Hintergründe und Settings - also alles was Phantasmagoria 2 eben nicht zu bieten hat. Auch sonst gibt es absolut nichts was mich dazu bringen könnte das Spiel anzurühren. Dann lieber das Gothic Setting von Teil 1. Egal obs ausgelutscht ist oder nicht. Hab heut erst wieder den 1958er Dracula mit Cushing und Lee im TV gesehen. Alt, billige Effekte und schon unzählige male verfilmt - dennoch ist er mir lieber als irgend so ein Scream oder Saw Kram. Von mir aus hätten sie auch bei Phantasmagoria 1 die Splatter Sachen komplett weglassen können. Sowas brauch ich nicht unbedingt in einem Gruselspiel.

Kennt jemand das Spiel Shivers? Vielleicht wird es ja auch noch für das Halloween Special getestet. Da gab es eine Stelle wo man zwischen Bücherregalen hindurch in eine Sackgasse läuft. Als man sich umdreht um wieder zurückzulaufen sieht man plötzlich einen Schatten der immer länger wird als wenn jemand um die Ecke kommen würde. Bin richtig zusammengezuckt. DAS nenn ich Horror - und keine abgetrennten Köpfe oder was auch immer (mit Ausnahme von Burtons Sleepy Hollow natürlich - der hatte Stil :) ).
countjabberwock
  • 30.10.09    
  • 01:12   

@Adven:

Ja, nur des Settings wegen. Das spielt für mich eine große Rolle. Wenn das Setting passt seh ich auch schon mal über eine dünne Story oder schlechte Rätsel hinweg. Ich will bei einem Adventure in eine andere Welt eintauchen und ich liebe stimmige, malerische Hintergründe und Settings - also alles was Phantasmagoria 2 eben nicht zu bieten hat. Auch sonst gibt es absolut nichts was mich dazu bringen könnte das Spiel anzurühren. Dann lieber das Gothic Setting von Teil 1. Egal obs ausgelutscht ist oder nicht. Hab heut erst wieder den 1958er Dracula mit Cushing und Lee im TV gesehen. Alt, billige Effekte und schon unzählige male verfilmt - dennoch ist er mir lieber als irgend so ein Scream oder Saw Kram. Von mir aus hätten sie auch bei Phantasmagoria 1 die Splatter Sachen komplett weglassen können. Sowas brauch ich nicht unbedingt in einem Gruselspiel.

Kennt jemand das Spiel Shivers? Vielleicht wird es ja auch noch für das Halloween Special getestet. Da gab es eine Stelle wo man zwischen Bücherregalen hindurch in eine Sackgasse läuft. Als man sich umdreht um wieder zurückzulaufen sieht man plötzlich einen Schatten der immer länger wird als wenn jemand um die Ecke kommen würde. Bin richtig zusammengezuckt. DAS nenn ich Horror - und keine abgetrennten Köpfe oder was auch immer (mit Ausnahme von Burtons Sleepy Hollow natürlich - der hatte Stil :) ).

 
Tja, so gehen die Meinungen auseinander. Den Horror in der modernen Alltagswelt fand ich viel realitätsnäher und spannender als die ausgelaugte Spukschloß-Geschichte. )

Klar, in Sachen Rätselei war das Spiel mäßig, ansonsten ist Labor des Grauens IMO echt klasse gewesen. Bei den Filmsequenzen hat man sich viel Mühe gegeben und sogar die Synchro war ausgezeichnet. Mir hat das Spiel vom Fleck weg Spaß gemacht und ich zock es gern immer wieder mal durch.
Scat
  • 30.10.09    
  • 00:25   

Tja, so gehen die Meinungen auseinander. Den Horror in der modernen Alltagswelt fand ich viel realitätsnäher und spannender als die ausgelaugte Spukschloß-Geschichte. )

Klar, in Sachen Rätselei war das Spiel mäßig, ansonsten ist Labor des Grauens IMO echt klasse gewesen. Bei den Filmsequenzen hat man sich viel Mühe gegeben und sogar die Synchro war ausgezeichnet. Mir hat das Spiel vom Fleck weg Spaß gemacht und ich zock es gern immer wieder mal durch.

 
Ja, bei Teil 2 war es schon konstruiert... aber wenigstens WAR es konstruiert ). Der erste Teil hatte ja eigentlich gar keinen richtigen Handlungsverlauf und hat sich alles mögliche geklaut. Deshalb bekommt A Puzzle of Flesh von mir ein paar Innovationspunkte (was an der Endnote auch nix ändert, aber immerhin). Kulisse vom ersten fand ich auch stimmiger, aber das Büro als Setting im Horrorgenre ist eher weniger vorhanden... obwohl ich da eine ganz witzige schwarze Komödie kenne, in der die Putzfrau die ungeliebten Angestellten zuerst aus Versehen und nachher mit Absicht um die Ecke bringt ). Da ist auch ein bisschen Splatter drin.
nufafitc
  • 29.10.09    
  • 19:53   

Ja, bei Teil 2 war es schon konstruiert... aber wenigstens WAR es konstruiert ). Der erste Teil hatte ja eigentlich gar keinen richtigen Handlungsverlauf und hat sich alles mögliche geklaut. Deshalb bekommt A Puzzle of Flesh von mir ein paar Innovationspunkte (was an der Endnote auch nix ändert, aber immerhin). Kulisse vom ersten fand ich auch stimmiger, aber das Büro als Setting im Horrorgenre ist eher weniger vorhanden... obwohl ich da eine ganz witzige schwarze Komödie kenne, in der die Putzfrau die ungeliebten Angestellten zuerst aus Versehen und nachher mit Absicht um die Ecke bringt ). Da ist auch ein bisschen Splatter drin.

 
@Jarab

1. Kann gut sein - gut erzählt finde ich weder das eine noch das andere, insofern nehmen sich Frau Williams und Frau Shannon nicht so viel. Wirklich gut erzählt bei Sierra waren eigentlich nur die Spiele von Jensen und Marx, aber das ist - wie immer - Geschmackssache.

2. Das kannst du selbstverständlich so sehen, ich selbst habe beide als in etwa gleich schwer empfunden, wobei ich den zweiten Teil als zäher und konstruierter in Erinnerung habe, was aber auch an dem ungeliebten Setting liegan kann.
Onkel Donald
  • 29.10.09    
  • 19:42   

@Jarab

1. Kann gut sein - gut erzählt finde ich weder das eine noch das andere, insofern nehmen sich Frau Williams und Frau Shannon nicht so viel. Wirklich gut erzählt bei Sierra waren eigentlich nur die Spiele von Jensen und Marx, aber das ist - wie immer - Geschmackssache.

2. Das kannst du selbstverständlich so sehen, ich selbst habe beide als in etwa gleich schwer empfunden, wobei ich den zweiten Teil als zäher und konstruierter in Erinnerung habe, was aber auch an dem ungeliebten Setting liegan kann.

 
Ja, ist im Artikel auch erwähnt, wobei Lorelei Shannon wohl noch mitgearbeitet hatte an Phantasmagoria. Ob Roberta das so toll im Endeffekt fand, weiß ich nicht. Auf jeden Fall gab's keine Fortführung der Reihe ). Die Idee der Episoden-Horrorspiele fand ich aber gar nicht so verkehrt. Immerhin wäre wahrscheinlich schon ein direkter Nachfolger zum Setting mit einigen der bekannten Charakteren keine so gute Idee gewesen, außer man macht ein Prequel draus.
Schwieriger sind die Rätsel in Phantasmagoria II nur an sehr wenigen Stellen... da wo es sie überhaupt gibt (Stichwort: Tür-Farbenrätsel und diese Konstruktion am Ende (sag ich nichts zu wegen Spoiler ))). Auf mich wirkte es aber mehr als Zugabe, damit man dem Spiel nicht dasselbe vorwerfen konnte wie dem ersten Teil: dass es nämlich keine Rätsel hat.Deshalb passen die auch nicht ironischerweise.
nufafitc
  • 29.10.09    
  • 19:17   

Ja, ist im Artikel auch erwähnt, wobei Lorelei Shannon wohl noch mitgearbeitet hatte an Phantasmagoria. Ob Roberta das so toll im Endeffekt fand, weiß ich nicht. Auf jeden Fall gab's keine Fortführung der Reihe ). Die Idee der Episoden-Horrorspiele fand ich aber gar nicht so verkehrt. Immerhin wäre wahrscheinlich schon ein direkter Nachfolger zum Setting mit einigen der bekannten Charakteren keine so gute Idee gewesen, außer man macht ein Prequel draus.
Schwieriger sind die Rätsel in Phantasmagoria II nur an sehr wenigen Stellen... da wo es sie überhaupt gibt (Stichwort: Tür-Farbenrätsel und diese Konstruktion am Ende (sag ich nichts zu wegen Spoiler ))). Auf mich wirkte es aber mehr als Zugabe, damit man dem Spiel nicht dasselbe vorwerfen konnte wie dem ersten Teil: dass es nämlich keine Rätsel hat.Deshalb passen die auch nicht ironischerweise.

 
> Spielerisch nehmen sich diese beiden
> Gruselkabinettstückchen von
> Märchentante Roberta aber wirklich nichts.

Das kann ich leider so nicht stehen lassen. -)
Zunächst einmal hat Märchentante Roberta mit dem zweiten Teil nichts zu tun. Entwickelt wurde das Spiel von Lorelei Shannon und ich glaube, Roberta war im Endeffekt auch nicht so begeistert davon.

Und, spielerisch nehmen sich die beiden Teile sehr wohl etwas. Teil 2 hat im Gegensatz zum ersten einige richtige Rätsel und ist insgesamt doch um Einiges schwieriger.
Jarab
  • 29.10.09    
  • 19:06   

> Spielerisch nehmen sich diese beiden
> Gruselkabinettstückchen von
> Märchentante Roberta aber wirklich nichts.

Das kann ich leider so nicht stehen lassen. -)
Zunächst einmal hat Märchentante Roberta mit dem zweiten Teil nichts zu tun. Entwickelt wurde das Spiel von Lorelei Shannon und ich glaube, Roberta war im Endeffekt auch nicht so begeistert davon.

Und, spielerisch nehmen sich die beiden Teile sehr wohl etwas. Teil 2 hat im Gegensatz zum ersten einige richtige Rätsel und ist insgesamt doch um Einiges schwieriger.

 
Ein Frage hätte ich aber trotzdem: Was haben die ganzen Hauptfiguren eigentlich mit ihrem Spiegelbild )? Adrienne konnte ja wirklich keinen auslassen, um ihre Haare oder sonstwas zu checken. Und Curtis hätte das bestimmt auch gemacht, wenn's im Büro mehr gegeben hätte... zumindest seine Spiegelgespräche deuteten das an...
nufafitc
  • 29.10.09    
  • 17:02   

Ein Frage hätte ich aber trotzdem: Was haben die ganzen Hauptfiguren eigentlich mit ihrem Spiegelbild )? Adrienne konnte ja wirklich keinen auslassen, um ihre Haare oder sonstwas zu checken. Und Curtis hätte das bestimmt auch gemacht, wenn's im Büro mehr gegeben hätte... zumindest seine Spiegelgespräche deuteten das an...

 
Ja, den Horror im Büro kennt man ja selbst )
Denke auch, dass diese Gothic-Atmosphäre einfach viel bekannter ist (man denke nur an The Haunting oder House on Haunted Hill). Außerdem waren da sicher riesige Produktionskosten. Inhaltlich fand ich den ersten Teil aber wirklich sehr, sehr klischeehaft und mager. Frag ich mich auch, was Roberta Williams sich dabei gedacht hat, das als spannend zu verkaufen.
Teil 2 hat zwar auch ziemliche Mängel bei der narrativen Struktur, aber irgendwie konnte ich mich mehr mit dem Fortgang der Geschichte anfreunden (ohne SM-Freund zu sein ). Und Curtis Beziehung zu seiner Ratte war ja auch köstlich.
nufafitc
  • 29.10.09    
  • 17:01   

Ja, den Horror im Büro kennt man ja selbst )
Denke auch, dass diese Gothic-Atmosphäre einfach viel bekannter ist (man denke nur an The Haunting oder House on Haunted Hill). Außerdem waren da sicher riesige Produktionskosten. Inhaltlich fand ich den ersten Teil aber wirklich sehr, sehr klischeehaft und mager. Frag ich mich auch, was Roberta Williams sich dabei gedacht hat, das als spannend zu verkaufen.
Teil 2 hat zwar auch ziemliche Mängel bei der narrativen Struktur, aber irgendwie konnte ich mich mehr mit dem Fortgang der Geschichte anfreunden (ohne SM-Freund zu sein ). Und Curtis Beziehung zu seiner Ratte war ja auch köstlich.

 
@nufafitc

Du hast Recht. Den Unterschied macht allein das Setting, und zur Not kann ich mich mit einem traditionellen Spukhaus eben mehr anfreunden als mit Horror-Büros, Tattoo-Stuben und SM-Studios. Spielerisch nehmen sich diese beiden Gruselkabinettstückchen von Märchentante Roberta aber wirklich nichts.
Onkel Donald
  • 29.10.09    
  • 16:55   

@nufafitc

Du hast Recht. Den Unterschied macht allein das Setting, und zur Not kann ich mich mit einem traditionellen Spukhaus eben mehr anfreunden als mit Horror-Büros, Tattoo-Stuben und SM-Studios. Spielerisch nehmen sich diese beiden Gruselkabinettstückchen von Märchentante Roberta aber wirklich nichts.

 
@Onkel Donald
Ja,klar,das ist bei den meisten Tests so.Für mich ist es auch kein Toptitel.Hab's sogar erst viel später aus den USA (oder der UK?) importiert zu einem nicht geringen Preis. Bereut hab ich's aber wie bei Phantasmagoria nicht wirklich. Beides hat seine Stärken und Schwächen. Und Trash sind beide Titel, die es unterschiedlich verstecken... oder eben nicht.
Ein grottenschlechtes Spiel ist es aber nicht, liegt im Auge des Betrachters, und da gibt es sowohl sehr positive als auch sehr negative andere Reviews. Phantasmagoria hat ja auch nur Kultstatus wegen der Splatter-Szenen bei ner kleinen Fangemeinde erhalten, spielerisch ist das genau so mager wie hier.
nufafitc
  • 29.10.09    
  • 16:48   

@Onkel Donald
Ja,klar,das ist bei den meisten Tests so.Für mich ist es auch kein Toptitel.Hab's sogar erst viel später aus den USA (oder der UK?) importiert zu einem nicht geringen Preis. Bereut hab ich's aber wie bei Phantasmagoria nicht wirklich. Beides hat seine Stärken und Schwächen. Und Trash sind beide Titel, die es unterschiedlich verstecken... oder eben nicht.
Ein grottenschlechtes Spiel ist es aber nicht, liegt im Auge des Betrachters, und da gibt es sowohl sehr positive als auch sehr negative andere Reviews. Phantasmagoria hat ja auch nur Kultstatus wegen der Splatter-Szenen bei ner kleinen Fangemeinde erhalten, spielerisch ist das genau so mager wie hier.

 
Ich weine heute noch um jeden Cent (damals Pfennig), den ich für dieses Spiel ausgegeben habe...

Es hat mir trotzdem Spaß gemacht, den Test zu lesen, auch wenn ich als Mitredakteur in einer Testkonferenz bezüglich der Wertung sicher heftig widersprochen hätte. :D
Onkel Donald
  • 29.10.09    
  • 16:22   

Ich weine heute noch um jeden Cent (damals Pfennig), den ich für dieses Spiel ausgegeben habe...

Es hat mir trotzdem Spaß gemacht, den Test zu lesen, auch wenn ich als Mitredakteur in einer Testkonferenz bezüglich der Wertung sicher heftig widersprochen hätte. :D

 
Ich finde die Wertung zu hoch - Teil 2 war nämlich wirklich mies. Außer Grausligkeiten und schlechten Schauspielern hat das Spiel nicht viel zu bieten.
Hmm
  • 29.10.09    
  • 15:16   

Ich finde die Wertung zu hoch - Teil 2 war nämlich wirklich mies. Außer Grausligkeiten und schlechten Schauspielern hat das Spiel nicht viel zu bieten.

 
@Count Jabberwock
Ja, deshalb hat der Titel auch keine 2 dahinter. Es sollte, soweit ich das verstanden habe, eine Reihe von unabhängigen Horrorgeschichten werden (so in der Art Twilight Zone), was sicher auch Marketing-Gründe hatte (und dass man nicht immer dieselben Schauspieler und Kulissen brauchte).
Es gibt zwar Anspielungen auf das erste Spiel (so hält Curtis das veröffentlichte Buch von Adrienne in den Händen z.B.), aber thematisch hat das nix mit Phantasmagoria zu tun.
Es ist wirklich Geschmackssache. Ich hatte mich auch im 1. Teil mehr gegruselt, allerdings war alles sehr vorhersehbar und klischeehaft (was ja nix daran ändert, dass es Spaß gemacht hatte). Der zweite hat auch viele Mängel, aber ist auch eben etwas anderes.
nufafitc
  • 29.10.09    
  • 13:07   

@Count Jabberwock
Ja, deshalb hat der Titel auch keine 2 dahinter. Es sollte, soweit ich das verstanden habe, eine Reihe von unabhängigen Horrorgeschichten werden (so in der Art Twilight Zone), was sicher auch Marketing-Gründe hatte (und dass man nicht immer dieselben Schauspieler und Kulissen brauchte).
Es gibt zwar Anspielungen auf das erste Spiel (so hält Curtis das veröffentlichte Buch von Adrienne in den Händen z.B.), aber thematisch hat das nix mit Phantasmagoria zu tun.
Es ist wirklich Geschmackssache. Ich hatte mich auch im 1. Teil mehr gegruselt, allerdings war alles sehr vorhersehbar und klischeehaft (was ja nix daran ändert, dass es Spaß gemacht hatte). Der zweite hat auch viele Mängel, aber ist auch eben etwas anderes.

 
Nur des Settings wegen? :shock: Na wenn Du meinst ...
Adven
  • 29.10.09    
  • 11:00   

Nur des Settings wegen? :shock: Na wenn Du meinst ...

 
Nachdem mir Teil 1 so gut gefallen hat war ich ganz aus dem Häuschen als ich von dem geplanten 2.Teil erfuhr. Gab es nicht sogar direkt auf einer der Phantasmagoria 1 CDs einen Teaser Trailer? Allerdings sah man da noch nix konkretes - nur Schrift. Als ich dann erfuhr worum es in Teil 2 geht und erste Bilder sah war ich sowas von enttäuscht - nix von dem was mir an Teil 1 gefallen hat war dort vorhanden. Hatte mich wieder auf eine schöne gruslige Location wie im Teil 1 gefreut....aber DAS??? Um mal aus dem Test zu zitieren:

Abwechslungsreiche Schauplätze und eine gruselige Gothic-Atmosphäre wie der erste Teil bietet der Titel nicht, dafür aber einen interessanten Ansatz, den Horror in die moderne Alltagswelt der Büros zu bringen.

Horror in der modernen Alltagswelt der Büros? *gäääähn* Next! Hab das Spiel nie angerührt und werd es auch nie.
countjabberwock
  • 29.10.09    
  • 04:13   

Nachdem mir Teil 1 so gut gefallen hat war ich ganz aus dem Häuschen als ich von dem geplanten 2.Teil erfuhr. Gab es nicht sogar direkt auf einer der Phantasmagoria 1 CDs einen Teaser Trailer? Allerdings sah man da noch nix konkretes - nur Schrift. Als ich dann erfuhr worum es in Teil 2 geht und erste Bilder sah war ich sowas von enttäuscht - nix von dem was mir an Teil 1 gefallen hat war dort vorhanden. Hatte mich wieder auf eine schöne gruslige Location wie im Teil 1 gefreut....aber DAS??? Um mal aus dem Test zu zitieren:

Abwechslungsreiche Schauplätze und eine gruselige Gothic-Atmosphäre wie der erste Teil bietet der Titel nicht, dafür aber einen interessanten Ansatz, den Horror in die moderne Alltagswelt der Büros zu bringen.

Horror in der modernen Alltagswelt der Büros? *gäääähn* Next! Hab das Spiel nie angerührt und werd es auch nie.

 
Sex und Gewalt, wer kann dazu schon nein sagen? :-D
DerwahreKratos
  • 29.10.09    
  • 02:48   

Sex und Gewalt, wer kann dazu schon nein sagen? :-D

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.