Anzeige
Trüberbrook

Vorschau

von  Hans Pieper
21.08.2018
Trüberbrook

Als sich Dr. Hans Tannhauser 1967 von den USA aus auf den Weg in das beschauliche Örtchen Trüberbrook macht, ahnt er nicht, was für ein großes Geheimnis das fast verlassene Kaff zu bieten hat. Doch schon nach kurzer Zeit wird sein Urlaub so abenteuerlich, wie es sich für ein gutes Adventure gehört.

Ein Stück Adventure, handgemacht

Da die Entwickler der bildundtonfabrik (btf) aus dem Fernsehen kommen, lag die Idee nahe, die Sets für die Schauplätze des Adventures selbst zu bauen. Und so existiert von jedem Schauplatz ein meist aus Holz und Gips erstelltes Modell, das die Macher aufwändig digitalisierten. Im Anschluss wurden die Charaktere sowie Lichter und Effekte per Software eingefügt. Das Ergebnis ist ein ebenso einmaliger wie schöner Look, der mit großer Liebe zum Detail überzeugt. Bereits in den wenigen gezeigten Szenen spielt der Titel so seine grafische Stärke voll aus.

Grüße an David Lynch

Sowohl die Geschichte als auch die Umgebung und der Hauptcharakter haben eindeutige Anleihen an die Kult-Fernsehserie Twin Peaks. So führt Dr. Hans Tannhauser mit einem kleinen Aufnahmegerät beispielsweise ein Audio-Tagebuch für eine unbekannte Dame.
Wie sich die Geschichte selbst entwickelt, konnten wir anhand des Ausschnittes noch nicht beurteilen, es sollen aber zahlreiche Wendungen eingebaut sein. Humorvolle Passagen waren bereits vorhanden. Auch lässt sich schon sagen, dass die Erzählung wohl eher ruhig und langsam voranschreiten wird, ganz im Stil der referenzierten Fernsehserie.



Ausgesprochen

In der Präsentationsfassung des Spiels war bereits die englische Sprachausgabe eingefügt. Die Sprecher leisteten hervorragende Arbeit. Da die btf auch das Neo Magazin Royal produziert, überrascht es nicht, dass Moderator Jan Böhmermann ebenfalls eine Rolle übernimmt. Er spricht in einem Verhör einen strengen Herren mit deutlichem, deutschen Akzent und übernimmt diese Rolle natürlich auch in seiner Muttersprache. Über die deutsche Fassung können wir noch keine Angabe machen.

Kleines Dorf, große Aufgaben

Zwei größere Rätsel waren in der Vorschau zu sehen. Beide nutzten die Umgebung und folgten einer klassischen Adventure-Logik. Auch ein Dialogrätsel war angedeutet. Über verschiedene Optionen sollen hier auch unterschiedliche Enden möglich sein. Die klassische Point-and-Click-Steuerung mit Coin-Menü spielte sich bereits jetzt sehr angenehm.

Galerie
Wenn Trüberbrook voraussichtlich im ersten Quartal 2019 erscheint, kommt ein Adventure von Adventurefans für Adventurefans auf den Markt. Einige Punkte sind noch offen und vor allem die Geschichte und das Spieltempo werden eine entscheidende Rolle für die Bewertung spielen – doch bereits jetzt ist klar, dass sich hier ein Pflichttitel anbahnt, der mit viel Herzblut gemacht wird. 
Sieht gut aus