Fahrenheit erst im September

Fahrenheit erst im September

Fahrenheit erst im September
Heute hat Atari offiziell bekannt gegeben, der neue Publisher von Fahrenheit zu sein und gleichzeitig den Release der Mischung aus interaktivem Film und Echtzeit-3D-Adventure auf den September 2005 verschoben. Dann erscheint es nicht nur für den PC, sondern auch für die Playstation 2 und die Xbox.
Kommentare

4

Benutzer-Kommentare

Kein Inventory, kein Adventure - das kann man wohl für 99Prozent der als Adventures angekündigten Spiele in den Raum stellen. Ich hoffe trotzdem mal - 'ne spannende Geschichte in Verbindung mit guter Grafik und einer vernünftigen Steuerung entschädigt für vieles. Und dass Minigames und Drück die richtige Taste im richtigen Moment keinen finanziellen Erfolg garantieren, dürfte sich hoffentlich rumgesprochen haben.
Nomad
  • 26.02.05    
  • 01:44   

Kein Inventory, kein Adventure - das kann man wohl für 99Prozent der als Adventures angekündigten Spiele in den Raum stellen. Ich hoffe trotzdem mal - 'ne spannende Geschichte in Verbindung mit guter Grafik und einer vernünftigen Steuerung entschädigt für vieles. Und dass Minigames und Drück die richtige Taste im richtigen Moment keinen finanziellen Erfolg garantieren, dürfte sich hoffentlich rumgesprochen haben.

 
Oha, hab gerade in Creddys Preview gelesen, dass es mal wieder ne aufwendig Tastatursteuerung wird. So'n Mist:

Zusätzlich können (per Tastatur, Anm.) auch einzele Körperteile wie Arme, Beine oder der gesamte Oberkörper bewegt werden um somit eine komplette Kontrolle des Körpers zu simulieren. Verwunderlich ist, dass kein Inventory existiert, somit fallen also die gewöhnlichen Interaktionen mit mitgenommenen Gegenständen flach.

Klingt für mich nicht so intuitiv... :(
basti007
  • 25.02.05    
  • 22:20   

Oha, hab gerade in Creddys Preview gelesen, dass es mal wieder ne aufwendig Tastatursteuerung wird. So'n Mist:

Zusätzlich können (per Tastatur, Anm.) auch einzele Körperteile wie Arme, Beine oder der gesamte Oberkörper bewegt werden um somit eine komplette Kontrolle des Körpers zu simulieren. Verwunderlich ist, dass kein Inventory existiert, somit fallen also die gewöhnlichen Interaktionen mit mitgenommenen Gegenständen flach.

Klingt für mich nicht so intuitiv... :(

 
Freut mich, dass Fahrenheit jetzt definitiv einen neuen Publisher hat. Und mit der Entwicklung scheint es ja trotz ein paar Schwierigkeiten gut forangegangen zu sein, der angepeilte Termin im September liegt ja im Rahmen dessen, was man so erwarten konnte, was natürlich nicht heisst, dass dieser Termin so bestehen bleiben muss. Zu hoffen wäre es jedenfalls!
Grappa11
  • 25.02.05    
  • 21:28   

Freut mich, dass Fahrenheit jetzt definitiv einen neuen Publisher hat. Und mit der Entwicklung scheint es ja trotz ein paar Schwierigkeiten gut forangegangen zu sein, der angepeilte Termin im September liegt ja im Rahmen dessen, was man so erwarten konnte, was natürlich nicht heisst, dass dieser Termin so bestehen bleiben muss. Zu hoffen wäre es jedenfalls!

 
Weiß man schon, was für eine Steuerung Fahrenheit auf dem PC haben wird? Ich befürchte für das Adventure ja wieder so ein Schicksal wie Nomad Soul - da wär ich nicht scharf drauf.
basti007
  • 25.02.05    
  • 19:34   

Weiß man schon, was für eine Steuerung Fahrenheit auf dem PC haben wird? Ich befürchte für das Adventure ja wieder so ein Schicksal wie Nomad Soul - da wär ich nicht scharf drauf.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.