Live-Game 'Hyde' sucht Support bei Kickstarter

Live-Game 'Hyde' sucht Support bei Kickstarter

  • 05.07.2015   |  
  • 22:31   |  
  • Von Sebastian 'basti007' Grünwald    
Live-Games sind 'en vouge' wie eh und je. Während wöchentlich weltweit neue Einrichtungen mit mehr oder weniger Adventurebezug aus dem Boden sprießen, versuchen findige Entwickler mittlerweile, das Konzept um spannende Gameplay-Elemente zu erweitern.

Jetzt hat das schon recht etablierte Team von Slingshot ein Kickstarter-Projekt namens Hyde vorgestellt, das man wohl am besten als eine Mischung aus Dr. Jekyll & Mr. Hyde, Portal und Cube bezeichnen könnte: Spieler lösen Aufgaben in der Jekyll Corporation, die einer völlig neuen Droge auf der Spur sind. Doch zu dem Zeitpunkt, als man meint, man hätte das Geheimnis dahinter gelüftet, beginnen sich die Räume scheinbar plötzlich zu verändern.

Der Trailer im Kickstarter-Projekt gibt einen Eindruck von der Idee. Innerhalb von 12 Tagen müssen 50.000 Pfund in den Topf kommen, damit die Macher mit ihrer Idee fortfahren können.

Benutzer-Kommentare

Also bei mir persönlich ist Fort Boyard nicht gefloppt, weil ich das als Achtjähriger (oder so) ganz großartig fand. ) Mir fallen spontan keine guten anderen Vergleiche ein.
DasJan
  • 06.07.15    
  • 01:54   

Also bei mir persönlich ist Fort Boyard nicht gefloppt, weil ich das als Achtjähriger (oder so) ganz großartig fand. ) Mir fallen spontan keine guten anderen Vergleiche ein.

 
Gab es denn vergleichbare Shows aus Deutschland ausser Fort Boyard (das ja hier ziemlich floppte) die da passen würden? Cluedo war auch eher so ne Krimi-Dinner geschichte und so richtig mit Location und Rätseln (und weniger sportlichen Fähigkeiten) fällt mir da für hierzulande nicht so viel ein.

Crystal Maze könnte natürlich ne spannende Sache und ein Referenzfall in dem Bereich werden... bin gespannt, was da passiert.
basti007
  • 06.07.15    
  • 01:38   

Gab es denn vergleichbare Shows aus Deutschland ausser Fort Boyard (das ja hier ziemlich floppte) die da passen würden? Cluedo war auch eher so ne Krimi-Dinner geschichte und so richtig mit Location und Rätseln (und weniger sportlichen Fähigkeiten) fällt mir da für hierzulande nicht so viel ein.

Crystal Maze könnte natürlich ne spannende Sache und ein Referenzfall in dem Bereich werden... bin gespannt, was da passiert.

 
The Crystal Maze (ebenfalls London) steht gerade bei 640.000 Pfund, und das bei Indiegogo (https://www.indiegogo.com/projects/the-crystal-maze-a-live-immersive-experience). Das ist aber hier ein England eine bekannte Lizenz, weil es in den 90ern eine populäre TV-Show war. Einige kennen vielleicht noch Fort Boyard, das war ähnlich. Bei den Live Games ist es also anscheinend ähnlich wie bei den Spielen: Mit Lizenz geht da was, ohne nicht viel. Schade, finde Hyde nämlich sehr spannend.
DasJan
  • 06.07.15    
  • 00:27   

The Crystal Maze (ebenfalls London) steht gerade bei 640.000 Pfund, und das bei Indiegogo (https://www.indiegogo.com/projects/the-crystal-maze-a-live-immersive-experience). Das ist aber hier ein England eine bekannte Lizenz, weil es in den 90ern eine populäre TV-Show war. Einige kennen vielleicht noch Fort Boyard, das war ähnlich. Bei den Live Games ist es also anscheinend ähnlich wie bei den Spielen: Mit Lizenz geht da was, ohne nicht viel. Schade, finde Hyde nämlich sehr spannend.

 
Für mich genauso. Das ist wohl auch der Hauptgrund, warum solche sehr lokalen Sachen für Crowdfunding IMHO keinen Sinn machen. Spannend ist es natürlich dennoch. :)
basti007
  • 05.07.15    
  • 22:44   

Für mich genauso. Das ist wohl auch der Hauptgrund, warum solche sehr lokalen Sachen für Crowdfunding IMHO keinen Sinn machen. Spannend ist es natürlich dennoch. :)

 
Nett.
Aber was unterstützen, was lokal in London entsteht ist für mich nur bedingt sinnvoll.
k0SH
  • 05.07.15    
  • 22:39   

Nett.
Aber was unterstützen, was lokal in London entsteht ist für mich nur bedingt sinnvoll.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.